Vorderachse blockiert bei vollem Einschlag

Diskutiere Vorderachse blockiert bei vollem Einschlag im Grand Cherokee WJ, WG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Du meinst also in dem öl was ich kefauft habe ist zu wenig LS drin?

Jonas Jakob

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.10.2019
Beiträge
12
Danke
1
Ja; so wie viele andere auch..
Das Forum ist voll mit solchen Treads, der grundseremont dazu ist, dass bei den vorgemischten Ölen der /die Menge des LS nicht ausreichend ist.

Aber wir können uns ganz einfach Klarheit verschaffen ob du Sperren hast oder nicht..

Nimm den Dicken auf die Hebebühne und Dreh an einem Rad.
Kurze Zeit später sollten sich alle anderen Räder auch mitdrehen.

Einfacher geht es nicht.
Du meinst also in dem öl was ich kefauft habe ist zu wenig LS drin?
 
wjrobby

wjrobby

Member
Mitglied seit
19.07.2015
Beiträge
2.484
Danke
1.155
Standort
Sulzemoos
Wenn du Sperren hast - was ich wirklich glaube - dann ja.

Aber mach doch mal den Versuch mit der Bühne; dann wir es sofort klar.
 

Granny59

Member
Mitglied seit
07.02.2016
Beiträge
121
Danke
182
Standort
D-NDS
...und danach läßt Du Deinen Helfer ein Rad festhalten und selber drehst zügig das andere.
Nach ca. 1-1,5 Umdrehungen müssen die Lamellen, sofern sie noch nicht fritte sind, greifen und es lässt sich kaum/nicht mehr drehen.
Die Angelegenheit mit den in manchen Achsölen enthaltenen FMs und dass es mittelfristig die Lamellen möglicherweise zerlegt, liegt regelmäßig daran, dass die Lamellen eine bestimmte Art der FMs brauchen. Die Beläge sind, vereinfacht ausgedrückt, verschieden. Jede Lamellensorte braucht sein eigenes Zeug. Bei unseren WJ/WG (beim Diesel bin ich mir unsicher) eben das Mopar FM, ich hols mir von ATO24, ist ne schnelle und zuverlässige Quelle.
Mir (damals als DANA-Achsen-Nubi) ist das damals passiert: Achsöle wechseln lassen (FM beigestellt), wie man es halt nach Neuerwerb macht. Danach hats auch in den Kurven gerumpelt. (Verunsicherung total). Dann: bei ner vorfahrtwechnehm-tuppesbedingten Vollbremsung kamen die 3 Fläschchen unter dem Beifahrersitz hervorgerollt. Noch Fragen?
Und jetzt ganz offen: es würd mich nicht wundern, wenn aus Deinem VTG nicht das sachgerechte Öl rauskommt. Bei mir war ATF+4 drin. GGf ist bei Dir die Kombi aus Achs- und VTG-Ölmurks dia Ursache für alles.... Aber da häng ich mich so weit aus dem Fenster...
Prüf das genau (Vergleich es aus beiden Aggregaten) und beschaff das wirklich richtige.
Und ein Achsölwechsel mehr (der Lamellenabrieb, sofern vorhanden, muss da raus) ist billiger als ne Revision, das darfst mir gern glauben...
Gruß Micha
 
  • Like
Reaktionen: Mik

Jonas Jakob

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.10.2019
Beiträge
12
Danke
1
Ich haatte das auch schon angedeutet, aber wurde auch überlesen...;)
Ist dieses öl das richtige fürs vtg?
 

AldiJeep

Member
Mitglied seit
18.07.2011
Beiträge
874
Danke
108
Standort
Hückelhoven
Knapp 1,8L gehen rein, also 2 Flaschen besorgen.
Gruss Guido
 
Mik

Mik

Co-Admin a.D.
Mitglied seit
07.11.2012
Beiträge
2.527
Danke
2.799
Standort
Bad Vilbel
Fahrzeug
Jeep GC WG 2.7 CRD
Final Edition Bj. 12/2004
Kleiner Tipp am Rande:
beim VTG Ölwechsel ERST die Einfüllschraube lösen / öffnen und dann die Ablass-Schraube - sonst kann es passieren, dass du das VTG entleerst und kein frisches Öl rein bekommst.
Du wärst nicht der erste...

Mik
 

gichi

Member
Mitglied seit
10.11.2018
Beiträge
18
Danke
0
Standort
Bautzen
Hallo! Habe das selbe Problem. Wo kannich am besten den mopar fm kaufen? Noch `ne Frage: wie erkenne ich, ob ich Akabono oder Teves Bremsen habe? Am Bremssattel konnte ich nichts erkennen. Habe einen WJ Bj. 2001 4,7 l. Danke und Gruß Veit
 
Det65

Det65

Jetzt erst recht
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
8.593
Danke
2.453
Standort
46519 Alpen
Hallo! Habe das selbe Problem. Wo kannich am besten den mopar fm kaufen? Noch `ne Frage: wie erkenne ich, ob ich Akabono oder Teves Bremsen habe? Am Bremssattel konnte ich nichts erkennen. Habe einen WJ Bj. 2001 4,7 l. Danke und Gruß Veit
Die Bremse erkennst du an der Federspange am Sattel, einfacher ausgedrückt, wenn du durch die Felge auf den Sattel schaust siehst du einen, ich sag mal, gebogenen Draht?? Wenn ja dann hast du Teves verbaut und wenn nicht Akebono!
 

gichi

Member
Mitglied seit
10.11.2018
Beiträge
18
Danke
0
Standort
Bautzen
Danke Männer! Öl und fm sind bestellt, Bremsen schaue ich dann gleich noch mal. Gruß Veit
 
Gerd

Gerd

Member
Mitglied seit
22.12.2006
Beiträge
1.406
Danke
446
Standort
Marburg
habe das Gefühl hier ist jemand völlig beratungsresistent
alle Tipps werden einfach überlesen .
 

kkk26

Member
Mitglied seit
28.03.2017
Beiträge
952
Danke
286
Standort
Austria
Kleiner Tipp am Rande:
beim VTG Ölwechsel ERST die Einfüllschraube lösen / öffnen und dann die Ablass-Schraube - sonst kann es passieren, dass du das VTG entleerst und kein frisches Öl rein bekommst.
Du wärst nicht der erste...

Mik
Kannst du das näher erklären?
 
CarstenM

CarstenM

Z wie Tsunami
Mitglied seit
20.03.2019
Beiträge
418
Danke
200
Standort
Dinslaken
Kannst du das näher erklären?
Da gibt es nicht viel zu erklären.

Aber wenn Du die Einfüllschraube nicht aufbekommst, kannst Du hinterher nichts mehr einfüllen, es sei denn Du wiederlegst Herrn Newton.
Und mit "trockenem" VTG ist eine Bewegung auf eigener Achse etwas suboptimal.

Daher erst die Schraube auf, dann das Öl ablassen. Ausserdem kann das Öl besser ablaufen weil von oben Luft nachströmen kann.
 
raik

raik

Rostphobiker
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
2.136
Danke
1.260
Standort
Bad Tölz
Fahrzeug
ZG 5.9
TJ 4.0
Es passiert hin und wieder, dass sich die Einfüllschraube nicht öffnen läßt. Hat man dann das Öl schon abgelassen, muss das Auto stehenbleiben, bis man eine Lösung für die festsitzende Einfüllschraube gefunden hat. Ohne Öl im Vertreilergetriebe rumfahren ist keine so tolle Idee. Außer natürlich man legt das Auto aufs Dach und füllt über die Ablassschraube ein. Versucht man sich zuerst an der Einfüllschraube und stellt fest, dass man die nicht aufbekommt, kann man nach Lösungsansätzen suchen während man das Fahrzeug noch benutzen kann.
 
Mik

Mik

Co-Admin a.D.
Mitglied seit
07.11.2012
Beiträge
2.527
Danke
2.799
Standort
Bad Vilbel
Fahrzeug
Jeep GC WG 2.7 CRD
Final Edition Bj. 12/2004
Danke Jungs, dass ihr mir das Tippen erspart habt..! :coolman:
 
Thema:

Vorderachse blockiert bei vollem Einschlag

Werbepartner

Oben