Start-/Stop Automatik funktioniert nicht

Diskutiere Start-/Stop Automatik funktioniert nicht im Grand Cherokee WL (WK2) Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hier ist Mörchenstunde total. Ausgelöst von einem Jeep-Händler - oder dem vermeintlichen Überbringer der Nachricht. Es ist eine nicht zu...
Fuessener

Fuessener

Immer zügig unterwegs
Mitglied seit
16.03.2016
Beiträge
1.732
Danke
809
Standort
München
Fahrzeug
bis 03.2018 WH CRD danach ML 500. Und Moped
Hier ist Mörchenstunde total. Ausgelöst von einem Jeep-Händler - oder dem vermeintlichen Überbringer der Nachricht.

Es ist eine nicht zu verleugnende Tatsache, dass die mittlere Realleistung einer Fahrzeugbatterie in der Nähe von 50% ihrer vorgesehenen Nennleistung liegt - ohne Start-Stop-Automatik. Davon ausgenommen sind vielleicht fabrikneue und zusätzlich noch geladene Batterien, oder wenn die Fahrzeuge zwischen Hamburg und München pendeln.

Und die Leistung der Generatoren ist so hoch nicht. Man rechne nur einmal aus, was Licht, Gebläse, Sitz- und Scheibenheizung nebst Scheibenwischern und das Multimediasystem ziehen. Die Start-Stop-Automatik kommt noch dazu. Da muss natürlich noch Leistung zum Laden vorhanden sein.
 
Dreamland

Dreamland

Member
Mitglied seit
10.02.2015
Beiträge
1.164
Danke
303
Standort
Kiel
Aber die Jeep Märchenstunde hat dafür gesorgt, das ganz viele Menschen mit einer Aufgabe versorgt waren bzw sind. Bei der AWO um die Ecke gibt es immer um 15 Uhr Sitzgymnastik und um 19.00 Uhr Hirnleistungstraining.
 

wolke66

Member
Mitglied seit
15.09.2011
Beiträge
1.915
Danke
652
Die Antwort ist ja hier im Thread zu finden: Weil da sehr viel Unsinn verzapft wird. Frag doch Deinen Jeep-Händler nach den verschiedenen Allradversionen und wie die funktionieren. Die wissen doch selten diese Basics und denken sich dann vor Verzweiflung irgend was aus, so auch das Märchen von Bremsladung in einem Standardfahrzeug ohne Rekuperation.
meiner weiss definitiv Bescheid. Punkt. Weil meiner is nen Guter.
 

uofm1982

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.06.2012
Beiträge
21
Danke
1
Werte Community,
Granny ist vom Freundlichen zurück. Batterien wurden aufgeladen. Alles funktioniert wieder.

Thema kann geschlossen werden. Danke.
 
tom58

tom58

Member
Mitglied seit
27.02.2011
Beiträge
1.647
Danke
685
Standort
Mallorca
Fährst Du denn viel Kurzstrecke oder gab es ein anderes Problem ?
 
tom28865

tom28865

Member
Mitglied seit
26.08.2009
Beiträge
756
Danke
532
Standort
Bremen und umzu
..das befürchte ich auch. Aufladen mit dem ctek hat nichts gebracht. Naja, in 2 Wochen geht er zur Inspektion/Check.
Werde mir wohl mal "just-in-case" eine powerbank in den Dicken packen, ist auch bequemer wenn man jemand anders hilft ohne Kabelgedöns

Hab diese hier im Auge.. AsperX 1000A 18000mAh

T.
 
Nyne1526

Nyne1526

Member
Mitglied seit
07.12.2018
Beiträge
106
Danke
36
Standort
Grafling Niederbayern
..das befürchte ich auch. Aufladen mit dem ctek hat nichts gebracht. Naja, in 2 Wochen geht er zur Inspektion/Check.
Werde mir wohl mal "just-in-case" eine powerbank in den Dicken packen, ist auch bequemer wenn man jemand anders hilft ohne Kabelgedöns

Hab diese hier im Auge.. AsperX 1000A 18000mAh

T.
Hab mit den Powerbanks von Kunzer sehr gute Erfahrungen gehabt. Sind etwas teurer
Akku hält auf Standby sehr lange.

Noch n Tipp. So wie es in der Anleitung steht:
Erst Kabel in die Powerbank dann ans Auto anklemen hat nie hingehauen.
Zuerst Kabel ans Auto dann in die Büchse.

Kann sein das es nur bei meiner so ist aber so wie ich es gesehen hab sind die Anleitungen bei allen gleich.

Aber bis jetzt hats jedes Auto gestartet.
 
guzzi97

guzzi97

Member
Mitglied seit
25.04.2017
Beiträge
1.332
Danke
313
Standort
Münster / NRW
Die Lima kann nicht "unendlich" Strom erzeugen, sondern nur soviel, wie die Inschinöre "Gedacht / Errechnet" haben.
Wie deren "Formel" aussieht würde mich interessieren, aber bis dahinn, "richte" ich mich nach der "alten" Formel :

Um der Batterie den verbrauchten Strom, den sie beim Anlassen des Motor verbaucht hat, wieder zurück zu führen, muss/sollte mann min. 20min fahren.
Im Winter, länger, da mann nach dem Start i.d.R. solche Sachen, wie Heckscheibenheizung, Sitzheizung, Licht, etc. an hat.
Dann dauert es länger, bis die Batterie den "Status" vor dem anlassen hat.
Btw. ähnliches auch beim nutzen der Standheiztung, hier stehts sogar in der BDA, Dauer des aufaden der Batterie ist abghängig von der
Dauer der Standheizugn.
D.h. hat sie 20minuten geheizt, dann sollte mann auch min. 20min fahren..

Daher bringt es auch nix, wenn mann eine viel Stärkere Batterie verbaut, denn, diese braucht dann noch länger, bis sie "voll" geladen ist..

Bzgl. dem Start & Stop System, das System prüft vor Aktivierung so Parameter "wie voll" die Batterie ist, aber, bei ~ 75% wrid sie
aktiv, was dann auch dazu führt, dass sie, bei vielen Ampelhalten, sie immer weniger und weniger Leistung hat..

Ein Teufelskreis :)

Ergo, Strecken die kürzer sind als ~20min Weg, sollten vermieden werden, oder aber, 1*mal pro Woche, die Batterie über Nacht an
ein entsprechendes Lädegerät zu hängen.
 
blob

blob

Member
Mitglied seit
02.07.2015
Beiträge
52
Danke
24
Eine stärkere Batterie nützt etwas, wenn sie, wie oben geschrieben, so oft wie möglich nachgeladen wird. Entnehme ich aus einer 50 Ah Batterie 12,5 Ah hat die Batterie noch 75% Ladung, mache ich dasselbe mit einer 65Ah Batterie sind noch über 80% übrig. Da eine Starterbatterie immer so voll wie möglich sein soll, hält dann also die stärkere Batterie länger als die kleine.
 
tom28865

tom28865

Member
Mitglied seit
26.08.2009
Beiträge
756
Danke
532
Standort
Bremen und umzu
Interessanter Fall von Selbstheilung..eine Nacht am ctek, gestern früh losgefahren und "Wunder"...StartStop geht wieder.
Blieb auch so im Laufe des Tages als wäre nie was gewesen.
Hmm, da muss ich jetzt wohl wieder Knöpfchen drücken nach dem Losfahren zum deaktivieren.
Mal sehen was der Freundliche sagt. Trotzdem werde ich mir einen Festanschluss für das cTeck unter die Motorhaube legen, das Kabelgefummel unter der Tür zur Dose in der Konsole nervt.

T.
 
Det65

Det65

Jetzt erst recht
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
8.894
Danke
2.621
Standort
46519 Alpen
Gab es im JL Bereich auch dass das System nur mit guter Batterie funktioniert!
 
guzzi97

guzzi97

Member
Mitglied seit
25.04.2017
Beiträge
1.332
Danke
313
Standort
Münster / NRW
..na also, "Problem" gelöst :)

btw. das Problem mit S&S & Batterie haben alle Hersteller, der eine mehr, der andere weniger.
Denn, es wird immer mehr Technik verbaut die Strom verbraucht, aber die Batterien werden immer "kleiner"..
Wenn ich sehe, dass in meinem Alfa 156er 2.0er Benziner eine 65Ah verbaut war, im späteren Diesel, einem 159er 1.9er JTDm
nur eine 58Ah Batterie, dann wars auch kein Wunder, dass sie im Diesel nach ~ 4-Jahren schon "platt" war... :(
Tausch gegen eine Varta mit 75AH, und, sie tuts jetzt im 8'ten Jahr bestens..
 
Thema:

Start-/Stop Automatik funktioniert nicht

Oben