Tip für eine Wohnwagenschutzhülle

Diskutiere Tip für eine Wohnwagenschutzhülle im Treffpunkt Forum im Bereich Allgemeines; Ich glaube da scheiden sich die Geister . Ich habe keine Fenster offen dafür gibt es ( für mich )die zwangsentlüftung im Boden an allen vier...
Hererjack

Hererjack

Redneck
Mitglied seit
03.04.2020
Beiträge
53
Danke
18
Standort
Ulm
Fahrzeug
Jeep Commander CRD 2007
Genau die hab ich auch.
Aber, wie gesagt, sollte es schaden die Fenster vorne und hinten einen Spalt offen zu lassen ?
Geht ja immer ein Lüftchen.
Ich glaube da scheiden sich die Geister . Ich habe keine Fenster offen dafür gibt es ( für mich )die zwangsentlüftung im Boden an allen vier Ecken.Aber schaden wird es wohl auch nicht .
 
CarstenM

CarstenM

Z wie Tsunami
Mitglied seit
20.03.2019
Beiträge
1.287
Danke
918
Standort
Dinslaken
Fahrzeug
'97 ZJ V8 5.2
Wenn Fenster offen zieht denke ich mehr Feuchtigkeit rein als durch die löcher im Boden... Thema thermik..

mit wurde von den Campern empfohlen alles zu.
 
Dave1989

Dave1989

Prinzessin Lada
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
2.962
Danke
2.995
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited
Hab meinen WW grade mit einer Haube vom Obelink eigemottet. Bisher hat diese dem Regen standgehalten. Drinnen ist noch alles trocken und sauber.
Matratzen haben wir aufgestellt. Ich fahre alle paar Wochen mal hin und lüfte mal durch... mal schauen wir er aussieht wenn wir ihn nächstes Jahr wieder auf den Hof holen....

Anhang anzeigen 72009
Sowas haben wir für den Pferdeanhänger - wenn es denn so ein "Vliesstoff" ist. Der witterungsbediengung "Wind" hält die nicht so recht stand. An den Ösen für die Verschnürung/Verspannung reißen selbige schon ab. 1 Jahr alt. Aber der Anhänger steht auch bei Wind und Wetter draußen.
 
Amphiranger

Amphiranger

Member
Mitglied seit
18.03.2008
Beiträge
2.479
Danke
3.633
Denkt auch dran, dass der Hänger nicht auf erdigem Grund oder Wiese stehen sollte. Die Feuchtigkeit kriecht sonst von unten hoch und morscht euren Boden. Der Stellplatz sollte nach Möglichkeit gepflastert sein.
 
Holger K

Holger K

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
352
Danke
260
Standort
Wilkinson, Indiana, USA
Fahrzeug
2015er RAM 1500 Limited
2017er Grand Cherokee Trailkawk
Mit dem Thema bin ich auch gerade beschaeftigt. Wegen der Hoehe passt er bei uns auch nicht in die Halle. Kommt jetzt neber die Halle und bekommt so eine Art Carportkonstruktion als Dach mit teilweise geschlossenenen Seiten. Wobei ich die Seiten vermutlich mit einem duennmschigen Netz zu mache.

IMG_20200922_185048.jpg
IMG_20200915_175335.jpg
Bagger.jpg
120188198_3559850054078789_2972454604017967582_o.jpg
 
ninja

ninja

Member
Threadstarter
Mitglied seit
06.07.2007
Beiträge
6.243
Danke
961
Standort
66540 Neunkirchen
Fahrzeug
94'er Z mit Fahrwerk, Schlappen....was man so braucht....
Denkt auch dran, dass der Hänger nicht auf erdigem Grund oder Wiese stehen sollte. Die Feuchtigkeit kriecht sonst von unten hoch und morscht euren Boden. Der Stellplatz sollte nach Möglichkeit gepflastert sein.
Er muss eben da stehen wo der Platz dafür ist.........so ne Art Kies, komm jetzt nicht auf die Bezeichnung.
Aber der Unterboden ist Owatrol getränkt.
 
wjrobby

wjrobby

Member
Mitglied seit
19.07.2015
Beiträge
3.473
Danke
1.974
Standort
Sulzemoos
Kies ist kein Problem; da wird das Wasser abgeleitet, nicht gespeichert..

Meinst du Mineralbeton?
 
ninja

ninja

Member
Threadstarter
Mitglied seit
06.07.2007
Beiträge
6.243
Danke
961
Standort
66540 Neunkirchen
Fahrzeug
94'er Z mit Fahrwerk, Schlappen....was man so braucht....
Jetzt hab ichs wieder......Edelsplitt-Brechsand Gemisch.
 
Mik

Mik

Co-Admin a.D.
Mitglied seit
07.11.2012
Beiträge
3.150
Danke
3.490
Standort
Bad Vilbel
Fahrzeug
Jeep GC WG 2.7 CRD
Final Edition Bj. 12/2004
Ich habe zwar keine Wohndose, aber ich glaube je nach Wohnlage ist schon der Stellplatz an sich ein Problem, zumindest für längere Stehdauer.
Ich wüsste hier im städtischen Umfeld nicht, wohin damit - zumindest nicht legal, kostenneutral und halbwegs gut behütet.

Eine optimale Planenlösung kann ich mir auch nicht vorstellen, es sei denn es gibt eine, die straff sitzt, nicht flattert, scheuert oder beim ersten Herbststurm gleich weg fliegt und trotzdem sowohl UV- und Wetterfest als auch atmungsaktiv ist.
Auch diese Flatter-Auto-'Garagen' sind im übrigen bei längerem Regen nicht dicht, bei Kontakt zur Karosse zieht es das Wasser kapillar durch.
Das beste wird wohl wirklich ein fester Unterstand á la Carport oder eine Scheune sein.
Ich würde mich mal bei den Dauercampern auf den Plätzen umhören, die müssten doch eigentlich probate Lösungen in petto haben.

Was Feuchtigkeit und die Stock- und Schimmelgefahr im Innenraum anbelangt, da gibt es doch solche KFZ-Luftentfeuchter in Form von Säckchen mit Granulat, davon ein paar im WoWa verteilen könnte nicht schaden, sofern Strom verfügbar ist gibt es auch elektrische Geräte.
Lüften ist im Herbst bis Frühling - zumindest temporär - glaube mit Vorsicht zu genießen, da die Luftfeuchtigkeit dann oft relativ hoch ist und diese dann im Innenraum verbleibt.
Was ich mir vorstellen könnte, ist eine autarke, kompakte Eigenbau-Lüfterlösung mit mobilem Solarpanel auf dem Dach und PC-Lüftern.
Ob's Sinn macht?

Worüber ich mir mehr Sorgen machen würde sind Mäuse und anderes Nagegetier, die kommen überall hin bzw. rein und können für relativ unappetitliche Überraschungen sorgen.

Nur mal so ein paar Gedanken...

Mik
 
Gurti

Gurti

Güllefahrer
Mitglied seit
20.01.2008
Beiträge
7.552
Danke
2.749
Standort
OS -Land
Ja, das Problem mit den Mäusen...
Lüften ist generell ganz einfach: die von draußen kommende Luft muss nur etwas angewärmt werden um Feuchtigkeit aufnehmen zu können, und dann mitsamt der aufgenommenen Feuchtigkeit wieder raus. Da kann sie ruhig kondensieren, draußen regnet es ja sowieso. Je wärmer die Luft , desto mehr Wasser nimmt sie auf.
Das größte Problem beim Wohnwagen sind die Kältebrücken, die Luft gibt ihr Wasser bei Abkühlung an den kalten Stellen sofort wieder ab, und sie ist einfach zu doof um zu merken dass sie ja noch gar nicht wieder draußen ist ;)
 
Holger K

Holger K

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
352
Danke
260
Standort
Wilkinson, Indiana, USA
Fahrzeug
2015er RAM 1500 Limited
2017er Grand Cherokee Trailkawk
Das größte Problem beim Wohnwagen sind die Kältebrücken, die Luft gibt ihr Wasser bei Abkühlung an den kalten Stellen sofort wieder ab, und sie ist einfach zu doof um zu merken dass sie ja noch gar nicht wieder draußen ist ;)
Das loesen die Amis ganz gut. Fenster sind immer aus Glas und haben innen unten einen Rahmen der das Wasser auffaengt und nach aussen ableitet.
 
TGSA

TGSA

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.136
Danke
844
Standort
Neu-Isenburg
Fahrzeug
Grand Cherokee ZJ 5.2
Idealerweise überwintert ein Wohnmobil in einer trockenen und beheizten Halle/ Scheune.
Oder gut geschützt im Freien mit eingeschalteter Heizung gegen den Frost.
Vorzugsweise mit Landstrom oder mit Gas.
 
CarstenM

CarstenM

Z wie Tsunami
Mitglied seit
20.03.2019
Beiträge
1.287
Danke
918
Standort
Dinslaken
Fahrzeug
'97 ZJ V8 5.2
Aber mit Wohnsitz in der Innenstadt nicht zu realisieren
 
Amphiranger

Amphiranger

Member
Mitglied seit
18.03.2008
Beiträge
2.479
Danke
3.633
Mit Wohnsitz in der Innenstadt könnte ich mein ganzes Hobby in dem Umfang niemals realisieren!
Ich weiß gar nicht, wie man da überhaupt leben kann, so auf engem und teurem Raum... :p

Jedenfalls muss der WW ja nicht unbedingt in der Innenstadt verweilen. Man kann ja auch außerorts ein geeignetes Plätzchen dafür suchen.
 
Holger K

Holger K

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
352
Danke
260
Standort
Wilkinson, Indiana, USA
Fahrzeug
2015er RAM 1500 Limited
2017er Grand Cherokee Trailkawk
Mit Wohnsitz in der Innenstadt könnte ich mein ganzes Hobby in dem Umfang niemals realisieren!
Ich weiß gar nicht, wie man da überhaupt leben kann, so auf engem und teurem Raum... :p

Jedenfalls muss der WW ja nicht unbedingt in der Innenstadt verweilen. Man kann ja auch außerorts ein geeignetes Plätzchen dafür suchen.
Sehe ich beides genauso.

Ohne Platz koennten wir auch nicht leben...:corkysm21:

Mein kleiner Hobbyraum...

IMG_20200909_163402.jpg
 
Thema:

Tip für eine Wohnwagenschutzhülle

Tip für eine Wohnwagenschutzhülle - Ähnliche Themen

  • Was ist das für eine lightbar?

    Was ist das für eine lightbar?: Hallo Leute, ich habe jetzt google rauf und runter gesucht, aber nirgendwo einen Hinweis gefunden. Kennt jemand zufällig diese lightbar? Danke...
  • Suche 7" Scheinwerferhalter für meinen TJ

    Suche 7" Scheinwerferhalter für meinen TJ: Hallo Forum, ich muss meine Scheinwerferhalter tauschen, da die Einstellung über Schrauben nicht mehr geht und die Schraubenköpfe fast komplett...
  • Hinterachse undicht bei 45tkm! Was für eine Achse habe ich eigentlich ?

    Hinterachse undicht bei 45tkm! Was für eine Achse habe ich eigentlich ?: Hallo und einen guten Tag. Bei meinem JKU , 2,8l Bj. 15 sind beide Achsenden an der HA undicht. Nun möchte ich die Teile dazu bestellen, bin mir...
  • Wird das Automatikgetriebe auf ein Bremsenprüfstand für eine Achse beschädigt

    Wird das Automatikgetriebe auf ein Bremsenprüfstand für eine Achse beschädigt: Hallo zusammen, als ich letztens zu den mobilen Prüfstand vom ADAC gefahren bin, um einen Stoßdämpfer und Bremsen Test machen zu lassen, sagte mir...
  • Suche dringend eine Lenksäule für meinen YJ 4.0 Bj.91

    Suche dringend eine Lenksäule für meinen YJ 4.0 Bj.91: Hallo Jeep Freunde :drive: ich bin aktuell ganz dringend auf der Suche nach einer Lenksäule für meinen Jeep YJ 4.0 Bj.91. Da ich noch relativ...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben