Soundarchiv

Diskutiere Soundarchiv im Grand Cherokee ZJ, ZG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo zusammen, viele Leute fragen sich ja immer wie ein Glaspack oder Flowmaster xy bei einem bestimmten Motor klingt, um zu entscheiden welches...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Patrickw

Neu hier
Threadstarter
Mitglied seit
12.08.2006
Beiträge
5
Danke
0
Hallo zusammen,

viele Leute fragen sich ja immer wie ein Glaspack oder Flowmaster xy bei einem bestimmten Motor klingt, um zu entscheiden welches das richtige Modell für den eigenen Wagen ist.

Vielleicht könnte man ja mal so eine Art-Soundarchiv in Form eines Themas erstellen. Wer Lust hat nimmt den Motorenklang seines Wagens auf(außen/innen/unter Beschleunigung oder so) und setzt eine kurzen Beschreibung wie Baujahr/Modell des Jeeps und der verbauten Anlage + Soundclip rein. So könnte man ganz leicht vergleichen was einem am besten gefällt. Oder auch beurteilen ob die neu verbaute Anlage auch tatsächlich so klingt wie bei den Anderen.


Viele Grüße

Patrick
 
BlackZJ

BlackZJ

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
671
Danke
1
Standort
ZH (CH)
Hallo

da ich über Server und genügend Resourcen (Bandbreite/Speicher) verfüge, erkläre ich mich bereit, eine kleine Website mit einer "Sounddatenbank" zu erstellen.

Also, wenn Ihr sowas haben wollt, wisst Ihr ja wo Ihr mich findet... :angry:

Gruss
Mat
 

Dr Low

Member
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
35
Danke
0
Standort
74389 HN - LB
Hallo,

fände ich auch eine gute Sache.

Man sollte dann nach Möglichkeit unter gleichen Bedingungen die Aufnahmen machen. z.B. immer aus 5 Meter Entfernung hinter oder neben dem Fahrzeug und ohne Nebengeräusche (quietschende Räder, laute Musikanlage, andere Fahrzeuge etc.) im Innenraum in nähe des Fahrers aufnehmen.

Vielleicht könnte man sich auch auf etwa gleiche Abläufe einigen. z.b.
Aufnahme von Aussen:
1. Motor starten und ca. 5 Sek. im stand laufen lassen
2. 2-3 leichte Gasstöße bis ca.2000 upm
3. 2-3 kräftige Gasstöße
4. Fahrzeug anfahren und auf ca. 50-60km/h beschleunigen
5. Mit dem Fahrzeug am stehenden Aufnahmegerät mit ca. 1500 -2000 upm vorbeifahren

Dito für Innenraum Aufnahme.Anstelle Pos. 5. gleichmässig für 5-10 Sek. bei 1500-2000upm fahren

Das mal so als Anregung - Vorschlag.

Mich würde aber noch interessieren wie oder womit man einen solchen Soundclip aufnehmen kann der dann auch hier eingestellt werden kann. Es ist ja wohl nicht jeder ein Tontechniker :angry:
 
BlackZJ

BlackZJ

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
671
Danke
1
Standort
ZH (CH)
@Dr Low:
Für die Aufnahme verwende ich z.B. einen kleinen Mini-Disc Recorder und ein relativ gutes Mikrofon. Nach der Aufnahme, kopiere ich das Ganze auf den PC.
Es gibt aber auch kleine MP3-Recorder. Aussschlaggebend ist, das man ein brauchbares Mikrofon hat. Aufzeichnungen mit dem Handy sind meisst ungeeignet.
HN ist ja nicht so weit weg, da kannst ja mal bei mir vorbei fahren... ;-)
Wenn du nichts brauchbares hast, können wir uns vielleicht mal für eine Aufnahme treffen. Bin immer mal wieder in der Region oder fahre zumindest da vorbei, wenn ich nach SHA fahre.

@all:
Ich denke auch, dass gleiche Bedingungen sehr wichtig sind, sonst bringt alles nichts. Man hört ja immer wieder solche Clips, in denen das Mikro schon fast ins Auspuffrohr geschoben wurde und da hört man ausser Zischen nicht viel...

Als Dateityp wäre wohl MP3 am besten geeignet.
 

Tim75

Member
Mitglied seit
07.08.2006
Beiträge
273
Danke
20
Standort
Parkstetten / Bayern
Glaub aber ehrlich gesagt, daß der Klang nicht so original überkommt. Also ich für meinen Teil kann nur anbieten, daß wer in der Nähe von mir wohnt (zwischen Regensburg und Passau) und dat Ding hören will, einfach mal vorbeikommt.

Gruß Tim
 
deadman

deadman

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
2.078
Danke
27
So ist es... der eine nimmts mit nem Handy auf, der andere mit nem alten thinkpad, noch einer mit nem neuen ALDI Laptop, das kannste knicken da einen Vergleich aufzustellen. Da vermittelt man höchstens falsche Eindrücke.
 
Soundmaster

Soundmaster

Member
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
401
Danke
2
Standort
Weimar
So ist es... der eine nimmts mit nem Handy auf, der andere mit nem alten thinkpad, noch einer mit nem neuen ALDI Laptop, das kannste knicken da einen Vergleich aufzustellen. Da vermittelt man höchstens falsche Eindrücke.
Da kann ich nur zustimmen :angry: Bin nämlich Tonmeister...

Wenn man wirklich aussagekräftige Aufnahmen haben will, müssen die Bedingungen immer die Gleichen sein. Gleiches Mikro, gleiche Mikroposition, gleiche akustische Umgebung.

Das lässt sich eigentlich nur machen, wenn man mal alle Interessenten an einem Ort hat, ein Jeeptreffen z.B. Da könnte man (ich) mit der ganzen Technik anrücken und Aufnahmen unter kontrollierten Beingungen machen. Habe aber momentan viel zu tun. Vielleicht findet sich ja ein Anderer oder wir verschieben die Sache, bei wirklichem Interesse, auf nächstes Jahr.

Ihr könnt natürlich eure Kisten trotzdem aufnehmen, nur miteinander vergleichen ist nicht wirklich sinnig.

Gruß Jens
 

Patrickw

Neu hier
Threadstarter
Mitglied seit
12.08.2006
Beiträge
5
Danke
0
Meint Ihr das verfälscht wirklich so stark? Klar gibts bei den Aufnahmegeräten Qualitätsunterschiede, aber bei den Videoclips von Youtube.com etc. kann man (meiner Ansicht nach) die Charakteristik des Wagenklangs immer ganz gut einschätzen (eher hoch und aggressiv oder dumpf und bollernd etc.). Und die Aufnahmen sind ja häufig auch nur mit durchschnittlichen Kameras aufgenommen.

Lasse mich da aber auch gerne eines Besseren belehren.
 
Soundmaster

Soundmaster

Member
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
401
Danke
2
Standort
Weimar
klar, den Grundcharakter hört man immer raus, wenn die Aufnahme nicht totaler Schrott ist. Aber so richtig geil klingt es nur mit prof. Technik, das kannst Du Dir dann auch mal übber die Anlage im Wohnzimmer anhören und richtig schön Gänsehaut kriegen...
 
Jeeper72

Jeeper72

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
351
Danke
0
Standort
Mittelfranken
die meisten Aufnahmegeräte können auch mit den großen Dynamiksprüngen nicht umgehen und regeln wild rauf und runter. Diesen Kompressoreffekt hört man bei vielen Auspuffsoundclips - leider...
Wenn sowas mit einigermaßen vernünftigen Mitteln (z.B. Minidisc & Micro), etc. machbar sein soll, dann muss man eine automatische Aussteuerung abschalten und die Maximallautstärke auf 0dB eichen, dann könnte es einigermaßen vergleichbar sein.
 
Soundmaster

Soundmaster

Member
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
401
Danke
2
Standort
Weimar
einige MiniDV Kameras haben auch ganz erträgliche Mikrofone drin. Einstellung: 48kHz 16bit Limiter off und wie Michi sagt auf 0 dB aussteuern. Dann via Firewire/USB in den Rechner und im Videoprogramm nur die Tonspur exportieren.
 
dhr

dhr

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.046
Danke
0
Standort
65817 Eppstein
at Jeeper72 - es koennte vielleicht eine brauchbare Aufnahme herauskommen, vergleichbar ist sie trotzdem nicht. Ansonsten gebe ich 'Soundmaster' absolut recht, bin/war zwar nur Amateur, aber vernuenftige Live-Aufnahmen hinzukriegen geht ohne professionelle Technik nicht ! auch wenn die Werbeaussagen manche Videokamera etc. was anderes andeuten.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Soundarchiv

Oben