Verkabelung Aussentemperaturfühler XJ FL

Diskutiere Verkabelung Aussentemperaturfühler XJ FL im Elektrik Forum Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; Hallo Gemeinde An meinem kürzlich ersteigerten XJ 4.0, 2001 (ihr wisst schon "besoffen, bescheuert ...) habe ich so ziemlich alle Defektchen...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Indianerfan

Indianerfan

Gelaber-Hasser
Threadstarter
Mitglied seit
29.12.2009
Beiträge
474
Danke
64
Standort
CH
Hallo Gemeinde

An meinem kürzlich ersteigerten XJ 4.0, 2001 (ihr wisst schon "besoffen, bescheuert ...) habe ich so ziemlich alle Defektchen behoben oder zumindest im Griff.

Da ich ein Pedant bin, habe ich es gern, wenn das eingebaute Zeug auch funktioniert und sei es noch so unnötig.
In diesem Fall ist es die Aussentemperaturanzeige.

Innen zeigt sie 0°C an. Beim abholen kamen auch Werte mit -Vorzeichen.

Erster Verdacht klar der Fühler. Den habe ich demontiert und mal gemessen. Bei ca. 12°C hatte er einen Wert um 11.5 kOhm.
Heute einen Ersatzfühler angeschlossen - immer noch 0°C in der Anzeige.

Beide Fühler die ich jetzt habe, verändern ihre Werte und zwar identisch. Bei Handwärme sind es rund 8.5 kOhm.

Also wird es wohl nicht der Fühler sein. Oder was für Werte sollten die Dinger haben?

Verkabelung? Ein Unterbruch ist wohl fast nicht zu finden. Neue Strippen ziehen?
Hat der BC einen Schuss? Alle anderen Funktionen des BC sind i. O.. Eingang des Fühlers auf den BC habe ich noch nicht geprüft.
Ist das ganze BC-Zeug hinter der Anzeige oder abgesetzt?

Habt ihr euch auch schon mal mit diesem Bagatellzeug die Langeweile vertrieben? Wenn ja, was war euer Ansatz?

Thanks für Tips
 
cherokee xj

cherokee xj

high octane petrolhead
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
23.169
Danke
5.261
Standort
Germany / NRW
Fahrzeug
XJ 4.0 nonHO Limited
ZJ 5.2 Limited
ZJ 5.9 LX Canada
Du hast eine PN - schau mal ob es dir weiterhilft ;)
 
cherokee xj

cherokee xj

high octane petrolhead
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
23.169
Danke
5.261
Standort
Germany / NRW
Fahrzeug
XJ 4.0 nonHO Limited
ZJ 5.2 Limited
ZJ 5.9 LX Canada
Doppelposting - sorry.
 
Gurti

Gurti

Güllefahrer
Mitglied seit
20.01.2008
Beiträge
7.466
Danke
2.641
Standort
OS -Land
Unser FL zeigt die Außentemperaturt auch immer sehr pessimistusch an - so ca 5° zu wenig.
Ich wäre auch an Infos zu dem Thema interessiert, vor allem die korrekten Widerstandswerte des Fühlers.
Ist der Fühler der gleiche wie beim Vor- FL?
 
Indianerfan

Indianerfan

Gelaber-Hasser
Threadstarter
Mitglied seit
29.12.2009
Beiträge
474
Danke
64
Standort
CH
Hallo Elektrikfans

Dank einer PN-Hilfe von Micha (nochmals herzlichen Dank!!) habe ich nun heute nach unendlicher Messerei, Ausläuterei und viel Improvisation den Fehler gefunden.
Selbstverständlich habe ich am falschen Ende mit der Fehlersuche angefangen!

Zwischen Anschluss Dachkonsole und Fühler gibt es vier Stecker. 1x oberhalb Sicherungskasten im rechten Fussraum, 1x links von der Mittelkonsole unter dem Armaturenbrett, 1x an der linken Aussenwand oberhalb Fussraum und der Fühlerstecker selber. Der Kleinste ein 2-facher der Grösste ca. ein 80-facher. Ohne Unterlagen mit ungefährem Montageort und Pinbelegung hätte ich keine Chance gehabt, die Stecker zu finden und die verschiedenen Teilstrecken auszumessen.

Und was war am Schluss?

Ich habe die Strecken natürlich von der Dachkonsole ausgehend ausgemessen, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass in einem Kabelbaum im Motorraum ein Unterbruch sein könnte. Aber genau das war es. Ca. 80 cm. vom Fühlerstecker entfernt war der Signaldraht komplett durchgetrennt. Kein Plan, wie es sowas geben kann, denn die anderen Drähte sind absolut intakt und die Schutzhülle drumherum auch.

Ich habe jetzt von der Trennstelle weg neue Drähte in das "Schutzrohr" bis zum Fühler eingezogen und muss die Geschichte jetzt nur noch zusammenlöten.
Warum ich auf genau diese Stelle gekommen bin? Ich habe aus einer Eingebung heraus einfach mal beim Fühlerstecker an den beiden Strippen gezogen und komischerweise kam mir die violett/grüne entgegen. Mit der herausgezogenen Länge bin ich dann auf die Suche gegangen und siehe da...

Klassisch war mal wider, dass ich die Suche am falschen Ende begonnen habe. Wegen dieser Fehlentscheidung habe ich das halbe Armaturenbrett demontiert und mir sechs mal alle Finger gebrochen, um die Miststecker lösen und ausmessen zu können. Passiert das euch eigentlich auch, dass ihr meistens Fehler von der "falschen" Seite angeht?

Nun denn, ein "Bock" weniger. Jetzt geht es an den Unterboden und die Rostbehandlung...
 

syrax

Member
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
414
Danke
4
Standort
Zürich
Hallo
Gratulation zum geglückten finden des "Bockes"
Passiert mir manchmal auch, bei Fehler in der Verdrahtung bleibt aber nichts übrig als auf einer Seite anzufangen
und systematisch zu prüfen. Wie Du es gemacht hast.
Leider sitzt der gute Murphy immer neben einem und stellt sicher das es das falsche Ende ist womit man beginnt.
Wenn etwas wieder geschafft ist, überwiegt die Freude über allen Ärger den mann hatte.
Zum Glück ist es Hobby, und man kann sich Zeit nehmen, sich um eine Tempanzeige zu kümmern.


Viel Spass mit Deinen Kisten
Gruss
Syrax
 
DieterMueller

DieterMueller

Member
Mitglied seit
18.02.2011
Beiträge
145
Danke
6
Standort
Heusenstamm
Am besten wäre es dann fünf Minuten in sich zu gehen und dann genau am anderen Ende an zu fangen ;-)
 
Indianerfan

Indianerfan

Gelaber-Hasser
Threadstarter
Mitglied seit
29.12.2009
Beiträge
474
Danke
64
Standort
CH
Zum Glück ist es Hobby, und man kann sich Zeit nehmen, sich um eine Tempanzeige zu kümmern.
Ja klar ist es lächerlich, sich stundenlang mit einer Tempanzeige herumzuschlagen.
Aber eben, wie schon am Anfang erwähnt: in solchen Dingen bin ich ein absolut sturer Hund. Wenn etwas eingebaut ist, hat es zu funktionieren.
Ich hätte die Karre wenn nötig komplett zerlegt und zwei Wochen Ferien investiert, um den Fehler zu finden. In solchen Dingen entwickle ich jeweils einen Ergeiz, dass es mich direkt selber beunruhigt...
Ich denke, dass ich meinen Namen umgehend von Indianerfan auf Bluthund wechseln werde. :rolleyes:
 

syrax

Member
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
414
Danke
4
Standort
Zürich
Murphy kann man nicht austricksen.

Lächerlich nicht, ist ja auch das schöne das dann auch ältere Fahrzeuge in gutem Zustand überleben,
da steht man dann in 10 Jahren davor und staunt das nicht alles zerbröselt und runtergenudelt ist.
Das ist Hobby, Zeit zu investieren für etwas das nicht überlebenswichtig ist und am Schluss Freude bereitet.

Gruss
Syrax
 
Gurti

Gurti

Güllefahrer
Mitglied seit
20.01.2008
Beiträge
7.466
Danke
2.641
Standort
OS -Land
Ich hätte die Karre wenn nötig komplett zerlegt und zwei Wochen Ferien investiert, um den Fehler zu finden. In solchen Dingen entwickle ich jeweils einen Ergeiz, dass es mich direkt selber beunruhigt...
Kannst du mir mal gelegentlich was von dem Zeug borgen?
 
Indianerfan

Indianerfan

Gelaber-Hasser
Threadstarter
Mitglied seit
29.12.2009
Beiträge
474
Danke
64
Standort
CH
Tja Gurti, ich fürchte, dass die Transaktion von mir zu dir etwas problematisch wird. :frust:
Da es sich bei mir um einen angeborenen Gendefekt, also quasi einen Geburtsfehler handelt, ist die portionenweise Abgabe meines Fanatismus eher schwierig.
Aber du willst mir ja nicht sagen, dass du als engagiertes Forumsmitglied nicht auch eine gewisse Verbissenheit entwickelst, wenn es um deine Kumpels geht. :thumbs-up:

Ich persönlich kann es einfach nicht haben, wenn mich die Technik (ob ein Temperaturfühler im XJ, ein Backofen oder ein PC) vorführen will; sich also ein Defekt nicht beheben lassen will. :angryfire: Da fühle ich mich herausgefordert, bis ich siege. Das beurteile ich als persönlichen Angriff auf meine Autorität. Scheitern gibt es nicht. :nono: Der Cheffe bin schliesslich immer noch ich! :Smilie048:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Verkabelung Aussentemperaturfühler XJ FL

Werbepartner

Oben