Verteilergetriebe macht Probleme

Diskutiere Verteilergetriebe macht Probleme im Cherokee XJ, MJ Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; Hallo Forums Gemeinde, Hoffe auf eine lösende Hilfestellung,danke vorab dafür. Mein Xj 4.0 188tkm 5 Zoll ,31,5 MT ,Übersetzung 4,54 macht Problem...

JeepGrandCherokke140

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.10.2017
Beiträge
48
Danke
0
Hallo Forums Gemeinde,
Hoffe auf eine lösende Hilfestellung,danke vorab dafür.
Mein Xj 4.0 188tkm 5 Zoll ,31,5 MT ,Übersetzung 4,54 macht Problem beim Allad
Er fährt sich ziemlich ruckig und unsanft,ich höre manchmal auch mahlende,klappernde quitdchende Geräusche .Bei 2wd ist das Problem nicht vorhanden.Ursache ist auf jeden Fall was am Vtg !!
Oft springt der 4wd auch nicht rein und ich muss mehrmals zurück umschalten ,damit es klappt.

Ist das Vtg komplett hin,oder könnte es am alten oder vllt zu wenig Öl liegen?Oder Dreck und Späne die vom Offroad fahren im Vtg drin sind?
Zudem zieht der Jeep stark nach links in 4wd,ist das auch ein Indiz dafür?
Seid ich die 100Prozentige Sperre vorne eingebaut habe vorne ,leider eine selbstsperrende ,keine mit Kompressorzuschaltung, ist der 4wd Lauf auf der Strasse unrunder.Ist dieses Indiz ebenfalls was mit dem Vtg zsm hängen könnte oder ein separates Phänomen was aufgrund der Bauweise in der Sperre liegt?
Fahrweise ist allg.vorausschauend behutsam.

Ich danke vielmals für Antworten!!
Liebe Grüsse Alex
 
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
18.971
Danke
1.928
Standort
16321 Bernau b.Berlin
Ich würde da zunächst mal die vordere Kardanwelle ausbauen und ohne fahren - könnte mir vorstellen daß das Doppelkreuzgelenk incl. dem Nadellager hinüber sind.
Du fragst ob Dreck und Späne vom OR drin sind......im Normalfall nicht, aber das sicherste wäre wenn Du das selbst mal checkst. Von uns kann aus der Ferne keiner in dein VTG schauen. Ohne Öl möchte das VTG auch nicht leben, auch nicht mit zu wenig - also wäre es sinnvoll zunächst mal den Zustand zu kontrollieren bevor man nach möglichen Gründen fragt.
EIGENTLICH sollte sich durch die Lunchbox in der VA nicht viel am Lauf ändern - es sei denn die kuppelt nicht aus....

Was meinst Du mit " Oft springt der 4wd auch nicht rein...."? Du kannst den Hebel nicht hinter ziehen?
 
Bodo XJ

Bodo XJ

Überzeugungstäter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
10.402
Danke
3.190
Standort
86732
Fahrzeug
JEEP - was sonst?
@Alex
Sorry - erst einmal ganz allgemein - irgendwie klingt Dein XJ nach mehreren Baustellen.
So grundsätzlich gilt mal das Posting von catmanjag

:idea1:
Unabhängig davon mal eine Frage - wie soll denn das Projekt-Ende ausschauen?
Mir fehlt gerade die Vision, absolut. Ich will es nur verstehen :angel:

Du hast einen XJ mit 5"-FW, Ratio-4,54, 31er und einer 100%-Auto-Sperre an der VA :confused:
Das sollten dann mindestens 33er Räder drauf oder eher 35er - ist das noch der Plan?
Eine 100%-Auto-Sperre an der VA ... kann man fahren ... :unsure:
Wirklich glücklich wurde damit wahrscheinlich keiner, wenn man ehrlich ist.
Bei Asphalt verbietet es sich ein 4x4-Modus von alleine.
Ganz seriös - evtl. sollte man über eine 'verstärkte' VA nachdenken :coolman:
Aus der Ferne erwarte ich hier einiges an Zerstörungspotential.
Ich will Dir Dein Projekt nicht madig machen, nur auf gewisse Folgerisiken hinweisen.

Bei mir stehen derzeit 3 Jeep-Baustellen, 3 andere Projekte fahren - 2 davon als DailyDriver.
Haltbare, einsatzfähige Jeep-Projekte brauchen Zeit ... mit schnell 'Hinschrauben' bzw. nicht
zu Ende gedachten Mods besteht schnell das Risiko eine nie endenden wollenden Baustelle.
Meine Zeilen klingen ziemlich 'altklug', nur 2 Jahrzehnte Jeep hinterlassen Spuren.
 

JeepGrandCherokke140

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.10.2017
Beiträge
48
Danke
0
Hallo Leute,entschuldigt die verspätete Antwort ,hatte eine grosse Op.
Bodo ,versuche mich kurz zu fassen,die Übersetzung wurde nur geändert aufgrund der Sperren da die vordere Sperre nicht passte mit der originalen Verzahnung ,daher 4,54.
Der hohe Lift kam nach der Zeit,ich lag mehrmals knapp auf deshalb von 3.5 auf 5 Zoll ca.
Habe mal Öl gewechselt das Problem ist nachwievor.In 4wd lenkt gegen nach links ( in 2wd nicht)
Und in Kurven bremst das Rad vorne(Konnte ich beim rangieren auf dem Schotter erkennen.
Das sind doch alles Zeichen das die Sperre gesperrt ist oder?Das sollte die automatisch doch nur tuhen im Gelände wenn das Rad nach Mind 3 Umdrehung vorne kein Dreh Moment aufbaut?
Läuft nicht harmonisch.
Nicht fahrbar wirklich.Hinten hab ich eine Sperrbare per Knopfdruck,die läuft super und ist ein Segen.
Ich hoffe das wie das Programm lösen können.
Oftmals in den Werkstätten haben auch nicht immer den passenden Rat,ausser finanziell immer horrend teure Rechnungen für herum experimentieren einzunehmen.

Lieben Gruss
 

JeepGrandCherokke140

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.10.2017
Beiträge
48
Danke
0
@Bodo 1 noch verstehe ich deinen Post so das der Wagen,nach all den doch teuren Umbauten im 4x4 nicht mehr sicher fahrbar gemacht werden kann für Asphalt?Wäre etwas schade ,gerade im Regen bei Kurven oder im Schnee Fand ich einen 4x4 (offen) immer sicherer zu fahren als 2wd.
Würdest du ,ein reiner Gedankengang die Sperre vorne austauschen gegen eine per Kompressor geschaltet wie hinten?
Danke LG Alex
 

JeepGrandCherokke140

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.10.2017
Beiträge
48
Danke
0
Vergass noch das ich seit dem VTG Ölwechsel (dexxron 3) beim schalten im Stand bspweise von N auf D sehr laut ruckvoll ist,alles andere als harmonich,im reinen Fahrmodus in 2wd wie gesagt alles in Ordnung und gut.Danke für jeden Tipp:)
 
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
18.971
Danke
1.928
Standort
16321 Bernau b.Berlin
Grundsatzfrage wäre hier: WAS hast Du da vorn verbaut?

Da Du ein Problem mit dem Carrier Break hattest wird es wohl keine Lunchbox sein, bleiben also (eigentlich) eine Detroit oder eine TT. Deine Beschreibung liest sich aber wie eine Vari/HydraLock......

Wenn Du Kraft durch die Kardanwelle auf das Diff überträgst wird die Sperre in der Kurve zumachen; die unterschiedlichen Abrollumfänge entsprechen der gleichen Symptomatik wie ein Gripverlust an einem Rad.

Hast Du nun schon mal die vordere Kardanwelle ausgebaut?
 

JeepGrandCherokke140

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.10.2017
Beiträge
48
Danke
0
Catmanjag,vorne ist ein Yukon Grizzly-Locker verbaut 100 %Auto. Sperre von asp Eberle, die Welle wurde noch nicht abgebaut vorne das wird umgehend geprüft ungenauer zu beurteilen.
Es wurde auch ein Slipe Yoke verbaut ,noch als Randnotiz zum Lift .
Was ist deineVermutung ,ein *Defekt oder Fehleinstellung*?
Das merkwürdige ist das ich 2x vorn hab einstellen lassen damals beim Einbau und gutes Geld bezahlt.Die Probleme waren damals noch nicht (1Jahr) vorhanden aber ich fahr sehr wenig.
5t km anno
Mfg
 

JeepGrandCherokke140

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.10.2017
Beiträge
48
Danke
0
Habe nochmals mit einer Werkstatt Tel. Fürs Protokoll meinten die das die quasi immer zu ist sprich gesperrt und ab einem gewissen Drehmoment aufgeht /Grip im Gelände wieder da ist/ von der Bauweise,dennoch ist es nicht erklärbar mir wieso es A stark nach links zieht und sich schwer gängig fährt in Kurven auf der Strasse ,klar bei gesperrter Weise.Aber die Probleme waren noch dem Einbau nicht soo stark hoffe man kriegt es gelindert die Werkstatt ist ratlos,ein teuree Spass
 
Dave1989

Dave1989

Prinzessin Lada
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
5.381
Danke
6.392
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited Automatik
Ist es denn ein 231 oder 242?

Und im Schubbetrieb sollte der definitiv auf machen. Unter Last macht der wahrscheinlich zu. Deswegen baut man vorne auch eher eine torsen oder eine manuelle ein...
 

JeepGrandCherokke140

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.10.2017
Beiträge
48
Danke
0
Hi Dave,ob 231 oder 242 weiss ich leider nicht exakt,kann man das nachlesen?Wenn es einigermassen harmonisch läuft wäre ich vorne zufrieden,sprich fahren auf apshalt wieder möglich
 
Bodo XJ

Bodo XJ

Überzeugungstäter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
10.402
Danke
3.190
Standort
86732
Fahrzeug
JEEP - was sonst?
... Mein Xj 4.0 188tkm 5 Zoll ,31,5 MT ,Übersetzung 4,54 [JEEP-Modell-Jahr und Art des VTG ???]
macht Problem beim Allrad
Er fährt sich ziemlich ruckig und unsanft,ich höre manchmal auch mahlende, klappernde quitdchende
Geräusche. Bei 2WD ist das Problem nicht vorhanden. Ursache ist auf jeden Fall was am VTG !!
Oft springt der 4WD auch nicht rein und ich muss mehrmals zurück umschalten, damit es klappt.

Ist das VTG komplett hin, oder könnte es am alten oder vllt zu wenig Öl liegen?
Oder Dreck und Späne die vom Offroad fahren im VTG drin sind?
Zudem zieht der Jeep stark nach links in 4WD,ist das auch ein Indiz dafür?
Seid ich die 100Prozentige Sperre vorne eingebaut habe vorne, leider eine selbstsperrende, keine mit Kompressorzuschaltung, ist der 4wd Lauf auf der Strasse unrunder. Ist dieses Indiz ebenfalls, was mit dem
VTG zsm hängen könnte oder ein separates Phänomen was aufgrund der Bauweise in der Sperre liegt?
Fahrweise ist allg.vorausschauend behutsam.
...
Hi Alex,
aus der Ferne und ohne technische Umsetzung - dieses Jeep-Projekt wurde nicht seriös aufgesetzt.
Um etwas Brauchbares antworten zu können, muss man mehr über diesen Jeep wissen.
JEEP Cherokee 4.0 | ATG ??? | VTG-Art. | 5"-FW | 31er | Achse 4,56 | VA: 100%-Autosperre | ....
- - -
Zum VTG-Typ:
Welche Schaltstufen sind möglich - daraus kann man den Typ ablesen.
....
 
Bodo XJ

Bodo XJ

Überzeugungstäter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
10.402
Danke
3.190
Standort
86732
Fahrzeug
JEEP - was sonst?
Völlig unabhängig von Deinem Modell:

Wenn man an der VA eine 100%-auto-Sperre einbaut, dann hat man an den Rädern der VA keinen Ausgleich
der Drehzahl mehr, sobald Richtung VA auf der Kardanwelle nur ein bisschen Druck ankommt.
Das bedeutet, dass der Jeep auf Asphalt immer geradeaus fahren will, egal was das Lenkrad kommuniziert.
Auf Asphalt kann nicht mal der Untergrund nachgeben - das muss zwangsweise gerade aus gehen!
Selten solchen Unsinn vernommen für ein Fahrzeug, das onRoad noch 4x4 gehen soll.
Das ist nämlich eigentlich damit ausgeschlossen.
 
Bodo XJ

Bodo XJ

Überzeugungstäter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
10.402
Danke
3.190
Standort
86732
Fahrzeug
JEEP - was sonst?
... ich habe auch einen gekannt, der eine Detroit an der VA und der HA hatte.
Damit kann man nur noch auf unbefestigtem Untergrund in einen 4x4-Modus gehen.
Er fand das Fahrverhalten klasse, die perfekte Lösung.
Ich fand es eher bescheiden, weil damit der Jeep auch im Gelände nicht präzise gegangen ist.
Natürlich im bodenlosen Modder ... aber für solche Gelegenheiten gibt es speziell Schaltsperren.
Nur mein Bekannter war die lokal anerkannte OffRoad-Größe ...
... ich verstehe davon nichts, hat er mir erklärt.

Es gibt mechanische Gesetzmäßigkeiten, die einfach unumstößlich gelten.
Dazu gehört, dass 3x Sperre zu ... nur im absoluten Modder einen Sinn ergibt.

Sorry :coolman:
 

JeepGrandCherokke140

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.10.2017
Beiträge
48
Danke
0
Moin Bodo ,dank für deinen Input.
Zum Punkt VTG,hab Stufe 3 und 12 (für Anhänger?) LowG ,2wd, 4wd Part und Fulltime.Welches Modell ist es?
Zum Punkt seriöse Aufbauweise,im Prinzip ist ja das eigentlich Problem die VA mit der Sperre,denk ich mal? ,kann man das VTG somit auf "Defekt " ausschliessen?Wollte ,bin mal am Berg auf einer unebenden Strecke im Winkelmann hängen geblieben umrüsten gleich wie beim G Modell .Da mein Know How damals nicht so ausgeprägt war hab ich die falsche Sperre gekauft u einbauen lassen inkl Übersetzung Änderung (andere Verzahnung).Ich bin damals ausgegangen das die Sperre so *intelligent* ist und nebst reinem Offroad Einsatz auch auf Asphalt fahrbar da eben nicht geperrt ist,mich eines besseren belehrt.Wichtig wäre vllt nur ob es möglich ist ,am Anfang war es ja noch fahrbar ,man da einstellen könnte das es A) nicht so krank nach links zieht in 4wd,wo immer das herkommt ursächlich und B) eben in langsamen Kurven ,bspweise Wenden auf dem Parkplatz nicht so quitscht u bremst.Kann die Sperre nicht erkennen wo Drehmoment wegfällt,bsp im Gelände in der Luft und da zumachen und auf der Strasse eben offenbleibt da Antrieb stetz vorhanden und für den notwendigen Drehzahlausgleich sorgt?Jeep ist nicht daily driver weil der sich schwammig wie ein Traktor -Boot fährt aber bissl einstellen mal für ne länger Strecke wäre toll als Endziel aus dieser Katastrophalen Einstellung.Der Kostenfaktor Spielt auch ne kleine Rolle bestimmt schon für alles über 10k bezahlt,das meiste ging an die Werkstatt zum *justieren* (für dieses Sperre Thema mit Umbau )Und ist immer noch gefühlt *schrottig* ,das ich einfach auch mal da Zu machen würde.Dank für Input an Tipps!Lg
 
Zuletzt bearbeitet:

JeepGrandCherokke140

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.10.2017
Beiträge
48
Danke
0
Ist kein AustauschGetriebe und vorm Umbau gab's kein Probleme.1 Frage noch ist es normal das man zum Schalten bsp von 2 es auf 4wd immer etwas fahren muss paar Meter?Viel mir auch auf das es im Stand nicht klappte bei mir erst nach ein paar Metern rollen.
 
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
18.971
Danke
1.928
Standort
16321 Bernau b.Berlin
Kannst Du vor dem Abschicken deine Texte mal Korrektur lesen und ein Paar Satzzeichen und Absätze einbauen? Da verliert man echt die Lust zu lesen......davon sich Gedanken um das Problem zu machen ganz zu schweigen.

Wie Bodo schon sagte, sobald Druck von der Kardanwelle kommt macht die Sperre zu und dann fährt er sich auf festem Untergrund eben bescheiden. Ich weiß auch echt nicht was es da einzustellen gäbe.....

Und ja, die Rückstellung der Schaltklauen im VTG erfolgt über Federdruck, das geschieht erst wenn vorderer und hinterer VTG-Ausgang nicht gegeneinander verspannt sind.
 

Elvislebt

Member
Mitglied seit
25.09.2011
Beiträge
1.066
Danke
484
Hat Dir die Werkstatt nicht mitgeteilt, daß Du damit "Strasse" vergessen kannst? Ich kenne zwei gute Werkstätten. In beiden hätte man mich gefragt, was ich vorhabe.
 

JeepGrandCherokke140

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.10.2017
Beiträge
48
Danke
0
Danke für Info,die Werkstatt hat eingebaut ,naja der Verdient geht wohl vor Beratung.
Muss man eben mit leben.
Fand es nur komisch das er stark nach links zieht das war am Anfang nicht so.
Irgendwann kommt dann wohl ne manuelle zuschaltbare rein.
Lg
 
Thema:

Verteilergetriebe macht Probleme

Verteilergetriebe macht Probleme - Ähnliche Themen

  • Verteilergetriebe problem

    Verteilergetriebe problem: Hallo Leute. Hab ein großes Problem mit meinem GC. Seit ca 3 Wochen bekomme ich beim Starten die Meldung " Luftfederung warten" und die ESP Lampe...
  • SRT8 Verteilergetriebe macht geräusche

    SRT8 Verteilergetriebe macht geräusche: Hallo Zusammen, ich brauche mal eure Expertise.  Gestern auf der Autobahn beschleunige ich von ca. 180 auf 200 und plötzlich ein Rubeln/vibrieren...
  • Verteilergetriebe macht Mucken

    Verteilergetriebe macht Mucken: Hallo zusammen,   es geht um einen XJ 4,0 Limited Bj. 97 mit einen 242 Verteilergetriebe. Dieses macht rauschende bis mahlende Geräusche beim...
  • Verteilergetriebe macht Geräusch in 4 Hi

    Verteilergetriebe macht Geräusch in 4 Hi: Hey Leute,   pünktlich zum Wintereinbruch meldet sich mein VTG unschön zu Wort. Es geht um das NP 231 (mit SYE) in meinem 94er.   Das Problem ist...
  • verteilergetriebe GC wj macht komische geräusche

    verteilergetriebe GC wj macht komische geräusche: Hallo an alle erfahrenen Grand cherokee WJ Schrauber. hab ein Problem mit meinem Verteilergetriebe!!!!! Beim schalten von 4hi auf 4lo...
  • Ähnliche Themen

    • Verteilergetriebe problem

      Verteilergetriebe problem: Hallo Leute. Hab ein großes Problem mit meinem GC. Seit ca 3 Wochen bekomme ich beim Starten die Meldung " Luftfederung warten" und die ESP Lampe...
    • SRT8 Verteilergetriebe macht geräusche

      SRT8 Verteilergetriebe macht geräusche: Hallo Zusammen, ich brauche mal eure Expertise.  Gestern auf der Autobahn beschleunige ich von ca. 180 auf 200 und plötzlich ein Rubeln/vibrieren...
    • Verteilergetriebe macht Mucken

      Verteilergetriebe macht Mucken: Hallo zusammen,   es geht um einen XJ 4,0 Limited Bj. 97 mit einen 242 Verteilergetriebe. Dieses macht rauschende bis mahlende Geräusche beim...
    • Verteilergetriebe macht Geräusch in 4 Hi

      Verteilergetriebe macht Geräusch in 4 Hi: Hey Leute,   pünktlich zum Wintereinbruch meldet sich mein VTG unschön zu Wort. Es geht um das NP 231 (mit SYE) in meinem 94er.   Das Problem ist...
    • verteilergetriebe GC wj macht komische geräusche

      verteilergetriebe GC wj macht komische geräusche: Hallo an alle erfahrenen Grand cherokee WJ Schrauber. hab ein Problem mit meinem Verteilergetriebe!!!!! Beim schalten von 4hi auf 4lo...
    Oben