Tank lässt sich nicht befüllen

Diskutiere Tank lässt sich nicht befüllen im Cherokee / Liberty KJ, KK Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; So langsam geht mir diese Kälte auf den S.... Will eben tanken (Tankanzeige fast unten - ist auch wirklich leer - lt. gef. Km!), Zapfpistole...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Hanning

Hanning

Member
Threadstarter
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
600
Danke
1
Standort
Wartenberg
So langsam geht mir diese Kälte auf den S....

Will eben tanken (Tankanzeige fast unten - ist auch wirklich leer - lt. gef. Km!), Zapfpistole rein und los - mit einmal kam mir die ganze Suppe entgegen.
Diesel steht bis oben hin und fließt nicht ab. (Was für ein Traum - ein immer voller Tank ;-) )
Die Sch.. Pistole hat scheinbar auch nicht abgeschaltet - so hab ich erst mal nen guten Liter Diesel an der Tanke gelassen.
Schnell den Liter bezahlt und erst mal heim um zu schauen. Da steht immer noch der Diesel bis zum Rand.

Hat da einer einen Tip oder ist das wem schon mal wiederfahren ?

Könnte mir vorstellen das evtl. die Entlüftung zu hängt. Doch wo ist die ? War erst vor 2 Tagen tanken - da war es auch kalt - keine Probleme.

So nun denkt mal mit !!

Danke schon mal

Thomas :angryfire:
 

HJL

Member
Mitglied seit
18.12.2011
Beiträge
437
Danke
3
Standort
50129
Such Dir ne warme Halle/Garage und stell den Cherokee ne Nacht rein, was anderes wirste nicht machen können.

Gruß
Joachim
 

jeepermanu

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
3.497
Danke
11
Standort
Grevenbroich
jop ich seh da auch den zusammenhang zur kälte da ist irgednwas eingefrohren sei es entlüftung oder sonst was
 
Hanning

Hanning

Member
Threadstarter
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
600
Danke
1
Standort
Wartenberg
Ja , denke auch Entlüftung oder dergleichen.
Als ich eben noch mal nachgesehen hatte, stand immer noch alles bis oben voll - auf einmal kurz "Gluck-Gluck" und weg wars.
Dann habe ich mal vorsichtig mit einem Kanister eingefüllt, da ging es dann.

Werd ihm wohl mal ne wohlige Nacht in der Werkhalle gönnen.

Vielen Dank fürs mitgrübeln.

Thomas
 

HJL

Member
Mitglied seit
18.12.2011
Beiträge
437
Danke
3
Standort
50129
Da unser Diesel auch bei den z.Zt. vorherrschenden Minusgraden nicht gefriert, würde ich mal annehmen, bei Dir sind ein paar Liter Emulsion (Wasser/Diesel-Gemisch) im Tank. Diese Emulsion kann gefrieren und hat ev. einen "Stopfen" gebildet.
 
Hanning

Hanning

Member
Threadstarter
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
600
Danke
1
Standort
Wartenberg
Ja aber das der Einfüllstutzen zu geht ?? der hat doch 3-4 cm Durchmesser .
 

HJL

Member
Mitglied seit
18.12.2011
Beiträge
437
Danke
3
Standort
50129
3 - 4 cm sin doch nicht viel, wenn der Wassergehalt hoch ist.

Eine Emulsion entsteht durch Kondenswasser, das sich im Tank sammelt. Wenn oft viel Luft im Tank ist, kommt automatisch durch die Luftfeutigkeit auch Wasser mit hinein, was sich dann mit dem Diesel mischt.

Man kann einen Wasserabscheider einbauen....oder möglichst selten das Fahrzeug mit fast leerem Tank längere Zeit stehen lassen.
 

NathanBV

Member
Mitglied seit
11.07.2011
Beiträge
130
Danke
13
Standort
Bad Vilbel
Hallo Thomas,
weis nicht, ob es damit zusammenhängt.
Ich kann nicht an jeder Tankstelle tanken. Nein, nicht des Preises wegen.

Bei manchen Tankstellen brauche ich ca. 10 Minuten, bis der Tank voll ist.
Der Zapfhahn passt zwar in den Einfüllstutzen, schlägt aber sofort an, als ob der Tank voll ist. Da hilft dann nur ein gefühlvolles dosieren und viel, viel Zeit an der Tanke.

Liebe Grüße
Arno
 
Stutz

Stutz

Member
Mitglied seit
23.03.2009
Beiträge
1.177
Danke
88
Standort
Bayern
Hallo Thomas,

ich denke, bei Dir hat sich das Rückschlagventil irgendwie verlegt.

Einerseits ist das Rückschlagsventil im Tankstutzen dafür da, um den Tank während des Tankvorganges zu entlüften und zweitens, um ein Überschwappen des Tanks zu verhindern (auch bei einem Unfall). Eigentlich sollte da auch ein Dichtungsring eingebaut sein. Ist das Ding verklemmt oder blockiert, dann fließt auch in die umgekehrte Richtung nichts mehr. Mit dem Tankrüssel wird es beim Tanken zur "Seite gebogen".

Möglich auch, daß sich das Ding mit dem Tankrüssel im Laufe der Zeit auch verbiegt und die Schwierigkeiten beim Tanken von manchen hier verursacht. Mein Freund fährt einen JK; wenn er tankt, dann ist es fast am besten, wenn er sich auf das Dach legt und von oben aus tankt (naja, etwas übertrieben) - er braucht auf jeden Fall immer ganz schön lange dafür.

Kälte oder Vereisung würde ich bei Deinem Problem aber ausschließen. Vielleicht bringt das was, aber sicher bin ich mir auch nicht.

Grüße von Otto
 
Hanning

Hanning

Member
Threadstarter
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
600
Danke
1
Standort
Wartenberg
He, danke !

Ist mir noch nie passiert !! Tanken ging immer total problemlos.
Ich steck die Tülle rein und drück, schau garnicht mehr hin mit einmal kam mir ein ganzer Schwall Diesel entgegen ...

Was für eine Sauerei.

Und die Brühe stand die ganze Zeit bis zum Rand.

War heute total problemlos tanken (wie immer eigentlich) und das bei 20 ° Minus hier in der Rhön.

Danke , so versteh ich die Wirkungsweise und werde mal eine Weile "vorsichtiger" tanken.

Gruß Thomas
 

quebecdelta

Member
Mitglied seit
20.10.2009
Beiträge
91
Danke
0
Standort
Germersheim
Hallo und moin,

einige schreiben was hier von Kondenswasser, oder Wasser im Tank, ...???? Hat man nicht beim KJ eine Warnleuchte "Wasser im Kraftstoff". oder irre ich mich? Neben der Batterieanzeige rechts? Bei mir leuchte genau diese Anzeige bei "Zündung ein" und verschwindet beim anspringen des Motors.

Alles in allen: bei -22°C sprang mein Jeep nicht mehr an. Wurde dann überbrückt von einem freundlichen Helfer und die vom ADAC waren nicht erreichbar:-( Dort habe ich mindestens 20 mal angeklingelt und war immer bestetzt.

Ich hatte fast den Eindruck, dass der Diesel nicht richtig in der Kraftstoffleitung fließt. Geleiert und geleiert und war dann Ruhe. Heute besorge ich mir mal Liqui Moly 5131 Diesel fließ-fit K.

Hat einer von Euch das schon mal benutzt?

Viele Grüße

Steffen
 
Stutz

Stutz

Member
Mitglied seit
23.03.2009
Beiträge
1.177
Danke
88
Standort
Bayern
Hi,

anbei eine Zeichnung des KJ-Tankes mit dem Rückschlagsventil bzw. der Entlüftungsleitungen. Da die ja verdammt dünn sind, könnte es doch möglich sein, daß bei diesen Temperaturen der Diesel versulzt und auch die Entlüftungsleitungen dicht gemacht haben.

Offiziell ist der normale Winterdiesel nur bis 22 Grad fließfähig, was bei den aktuellen Temperaturen reichlich wenig ist, wenn man bedenkt, daß auch der Fahrwind noch zusätzlich kühlt. Bei meinem Fahrzeug gebe ich auch im Winter 2-Takt Öl bei jedem Tanken dazu - möglich, daß das den Diesel fließfähiger macht. Das Hauptproblem sehe ich in erster Linie beim Zusatz von ca. 7% Biodiesel, das einen hohen Wasseranteil hat - da hätten wir ja den Hauptverursacher. Die Politik hat ja ursprünglich mal von einem Anteil von 20% gefaselt; leider ist das noch nicht ganz vom Tisch.

Grüße von Otto und take-it-easy
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Tank lässt sich nicht befüllen

Tank lässt sich nicht befüllen - Ähnliche Themen

  • Tankklappe lässt sich nicht schliessen

    Tankklappe lässt sich nicht schliessen: Guten Abend   Vorgestern konnte ich endlich meinen neuen gebrauchten GC 3.0 CRD BJ 2015 abholen. Ich und meine Frau haben riesig Freude daran. Es...
  • Tankdeckel lässt sich nicht mehr öffnen

    Tankdeckel lässt sich nicht mehr öffnen: Hi Wollte heute meinen Jeep Cherokee  XJ Bj 97 tanken ,leider dreht der Tankdeckel über als were Er abgeschlossen. Kann mir jemand einen Tip geben...
  • Gastank lässt sich nur 50% befüllen

    Gastank lässt sich nur 50% befüllen: Hallo an alle Gasfahrer,   habe seit Juli eine neue BRC Anlage in meinem 5,2er. Läuft alles prima, gibt es nix zu meckern.   Habe im Kofferraum...
  • Tankdeckelschloss lässt sich nicht öffnen! Hilfe!

    Tankdeckelschloss lässt sich nicht öffnen! Hilfe!: Hallo zusammen! Großer Mist, war eben an der Tanke und habe den Deckel nicht auf bekommen. Das Schloss dreht über und fasst nicht, so dass der...
  • Gastank lässt sich nicht befüllen

    Gastank lässt sich nicht befüllen: Hallo, ich in gerade aus einem Kurzurlaub wiedergekommen und wollte heute tanken. Ich bekomme aber nichts in den Tank <_< . Die Säule baut druck...
  • Ähnliche Themen

    • Tankklappe lässt sich nicht schliessen

      Tankklappe lässt sich nicht schliessen: Guten Abend   Vorgestern konnte ich endlich meinen neuen gebrauchten GC 3.0 CRD BJ 2015 abholen. Ich und meine Frau haben riesig Freude daran. Es...
    • Tankdeckel lässt sich nicht mehr öffnen

      Tankdeckel lässt sich nicht mehr öffnen: Hi Wollte heute meinen Jeep Cherokee  XJ Bj 97 tanken ,leider dreht der Tankdeckel über als were Er abgeschlossen. Kann mir jemand einen Tip geben...
    • Gastank lässt sich nur 50% befüllen

      Gastank lässt sich nur 50% befüllen: Hallo an alle Gasfahrer,   habe seit Juli eine neue BRC Anlage in meinem 5,2er. Läuft alles prima, gibt es nix zu meckern.   Habe im Kofferraum...
    • Tankdeckelschloss lässt sich nicht öffnen! Hilfe!

      Tankdeckelschloss lässt sich nicht öffnen! Hilfe!: Hallo zusammen! Großer Mist, war eben an der Tanke und habe den Deckel nicht auf bekommen. Das Schloss dreht über und fasst nicht, so dass der...
    • Gastank lässt sich nicht befüllen

      Gastank lässt sich nicht befüllen: Hallo, ich in gerade aus einem Kurzurlaub wiedergekommen und wollte heute tanken. Ich bekomme aber nichts in den Tank <_< . Die Säule baut druck...
    Oben