Spezialwerzeug

Diskutiere Spezialwerzeug im Grand Cherokee ZJ, ZG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo, kurze Frage betreffend Abzieher für Lenkstockhebel. Habe ich mit einer Universellen Abzieherglocke für LKW, passend Glück...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Blake

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.08.2011
Beiträge
89
Danke
2
Standort
Dresden
Hallo,

kurze Frage betreffend Abzieher für Lenkstockhebel. Habe ich mit einer Universellen Abzieherglocke für LKW, passend Glück oder wird Sie brechen?
Die Originalen sind nicht zu bekommen, nicht bei Chrysler oder im Netz. Nur Amerika und das ohne Lieferung nach Deutschland. Die einzige die gut aussehen aber teuer, sind vin KS tools. Mein vergleichsprodukt ist ähnlich Qualität aber günstiger, das aber nicht meine zweite Frage.

Lohnt es sich ein passenden Abzieher zu erwerben oder besser abschneiden und ein neuen Hebel?

Vielen Dank im Vorraus

Gruß Enrico
 
Ozymandias

Ozymandias

Member
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
9.233
Danke
82
fur den Lenkstockhebel brauchst doch das Lenkrad nicht ausbauen.
oder versteh ich da was falsch?

ansonsten gibts bei summitracing.com x-verschiedene modelle zu kaufen und die liefern auch nach deutschland, meinen hab ich auch von da und kann auch noch für anderes verwendet werden, balancer zb.
 

Blake

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.08.2011
Beiträge
89
Danke
2
Standort
Dresden
du verstehst das falsch :xmas:

Lenkstockhebel entfernen von der Lenkstockwelle.
 
raik

raik

Rostphobiker
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
2.424
Danke
1.669
Standort
Bad Tölz
Fahrzeug
ZG 5.9
TJ 4.0
Also ich habe es mit dem Gedore 1.72/4 gemacht. Funktioniert absolut problemlos. Sehr massiv das Teil und ich denke, selbst wenn du für das gleiche Geld einen neuen Lenkstockhebel bekommst, hast du beim Kauf des Werkzeugs, dieses ja am Ende der Reparatur immer noch für evtl. folgende Aktivitäten. Es lohnt sich also zu kaufen.

schönen Abend...
 

Blake

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.08.2011
Beiträge
89
Danke
2
Standort
Dresden
Also ich habe es mit dem Gedore 1.72/4 gemacht. Funktioniert absolut problemlos. Sehr massiv das Teil und ich denke, selbst wenn du für das gleiche Geld einen neuen Lenkstockhebel bekommst, hast du beim Kauf des Werkzeugs, dieses ja am Ende der Reparatur immer noch für evtl. folgende Aktivitäten. Es lohnt sich also zu kaufen.

schönen Abend...
Lieben Dank, der ist natürlich ein Stück günstiger. Die Angabe 37 ist sicher der Maulumfang, da sich dieser bei diesem Abzieher etwas verkleinert hoffe ich das es passt. Habe genau eine 32 Öffnung und die Maulstärke (Dicke) darf nicht über 6 mm sein, mehr Platz ist da nicht. Der Spannabstand sollte hingegen reichen, müsste zwischen 50-90 mm liegen. Wenn dieses Werkzeug in Deinem Besitz bereits ist, wäre ich für präziese Maßangaben Dankbar (vielleicht hat Dein Getriebe etwas andere Demensionen)

p.s. natürlich ist das Werkzeug immer die bessere Wahl :wave:
 
Ozymandias

Ozymandias

Member
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
9.233
Danke
82
Ach für den Pitman Arm

http://www.summitracing.com/search/Department/Tools-Shop-Equipment/Part-Type/Pitman-Arm-Pullers/?Ns=Rank|Asc
 
raik

raik

Rostphobiker
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
2.424
Danke
1.669
Standort
Bad Tölz
Fahrzeug
ZG 5.9
TJ 4.0
Mit den Maßen hast du recht. 78 mm ist der Spannabstand. 37 mm der Maulumfang auf Höhe des ersten Absatzes, dann mit 18 mm Tiefe. Bei 32 mm hast du etwa noch 11 mm Tiefe (+ die mm die du gewinnst, wenn du das Ding dann in den Zwischenraum schiebst und die 6 mm voll ausfüllst). Die Mauldicke ist an der stärksten Stelle 14 mm, verjüngt sich aber bis auf 1 mm, so das du es in einen 6 mm Zwischenraum problemlos rein bekommst. Bei mir war auch nicht mehr Platz. Der Bolzen hat einen Durchmesser von 21 mm, eine Länge von 110 mm (schraubbar) Zum Schrauben brauchst du einen 22er Schlüssel. Ob das Lenkgetriebe beim TJ, dass gleiche wie bei dir ist, kann ich allerdings nicht sagen.

schönen Abend



 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Spezialwerzeug

Werbepartner

Oben