Verteilergetriebe 247 J im Jeep Grand Cherokee WJ 4,7L V8 zickt

Diskutiere Verteilergetriebe 247 J im Jeep Grand Cherokee WJ 4,7L V8 zickt im Grand Cherokee WJ, WG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo ich bräuchte euren kompetenten Rat. Mein Verteilergetriebe 247 J im Jeep Grand Cherokee WJ BJ 1999, 4,7L V8, KANADA IMPORT zickt ...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

QDGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
50
Danke
5
Standort
Tschörmänie
Hallo ich bräuchte euren kompetenten Rat.

Mein Verteilergetriebe 247 J im Jeep Grand Cherokee WJ BJ 1999, 4,7L V8, KANADA IMPORT zickt .

Die Kiste wurde heute frisch getüvt und bei der Gelegenheit wollte ich die Ursache für ein heftig klackerndes Geräusch abklären lassen.

Neue vordere Achs und Kardanwellen wurde bereits verbaut, Radlager getauscht.

Jetzt dachte ich, dass die Stabilager schwächeln würden und diese wurden getauscht.

Aber leider kommen die Geräusche so ab 3150 Touren bei 140-150 km/h nach wie vor im Sekundentakt massiv und heftig.

Mein Schrauber vermutete, dass diese aus dem Verteilergertiebe stammen .

Die Inspektion nach dem Öffnen zeigte, dass die die darin laufende Kette offensichtlich zu viel Spiel hat und die Zahnräder sogar überspringt.

Das Geräusch entsteht offensichtlich beim und durch das Überspringen der Kette.

Meine Frage sind nun:

Ist dieses Spiel noch im normalen Bereich?, Einen Kettenspanner hat er nicht entdecken können?

Wie lange könnte man mit dem Status Quo Situation weiter fahren ?

Was wäre es für ein Akt das zu reparieren ?

Reicht da eine neue Kette, oder müssen die Zahnräder da mit getauscht werden?

Wo könnte man ein passendes Austauschgetriebe finden?

Danke fürs Helfen!

Gruß Klaus
 

QDGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
50
Danke
5
Standort
Tschörmänie
Wenn du noch lange damit herumgurkst dann wird es der Totalsausfall werden, eine Kette kostet nicht viel.
Hallo Gottfried,

vielen Dank für Deine Rückmeldung!

Würde so eine neue Kette als alleinige Therapie Maßnahme tatsächlich ausreichen,

oder haben da die beteiligten Zahnräder Erfahrungs gemäß auch schon Parodontose?

Gibt es diese Schadensbild eigentlich öfter beim WJ Verteilergetriebe, derzeit 118.000km gelaufen ?

Wie komplex ist denn der Kettentausch und istz da besonderes zu beachten bzw. sollte man da noch was gleich mit getauscht werden?

Gruß Klaus
 

QDGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
50
Danke
5
Standort
Tschörmänie
die kette wird sich auf kurz oder lang in dein gehäuse fressen und den verteiler mit einem sehr herben geräusch ins nirvana schicken
die W verteiler sind bekannt dafür
nimm ne neue kette- und auch gleich die zahnräder- und hoffe dass es damit getan ist- bevots nen totalzusammnbruch gibt
Okay soweit verstanden!

Wo bekomme ich die notwendige Ersatzteile denn am flottesten und brauche ich noch spezielles Dichtungszubehör?

Gruß Klaus
 

QDGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
50
Danke
5
Standort
Tschörmänie
So die neue Kette und das MOPOAR VTG olio sind heute mit der Schneckenpost eingetrudelt.

Montag wird flugs noch neues MOPAR ACHS qurdrdrive 140 olio und SLIP ADDITIV und MOPAR ATF4 mit neuem Filter und Dichtung bestellt und dann schau mer mal.

Wie weit darf denn die Verteilergetriebekette eigentlich durchhängen ?

Gruß Klaus
 
Ozymandias

Ozymandias

Member
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
9.233
Danke
84
Ein wenig, messen kannst das nicht genauso wenig wie einstellen.
 

QDGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
50
Danke
5
Standort
Tschörmänie
so hier noch ein kurzer Abschlußbericht zur Lage der Nation:

die Kette war so weit gelängt, dass man sie fast so von den Ritzeln abnehmen konnte.
Die Ritzel waren noch ohne erkennbaren Verschleiß, keine Metallspäne im olio

- neue drauf und das MOPAR Verteilergetriebe oilo rein und gut wars.

-MOPAR ATF4 im ATG plus Fliter wechsel

-olio in beiden DIFFS auf das dickere 145 er gewechselt mit vorne 1x unten hinten 2 x SLIP FM

und als grande finale noch die beiden Stabi Gummis gewechselt, obwohl diese nach Auskunft der Werkstatt noch perfekt aussahen!

DAS Resultat ist der Hammer endlich KEIN Geklappere mehr von der Voderachse,
absolut geschmeidiges verspannungsfreies Fahrverhalten bei flotten engen Kurven.
Kein Hämmern mehr der überspringen Verteilergetriebe Kette bei High Speed.
Nur noch sauberes V8 blubbern!

Vielleicht war der fehlende FM in den DIFFS auch für das Sterben der Homokineten und das Längen der Verteilerkette mitverantwortlich!?

Vielen Dank noch mal für die HILFE und die Tips

Gruß Klaus
 
Franky1B19

Franky1B19

MOPAR or no Car !
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
2.604
Danke
29
Standort
Witten bei Dortmund
Na das liest sich ja mal gut.

Schön dass wieder alles funzt wie es soll.

Was so etwas Pflege und Wartung ausmachen können, nicht wahr ?

Frei nach dem Motto: "Kaum macht man's richtig, schon funktioniert's ! "
 

cobracmd

Member
Mitglied seit
24.02.2010
Beiträge
1.738
Danke
28
Standort
Ungarn-Csobánka
Falsches Öl kann für die Kettenprobleme und den Homo nicht verantwortlich sein. Viel Vollgas oder schwerer Geländefahrten/schweres Anhänger ziehen eher.
 
Franky1B19

Franky1B19

MOPAR or no Car !
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
2.604
Danke
29
Standort
Witten bei Dortmund
Falsches Öl kann für die Kettenprobleme und den Homo nicht verantwortlich sein. Viel Vollgas oder schwerer Geländefahrten/schweres Anhänger ziehen eher.
Vollkommen richtig.

Ich meinte auch eher die Verspannungen.

Obwohl, jedesmal wenn die Kette übersprang gibt es ja einen richtigen Ruck im Antrieb.
Das ist auch ganz bestimmt nicht förderlich für die Lebenserwartung der Homos, etc.
 

QDGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
50
Danke
5
Standort
Tschörmänie
Na das liest sich ja mal gut.

Schön dass wieder alles funzt wie es soll.

Was so etwas Pflege und Wartung ausmachen können, nicht wahr ?

Frei nach dem Motto: "Kaum macht man's richtig, schon funktioniert's ! "
Hi Franky,

da hast Du absolut Recht!

besonders das nicht den Stabi Gummis empfand ich als absolutes Highlight,
da hatte der junge Herr Doktor tatsächlich die richtige Diagnose gestellt.
Gegen die ganze versammelte Schraubermanschaft, die das komplett ausgeschlossen haben ;-))

wie schon Karl Marx klar dereinst klar erkannte,

"nichts ist schöner als unmittelbar sichtbarer Erfolg,
keine Entfremdung vom Produkt!"

Gruß Klaus
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Verteilergetriebe 247 J im Jeep Grand Cherokee WJ 4,7L V8 zickt

Verteilergetriebe 247 J im Jeep Grand Cherokee WJ 4,7L V8 zickt - Ähnliche Themen

  • Suche für Jeep KJ Unterfahrschutz Automatikgetriebe, Verteilergetriebe und Tank

    Suche für Jeep KJ Unterfahrschutz Automatikgetriebe, Verteilergetriebe und Tank: Hallo zusammen, ich suche für unseren Jeep KJ den Unterfahrschutz Automatikgetriebe, Verteilergetriebe und Tank. Im voraus herzlichen Dank.
  • Jeep Cherokee KJ Verteilergetriebe

    Jeep Cherokee KJ Verteilergetriebe: Hallo erstmal... Bin neu hier und erst seit ein paar Wochen Besitzer eines Cherokee 2,8 Crd mit 150 PS. Das Verteilergetriebe ist hinüber und...
  • Jeep Grand Cheroke WJ Verteilergetriebe Frage

    Jeep Grand Cheroke WJ Verteilergetriebe Frage: Moin moin Es ist ja so das, das NP 242 in den XJ gehört und in den WJ gehört neben dem NV 247 ja auch das NV 242, aber bei mir ist das NP 242...
  • Jeep Grand Cherokee 3.0 CRD WH Verteilergetriebe Öl

    Jeep Grand Cherokee 3.0 CRD WH Verteilergetriebe Öl: Hallo, :wave: weis jemand was für ein Öl und wieviel Öl im Verteiler Getriebe kommt ? Und was für ein Verteiler Getriebe habe ich drin NV245 oder...
  • Verteilergetriebe jeep grand cherokee zj bj 96 5.2

    Verteilergetriebe jeep grand cherokee zj bj 96 5.2: Hallo leute mein verteilergetriebe gibt langsam den geist auf und jetzt überlege ich was ich machen soll neues vgt oder neue vk ich habe mich...
  • Ähnliche Themen

    Oben