Unfall im Mammutpark

Diskutiere Unfall im Mammutpark im Treffpunkt Forum im Bereich Allgemeines; Oha. Darum... Immer schön langsam und bedacht. Im Zweifelsfall auch einfache Strecken nur via Einweiser...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Headman

Headman

4x4 Bembel!
Mitglied seit
18.09.2014
Beiträge
1.418
Danke
1.301
Standort
Rhein-Main
Ja, oha ...puh da wird einem anders...tragisch sowas - man vergisst einfach manchmal vor lauter freude am fahren, dass einige routine Fahrmanöver dann doch nicht immer so easy sind wenn es denn mal schief geht. Ich fahre ja nun auch schon ne ganze Weile, bin aber sicher nicht der Größe im Gelände und immer wieder froh, mit einer guten Gruppe Mitjeeper unterwegs zu sein wo einer auf den anderen aufpasst.
Danke Jungs und passt auf Euch auf!

Mein tiefes Mitgefühl für die Familie.

Heiko
 
Mik

Mik

Co-Admin a.D.
Mitglied seit
07.11.2012
Beiträge
2.923
Danke
3.264
Standort
Bad Vilbel
Fahrzeug
Jeep GC WG 2.7 CRD
Final Edition Bj. 12/2004
Das ist tragisch, aber dass bei dem Traffic im MP auch mal was passiert ist eigentlich nicht verwunderlich.
Verwunderlich ist für mich allerdings, wie man es schafft, mit dem Geländewagen von besagter Brücke zu stürzen.
Um diese sollte es sich ja wohl handeln:

image.jpeg

image.jpeg

Mik
 
cherokee xj

cherokee xj

high octane petrolhead
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
23.434
Danke
5.522
Fahrzeug
XJ 4.0 nonHO Limited
ZJ 5.2 Limited
ZJ 5.9 LX Canada
Fahrer war wohl alkoholisiert und hat das "Brückengeländer" durchbrochen:
 
https://wize.life/themen/kategorie/auto/artikel/70988/1-toter-bei-gelaendewagenfahrt-in-freizeitpark---fahrer-war-laut-polizei-alkoholisiert
 

 
Sorry, aber da hält sich mein Mitleid in Grenzen.
 
Leid tut es mir für die Betreiber des Parks, die wegen solcher Idioten jetzt wahrscheinlich eine
Menge Ärger und Scherereien haben.
 
Von möglichen Imageschaden und anderer zukünftiger Probleme beim Betrieb des Parks mal ganz
abgesehen.
 
Headman

Headman

4x4 Bembel!
Mitglied seit
18.09.2014
Beiträge
1.418
Danke
1.301
Standort
Rhein-Main
cherokee xj schrieb:
Fahrer war wohl alkoholisiert und hat das "Brückengeländer" durchbrochen:
 
https://wize.life/themen/kategorie/auto/artikel/70988/1-toter-bei-gelaendewagenfahrt-in-freizeitpark---fahrer-war-laut-polizei-alkoholisiert
 

 
Sorry, aber da hält sich mein Mitleid in Grenzen...
Alkohol und Autos ist nie ne gute Mischung...Mitleid habe ich allerdings für die Familie des getöteten Mitfahrers, denn die kann nix für so nen Depp der sich angesoffen ans Steuer setzt.

Was mir an deinem verlinkten Artikel aufstösst ist, dass mit dem ...auch das Gewerbeaufsichtsamt wurde verständigt....sowas kann doch nur wieder Nachteile für den Betreiber und somit für uns alle bedeuten...

G Heiko
 
cherokee xj

cherokee xj

high octane petrolhead
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
23.434
Danke
5.522
Fahrzeug
XJ 4.0 nonHO Limited
ZJ 5.2 Limited
ZJ 5.9 LX Canada
Schon richtig, die Familie kann nichts dafür, war etwas unglücklich formuliert
von mir. :angel:
 
Der Mitfahrer aber selbst schon, er war sicherlich vorher in Kenntnis über die
Fahrtauglichkeit des Fahrers...
 
 
Mik

Mik

Co-Admin a.D.
Mitglied seit
07.11.2012
Beiträge
2.923
Danke
3.264
Standort
Bad Vilbel
Fahrzeug
Jeep GC WG 2.7 CRD
Final Edition Bj. 12/2004
Die Sache ist mir - bei aller Tragik und mit gebotenem Respekt für das Unfallopfer und die Hinterbliebenen - trotzdem ein Rätsel.
Über die Brücke käme ich auch mit 3 Promille heile drüber.
Aber Autofahren im Allgemeinen und Offroaden im Speziellen in Kombination mit Alkohol ist bekanntlich keine Idee.
Und es steht auch in den Statuten des Mammutpark, das beim Fahren ein 0 Promille Gebot herrscht...
 
Headman

Headman

4x4 Bembel!
Mitglied seit
18.09.2014
Beiträge
1.418
Danke
1.301
Standort
Rhein-Main
Ja, da brauchs halt auch mal ein paar gute Kumpels mit Eiern die zur Not einem Freund auch mal den Schlüssel wegnehmen...auch wenns erstmal Stress gibt...
 
G Heiko
 
 
 
Voodoo1993

Voodoo1993

Member
Mitglied seit
26.03.2015
Beiträge
1.471
Danke
798
Standort
Forchtenberg
0,1 Promille wäre ja auch schon "unter Einfluss von Alkohol". Solange die nicht den tatsächlichen Wert schreiben bin ich mit solchen Aussagen immer sehr sehr vorsichtig.

Und was sollte ein Betreiber dagegen Unternehmen? Verpflichtende Alkoholtests? Klingt auch nicht sehr praktikabel.
Es tut mir immer nur leid wenn unbeteiligte durch Alkoholisierte sterben müssen.

Mein herzliches Beileid für die Familie.
 
Heisseluft

Heisseluft

Lalala...
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
11.386
Danke
2.376
Fahrzeug
Nunja, einige...
Mik schrieb:
Über die Brücke käme ich auch mit 3 Promille heile drüber.
 
 

Editiere den Satz lieber, genau so hat der Fahrer scheinbar auch gedacht.
 
Selbstüberschätzung ist niemals gut.
 
Hamilkar

Hamilkar

Member
Mitglied seit
25.10.2014
Beiträge
803
Danke
316
Standort
Nähe Ffm
Wer Alkohol trinkt, fährt nicht. Ganz einfach.
 
Im übrigen ist nicht der Fahrer gestorben, sondern der Beifahrer.
Der Sohn des Fahrers wurde auch verletzt.
Denke, der Fahrer ist bedient.
 
Bleibt abzuwarten was "unter Alkoholeinfluss" in Zahlen ist.
Dann kann man sich auch überlegen, ob man bei jemandem der "unter Alkohleinfluss" steht unbedingt mitfahren muss.
 
Den Angehörigen mein aufrichtiges Beileid.
Dem Fahrer die Kraft, mit dem Geschehenen klarzukommen.
 
Gruß
:)
 
Bodo XJ

Bodo XJ

Überzeugungstäter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
8.936
Danke
1.309
Standort
86732
Fahrzeug
JEEP - was sonst?
.... egal was und wie - mein aufrichtiges Beileid den Hinterbliebenen und gute Besserung den Verletzten!
 
Zum Thema 'Alkohol' - mal knapp 30Jahre zurück.
Damals wurde im Nachgang eines Verkehrsunfalls ein Bekannter (Fahrer des Unfall-Pkws) während der
Beerdigung seines Mitfahrers & Kumpels vom Pfarrer als verantwortungsloser, alkoholisierter 'Mitmensch'
'gebrandmarkt', obwohl er absolut nüchtern war (überzeugter Nichttrinker und daher regelmäßig der Fahrer).
Die Presse hat es dann auch noch gedruckt.
Der 'Alkohol' blieb in den Köpfen hängen, die eigentliche Ursache kennt seit Jahren keiner mehr ... .
Den 'Schaden' kann dieser Pfarrer nie mehr gut machen.
 
Daher empfehle ich grundsätzlich, in diesem Zusammenhang eine gewisse Vorsicht walten zu lassen.
 
Mal ganz objektiv zur Schlagzeile ... so ein Ereignis (Unfall) bleibt bei den Beteiligten 'eingebrannt'.
Unabhängig davon - ich war oft genug bei solchen 'OffRoad-Sport-Veranstaltungen' und kenne in dem
Zusammenhang auch das Thema 'Alkohol' ... .
Ich werde nicht den Finger heben, aber gefühlt ist 'mangelnder Respekt' nicht komplett unbekannt.
Bei unserem Hobby muss man sich auch komplett 'trocken' am Ende des Tages manchmal eingestehen,
da hätte leicht auch etwas schiefgehen können. Diese Erfahrung kennt auch der 'Profi'.
 
In diesem Sinne freut es mich, dass hier im JF.de mit dieser Schlagzeile 'angemessen' umgegangen wird.
Auf anderen Plattformen, insbesondere die Postings bei FB & Co. sind oft ein Stück weit 'ernüchternd'.

Abschließend wünsche ich Euch einen angenehmen Start in den Sonntag B)
 
Steira

Steira

brute force does not get you faster anywhere!
Mitglied seit
29.03.2018
Beiträge
1.485
Danke
750
Standort
am Berg
Fahrzeug
Jeep
auch mit geringstem alkohol nachweis gilt man als alkoholisiert. und wer hat schon mal nicht zu mittag ein bierchen getrunken. fahrfehler und unfälle passieren. gerade beim off road fahren sind die auswirkungen oft gravierend. wenns anspruchsvoll ist, sind eh alle voll konzentriert. bei leichten passagen passieren dann die kuriosesten dinge.
vorallem gegen ende des tages, wenn dann doch eine gewisse müdigkeit sich breit macht. vorverurteilung ist an dieser stelle fehl am platz. das ereignis ist tragisch genug, und der fahrer muss damit leben.
 
monk

monk

Member
Mitglied seit
14.03.2016
Beiträge
961
Danke
740
Standort
32683 Barntrup
Mik schrieb:
Das ist tragisch, aber dass bei dem Traffic im MP auch mal was passiert ist eigentlich nicht verwunderlich.
Verwunderlich ist für mich allerdings, wie man es schafft, mit dem Geländewagen von besagter Brücke zu stürzen.
Um diese sollte es sich ja wohl handeln:

image.jpeg

image.jpeg

Mik
 
 
Genau das habe ich mich auch schon gefragt Mik.
Zu allem Anderen ist ja schon genug gesagt worden.
 
Mik

Mik

Co-Admin a.D.
Mitglied seit
07.11.2012
Beiträge
2.923
Danke
3.264
Standort
Bad Vilbel
Fahrzeug
Jeep GC WG 2.7 CRD
Final Edition Bj. 12/2004
Ich denke solange man keinen belastbaren Unfallhergang kennt ist keine Ableitung dessen möglich und alles nur Spekulation.
Manchmal kommen eben mehrere Faktoren zusammen: Fahrzeugtechnik, Geländebeschaffenheit, Übermut u. Überschätzung etc.
Möglicherweise ist / war das eigentlich gefährliche an der besagten Brücke, dass sie nicht gefährlich aussah.
Ich könnte mir daher vorstellen, dass sie im vorliegenden Fall mit zu viel Schwung angegangen wurde oder so.
Wie gesagt - alles reine Spekulation, aus Pietätsgründen sollten wir uns damit allerdings etwas zurückhalten...

Mik
 
guzzi97

guzzi97

Member
Mitglied seit
25.04.2017
Beiträge
1.401
Danke
337
Standort
Münster / NRW
....neuesten Infos zufolge hatte der Fahrer schlanke 1.5 promil :(
 

MonsieurCB

Member
Mitglied seit
21.04.2015
Beiträge
909
Danke
554
Standort
79346 Endingen am Kaiserstuhl
"Im Interview mit NDR 1 Niedersachsen (Radio) zeigt sich der Inhaber Jeroen Jansen betroffen. „Es sei das erste Mal seit elf Jahren, dass es auf dem Gelände zu einem Unfall gekommen ist. Die vier Personen in dem verunglückten Wagen hätten sich nicht an die Regeln den Platzes gehalten, wenn Alkohol im Spiel gewesen ist. Außerdem sei ihr Fahrzeug zu schwer beladen gewesen, da sie Holz für ein Lagerfeuer an Bord gehabt haben sollen."
 
Metropolis

Metropolis

Das Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist.
Mitglied seit
20.01.2016
Beiträge
795
Danke
904
Standort
Bitburg
Fahrzeug
GC WG Overland 11/04
So vom Gefühl würde ich vermuten das der Fahrer da mit Speed über das kleine Brückchen ist.
Der ist nicht einfach so da abgerutscht. Nie und nimmer.
 
... übrigens habe ich gelesen das der Fahrer lediglich zwei Flaschen Cola Beer intus hatte.
 
Da wird aufgrund der wiedersprüchlichen Aussagen viel Dreck hochgeschleudert. Bodo hat schon recht.
immer schön vorsichtig mit irgendwelchen Vorverurteilungen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  • Like
Reaktionen: Mik
guzzi97

guzzi97

Member
Mitglied seit
25.04.2017
Beiträge
1.401
Danke
337
Standort
Münster / NRW
..wieso hatte er Holz geladen ?
Kann / darf man auf dem Platz auch Zelten ?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Unfall im Mammutpark

Werbepartner

Oben