Trieblingslager wechseln, DANA35

Diskutiere Trieblingslager wechseln, DANA35 im Cherokee XJ, MJ Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; Hallo Jungs, habe nun ein kleines, für mich großes Problem. Vor zwei Jahren habe ich meine DANA35 komplett überholt...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

zelezny

Member
Threadstarter
Mitglied seit
20.08.2006
Beiträge
399
Danke
10
Standort
Südtirol, St. Martin in Passeier
Hallo Jungs,

habe nun ein kleines, für mich großes Problem. Vor zwei Jahren habe ich meine DANA35 komplett überholt. Glücklicherweise waren damals die Trieblingslager in Ordnung und ich konnte es riskieren, alle Bauteile, außer Triebling und Tellerrad zu wechseln. Nun mußte ich kürzlich sie rechte Halbachse wechseln, da sie von 35,4mm auf ca.32mm runtergerieben war. Leider mußte ich dabei feststellen, dass der Triebling erhebliches Spiel aufweist. Nun hatte mir ein Schrotthändler eine DANA44 versprochen. Leider hat er mir eine gebrauchte DANA35 um 300€ geschickt. Bin mir nicht sicher was ich´machen soll. Grundsätzlich ist meine DANA35 ja in Ordnung, trotzdem muss ich meinen Jeep so schnell als möglich in Ordnung bringen, da ich ihn täglich für die Arbeit brauche, deswegen auch der Wechsel auf DANA44.

Wenn ich nun die Trieblingslager wechseln möchte, dann habe ich hier im Forum gelesen, muss man nur die Halbachsen, den Korb und anschließend den Triebling ausbauen.
Kopfzerbrechen bereitet mir eigentlich nur der Einbau des Trieblings, sprich das hohe Anzugsdrehmoment und dieses Schleppmoment oder so ähnlich. Der Umbau sollte minimal erhöht(Luft unter Jeepkarosserie ca.60cm) in meiner Garage stattfinden.
Ist das überhaupt machbar? Wie gesagt unter diesen Umständen habe ich die ganze Hinterachse komplett überholt, auch Korb und Korblagereinbau.

Welche Alternative zum Drehmomentschlüssel gibt es?
Mechaniker von DC hat mir Mal gesagt, dass man die Stauchhülse beim Wechseln des Dichtringes gar nicht wechseln bräuchte. Es reiche, sich das Drehmoment zum Öfnnen zu merken und mit demselben die Mutter wieder anzuziehen. Müsste theoretisch hier dann ja auch funktionieren.

Wenn mir jemand eine machbare Technik mitteilen könnte, wäre ich sehr dankbar!

Grüsse aus Südtirol, Hubert
 
Timber Crawler

Timber Crawler

Nr.816
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
2.284
Danke
39
Standort
jüchen
auf dieser hp http://www.billhughes.com/dana35c/ ist ganz unten eine pdf ...da ist es sehr gut erklärt wie es geht .
 

zelezny

Member
Threadstarter
Mitglied seit
20.08.2006
Beiträge
399
Danke
10
Standort
Südtirol, St. Martin in Passeier
Danke Jungs für die schnellen Antworten.

Hab mir schon gedacht, daß der Treiblingslagerwechsel nicht so einfach durchführbar sein würde.

Die DANA35 Achse ist genau dieselbe wie jene die in meinem Cherokee verbaut ist. Das Zahnverhältnis ist 41:11 und somit 3,73:1 entsprichtalso der Übersetzung in meinemCherokee.

Ist die Wahl, die Achse zu behalten und gleich einzubauen die beste?
Hat jemand von euch eine Schnittdarstellung einer DANA 44 eines alten Cherokees? Möchte nämlich eine solche in meinen ´99 Cherokee einbauen. In meinem Jeep VIASA EBRO CJ6 ist eine SUUUPER DANA44 verbaut welche FullFloater ist und schon weit über 400000km drauf hat. So eine bräuchte es im Cherokee und nicht diese doofe DANA 35, die die ganze Zeit heult und klackert, genauso an der Vorderachse wo man einen ewig teuren Umrüstsatz montieren muss, damit man Freilaufnaben monterien kann.

Übrigens, weiß jemand von Euch, wo man gebrauchte oder günstige DANA44 Achsen für den Cherokee XJ bekommt, bzw eine DANA30 Vorderachse mit Posi Lok? Diese Variante finde ich eigentlich sehr interessant ,weiß nur nicht wie haltbar diese Ist.

Danke!!
 
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
18.666
Danke
1.761
Standort
16321 Bernau b.Berlin
Übrigens, weiß jemand von Euch, wo man gebrauchte oder günstige DANA44 Achsen für den Cherokee XJ bekommt, bzw eine DANA30 Vorderachse mit Posi Lok?
D44? Für'n XJ? Günstig? Gar nicht! Wenn, und ich meine wirklich wenn, Du überhaupt mal eine D44 aus einem XJ angeboten bekommen kriegst liegt die auch so um einen Tausender rum - bin mir allerdings nicht mehr ganz sicher ob bei dem Preis eine Nachrüst-Sperre verbaut war. Aber die Achsen sind sehr selten und begehrt - daher der Preis. Es sei denn Du baust eine D44a aus dem Z um - aber ob Du dir damit so einen Gefallen tust?

D30 mit DisConnect gab es, soweit ich weiß, bei den 2.5ern und den 2.1er Dieseln vor '90. Ich meine die 4.0 hatten die generell nicht, beim 2.8 V6 bin ich mir nicht sicher, könnte aber sein. Wenn er sich erinnern kann könnte David dazu was sagen.

Und das Bucht-Angebot ist für den X ja nun wirklich nicht richtig brauchbar....

Aber zum Thema olle D35: Weißt Du wieviele damit ohne große Probleme rumfahren?
 
HUK-XJ

HUK-XJ

Member
Mitglied seit
02.08.2006
Beiträge
1.620
Danke
22
Standort
HH
ich denke das fuer dich die beste loesung waere die 35er neu aufzubaun und dann mal an einem nachmittag sie kompl. auszutauschen.
wuesste auch keinen vernuenftigen grund warum die 44er dir einen vorteil bringen sollte wenn du eh damit nur zur arbeit faehrst.
andere bauen sie um und du moechtest eine d30 mit posi lock...die sollte wohl vom yj am leichtesten zu finden sein...oder vom xj.
kann mir nicht vorstellen das du eine passende d44 findest... vom tj waere wohl die einzigste mit dem wenigsten umbau. alle andern musst du eh mit mehr oder weniger aufwand umbauen und anpassen und dann brauchste noch n dreher der dir die steckachsen fuer die abs-ringe abdreht. :wave:
 
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
18.666
Danke
1.761
Standort
16321 Bernau b.Berlin
Eine Vorderachse vom Yps an den X zu bauen ist aber auch nicht ganz ohne.....
 

zelezny

Member
Threadstarter
Mitglied seit
20.08.2006
Beiträge
399
Danke
10
Standort
Südtirol, St. Martin in Passeier
Hallo Jungs,

wie ihr sehen könnt, bin ich nicht gerade besonders gut über die verschiedenen Modelle informiert. Mit zur Arbeit fahren meine ich, dass ich fast täglich im Hängerbetrieb und bei der Holzarbeit damit unterwegs bin. Wenn der Hänger 2,5t wiegt, dann ist es klar, dass die Hinterachse darunter leidet und manchmal beim rangieren der gesamte ANtriebsstrang ,weil ich bei den verbauten VTG´s nicht Vorderachse von Hinterachse trennen kann.

Bei meinem spanischen VIASA CJ6 ist so ein lizenzgebautes BORG WARNER VTG , ich meine T18 verbaut, welches recht massiv ausgelegt ist und eben 4x4 und Reduktion über zwei separate Hebel schaltet. Diese lassen sich sogar relativ einfach modifizieren, dass man auch die Reduktion einlegen kann, ohne 4x4 einlegen zu müssen. Technisch geht es nach mir nicht besser und auch nicht einfacher und vor allem nicht besser!!

Beim XJ sehe ich nicht so einfach diese Möglichkeit, auch wenn ich ein geändertes Teil von Teraflex gefunden habe, mit dem man beim Np231 Reduktion ohne 4x4 schalten könnte, aber dann sehe ich die DANA35 etwas überanstrengt und diese C-Clip Halterung finde ich auch nicht gut und die Radlager, die nicht vorgespannt werden bzw., sich nicht durch eine Mutter einstellen lassen finde ich auch nicht gut, ja eigentlich sogar aus mechanischer Sicht total abartig, kein Wunder, dass man alle 70-80tkm die Radlager wechseln muss.
#
We gesagt, mein alter CJ6 hat weit über 400tkm drauf und immer noch dieselben Achsen und Radlager und einfach alles. Das ist richtig gut!!

Danke für eure Hilfe, bzw. Antworten!!

Werde jetzt ganz einfach eine Bühne mieten und die Trieblingslager wechseln, denn die Achse ist im Prinzip ja erst zwei Jahre alt.

P.S: kann mir jemand erklären, warum die Radlager eigentlich keinen Innenring haben und nur auf den gehärteten Laufflächen der Steckachsen laufen? Schon klar, dass es wieder einmal vielleicht etwas billiger ist, aber die Steckachsen würden meiner Meinung nach doch niemals diesem Abrieb an der Lagerlauffläche ausgesetzt sein, oder?

Grüsse, Hubert
 

zelezny

Member
Threadstarter
Mitglied seit
20.08.2006
Beiträge
399
Danke
10
Standort
Südtirol, St. Martin in Passeier
Hallo Jungs, wurden im XJ mit Renaultmotor 2,1l nicht auch die DANA44 verbaut? Wenn die Disconnectachse vorne verbaut war, dann wäre es doch sinnvoll, dass die Hinterachse entsprechend stärker ausgelegt wurde, damit diese nicht so sehr unter dem vollen Drehmoment in der Reduktion beansprucht werden

Danke!!
 
Ozymandias

Ozymandias

Member
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
9.233
Danke
84
Hubert - für dich gibts nur eines, ne Ford 8.8.
Die ist sackstabil, einfach einzubauen und erst noch billig zu haben.
Mit der kannst Trailern und würgen soviel du willst, die macht das mit.

Gruss Ozy
 

zelezny

Member
Threadstarter
Mitglied seit
20.08.2006
Beiträge
399
Danke
10
Standort
Südtirol, St. Martin in Passeier
Ok, danke Ozy!

Die war im Explorer verbaut, welches Baujahr, oder ist dieses egal? Federaufnahmen sind dann halt noch dran zu schweißen, oder?

Danke!!
 
Ozymandias

Ozymandias

Member
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
9.233
Danke
84
Ab 96 bis etwa 2000, davor war Trommelbremse, danach irgendwas anderes.
Sogar das ABS funktioniert damit.
Bei Ironrock Offroad kannst einen Bracketsatz für wenig Geld bestellen, der enthält alle neu anzuschweissenden Teile für Federn, Dämpfer etc. und eine exakt bemaßte Einbauanleitung.

Wenn dich das nicht schreckt wäre es die perfekte Lösung.

Gruss Ozy

Ps: Ich hab die 8.8 in meinem Granny.
 

JeepeSchmitti

Member
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
2.070
Danke
33
Standort
Luxemburg
8.8 ist aber hinten!

Ich habe da was von vorder Achse gelesen...

Ich habe da das oder die gleichen Probleme gehabt...

Irgendwann fiel mir ein SCHROTT Cherokee (US IMPORT)in die Hände...
Ich wollte ihn erst gar nicht...Aber dann habe ich gesehen...EINE DANA 44...Ok einige infos geholt;ES STIMMT...Bei den Amys eine Option...

Ok alles klar habe das Auto gekauft ;-)

Die Dana44 ist jetzt;nach umbau der Halter im YJ!!!Achsübersetzung und Sperre eingebaut!!!

Und nach einigen Wochen wie es der zufall so will habe ich einen ZJ geschlachtet... OK Scheibenbremsen umbau!!!!! ;-) :inlove:
Nur das Problem war...Die 44er aus dem Cherokee ist eine non C clip Achse...(Das habe ich mit Distanzscheiben ausgeglichen...)

Jetzt frage nicht wie das geht! Das ist Maschienenbau(Mein Beruf) Eine normale Werkstatt wird sagen das geht nicht...

An der Vorderachse bin ich auch am umbauen...
Habe eine seltene Waggie Achse mit Diff Links gekauft!Dana44

Ok das Diff und die Achsrohre sind stärker wie die Dana 30...
Aber die Steckachsen sind die gleichen wie meine!!! Chom (Scheisse)... ;-) Mit 30 Splyne... Spezial Alloy und hällt trotzdem nicht!...

Und desshalb bin ich jetzt dran die inner C s einer Dana 60 mit Steckachsen(Die gekürtzt wurden)an die dana44 anzupassen...(Sperre ARB mit 35 Splyne! ;-))

Bin noch nicht ganz fertig! Aber es geht!!!

Also: Alles ist machbar;wenn mann das nötige Wekzeug hat! (Und das Kleingeld) Und ich mache das alles selbst!
Wenn Du das machen lässt...Kannst Du auch gleich in den Staaten ne Achse kaufen!!!!!
 
Ozymandias

Ozymandias

Member
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
9.233
Danke
84
Es geht erstmal um die Hinterachse, seine D35 ist Fratze.

Die Vorderachse war nur Beigemüse in diesem Thread, bei der macht's auch keinen Sinn was zu ändern an einem nicht modifizierten Fahrzeug das primär zum Trailern eingesetzt wird.
 
Ozymandias

Ozymandias

Member
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
9.233
Danke
84
Interessant gell?
 
Ozymandias

Ozymandias

Member
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
9.233
Danke
84
You'r toast :p
 
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
18.666
Danke
1.761
Standort
16321 Bernau b.Berlin
Hallo Jungs, wurden im XJ mit Renaultmotor 2,1l nicht auch die DANA44 verbaut?
Schön wärs! :rofl:

In 4x4 und der Reduktion ist die VA "connected", also wie eine einteilige anzusehen - aber es würde schon Sinn machen dem Mörderdiesel eine D44 zu verpassen.... :smilewinkgrin:
 

JeepeSchmitti

Member
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
2.070
Danke
33
Standort
Luxemburg
Hahahahahahaha

Ein 100ps Auto was eine 35er zerreisst... ;-)

OK 8.8 und 44er ist ok!

Mehr wollte ich garnicht sagen! ;-)
 

zelezny

Member
Threadstarter
Mitglied seit
20.08.2006
Beiträge
399
Danke
10
Standort
Südtirol, St. Martin in Passeier
Danke für die vielen Antworten und die Hilfestellungen eurerseits.

JeepeSchmitti: Warum Hahahahahah? Niemand hat vom Zerreisen einer Achse gesprochen. Ich finde einfach, dass es für einen Jeep der seinerzeit in einer deutschen Offroadzeitung als gutes Zugfahrzeug vorgestellt wurde, einfach nicht angebracht, dass man nach so wenig Laufleistung schon wieder Teile tauschen muss.

Frage an alle: Wie ist die DANA44 eigentlich bei den Radlagern aufgebaut? Teilweise findet man Explosionszeichnungen wo das Radlager mit so einer Art Halteblech in die Achse eingeklemmt wird. Full Floater sind DANA 44-Achsen also auch nicht,oder?
Ist der Unterschied zwischen DANA35-C und DANA44 eigentlich nur die Dimensionierung und die Fixierung der Halbachsen, also C-Clip und Halteblech?

Warum ist die DANA30 bei geöffnetem Disconnect trotzdem gesperrt? Wenn ich das mechanisch per Seilzug mache, werde ich doch bestimmen, ob die beiden Achsteile verbunden sind oder nicht. Dies wär für mich eine sehr angenehme Art beim Rangieren die Verspannungen im Antriebsstrang zu beseitigen.

Grüsse Hubert
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Trieblingslager wechseln, DANA35

Trieblingslager wechseln, DANA35 - Ähnliche Themen

  • differentialöl wechseln auf der zweisäulenhebebühne

    differentialöl wechseln auf der zweisäulenhebebühne: da senkt sich das diff ja leicht ab sollte ich dann nochmal kontrollieren wenn das auto auf der erde steht oder past das schon ?
  • Traclock und Trieblingslager GC zj- bj 97 -5,2- v8

    Traclock und Trieblingslager GC zj- bj 97 -5,2- v8: Guten morgen - die Herren Siuation : dana 44 am Wochende aufgemacht gesäubert Diagnose : 1 traclock clip gebrochen Hab bei renegade Station...
  • WH 2008 Trieblingslager defekt bei 70 tsd KM???

    WH 2008 Trieblingslager defekt bei 70 tsd KM???: Hallo Leute,   seit gestern heult meine Granny 2008er CRD von der Hinterachse wie der berühmte alte Schulbus. Die Vorab-Diagnose war heute...
  • Trieblingslager wechseln

    Trieblingslager wechseln: Wunderschönen Guten Morgen, habe mal eine Frage zum Trieblingslager. Bin ja nicht gerade der größte Schrauber unter der Sonne. Aber die Geräusche...
  • Trieblingslager an der Vorderachse wechseln

    Trieblingslager an der Vorderachse wechseln: Hallo, bei mir muss der Simmerring am Triebling der Vorderachse gewechselt werden, hierzu hab ich schon die hilfreichen Beschreibungen mit dem...
  • Ähnliche Themen

    • differentialöl wechseln auf der zweisäulenhebebühne

      differentialöl wechseln auf der zweisäulenhebebühne: da senkt sich das diff ja leicht ab sollte ich dann nochmal kontrollieren wenn das auto auf der erde steht oder past das schon ?
    • Traclock und Trieblingslager GC zj- bj 97 -5,2- v8

      Traclock und Trieblingslager GC zj- bj 97 -5,2- v8: Guten morgen - die Herren Siuation : dana 44 am Wochende aufgemacht gesäubert Diagnose : 1 traclock clip gebrochen Hab bei renegade Station...
    • WH 2008 Trieblingslager defekt bei 70 tsd KM???

      WH 2008 Trieblingslager defekt bei 70 tsd KM???: Hallo Leute,   seit gestern heult meine Granny 2008er CRD von der Hinterachse wie der berühmte alte Schulbus. Die Vorab-Diagnose war heute...
    • Trieblingslager wechseln

      Trieblingslager wechseln: Wunderschönen Guten Morgen, habe mal eine Frage zum Trieblingslager. Bin ja nicht gerade der größte Schrauber unter der Sonne. Aber die Geräusche...
    • Trieblingslager an der Vorderachse wechseln

      Trieblingslager an der Vorderachse wechseln: Hallo, bei mir muss der Simmerring am Triebling der Vorderachse gewechselt werden, hierzu hab ich schon die hilfreichen Beschreibungen mit dem...
    Oben