Stopp/Start nicht verfügbar

Diskutiere Stopp/Start nicht verfügbar im Wrangler JL, JLU, JT Forum Forum im Bereich Wrangler Forum; Ich bin neu hier, da bisher mit meinem JL keine Probleme, aber das Thema war mir auch neu... Ich hatte genau dieses Problem, wie wohl auch viele...

M1960

New Member
Mitglied seit
19.04.2021
Beiträge
1
Danke
1
Ich bin neu hier, da bisher mit meinem JL keine Probleme, aber das Thema war mir auch neu...

Ich hatte genau dieses Problem, wie wohl auch viele andere. Es trat zunächst (30000Km 1,5 Jahre) nur durch die fehlende Start/Stopp Funktion auf und es gab keinerlei Fehlermeldungen! Lt. dem "Freundlichen" ein häufiges Problem bei mehreren Jeep Modellen und soll immer mit der 2. Batterie zusammenhängen. Schon ein gering zu niedriger Ladungezustand (kalter Winter?) beendet die Start/Stopp Funktion. Warum keine Fehlermeldung erscheint ist unklar....
Das Problem zu lösen geht wohl nur mit einer neuen Batterie, da nach dem Laden das Problem kurzzeitig wieder auftrat. Die Garantie zu belangen war nicht so ganz ohne.........weil die Prüfung der Batterie nach FCA Regeln nicht dem Problem gerecht wird.
Mit neuer Batterie alles wieder OK seit 3000 km. Die genaue Ursache für ein schwache (2.) Batterie nach so kurzer Nutzungsdauer ist wohl nicht geklärt.
Qualität...kann doch nicht sein....
Lt dem Händler sind hier wohl einfach nur die Toleranzen (14Volt -13,5Volt niemand kann das sagen) zu knapp programmiert.
Es bleibt also nix anderes übrig, auch wenn das natürlich "stupide und unnötig" ist, als die Batterie zu tauschen. Vielleicht bekommen wir ja ein Update mit höheren Toleranzen? Umwelttechnisch nicht gut, wenn die normale Lebensdauer einer Batterie derart sinnfrei verkürzt wird.

Im Nebensatz ist die Benutzung ohne Start/Stopp doch etwas komfortabler und wird bei artgerechter Bewegung (ohne Innenstadt) wohl verbrauchstechnisch kaum ins Gewicht fallen. Mir tut der Motor immer besonders nach den <3 sek Stopps immer irgendwie leid...man vermisst auch irgendwie das typische und sympathische "NAGELN".:judge: (Sorry da fehlt natürlich dann wieder ÖKO:bounce:)
 

landyhannes

Member
Mitglied seit
12.03.2019
Beiträge
211
Danke
117
Verbrennungsmotoren sind nie dafür gemacht worden ununterbrochen an- und abgeschaltet zu werden sondern sie erreichen ihre höchste Lebensdauer wenn sie am Stück lange laufen......aber das weiss man......
dieses Start-Stopp geschwuchtel ist einzig und allein einem irrwitzigen Öko-Klima-wir müssen hier in Europa jetzt und hier den Planeten retten- Gedanken zu verdanken....
aber ich will nicht vom Thema abschweifen...

Tobias: "Dennoch ist so eine Prüfung sinnvoll, bevor die Batterie getauscht wird. Handhaben wir auch so. Stupides und stures austauschen der Batterien behebt ggf. die Ursache nicht, sonder lindert nur kurzfristig das Symptom."

Und was wäre dann die Ursache ?

Für mich kam das so rüber: wir laden mal die Batterien schnell voll auf, 2 Minuten später messen wir die Spannung-oh siehe da, die haben ja volle Ladung, da kann ja nix sein, damit werden wir den Kunden schnell wieder los.....ob in ein paar Tagen Standzeit beim Kunden dasselbe von vorne losgeht interessiert und jetzt erstmal nicht, Hauptsache der ist vom Hof....

vielleicht irre ich mich ja auch.....

Was ich aber erwähnen möchte: ich habe zwar keinen JL, sondern einen JKU aber was du dich hier um die Belange der JL bemühst......
TOP dafür gehörst du vor den VORHANG !!!
Gruss vom Hannes
 
TangoRomeo7688

TangoRomeo7688

Member
Mitglied seit
07.01.2021
Beiträge
499
Danke
289
Fahrzeug
WranglerJL Rubicon 2.2
Hallo Hannes,

du glaubst gar nicht, was ich im Service-Annahme-Alltag alles erlebe in Bezug auf Start Stop...

Allgemein:
- Viele Kunden fahren Kurzstrecke oder das Auto steht 4 Tage die Woche und wird 3 Tage die Woche länger bewegt.
-> Problem: Moderne Lichtmaschinen laden nicht permanent, sondern zyklisch, da ist eine solche Fahrweise kontraproduktiv, vor allem beim Diesel
Mit dem neuen 12V Panel hinten drin merke ich dass meiner, wenn er mal 4 Tage stand, von 12,6 auf 12,1V absackt..als Beispiel.
- Viele Kunden bekommen keine Fehlermeldung "Start Stop System prüfen" und Start Stop schaltet sich nicht ein / es wird vermutet dass SS defekt ist.
-> Es liegt oftmals daran, dass einer der vielen Parameter nicht erfüllt ist / wollen die Kunden aber dann nicht hören.


In Bezug auf den JL:
- Wenn die Fahrzeuge Standzeit beim Händler hatten, was ja immer wieder vorkommt ist es seitens jedem Hersteller vorgeschrieben eine sogenannte Standplatzpflege zu betreiben. Sprich: Die Batterien regelmäßig zu laden, oder eben abzuklemmen. Wird leider, auch bei uns, viel zu wenig gemacht, da vom Aufwand ab einer gewissen Betriebsgröße kaum noch zu realisieren.
-> Im Rahmen der Ablieferung wird die Batterie / werden die Batterien geprüft. Das Testgerät zeigt dann entweder an:
- Batterie gut = Alles gut
- Batterie gut - nachladen = Batterie MUSS nachgeladen werden, im Falle des Wrangler und seiner Schaltung heißt das mal bis zu 24h ( wird aber leider nicht immer gemacht )
- Batterie ersetzen -> Dann ist beim JL meistens die kleine SS Batterie defekt und muss ersetzt werden

Jetzt ist es beim Wechsel der SS Batterie wichtig:
Die Sicherungsschiene die an der Batterie dran ist, ist sehr empfindlich. Diese darf unter keinen Umständen überbeansprucht werden. Es kommt sonst zu einem Haarriss, und irgendwann ist sie hin im Fahrbetrieb... diverse Fehler sind die Folge.

Wird die Batterie erneuert oder geladen, sollte das System fehlerfrei funktionieren bei Übergabe.

Kommt es jetzt im Laufe der Nutzung zu gehäuften Fällen, das SS nicht geht, sind die Umstände zu prüfen:

-> Fahrprofil erfragen, in vielen Fällen, aber nicht immer, liegt hier der Fehler
-> IBS Sensor prüfen -> Die gehen leider bei allen heutigen Autos viel zu oft kaputt.
-> Batterie laden: Bei vielen Autos ist es aber auch so, dass wenn man die Batterie extern läd, der IBS Sensor diese Ladung gar nicht registriert, egal wo die Klemme angebracht wird. Ergo: Die Batterie ist voll, das Steuergerät weiß das aber nicht und somit geht auch Start Stop, trotz geladener Batterie nicht.
-> Das ist vor allem beim Compass MP zu beobachten, hier hilft nur im Stand laufen lassen für 2-3 Stunden ( weder fürs Auto noch die Umwelt gut ) oder eben wirklich eine laaaaaaaange Strecke fahren.. mindestens 4 Stunden... die Ingenieurleistung dahinter ist bescheiden, aber man kann das aktuell nicht anders beheben. Und dieses Problem beobachten wir zeitweilig auch beim JL. Batterie wird geladen.. Batterie voll.. Start Stop geht nicht...
Man kann versuchen den IBS dann zurück zu setzen, hilft aber auch nicht immer
-> Verkabelung prüfen, manchmal liegt auch da der Knackpunkt, Marderbiss am IBS Kabel kommt auch öfter vor als man denkt, scheinbar schmecken die gut.


Du siehst also: Start Stop ist selbst für geschultes Werkstattpersonal ein sehr komplexes Thema, und es führt daher nicht umsonst bei Kunden immer wieder zu Frust und Fragezeichen.. oder zu Misverständnissen zwischen Kunde und Händler.. Wir sitzen aber alle im selben Boot.


Und zum Thema dass ich so JL lastig hier im Forum arbeite. Ich fahre selbst einen und wir haben mehr JL als JK in der Kundschaft, daher ist meine Erfahrung da größer. Wenn ich ein schwerwiegendes Problem lese, frage ich abundan mal bei meinen Werkstattjungs nach, ob die da was wissen.. aber kann halt nicht bei jedem Thema fragen gehen, dann kämen die mit der Arbeit nicht nach.

Bin auch erst ein Jahr bei Jeep.. vlt kann ich Nutzern mit anderen Baureihen als JL in der Zukunft mit mehr Erfahrung weiterhelfen.

Grüße
Tobias
 

Kardan06

Member
Mitglied seit
06.02.2008
Beiträge
1.143
Danke
152
Ich denke, du irrst tatsächlich. Ein Kapazitätstest ist etwas aufwändiger, als das Multimeter an die Pole zu halten und macht bei entladener Batterie wenig Sinn. Autos mit Start-Stopp Funktion verfügen über ein Batteriemanagement, das Ladezustand und Ladeverhalten der Batterie und des Generators überwacht. Das wäre, wie ein defektes Steuergerät eine weiter mögliche Ursache für einen Fehler und die aufleuchtende Meldung. Sei doch froh, wenn es nur am schwachen Akku liegt. Es muss ja nicht defekt sein. Vielleicht ist auch die Schaltung des Doppelbatteriesystems, ein dafür zu kleiner Generator oder schlicht zuviel Kurzstrecke der Grund für nicht ausreichende Batterieladung.
 
TangoRomeo7688

TangoRomeo7688

Member
Mitglied seit
07.01.2021
Beiträge
499
Danke
289
Fahrzeug
WranglerJL Rubicon 2.2
Ich habe mir angewöhnt: Trotz 62km am Tag, jeweils 31km am Stück morgens und abends, lade ich meinen jeden Samstag von morgens bis Abends.

Dazu habe ich mir das CETEK Gerät bestellt, mit passendem Steckadapter, der fest an der Batterie verbaut ist, die Batterien danken es dir.

Und zum Thema Start Stop noch:
Das wird bei jedem Fahrtbeginn deaktiviert.. was mir in den nächsten Jahren mein Turbolader danken wird. Denn wie du richtig geschrieben hast Hannes:

Verbrennungsmotoren, vor allem Turbomotoren, sind nicht dafür konzipiert ständig unterbrochen zu werden. Ist halt ein EU Schwachsinn, mit dem wir leben müssen.

Grüße
 
RAK65

RAK65

Member
Mitglied seit
18.08.2019
Beiträge
446
Danke
235
Standort
BaWü
Fahrzeug
JLUR 2.2 MY20
Granite Crystal
Ich habe mir angewöhnt: Trotz 62km am Tag, jeweils 31km am Stück morgens und abends, lade ich meinen jeden Samstag von morgens bis Abends.

Dazu habe ich mir das CETEK Gerät bestellt, mit passendem Steckadapter, der fest an der Batterie verbaut ist, die Batterien danken es dir.

Und zum Thema Start Stop noch:
Das wird bei jedem Fahrtbeginn deaktiviert.. was mir in den nächsten Jahren mein Turbolader danken wird. Denn wie du richtig geschrieben hast Hannes:

Verbrennungsmotoren, vor allem Turbomotoren, sind nicht dafür konzipiert ständig unterbrochen zu werden. Ist halt ein EU Schwachsinn, mit dem wir leben müssen.

Grüße
Hallo Tobias, mich würde die "Installation des CETEK Geräts an der Batterie interessieren" wäre Dir dankbar für paar Infos - gerne auch PN.

Ja das Thema mit den Turbomotoren - habe es irgendwo auch schon erwähnt - das sind alles Gleitlager die durch den Ölfilm die Metallbauteile trennen. Beim abstellen des Motors bricht der Öldruck weg und braucht wieder etwas Zeit beim Start bis er wieder aufgebaut ist. In dieser Zeitspanne gibt es wenn auch nur kurz Kontakt zwischen den Bauteilen. Es ist wie das Prinzip "Steter Tropfen höhlt den Stein".
Der andere Punkt den man beachten muss ist Temperatur - Vollgas an die Tanke und dann abstellen ergibt Temperatur-Spitzen in den Bauteilen - weil der durchfliesende Ölstrom die Bauteile nicht mehr kühlt - was wiederum die Lebensdauer der Bauteile reduziert.
Also immer etwas nachlaufen lassen so das das durchströmende Öl die Temperatur der Bauteile reduziert und dann erst abstellen - Start Stop - ist bei mir eigentlich immer deaktiviert (falls ich es nicht vergesse auszuschalten). Ich habe nun auch das Jcal gekauft um Start Stop und ein paar andere Dinge die einfach nerven dauerhaft auszuschalten :angel:
 

Krusti

Member
Mitglied seit
23.10.2019
Beiträge
5
Danke
1
Fahrzeug
Wrangler Rubicon JLU MY 20 2.0
Hi,
ich hatte das problem auch gehabt.
Die Zusatzbatterie die unter dem Sicherungskasten sitzt ist ein bekanntes problem und macht öfters Probleme, weil sie zu schwach ist.
Mir hat der Freundliche gesagt ich benutze die Startstopp Funktion zu oft ( blöd nur das ich beim anmachen jedesmal die ****** Funktion ausmache :D ) darauf hin sagte er es sei ein Verschleißteil ........ ich hatte meinem JLU erst 3 Monate..... .

man hat sie dann gegen eine "aktualisierte version" mit Mopar Stempel ausgetauscht und seitdem hab ich keine Probleme mehr gehabt aber wie gesagt ich benutze die Funktion nie.

Grüße
 
adventuredriver

adventuredriver

Member
Mitglied seit
01.09.2019
Beiträge
154
Danke
242
Fahrzeug
JLU 2.0 Rubicon
.
 
Zuletzt bearbeitet:
Det65

Det65

Moderator
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
12.310
Danke
4.623
Standort
46519 Alpen
Ich denke dieses Thema muss nicht WIEDER vertieft werden, das hatten wir ja schon! Der TE war wohl mit meiner kurzen präzisen Antwort zufrieden.
 
caschu

caschu

Member
Mitglied seit
09.12.2007
Beiträge
243
Danke
2
Standort
Bielefeld
Ich wünschte ich hätte den Beitrag vorher gelesen. Mein System ist auf der A1 bei 30 Grad im Stau auf der linken Spur ausgefallen. Mieser geht wohl nicht. Zack und ping ping ping, da steht die Kiste. Da ich vorher gerade 500Km gefahren war, gehe ich mal davon aus das die Batterie voll war. Wahrscheinlich lag es am laden beim Händler, das stand der Wagen 8 Monate auf dem Hof. Mann sollte die Funktion umkehrbar machen, einschalten wenn gewünscht. Auf der Bahn werde ich es definitiv ausschalten, der letzte Schweißausbruch mit stehendem Auto hat mir gereicht.
 
caschu

caschu

Member
Mitglied seit
09.12.2007
Beiträge
243
Danke
2
Standort
Bielefeld
Mega Tipp, kommt rein sobald die Garantie rum ist. Was es nicht alles gibt..... Danke dafür.
 
tom28865

tom28865

Member
Mitglied seit
26.08.2009
Beiträge
1.175
Danke
869
Standort
Bremen und umzu
Vorteil des dongels...der speichert einfach nur die letzte Stellung des Schalters. Jederzeit umkehrbar und in 5 Minuten zu entfernen bei Bedarf.
 
Ray

Ray

Member
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
2.520
Danke
510
Standort
Tharandter Wald, mittendrin
Fahrzeug
JLUR 2,2
Der sitzt auch am Security-Gateway, wie ein JCAL auch. Allein die Montage dort erfordert schon Nachbars Kinder wegen den Platzverhältnissen. ;)

Vorteil JCA: der kann noch viel mehr und auch das. Nachteil: der ist dreimal teurer. :smilie048:
 
tom28865

tom28865

Member
Mitglied seit
26.08.2009
Beiträge
1.175
Danke
869
Standort
Bremen und umzu
Moin,
etwas off-topic...mir scheint als funzen die Stecker an meinem cteK nicht mehr so richtig und das Gerät reagiert recht sensibel auf Wackler..

Was kann die Gemeinde an brauchbaren/bewährten 2-Pol-Steckern als dauerhaften Ersatz empfehlen ? Dann kann ich mir auch gleich ein passend langes Kabel konfektionieren um ohne Verlängerung auszukommen. Danke Euch.
 
Survivor

Survivor

Member
Mitglied seit
25.02.2017
Beiträge
92
Danke
30
Standort
Stuhr - bei Bremen
Ok gut zu wissen. Dann werde ich vlt doch auf die klassischen bajonette Stecker aus dem bootsbereich zurück greifen.
 
Ray

Ray

Member
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
2.520
Danke
510
Standort
Tharandter Wald, mittendrin
Fahrzeug
JLUR 2,2
Schau gern auch mal im RC-Bereich nach. Die aktuellen Modelle laufen dort auch gern mal mit 8S und damit bei 30 Volt und die passenden Brushless-Motoren saugen dabei ordentlich Strom.
 
Thema:

Stopp/Start nicht verfügbar

Stopp/Start nicht verfügbar - Ähnliche Themen

  • Start Stopp Automatik spinnt

    Start Stopp Automatik spinnt: Hallo liebe Forum ich bin sehr dankbar das ich hier Fragen kann und kompetent Antworten bekomme, mein Renegade hat seit ein paar tagen immer...
  • Stopp/Start-Automatic geht nicht

    Stopp/Start-Automatic geht nicht: Hallo in die Runde, bei meinem Cherokee KL (BJ. 2015) geht die Stopp/Start-Automatic nicht. Bei der Fehleranzeige wird darauf hingewiesen, dass...
  • WK2 Stopp/Start vs. Stop-and-Go

    WK2 Stopp/Start vs. Stop-and-Go: Im Gegensatz zu meinem alten 2012er Overland haben ja die neueren (hier MY18) ein Stopp/Start, d.h. Motor aus an Ampel, usw. Hatte ich verstanden...
  • Start&Stopp-Technologie GC

    Start&Stopp-Technologie GC: Das ist doch ganz neu?   Upps .. nun doch plötzlich - die Start&Stopp-Technologie hält Einzug.      ...
  • Start-Stopp-Automatik: Mal geht sie, mal nicht...?

    Start-Stopp-Automatik: Mal geht sie, mal nicht...?: Hallo zusammen,   hat hier jemand Erfahrung mit der Start-Stopp-Automatik des JK? War damit ganz zufrieden, nun geht sie aber plötzlich nicht mehr...
  • Ähnliche Themen

    • Start Stopp Automatik spinnt

      Start Stopp Automatik spinnt: Hallo liebe Forum ich bin sehr dankbar das ich hier Fragen kann und kompetent Antworten bekomme, mein Renegade hat seit ein paar tagen immer...
    • Stopp/Start-Automatic geht nicht

      Stopp/Start-Automatic geht nicht: Hallo in die Runde, bei meinem Cherokee KL (BJ. 2015) geht die Stopp/Start-Automatic nicht. Bei der Fehleranzeige wird darauf hingewiesen, dass...
    • WK2 Stopp/Start vs. Stop-and-Go

      WK2 Stopp/Start vs. Stop-and-Go: Im Gegensatz zu meinem alten 2012er Overland haben ja die neueren (hier MY18) ein Stopp/Start, d.h. Motor aus an Ampel, usw. Hatte ich verstanden...
    • Start&Stopp-Technologie GC

      Start&Stopp-Technologie GC: Das ist doch ganz neu?   Upps .. nun doch plötzlich - die Start&Stopp-Technologie hält Einzug.      ...
    • Start-Stopp-Automatik: Mal geht sie, mal nicht...?

      Start-Stopp-Automatik: Mal geht sie, mal nicht...?: Hallo zusammen,   hat hier jemand Erfahrung mit der Start-Stopp-Automatik des JK? War damit ganz zufrieden, nun geht sie aber plötzlich nicht mehr...
    Oben