verlängerung panhardstäbe

Diskutiere verlängerung panhardstäbe im Modification Tech Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; hi, so, also nachdem ich ja nun distanzscheiben bekommen habe, dacht ich, kannsts gleich richtig machen und die achsen wieder ausmitteln, oder...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

vollernter

Banned
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
568
Danke
0
hi,

so, also nachdem ich ja nun distanzscheiben bekommen habe, dacht ich, kannsts gleich
richtig machen und die achsen wieder ausmitteln, oder wenigstens etwas weiter in die
mitte zu bringen.

da ich experimentierfreudig bin, dacht ich, machst es wie immer, mut zur lücke und ran :a060:

da ich am wagen eh ein paar kleinigkeiten ändern muss, hat es sich angeboten, alles auf einmal zu machen.

erstens hab ich hinten die hängerkupplung entrostet, und auch die stossstangenhalter und die dicke schiene.

war ja ganz schöner rostansatz drauf.

bei dieser gelegenheit kommt deadmans tankskid zum einbau.

und weil man nach abbau der teile sehr angenehm an den hinteren panhardstab rankommt, wars klar,
jetzt wird er passend gemacht, der vordere kommt dann morgen dran.

naja, so schaut er aus, auf der bühne ohne panhardstab:



dann hab ich überlegt, wie es am einfachsten geht, und habs so gedacht:





damit es ne wirklich stabile sache wird, hab ich den panhardstab angefast, ebenso das einzusetzende
stück, so kann man die schweissnaht wirklich vom kern her voll durchschweissen, da dürfte nix mehr sein



der panhard is ja von sich aus auch aus vollmaterial, also gewinde draufschneiden und sowas trau ich nicht, er wird doch stärker belastet als die lenkstange und die spurstange

dann wird die sache noch gar rumgeschweisst, alles in WIG, 80 ampere bringen viel :a060:






und so siehts dann nach dem schweissen aus, allerdings noch nicht nachbehandelt.
es wird morgen geschliffen und geglättet, dann kommt farbe drauf und gut is:



die zweite schweissnaht is der gleiche aufwand in grün, genauso die arbeiten am vorderen stab.
wenns fertig is, kommen noch mal bilder, als vorher nachhereffekt.

soweit mal, vielleicht interessierts ja den einen oder anderen, der genauso wie ich die kosten scheut und erst mal selber testen will, wobei ich da keine bedenken mehr hab, des material is gut.

gruss,

volli
 
kristian b

kristian b

Member
Mitglied seit
25.07.2006
Beiträge
808
Danke
0
Standort
Dresden
:a060:
ich hab die befürchtung, dass du da zu viel wärme eingebracht hast, und die stelle um die schweißungen herum zu weich geworden sein könnte. aber naja, max. verbiegt es ihn, dann muß er halt ausgetauscht werden. ein bruch ist je eher unwahrscheinlich (abgeschreckt wirst du ihn kaum haben).
 

vollernter

Banned
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
568
Danke
0
des material der stäbe is von sich aus nicht hart, die wärme , die zugeführt wurde, hielt sich in grenzen, ausgeglüht ist da nichts, abgeschreckt hab ich mit absicht nicht, aus sorge um rissbildung.

ich werd aber morgen mal nen test machen, in dem ich den vorderen, der noch original ist, belaste, allerdings nur mehr nach gefühl, dann im vergleich den hinteren, wenns bleibende biegung gibt, kann ich immernoch reagieren
 

vollernter

Banned
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
568
Danke
0
hihi, ich dacht es mir


es is ja ein unterschied, wie arg der stahl glüht, wenn du hinsiehst, da is kein zunder und nichts.
wenn ein stahl ausgeglüht is, hängt der zunder pfundweise dran, dann isser mehr schon "verbrannt" und natürlich butterweich.

aber so, da hab ich noch keine bedenken
 
kristian b

kristian b

Member
Mitglied seit
25.07.2006
Beiträge
808
Danke
0
Standort
Dresden
naja, da kann ich mich aber an andere fakten aus der berufsschulzeit erinnern. schon das reine anlassen (glühen/wärmen bis zur entstehung von anlassfarben) reicht um das gefüge nachhaltig zu verändern... lässt man das material langsam auskühlen, hat das gitter zeit sich zu bliden - material wird "weich", schreckt man das glühende/angelassene material ab, verspannt sich das gitter und wird hart. je nachdem bei welcher anlassfarbe oder glühfarbe man es abschreckt, kann man den härtegrad beeinflussen...

ein blau angelaufener bohrer ist auch schon zu weich, zum bohren, dabei hat er noch lange nicht geglüht. sicherlich kann man die materialien (bohrer und parnhardstab) nicht direkt vergleichen, aber in etwa sollte klar sein, was ich meine.
 
Kurtla

Kurtla

Don´t hunt what u can´t Kill
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
4.690
Danke
3
Standort
Unterfranken
Um ganz sicher zu gehen kann er auch vor dem Zusammenschweißen der beiden Hälften ein dickwandiges mit 10er Löchern perforiertes Rohr drüberschieben mit ca 10 cm Länge. Dann Pani zusammenschweißen, Schweißnaht schön rund und glatt machen das perforierte Rohr mittig bis über die Schweißnaht zurückschieben und die Löcher per Punktschweißung zubraten. :yes:

Das sollte dann halten :a060:


:a060:
 

vollernter

Banned
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
568
Danke
0
moin,

ok, das rohr mach ich mit drüber, soviel platz is ja da.

angst hab ich dennoch keine, und ne kleinen biegeversuch mach ich heute nachmittag mal.
 

toddy1

Banned
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.703
Danke
0
@kristian b



ich sollte heute meinen neuen Panhardstab bekommen und überlege ob ich ihn auch gleich verlängern soll ?

ich weiß noch dunkel das du jemanden son teil erfolgreich verlängert hast
wie hast du die arbeit ausgeführt ?

und noch eins
den versatz den ich habe geteilt durch zwei ist das maß was ich verlängern muß !?!?!?!
ist das richtig
 
Kurtla

Kurtla

Don´t hunt what u can´t Kill
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
4.690
Danke
3
Standort
Unterfranken
und noch eins
den versatz den ich habe geteilt durch zwei ist das maß was ich verlängern muß !?!?!?!
ist das richtig
:a060:

Um genau den Versatz muß der Pani verlängert werden.

Der Versatz is ja das Maß um das deine Achse nicht gerade steht :yes:


:a060:
 

toddy1

Banned
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.703
Danke
0
Siehst dafür brauche ich euch ja :a060:

fehler vermeiden
 
Kurtla

Kurtla

Don´t hunt what u can´t Kill
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
4.690
Danke
3
Standort
Unterfranken
Siehste :a060:

Dafür sind wir ja da :yes:

Wir finden für jede Lösung das passende Problem ;)


:a060:
 
kristian b

kristian b

Member
Mitglied seit
25.07.2006
Beiträge
808
Danke
0
Standort
Dresden
@kristian b
ich sollte heute meinen neuen Panhardstab bekommen und überlege ob ich ihn auch gleich verlängern soll ?

ich weiß noch dunkel das du jemanden son teil erfolgreich verlängert hast
wie hast du die arbeit ausgeführt ?

und noch eins
den versatz den ich habe geteilt durch zwei ist das maß was ich verlängern muß !?!?!?!
ist das richtig
nee, ich war das nicht. ich habe auch mal hier im forum laut drüber nachgedacht, meinen zu verlängern. habe mich aber doch dagegen entschieden, weil ich die zwei drei cm für vernachlässigbar halte. warum hast du nicht gleich nen einstellbaren genommen, wenn du schon nen neune nimmst (und warum nen neuen überhaupt?)?

:a060:

Um genau den Versatz muß der Pani verlängert werden.

Der Versatz is ja das Maß um das deine Achse nicht gerade steht :yes:
:a060:
toddi hat allerdings mit dem gemerkten recht. irgendwer hatte mal geschrieben, dass er ihn nur um die hälfte des versatzes verlängert hat und dass dadurch der versatz ausgeglichen war. seltsam, aber war so. ich weis aber nicht mehr wers war.
 
Kurtla

Kurtla

Don´t hunt what u can´t Kill
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
4.690
Danke
3
Standort
Unterfranken
:a060:-->ZITAT(kristian b @ 1.08.2006, 13:29 ) [snapback]13423[/snapback]

toddi hat allerdings mit dem gemerkten recht. irgendwer hatte mal geschrieben, dass er ihn nur um die hälfte des versatzes verlängert hat und dass dadurch der versatz ausgeglichen war. seltsam, aber war so. ich weis aber nicht mehr wers war.
[/quote]

Wenn man den Versatz links und rechts zusammenrechnet stimmt´s ja auch :yes:
Das kommt davon daß derjenige wahrscheinlich links und rechts gemessen hat und dieser Wert gehört dann natürlich geteilt ;)

Normalerweise muß die Achse um den Wert korrigiert werden, den die Achse außerhalb der Mitte is.
Und diesen Wert nennt man Versatz.

:a060:
 

vollernter

Banned
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
568
Danke
0
hi,

so schauts aus, ich habs einfach so gemacht:

rechtes rad nach oben zum radlauf gemessen, das linke rad genauso gemessen und daraus die hälfte is die verlängerung.

die zweite achse entsprechend, sinnigerweise.

für bilder hats bei mir heute nicht mehr gereicht, sorry, bin total platt heute.

ich hab lediglich die zweite schweissnaht noch rumgezwirbelt und dann war finito, hab ich mir noch ein paar kühle blonde gegönnt und nu is feierabend.

ich hab übrigens den stab trotz allem ohne verstärkungsrohr geschweisst, weil ich dem ganzen trotzdem vertraue.

ich hab hin und herüberlegt und dacht, probieren geht über studieren, der tüv frägt am ende noch doof, wenn er nen eingeschweisstes rohr sieht und schlafende hunde weckt man nicht.

aber wenns ein einstellbarer stab aushält, halten diese auch, jede wette

ich hab nicht einfach mitm schutzgasgerät ein bisserl umeinander gebraten, sondern nach meinem wissen und gewissen was anständiges gebaut und mir passts.

ich werd allerdings ein wachendes auge drauf werfen.
 

ramsey

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
318
Danke
0
Standort
Saarland
Hallo,
sieht solide aus. Habe so etwas ähnliches gemacht, doch habe ich ein Spannschloss von einem Traktor Unterlenker (Westfalia) eingeschweißt. Gewindesteigung 1,5 mm, d.h. man kann den Panhard immer in
0,75 mm-Schritten verstellen. Läuft problemlos und der TÜV hat es auch nicht bemerkt.
VG
Ralf
 
EISI

EISI

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
64
Danke
0
Standort
Nordeifel
Panhardstab durchgeschnitten an den Enden jeweils ne M20 Mutter draufgeschweißt und ne Gewindestange dazwischen. OK, noch 2 Muttern zum kontern dazu und fertig sind die einstellbaren Stäbe.
Hält seit 5 Jahren Straße und Gelände.
:a060:
 

vollernter

Banned
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
568
Danke
0
hi,

also, hab heute mal nen druckversuch gemacht, da gibt nichts nach, bzw, verformt sich nichts dauerhaft,
er is nach meinem ermessen genauso belastbar wie im ursprünglichen zustand.

morgen kommt noch der vordere, vielleicht mach ich den dann auch einstellbar. kommt drauf an, wieviel zeit ich hab, muss ja auch meiner arbeit nachgehen.

jedenfalls ist der verlängerte wieder da, wo er sein soll, und er hat gepasst vom allerfeinsten. :a060:



das eingesetzte teil ist in dem schrägen, geraden teil, also mehr in der linken hälfte des stabes.

sieht man nichts mehr davon, rechts die druckstellen, des is die dicke farbschicht, da haben die jungs nicht gespart, ich habs so gelassen wie es is, mir passts.

und des ölgesabbere am differenzial, des is morgen auch zu ende, ich hab heute eh das öl abgelassen und schütt morgen neues rein, dazu alles noch ordentlich saubergemacht, dann isser hinten mal soweit, dass ich mich auf die skids vom differenzial vorbereiten kann.

tankskid hab ich heute montiert, in einklang mit der hängerkupplung wars ne ganz schöne arbeit, aber es ging alles seinen rechten weg.

volli
 

WolfgangK

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
167
Danke
0
Mutig, mutig, an Panhardstäben rumzubasteln.


Als Ingenieur (der sich jahrelang beruflich mit Software zur Festigkeitsberechnung (FEM) beschäftigt hat) würde ich davon garantiert die Finger lassen.

Vielleicht fällt es keinem auf, wenn es sauber gemacht wird... aber wehe, da passiert was.

... Spannschloss vom Traktor dazwischen?
... An den Enden jeweils ne M20 Mutter draufgeschweißt und ne Gewindestange dazwischen?

Aber hurra, der TÜV hat es nicht bemerkt.....


Sorry, aber spinnt ihr? :unsure:


Hat schon mal jemand zufällig ein Werkstatthandbuch von einem Ford Model T von 1920 gelesen? Da steht drin, dass Achsen, die in einer abgebrannten Werkstatt gelagert wurden, nicht mehr benutzt werden dürfen.
Die haben sich schon vor 85 Jahren Gedanken über die Wärmebehandlung und Festigkeit von Achsteilen gemacht. Und damals liefen die Autos gerade mal 60km/h.


Und ihr schweisst an doch recht kritischen Teilen von zum Teil 200km/h schnellen 2.5 Tonnern rum?


Ich will hier nicht den Oberlehrer spielen, aber das ist eine sehr heisse Nummer......
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

verlängerung panhardstäbe

verlängerung panhardstäbe - Ähnliche Themen

  • Tür Arretierung - Verlängerung

    Tür Arretierung - Verlängerung: Ich hab bei den hinteren Türen die Arretierung "das Nylon Teil" ausgehängt... um die Tür ganz nach vorne zu klappen. Gibts da auch irgendwo...
  • Garantie - Verlängerung Ja oder Nein ???

    Garantie - Verlängerung Ja oder Nein ???: Hallo miteinander mein Cherokee Overland CRD 200PS JG Aug. 2017, eingelöst Mai 2018 hat erst 18'000 km und den 3. Gratisservice ohne nennenswerte...
  • Reichweitenverlängerung der Fernbedienung

    Reichweitenverlängerung der Fernbedienung: Servus Leider haben alle Links zu den Bildern der Reichweitenverlängerung nicht funktioniert Hat jemand noch das Foto der Lötpunkte? für einen...
  • Garantieverlängerung ?

    Garantieverlängerung ?: Vor 7 Januar muss ich entscheiden ob ich für meinen GC 3.0D Summit 1-2015, einen Garantieverlängerung nehme. Kostet € 3.100 beim Freundlichen...
  • Big Boy Sitzverlängerung - verbaut-

    Big Boy Sitzverlängerung - verbaut-: Hi Leute,   da mein Göttergatte über 1.90 groß ist, war das mit dem Sitzen im Jeep immer nicht so ideal. (Er darf eh selten fahren :-) )   Daher...
  • Ähnliche Themen

    • Tür Arretierung - Verlängerung

      Tür Arretierung - Verlängerung: Ich hab bei den hinteren Türen die Arretierung "das Nylon Teil" ausgehängt... um die Tür ganz nach vorne zu klappen. Gibts da auch irgendwo...
    • Garantie - Verlängerung Ja oder Nein ???

      Garantie - Verlängerung Ja oder Nein ???: Hallo miteinander mein Cherokee Overland CRD 200PS JG Aug. 2017, eingelöst Mai 2018 hat erst 18'000 km und den 3. Gratisservice ohne nennenswerte...
    • Reichweitenverlängerung der Fernbedienung

      Reichweitenverlängerung der Fernbedienung: Servus Leider haben alle Links zu den Bildern der Reichweitenverlängerung nicht funktioniert Hat jemand noch das Foto der Lötpunkte? für einen...
    • Garantieverlängerung ?

      Garantieverlängerung ?: Vor 7 Januar muss ich entscheiden ob ich für meinen GC 3.0D Summit 1-2015, einen Garantieverlängerung nehme. Kostet € 3.100 beim Freundlichen...
    • Big Boy Sitzverlängerung - verbaut-

      Big Boy Sitzverlängerung - verbaut-: Hi Leute,   da mein Göttergatte über 1.90 groß ist, war das mit dem Sitzen im Jeep immer nicht so ideal. (Er darf eh selten fahren :-) )   Daher...
    Oben