Tempomat dreht durch

Diskutiere Tempomat dreht durch im Grand Cherokee ZJ, ZG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo Jeeper-Experten Ich blubbere mit meinem 97er Granny 5,2l auf der A8 so gemütlich vor mich hin, Tempomat ist auf 120km/h eingestellt...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Granny22

Member
Threadstarter
Mitglied seit
04.11.2011
Beiträge
23
Danke
0
Standort
München
Hallo Jeeper-Experten

Ich blubbere mit meinem 97er Granny 5,2l auf der A8 so gemütlich vor mich hin, Tempomat ist auf 120km/h eingestellt. Dadurch daß einige LKWs ihre Elefantenrennen veranstalten, hab ich am Lenkrad irgendwann ständig mit den Schaltern Reset u. Cruise meine Geschwindigkeit zu verändern. Dann auch mal wieder den Set-Schalter betätigt um neu zu speichern usw. Dann urplötzlich erfolgt ohne mein Zutun eine Art Overdrive/Kickdown (Drehzahl bis in den Begrenzer). Nach dieser Showeinlage nimmt der Motor kaum mehr Gas an und aus dem Motorraum dringen rasselnde/scheppernde Geräusche. Bin an Steigungen nur noch schleichend hochgekommen so daß ich schon den Ausfall von Zylindern befürchtete. Auch der geliebte sonore Blubbersound vom Auspuff war einem Säuseln gewichen. Nach ca. 15km besserte sich der Zustand langsam wieder und nach weiteren 20km zog der Granny wieder durch wie eh und je als wär nichts gewesen! Hab dann vom Tempomaten die Finger gelassen und seitdem nicht mehr benutzt. Jetzt die Frage: Was war passiert, bzw. hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht? Ich traue mich noch dem Schreckmoment schon garnicht mehr, den Tempomaten zu berühren, bräuchte den aber für meine längeren Fahrtstrecken. Was ist euere Meinung zu dieser kuriosen Geschichte!

Grüße von Granny22
 

Granny22

Member
Threadstarter
Mitglied seit
04.11.2011
Beiträge
23
Danke
0
Standort
München
Meinte natürlich die Reset/Coast-Schalter an denen ich ständig zugange war, um die Geschwindigkeit zu varrieren!
 

angrybert

Member
Mitglied seit
14.08.2011
Beiträge
642
Danke
26
Standort
Stolberg/Zweifall
Hallo,
tja und auf einmal ist der ganze Tag versaut und man hat kein Vertrauen mehr ins Auto. Kenn Ich das Gefühl.

Ich glaube nicht, dass dein Problem da mit dem Tempomat zu tun hatte. Die Klappernden Geräusche passen meiner Meinung nach nicht zu einem Tempomatfehler. Was sollte da Klappern?
Mit Overdrive/Kickdown meinst du sicher das die Drehzahl voll hoch gegangen ist aber der Wagen nicht beschleunigt hast, also wie ein Durchrutschen, oder?
Versuch mal die Sache noch genauer zu beschrieben. Ich denke ja mal das du auf den ganzen Kilometern so einiges probiert hast, oder?
Versuch mal etwas mehr zu beschrieben.

Gruss Bert
 

Granny22

Member
Threadstarter
Mitglied seit
04.11.2011
Beiträge
23
Danke
0
Standort
München
angrybert, als der Overdrive von alleine durchstartete ging die Drehzahl in den Begrenzer und der Wagen beschleunigte auf ca. 160km/h (zum Glück hatte ich niemanden vor mir!) Als ich den Tempomat daraufhin abschaltete nahm der Motor nur ganz schwach Gas an d.h. ich konnte das Pedal komplett durchtreten und hatte keine Beschleunigung mehr. Dazu das Scheppern im Motorraum. Aber wie geschrieben verschwand nach ca. 20km das scheußliche Geräusch wieder und der Wagen hatte auch wieder Drehmoment satt. Aber die Befürchtung besteht, daß ich beim erneuten Verwenden des Tempomaten irgendwas im Motor schrotten könnte.
 

angrybert

Member
Mitglied seit
14.08.2011
Beiträge
642
Danke
26
Standort
Stolberg/Zweifall
Hallo,
was mich stutzig macht ist, dass er kein Gas mehr angenommen hat ohneTempomat.
Der Tempomat bediehnt ja nur deine Drosselklappe. Da hätte ich noch denken können das er einfach ein falsches Signal bekommen hat und halt eben dachte er muss beschleunigen.
Aber keine Gasannahme nach Ausschalten? Vielleicht hast DU ein Problem mit dem Sensor an der Drosselklappe welcher die Stellung der Drosselklappe an die Steuerung weiter gibt.
Zu dem Scheppern im Motorraum fällt mir erst mal auch nichts ein. War das Scheppern Drehzahlabhängig?
Wenn ich bei meinem Tempomat mal einfach so am Seilzug hin und her zeihe und drücke gibts ein schepperndes Geräusch aus dem Tempomat. Ist der Anschlag des Seilzuges und da der bei mir nicht SPielfrei ist kann ich da halt Scheppern mit der Hand. Könnte es vielleicht das Geräusch gewesen sein. Ist natürlich nicht Drehzahlabhängig, daher meine Frage?!

Gruss
Bert
 

Granny22

Member
Threadstarter
Mitglied seit
04.11.2011
Beiträge
23
Danke
0
Standort
München
Es klang eigentlich so als wenn der Motor nicht mehr mit allen Töpfen zündete, das Scheppern war meine ich nicht drehzahlabhängig. Deine Vermutung mit dem Seilzug kann hinhauen! Auch dein Hinweis mit dem Sensor an der Drosselklappe kann zutreffen, denn ich hatte einen ähnlichen Effekt schon mal auf der Autobahn als der Motor den Overdrive zündete obwohl ich nur sehr gemächlich beschleunigt hatte. Doch, ich denke in dieser Richtung liegen die Ursachen der Probleme. Merci angrybert für die hilfreiche Analyse!

Gruß

Tom
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Tempomat dreht durch

Werbepartner

Oben