Verteilergetriebe Dana 20 Ausbau - Welle geht nicht aus dem Schaltgetriebe

Diskutiere Verteilergetriebe Dana 20 Ausbau - Welle geht nicht aus dem Schaltgetriebe im Pre-AMC Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; Hallo Forum, ich bräuchte mal wieder Rat. Meine beiden Getriebe (T90 und Dana20) sind am tropfen und Ziel ist, neue Dichtungen und Simmerringe...

MichelM

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.06.2015
Beiträge
24
Danke
2
Hallo Forum, ich bräuchte mal wieder Rat.

Meine beiden Getriebe (T90 und Dana20) sind am tropfen und Ziel ist, neue Dichtungen und Simmerringe einzubauen.
Es scheitert aber bereits beim Ausbau des Verteilergetriebes....
Kardanwellen sind raus, Handbremse, Kupplung und Tachowelle sind ab, die 5 Verbindungsschrauben zum Schaltgetriebe sind raus, die Getriebehalterungsschraube (Beifahrerseite) ist raus und der Schalthebel ist ab.
Jetzt kann ich das Dana ca. 4 cm nach hinten schieben, so dass ich die Welle sehe. Aber dann ist Schluss. Die Welle will nicht komplett raus, die hakt irgendwo.
Ich habe das Verteilergetriebe mit einem Spanngurt gesichert, insofern hängt es quasi "frei", aber leichtes Rüpeln und Wackeln am Getriebe bringt nichts, beim Drehen an den Kardanaufnahmen dreht sich die Welle mit, geht aber nicht ab.
Hat jemand einen Tip für mich ?
Danke schonmal.
Gruß
Michel
 

Anhänge

Clonecommandercody

Clonecommandercody

Member
Mitglied seit
21.01.2018
Beiträge
1.509
Danke
1.399
Standort
Paderborn
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe (lange her), dann dient der Gehäuseeingang der D20 als Lagersitz für das Lager der Ausgangswelle des T90. Die Innereien des Getriebes ragen in das VTG hinein.

Du musst das hintere Gehäuseteil von der D20 abnehmen, dort sitzt irgendwo eine schwer zugängliche Kronenmutter mit Splint auf der Eingangswelle, die muß ab, evtl. auch alles was auf der Welle sitzt, um das zu trennen.
Vorher oben am T90 die Abdeckung entfernen, und das (Nadel-) Stützlager mit einem Draht gegen Herausziehen nach hinten sichern. Erst danach die Gehäuseschrauben lösen.
Der Rat kommt wahrscheinlich zu spät.
Evtl. Ist das jetzt schon auseinandergefallen und macht zusätzliche Arbeit am T90.
 
multigerd

multigerd

Member
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
1.309
Danke
768
Standort
D-31234
Ist schon super, dass überhaupt noch jemand mit solchem Wissen dienen kann.
 
Clonecommandercody

Clonecommandercody

Member
Mitglied seit
21.01.2018
Beiträge
1.509
Danke
1.399
Standort
Paderborn
Hallo,
also ich hab zwar kein T90 vorne dran sondern ein T18 aber bei mir lässt sich das Dana 20 abziehen.

Gruss Peter
Dann hast du das verbesserte Modell mit der großen Bohrung. Da kann der mainshaft drinbleiben weil die gears da durchpassen.
 

MichelM

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.06.2015
Beiträge
24
Danke
2
Erstmal Danke für die Antworten.
Mit etwas Glück passt das T90 noch, ich habe das Ganze wieder zusammengeschoben und komplett als Einheit ausgebaut.
Kannst Du mir mal bittte auf meinem Bild markieren, wo ich das Lager sichern soll ?
Das mit dem Deckel werde ich morgen mal angehen, aber erst, nachdem ich die schätzungsweise 5kg Schmodder der letzten
Jahrzehnte entfernt habe ;-)
Gruß
Michel
 

Anhänge

AvD

AvD

Member
Mitglied seit
15.08.2017
Beiträge
60
Danke
44
Leg den 1.gang ein,Dreh vom Deckel zwei Schrauben in die vorderen Löcher und nimm einen Draht hintem Zahnrad um die Welle und um die Schrauben und zie es durch verdrehen der drahtlosen straff. So bleibt da t90 zusammen.
 

73cj5258

Member
Mitglied seit
21.01.2018
Beiträge
256
Danke
49
Standort
79777
Du hast da ein Dana 18 VG
Das 20er kam ab 1972 und hat den Ausgang für die KW mittig ohne Handbremstrommel.
Es gibt big und small hole D18 wie bereits erwähnt.
Je nachdem kann es ausgebaut werden (wenn nur das VG ab soll mit Schalthebel drin wegen dem auseinander fallen) oder es muss der Blechdeckel abgebaut und die Mutter gelöst werden.
Schau mal novak-adapt und advanceadapters unter knowledge da gibt's viele gute Infos
 

MichelM

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.06.2015
Beiträge
24
Danke
2
AvD, Du hattest natürlich recht ... mein Optimismus war verfrüht, die Rollenlager liegen unten in T90 :-(
Na gut, dann eben noch ein wenig Fleißarbeit - ich habe mir einen overhaul kit bestellt, dann mach ich das eben auch noch neu.
Ich nehme an, das Beste ist, die neuen Rollen mit Fett vor dem Zusammenschieben anzukleben, oder ?
Zusatzfrage: Wenn schon mal das Getriebe ab ist, will ich auch gleich die Kupplung wechseln. Spricht irgendwas dagegen, den vorderen Teil der Getriebewelle auszubauen und als Zentrierwerkzeug zu benutzen ?
BG
Michel
 

73cj5258

Member
Mitglied seit
21.01.2018
Beiträge
256
Danke
49
Standort
79777
Bei dem einkleben mit Fett ist es wichtig dass du eines verwendest wo sich im Getriebeöl auflöst. Vaseline funktioniert ganz gut.
Evtl. kann eine etwas längere Dummywelle für das montieren der unteren Welle hilfreich sein. Auf jeden Fall im Handbuch schauen wie das alles richtig zusammen gehört. Je nachdem wer da schon dran gearbeitet hat kann es sein dass ein paar Teile nicht an Bord sind...
 
multigerd

multigerd

Member
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
1.309
Danke
768
Standort
D-31234
Mir ist es, wenn ich keinen passenden Dorn hatte, eigentlich immer gelungen, die Kupplungsscheibe per Auge zu zentrieren. Wichtig ist der gerade Blick in die Verzahnung/ Führungslager.
 

MichelM

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.06.2015
Beiträge
24
Danke
2
So, das Ganze ist wieder zusammen und eingebaut, danke für Eure Tips. 73cj5258 , Du hattest natürlich mehrfach recht: " Je nachdem wer da schon dran gearbeitet hat kann es sein dass ein paar Teile nicht an Bord sind... " ... es fehlten z.B. die Dichtungen an der Eingangswelle, Jetzt weiß ich auch, warum das Teil immer getropft hat. Habe jetzt die verbesserte Führung mit dem Simmerring eingebaut und hoffe, dass jetzt Ruhe ist. Dafür hatten die Vollprofis die Getriebeglocke mit Dirko am Getriebe festgeklebt und abgedichtet ......
Na egal, jetzt Jeept er wieder ... und bis jetzt auch ohne Kleckern.
Grüße
Michel
 
Thema:

Verteilergetriebe Dana 20 Ausbau - Welle geht nicht aus dem Schaltgetriebe

Verteilergetriebe Dana 20 Ausbau - Welle geht nicht aus dem Schaltgetriebe - Ähnliche Themen

  • Stellmotor Verteilergetriebe-neu oder überholen lassen

    Stellmotor Verteilergetriebe-neu oder überholen lassen: Halllo in die Runde, nachdem ich auf anraten hier im Forum das Öl im VTG tauschen lassen habe- war 3 Wochen Ruhe und dann hatte ich wieder...
  • Suche Verteilergetriebe Dana 300 und scheibenrahmen hinten für CJ 7 hardtop

    Suche Verteilergetriebe Dana 300 und scheibenrahmen hinten für CJ 7 hardtop: Hallo alle zusammen :) ich war sehr lange nicht mehr hier... sorry. ich bin auf der suche dan einem Dana 300 und einem scheibenrahmen hinten für...
  • Getriebe T150 Dana 20 Verteilergetriebe Störung oder normal

    Getriebe T150 Dana 20 Verteilergetriebe Störung oder normal: Hallo Gemeinde , habe ein T150 Getriebe 3 Gang mit dem Dana 20 Verteilergetriebe mein Problem ist ich habe ein Mechanisches  Spiel wenn ich von...
  • Dana Verteilergetriebe

    Dana Verteilergetriebe: Ich bin mir mit meinem Verteilergetriebe nicht schlüssig, ich denke es ist ein Dana 300 oder Dana 20, kann mir jemand sagen, woran ich den Genauen...
  • oel verteilergetriebe dana 300

    oel verteilergetriebe dana 300: hallo, wer kann mir sagen welches Getrieboel für danna 300 verwendet werden soll? Es werden ja verschiedene oele angeboten Gruß Oli
  • Ähnliche Themen

    Oben