Troubleshooting. Dreht aber startet nicht

Diskutiere Troubleshooting. Dreht aber startet nicht im Cherokee XJ, MJ Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; Habe Anfangs mit einem Flacheisen nur auf die Ränder gehauen, als ich dann noch tiefer wollte mit einer 36er Nuss. Oder 32. Aufjedenfall was...
Harndrang

Harndrang

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.02.2022
Beiträge
101
Danke
11
Habe Anfangs mit einem Flacheisen nur auf die Ränder gehauen, als ich dann noch tiefer wollte mit einer 36er Nuss. Oder 32. Aufjedenfall was großes um nicht zu einseitig zu sein. Mit "auskleiden" meinte ich die Ränder des Stopfens. Den Stopfen selbst habe ich nicht geschmirgelt. Habe nur die Löcher im Block geschmirgelt. Habe sie aber nicht erneut mit Bremsenreiniger gesäubert, nur mit einem Lappen und mal ausgesaugt wegen den Spähnen und Dreck im Block.

Welche Verarbeitungshinweise gelten bei Dirko?

Ich fange mal an wieder alles auseinander zu bauen. Könnt ja gerne schreiben, habe das Handy dabei. Vielleicht klappt ja heute alles und ich bin heute Abend bei den Plugs angekommen...
 
Zuletzt bearbeitet:
oeki47

oeki47

Mario
Mitglied seit
13.06.2014
Beiträge
286
Danke
125
Standort
Kreis LA / Bay.
Fahrzeug
1x 2000er XJ 4.0 Ltd.
2x 1998er ZG 5.9 Ltd. LX
Habe Anfangs mit einem Flacheisen nur auf die Ränder gehauen, …
Dann kannst die Aktion zu 99% wiederholen.
Frostbuchsen niemals am Rand einschlagen!
 
joda

joda

Member
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
1.986
Danke
1.331
Standort
im schönen Schleswig - Holstein
Fahrzeug
91er XJ Limited 4.0 HO
Na, da bin ich ja schon ein wenig erleichtert, das ich nicht der einzig dusselige bin :cool:
Jau, das kannste nochmal machen. Und - kauf Dir gleich einen Satz neue Stopfen.

Das A&O sind saubere Stopfen & Sitze ( Grat & fettfrei! ) und ein gerades einschlagen! *nicht auf den Rand!*
(Woher weiß ich das? :corkysm21: )

In meinem Buildup sieht Du auch ein Hilfswerkzeug - schont die Finger und Nerven..
 
Harndrang

Harndrang

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.02.2022
Beiträge
101
Danke
11
Also mit einer großen Nuss einschlagen. Dann mache ich das mal.

mal ne andere Frage. Kann ich nicht einfach die Plugs an den Rändern zuschweißen? Das hält ja 3 mal mehr wie die ollen Dinger.

Oder hält das nicht weil die sich nicht ausdehnen können wenn der Motor warm wird?

habe 5 neue bestellt. Allerdings wird das irgend eine Aftermarket scheiße sein. Wo kann man denn noch gute Originale beziehen? Die haben ja immernoch mind 30 Jahre gehalten
 
Zuletzt bearbeitet:

HannesZJ

Member
Mitglied seit
25.10.2017
Beiträge
147
Danke
135
Standort
Neuenstein
Na, da bin ich ja schon ein wenig erleichtert, das ich nicht der einzig dusselige bin :cool:
Jau, das kannste nochmal machen. Und - kauf Dir gleich einen Satz neue Stopfen.

Das A&O sind saubere Stopfen & Sitze ( Grat & fettfrei! ) und ein gerades einschlagen! *nicht auf den Rand!*
(Woher weiß ich das? :corkysm21: )

In meinem Buildup sieht Du auch ein Hilfswerkzeug - schont die Finger und Nerven..
Bei Fahrzeugherstellern werden diese Stopfen (zumindest bei den neuen Autos) mit Loctite benetzt und dann maschinell eingepresst. Mit Weg- und Einpressdrucküberwachung. Einschlagen geht natürlich auch, aber wie von @joda geschrieben penibel auf Sauberkeit achten!!
 
Dave1989

Dave1989

Prinzessin Lada
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
5.507
Danke
6.585
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited Automatik
mal ne andere Frage. Kann ich nicht einfach die Plugs an den Rändern zuschweißen? Das hält ja 3 mal mehr wie die ollen Dinger.

Oder hält das nicht weil die sich nicht ausdehnen können wenn der Motor warm wird?
Es heißt Froststopfen, damit sie bei Frost und falscher Kühlflüssigkeitsmischung rausgedrückt werden können. Sonst Platz halt was anderes.

Aber hinten an Getriebe ist ja auch noch einer. Und die Wasserpumpe kann ja auch noch weg gesprengt werden.

Aber heutzutage. Ich kannte noch keinen mit Froststopfen Auslösung.
 
Harndrang

Harndrang

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.02.2022
Beiträge
101
Danke
11
Es heißt Froststopfen, damit sie bei Frost und falscher Kühlflüssigkeitsmischung rausgedrückt werden können. Sonst Platz halt was anderes.

Aber hinten an Getriebe ist ja auch noch einer. Und die Wasserpumpe kann ja auch noch weg gesprengt werden.

Aber heutzutage. Ich kannte noch keinen mit Froststopfen Auslösung.
Die waren nie als Frostopfen gedacht. Das sind Bohrungen um beim Herstellen des Motors die Rückstände rauszubekommen.
 
Harndrang

Harndrang

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.02.2022
Beiträge
101
Danke
11
So die habe ich Donnerstag auf Freitag reingekloppt und die halten dicht. Dann Freitag Abend auf ne Hochzeit mit dem Jeep. Morgens steige ich ins Auto und er springt an. Läuft etwas unrund. Fahre 200m zum Bäcker und dann ging garnigs mehr.
Bekommt Sprit aber kein Zündfunke. ADAC hat mich dann heim gefahren mit dem Auto.

jetzt spuckt er Fehlercode 41 und zeigt 19 Volt an. Denke mal da ist der Spannungsregler kaputt.

Eben mal die Batterie abgemacht und gestartet. Er ging kurz an und ist nach sehr unruhigem Laufen wieder ausgegangen. Keine neuen Fehlercodes.

jetzt die Frage?

würde ein kaputter Kurbelwellensensor angezeigt werden bei dem Ausblinkern?
Gibt es irgendwelche Relais die ich noch durchmessen kann?
 
joda

joda

Member
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
1.986
Danke
1.331
Standort
im schönen Schleswig - Holstein
Fahrzeug
91er XJ Limited 4.0 HO
guckst du hier -> klick<-

eine schöne und eindeutige Fehlermeldung, die sogar duch Deine Messung bestätigt wurde.

(Ohne Batterie fehlt dem Kollegen die Referenz spannung - kein Wunder wenn der da nicht läuft.)
 
joda

joda

Member
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
1.986
Danke
1.331
Standort
im schönen Schleswig - Holstein
Fahrzeug
91er XJ Limited 4.0 HO
Ach so, sei vorsichtig- 19V können Dir fix das Steuergerät verschießen!
Und guck mal in welchem Zustand die Batterie ist.
Nicht das die fritte ist, und deswegen die Spannung abhaut.
 
Harndrang

Harndrang

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.02.2022
Beiträge
101
Danke
11
guckst du hier -> klick<-

eine schöne und eindeutige Fehlermeldung, die sogar duch Deine Messung bestätigt wurde.

(Ohne Batterie fehlt dem Kollegen die Referenz spannung - kein Wunder wenn der da nicht läuft.)
Die Batterie hatte ich da nur kurz abgeklemmt. Und wieder dran gemacht und dann gestartet.

also habe jetzt die Lima getauscht, die Batterie getauscht und ein anderes Steuergerät probiert. Hat alles nichts gebracht.
Jetzt tausche ich den Kabelbaum von der Lima. Mal sehen was das bringt.
 
Harndrang

Harndrang

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.02.2022
Beiträge
101
Danke
11
Kabelbaum von der Lima wars. Bzw der Regler der auf die Lima geschraubt wird. Code 41 ist weg. Springt aber immernoch nicht an. Ich überprüfe nochmal Masse und starte nochmal.
 
Harndrang

Harndrang

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.02.2022
Beiträge
101
Danke
11
Das Auto macht mich fertig.
Es hat Sprit, es hat einen Funken. Was will es denn mehr?
OT Geber ausgewechselt, an dem liegt es nicht.

gibt es noch etwas was ich übersehe? MAP sensor? Könnte der Zündzeitpunkt wieder verkehrt sein? Aber es sitzt ja alles fest?
 
Harndrang

Harndrang

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.02.2022
Beiträge
101
Danke
11
So die Lösung. Hoffentlich läuft er jetzt. In meiner unendlichen Weisheit habe ich natürlich viele Sensoren prophylaktisch getauscht. Leider ist der Jeep ne Hure und will auch so behandelt werden. Also nur was wechseln wenn’s auch kaputt ist in Zukunft.

das Problem war das “idle air control valve”

kam da aber erst nach einiger Zeit drauf. Habe beim drehen Vollgas gegeben und dann wollte er langsam kommen. Dann das “IACV” gewechselt und auf den ersten Dreher gestartet.

der hatte ja scheinbar keinen Zündfunken als ich abgeschleppt werden musste. Das Problem schien wohl Code 41 zu sein, dann Spannungsregler getauscht und dann war das Standgasteil kaputt. Komisch nur dass das neu war. Vllt von den 19 Volt zerschossen..?

naja jetzt läuft er wieder. Jetzt kann man sich wieder mit normalen Problemen rumärgern wie, der Auspuff der irgendwo an der Blattfedern und oder Tank rumkratzt. Nervt wie Sau.
 
joda

joda

Member
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
1.986
Danke
1.331
Standort
im schönen Schleswig - Holstein
Fahrzeug
91er XJ Limited 4.0 HO
// Vllt von den 19 Volt zerschossen..?//
Möglich ist das. Beim Kumpel ist is 'ne S-Klasse auch die Lima hochgegangen, und der Überspannungsschutz hat nicht ausgelöst... Das hat ihm mehr als nur 'ne Menge Arbeit und eine ellelange Suche nach passenden Steuergeräten eingebracht.

Interessant wäre, was das hochlaufen ausgelöst hat, und ob wir unsere Karren davor schützen können, bzw, ob bei uns der 'Code41' den Schutz darstellt.

Auf jeden Fall gut das du da gefunden hast, und jetzt Zeit für die nächsten Probleme hast :biglaugh:
 
Harndrang

Harndrang

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.02.2022
Beiträge
101
Danke
11
So das nächste Problem ist schon da.

Ich habe die Motorlager und auch das Getriebelager erneuert. Jetzt wackelt der aber stark und es gibt wie ein kleines leichtes Klopfen im Innenraum. Kam jetzt aber erst nach 20 km.

dachte am Anfang dass der Auspuff irgendwo dranschlägt aber der ist soweit fest.

Habe mich unter das Auto gelegt und am Verteilergetriebe gewackelt. Das quietscht und bewegt sich ein paar mm nach oben und zur Seite auf der Halterung.

gibt es da beim Einbau was zu beachten was ich nicht gemacht habe? Müssen die sich zuerst einfahren?

Am Motor liegt es nicht. Der läuft ruhig.Sollte man alle Schrauben von den Halterungen mal lösen, dann anmachen und er kann sich etwas setzen?
 
Harndrang

Harndrang

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.02.2022
Beiträge
101
Danke
11
So das nächste Problem ist schon da.

Ich habe die Motorlager und auch das Getriebelager erneuert. Jetzt wackelt der aber stark und es gibt wie ein kleines leichtes Klopfen im Innenraum. Kam jetzt aber erst nach 20 km.

dachte am Anfang dass der Auspuff irgendwo dranschlägt aber der ist soweit fest.

Habe mich unter das Auto gelegt und am Verteilergetriebe gewackelt. Das quietscht und bewegt sich ein paar mm nach oben und zur Seite auf der Halterung.

gibt es da beim Einbau was zu beachten was ich nicht gemacht habe? Müssen die sich zuerst einfahren?

Am Motor liegt es nicht. Der läuft ruhig.Sollte man alle Schrauben von den Halterungen mal lösen, dann anmachen und er kann sich etwas setzen?
Habe es so gelöst, dass ich alle Schrauben gelöst habe. Dann angemacht und paar mal Gas gegeben. Motor war natürlich kalt, also 4 einhalb. Dann festgezogen. Jetzt läuft er so ruhig wie ein Reh, dass Zuviel Fernlicht gesehen hat.
 
joda

joda

Member
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
1.986
Danke
1.331
Standort
im schönen Schleswig - Holstein
Fahrzeug
91er XJ Limited 4.0 HO
...nur mal als blöde Frage - Du hast einen nonHO?
( kannste auch in der Signatur ergänzen ;))

Wenn du mit der Methode den Motor 'entspannt' hast - ok.
Aber wie hast du das geschafft, den so verpsannt einzubauen? Hatte der schon beim einbau der neuen Lager so einen BVerpsannung / Musstest du den mit Hilfsmitteln in die neuen Lager zwingen?
 
Thema:

Troubleshooting. Dreht aber startet nicht

Troubleshooting. Dreht aber startet nicht - Ähnliche Themen

  • KK startet erst nach 30 min Anlasser dreht nicht

    KK startet erst nach 30 min Anlasser dreht nicht: Liebe Forenteilnehmer, Mein Jeep läuft eigentlich klasse, nach dem wir ein neues Getriebe bekommen haben. Die Reparatur wurde in einer Jeep...
  • Xj dreht nicht richtig hoch

    Xj dreht nicht richtig hoch: Hallo bin neu in der Gruppe und brauche Hilfe bei meinem cherokee. Bin echt am verzweifeln.... Hab meinen Motor zerlegt und Teil überholt, Wieder...
  • 2.8 CRD Motor dreht aber startet nicht

    2.8 CRD Motor dreht aber startet nicht: Hallo Leute :) Ich bin neu in der Jeep Community und habe nun folgendes Problem mein jeep lief die ganze Zeit trz leuchtender motorkonrolllampe...
  • Cherokee KK 2,8 startet schlecht (Anlasser dreht länger)

    Cherokee KK 2,8 startet schlecht (Anlasser dreht länger): Guten Tag. Ich habe das Problem das bei kalten Temperaturen mein Cherokee nicht gleich anspringen will ( von ca 3⁰C bis kältere Temperaturen)...
  • Dreht der Anlasser durch? Willys Jeep MB

    Dreht der Anlasser durch? Willys Jeep MB: Guten Abend, bei meinem 12V Anlasser bei meinen Willys ist es so das wen ich Starte(etwas Choke und Standgas gezogen (das er dann gleich gut...
  • Ähnliche Themen

    • KK startet erst nach 30 min Anlasser dreht nicht

      KK startet erst nach 30 min Anlasser dreht nicht: Liebe Forenteilnehmer, Mein Jeep läuft eigentlich klasse, nach dem wir ein neues Getriebe bekommen haben. Die Reparatur wurde in einer Jeep...
    • Xj dreht nicht richtig hoch

      Xj dreht nicht richtig hoch: Hallo bin neu in der Gruppe und brauche Hilfe bei meinem cherokee. Bin echt am verzweifeln.... Hab meinen Motor zerlegt und Teil überholt, Wieder...
    • 2.8 CRD Motor dreht aber startet nicht

      2.8 CRD Motor dreht aber startet nicht: Hallo Leute :) Ich bin neu in der Jeep Community und habe nun folgendes Problem mein jeep lief die ganze Zeit trz leuchtender motorkonrolllampe...
    • Cherokee KK 2,8 startet schlecht (Anlasser dreht länger)

      Cherokee KK 2,8 startet schlecht (Anlasser dreht länger): Guten Tag. Ich habe das Problem das bei kalten Temperaturen mein Cherokee nicht gleich anspringen will ( von ca 3⁰C bis kältere Temperaturen)...
    • Dreht der Anlasser durch? Willys Jeep MB

      Dreht der Anlasser durch? Willys Jeep MB: Guten Abend, bei meinem 12V Anlasser bei meinen Willys ist es so das wen ich Starte(etwas Choke und Standgas gezogen (das er dann gleich gut...
    Oben