Thermostatventil Wechsel 2.7CRD 04/2004,großer Aufwand?

Diskutiere Thermostatventil Wechsel 2.7CRD 04/2004,großer Aufwand? im Grand Cherokee WJ, WG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo,haben wir hier ne Anleitung für Thermostatventilwechsel?Meine Anzeige geht nie an die Stelle an der sie früher war,deutlich...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

ratzijeep

Member
Threadstarter
Mitglied seit
12.12.2007
Beiträge
45
Danke
0
Standort
Südlichstes Münsterland
Hallo,haben wir hier ne Anleitung für Thermostatventilwechsel?Meine Anzeige geht nie an die Stelle an der sie früher war,deutlich darunter.Ist dann die Aufwärmphase im Kurzverkehr nicht viel zu teuer? Brauch eh schon nie unter 11L bei sparsamer Weise.Nur wenn mann ordentlich Galle gibt ,geht die Anzeige auf die alten Werte,beim am Gas halten wieder unter den Strich!
Würdet ihr das Kühlmittel nach 7,5 Jahren komplett wechseln oder ist das untertrieben und muß der Rest am Motor unten sogar ganz raus und alles gespült werden?
Welcher Hersteller fürs Ventil ist ok und nicht überteuert?
Danke im Vorraus,Auto hat 89tkm gelaufen !
 
blini

blini

Ohneglied
Mitglied seit
30.01.2007
Beiträge
10.445
Danke
339
Standort
graz
[sup]kein großer aufwand ![/sup]
 

schieber

Member
Mitglied seit
14.05.2010
Beiträge
1.140
Danke
35
Standort
Bayreuth
jo, ABER augepasst!
Die Dieselleitungen sind um das Thermostat rum gelegt. Diese vertragen keine grösseren Lageänderungen:) Wenn du mal ein bisschen suchst, wirst du merken, dass bei vielen diese abgebrochen sind. Wenn man ein bisschen feinmotorisch arbeitet geht das ohne Verluste. Nur wissen muss man es halt.
 

ruepelz

Member
Mitglied seit
31.08.2011
Beiträge
53
Danke
1
Standort
Berlin
kein grosser aufwand, bauzeit ca. 30 min, ersatzteil zwischen 30 - 35 eur - findest du überall im netz, etwas friemelig (wg. der besagten leitungen), gewindebohrer bereit halten für befestigung einer schelle (gewinde ist im ersatzteil in der regel nicht vorgeschnitten). wasser bei mir nur ergänzt, habe jetzt mit spindel den frostschutz gemessen und korregiert. allet schick.
 

ratzijeep

Member
Threadstarter
Mitglied seit
12.12.2007
Beiträge
45
Danke
0
Standort
Südlichstes Münsterland
Danke für die Antworten,ich such eines ohne Gewinde zu boren,vielleicht gibts ja so was!Gruß
 

schieber

Member
Mitglied seit
14.05.2010
Beiträge
1.140
Danke
35
Standort
Bayreuth
da brauchst du kein Gewinde bohren, nur die Schraube rein drehen. Das ist Alu, das flutscht auch so.

Hier das richtige Thermostat:

http://www.ebay.de/itm/BEHR-THERMOSTAT-JEEP-GRAND-CHEROKEE-II-WJ-WG-2-7-CRD-4X4-/200650241969?pt=DE_Autoteile&hash=item2eb7afb7b1
 

schieber

Member
Mitglied seit
14.05.2010
Beiträge
1.140
Danke
35
Standort
Bayreuth
Ich hab vorab das Kühlmittel über den Ausgleichsbehälter abgesaugt, dann laufen nur ein paar Tropfen aus wenn du das alte Thermostat abnimmst.
Anschliessend Flüssigkeit wieder zurück und nach warmfahren nochmals kontrollieren. Entlüften tut er sich von selbst.
Und ja, er braucht wirklich bis zu einem Liter weniger.

gruss
stefan
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Thermostatventil Wechsel 2.7CRD 04/2004,großer Aufwand?

Werbepartner

Oben