Seilwinde HINWEIS zum Gebrauch

Diskutiere Seilwinde HINWEIS zum Gebrauch im Technik allgemein Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; Ich habe die Winde Warn Evolution 10. Ich hatte sie jetzt im Einsatz um ein Fahrzeug eine steile Böschung hinaufzuziehen. Ich stand etwas...
JL Berlin

JL Berlin

Member
Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2020
Beiträge
22
Danke
11
Ich habe die Winde Warn Evolution 10. Ich hatte sie jetzt im Einsatz um ein Fahrzeug eine steile Böschung hinaufzuziehen. Ich stand etwas versetzt, sodass ich das verunfallte Fahrzeug schräg und nicht im 90 Gadwinkel zur Böschung hochziehen konnte. Während des Windenvorgangs trat ein weiteres Hindernis auf und der Windenvorgang musste unterbrochen werden.

Mit erschrecken musste ich feststellen, dass sich das Windenseil bis zur Entspannung wieder abgeholt hat. Die Winde arretiert das Seil nicht.
Ich habe hierzu nichts in der Bedienungsanleitung gelesen. Es gibt laut Hersteller keine Möglichkeit das Seil unter Spannung zu arretieren.

Das kann verdammt gefählich werden, denn das Fahrzeug läuft nicht schräg nach unten, sondern, beim entsprechd starkem Gefälle, im 90 Grad Winkel.

Es kann daher sinvoll sein, ein Sicherungsseil paralell mitzuführen.

Ein deutilcher Hinweis in der Bedinungsanleitung des Herstellers WARN wäre sinvoll. Aber dort steht nix.


Viele Grüße Holger
 

Anhänge

FLSTF

FLSTF

Spänemacher
Mitglied seit
01.09.2021
Beiträge
2.314
Danke
3.855
Gibt Winden mit Bremse und die mit Schneckengetriebe sind selbsthemmend.
Bremse würde ich nicht vertrauen.
 
V8Jeeper

V8Jeeper

Darnell's Garage "Christine"
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
5.857
Danke
4.035
Standort
Selb in Oberfranken
starkem Gefälle, im 90 Grad Winkel.
meinst du 90 Grad Winkel oder 90% Steigung, das wäre dann doch etwas weniger,

100% Steigung sind 45 Grad Winkel und auch ohne Winde befahrbar inkl. anhalten und wieder losfahren je nach Untergrund (Schlamm, Schnee usw. natürlich nicht)

Zur Winde.............bei den Elektrischen Winden gibts auch welche die Funzen........siehe Post #2
Baumarkt Mittelgang oder Chinamann ist natürlich schwierig, aber selbst da bekommt man eine kleine 5T Winde mit Bremse für wenig Geld.

Feuchte Wiese, 45 Grad ohne Sperre bei Geradeauslauf und MT Reifen geht rauf runter ohne rutschen oder sonst was.......

oder deine Bremse funzt nicht mehr, sehr seltsam??

von den echt krassen Sachen hab ich leider keine Bilder........
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
lebch

lebch

Member
Mitglied seit
07.10.2014
Beiträge
1.284
Danke
3.414
Standort
Schweiz, Nähe Bodensee
Zwischen den Zeilen gelesen scheint dich das Erlebte recht aufgewühlt zu haben.

Ob eine Winde hält oder nicht hält hat ja nichts mit dem Zugwinkel zu tun, grundsätzlich.

Ich kann deine Schilderung nicht nachvollziehen. Die elektr. Winden die ich kenne und die ich benutzt habe sind alle selbst-arretierend. Also Schalter ein ==> Winde läuft, Schalter aus ==> Winde bleibt stehen und hält die Last. So kenne ich das.

Ist deine Winde defekt ?
 

Ruedi1952

Member
Mitglied seit
24.04.2017
Beiträge
818
Danke
522
Standort
Dassel
Meine 5,9 to Chinawinde einziehen Stop Last hält unter Spannung.
Last ablassen Stop Last steht. Von selbst zieht da nichts aus.
 
Heisseluft

Heisseluft

Lalala...
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
14.344
Danke
5.045
Fahrzeug
Nunja, einige...
Da scheint die Bremse defekt, oder ungenügend gewartet.
 
mindcrime

mindcrime

Member
Mitglied seit
20.01.2024
Beiträge
184
Danke
217
Standort
NRW - Bergisches Land
Fahrzeug
Jeep Wrangler Rubicon JLU 4xe
Ich hab selber die Evo 12. Und die macht was sie soll. Windenstop = Seil arretiert.
Vorausgesetzt dass die Winde / Bremse ok ist und die Kupplung (Freilauf) geschlossen.
 
Todi

Todi

Member
Mitglied seit
14.06.2020
Beiträge
2.750
Danke
6.902
Standort
Unterallgäu
Fahrzeug
JLU Rubicon 2,2 Diesel MY 2020
Ich habe die Winde Warn Evolution 10.[…]
Mit erschrecken musste ich feststellen, dass sich das Windenseil bis zur Entspannung wieder abgeholt hat. Die Winde arretiert das Seil nicht.[…]
Servus Holger,

eine „Warn Evolution 10“ kenne ich nicht… ich gehe davon aus dass du eine Warn VR Evo 10 (S) meinst.

Bei dem was du beschreibst handelt es sich definitiv um einen Defekt oder Bedienerfehler… die Bremse Der VR Evo hält alles was innerhalb ihrer Spezifikationen liegt bombenfest.

Ich halte es sogar für möglich dass du die Bremse der VR Evo 10 (S) mit dem Pajero überfordert hast… die 10.000 lbs (ca. 4,5 to) der VR Evo 10 (S) sind rollende Last (auf ebenem, befestigten Untergrund), nicht hebende Last… aber das ist aus der Entfernung nicht seriös zu beurteilen…

Gruß
Todi
 
Norsfyr

Norsfyr

TeddyCruiz76
Mitglied seit
03.11.2014
Beiträge
1.600
Danke
1.545
Standort
Ammersbek
Fahrzeug
Toyota Land Cruiser GRJ 76
Naja nachdem ich beim letzten Bergeworkshop eine ausgebaute Bremse einer Warn Evo gesehen habe.. traue ich dem "bombenfest" nicht mehr ganz so sehr über den Weg. ;-)
 
JL Berlin

JL Berlin

Member
Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2020
Beiträge
22
Danke
11
Es handelt sich um eine WARN Seilwinde VR Evo 10S. Ich möchte nicht ausschließen, dass die Winde beim Ziehen überfordert wurde. Aber die Bremse hat keine Funktion. Ich habe vorher schon Baumstämme beiseite gezogen. Auch hierbei hat sich die Winde / das Seil nach dem Ziehen zu 100% entspannt.
Taubenreuter, vertreten durch Herrn R.E. schreibt Zitat: " So wie Sie das schildern ist das nicht weiter verwunderlich. Bei allen Zugwinden (egal ob WARN oder andere Hersteller) sind die Bremsen so angelegt, dass diese nicht in der Lage sind ein schweres Gewicht dauerhaft in einer Position zu halten. So etwas können nur Hubwinden. Bei denen ist die Bremse ganz anders konzipiert aber die können von Haus aus auch deutlich weniger Gewicht heben.
Bei Ihrer Schilderung müsste das Fahrzeug auf halber höhe nach hinten gesichert werden so das das Seil (somit die Bremse) entlastet wird. Alternativ lässt man das Fahrzeug per Winde wieder kontrolliert ab, entfernt dann das Hindernis und macht dann einen kompletten Zugvorgang."


Also eine Bremse soll es geben. Die Frage ist nun, wer kann die Winde prüfen und ggf. eine Instandsetzung vornehmen? Habt Ihr da eine Empfehlung?

Vielen Dank im Voraus.

Holger G.
 
PlayfulBird

PlayfulBird

Überlebenskünstler
Mitglied seit
06.06.2018
Beiträge
3.053
Danke
3.963
Standort
Bavaria
Fahrzeug
Grand Cherokee WH 3.0 CRD
Gladiator Rubicon JT 3.6
Auch hierbei hat sich die Winde / das Seil nach dem Ziehen zu 100% entspannt.
Na dann weisst du ja das sie hinüber ist.

Von der Teubenreuter website
1720370427562.png
also hat sie eine automatische Bremse, halt nicht so gut wie in der Zeon, aber sie hat eine.
Im winching guide wird klar beschrieben wie sich die Winde zu verhalten hat und hinweise zur Bremse
 

Anhänge

JL Berlin

JL Berlin

Member
Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2020
Beiträge
22
Danke
11
So, ich habe mir die Anleitung „Grundlegende Richtlinien zur Windentechnik“ noch einmal durchgelesen und den folgenden Hinweis gefunden:

"Vergewissern Sie sich, dass das Windenseil auf der Unterseite der Trommel abläuft. Anderenfalls kann die automatische Lastbremse nicht ordnungsgemäß funktionieren." Das Seil lief von oben über die Rolle…

Da ich das Seil noch nie vollständig abgespult habe, war dieses von Anfang an so. Die Winde wurde im Zuge des Umbaus von einer recht bekannten „Fachwerkstatt“ eingebaut…

Ich werde es jetzt noch einmal unter Last testen.

Aber vielen Dank für die Hinweise und dank der Übermittlung des PDFs konnte ich sehr wahrscheinlich lösen.

Bis dann, Holger
 
mindcrime

mindcrime

Member
Mitglied seit
20.01.2024
Beiträge
184
Danke
217
Standort
NRW - Bergisches Land
Fahrzeug
Jeep Wrangler Rubicon JLU 4xe
So, ich habe mir die Anleitung „Grundlegende Richtlinien zur Windentechnik“ noch einmal durchgelesen und den folgenden Hinweis gefunden:

"Vergewissern Sie sich, dass das Windenseil auf der Unterseite der Trommel abläuft. Anderenfalls kann die automatische Lastbremse nicht ordnungsgemäß funktionieren." Das Seil lief von oben über die Rolle…

Da ich das Seil noch nie vollständig abgespult habe, war dieses von Anfang an so. Die Winde wurde im Zuge des Umbaus von einer recht bekannten „Fachwerkstatt“ eingebaut…

Ich werde es jetzt noch einmal unter Last testen.

Aber vielen Dank für die Hinweise und dank der Übermittlung des PDFs konnte ich sehr wahrscheinlich lösen.

Bis dann, Holger
Oh, das ist aber eher schlecht.
Dann ist es klar dass es nicht gebremst hat.
 
PlayfulBird

PlayfulBird

Überlebenskünstler
Mitglied seit
06.06.2018
Beiträge
3.053
Danke
3.963
Standort
Bavaria
Fahrzeug
Grand Cherokee WH 3.0 CRD
Gladiator Rubicon JT 3.6
So, ich habe mir die Anleitung „Grundlegende Richtlinien zur Windentechnik“ noch einmal durchgelesen und den folgenden Hinweis gefunden:

"Vergewissern Sie sich, dass das Windenseil auf der Unterseite der Trommel abläuft. Anderenfalls kann die automatische Lastbremse nicht ordnungsgemäß funktionieren." Das Seil lief von oben über die Rolle…

Da ich das Seil noch nie vollständig abgespult habe, war dieses von Anfang an so. Die Winde wurde im Zuge des Umbaus von einer recht bekannten „Fachwerkstatt“ eingebaut…

Ich werde es jetzt noch einmal unter Last testen.

Aber vielen Dank für die Hinweise und dank der Übermittlung des PDFs konnte ich sehr wahrscheinlich lösen.

Bis dann, Holger
Das freut uns beide sehr. Carly ist es hauptsächlich zu verdanken, weil sie sich aus der Ami-Version an sowas erinnern konnte.

Ist schon ärgerlich wenn so ein Laden sowas falsch macht. Leider sind selbst die recht bekannten und oft sehr angepriesenen nicht mehr ganz das was sie mal waren.

Top wenn es funktioniert.
 
Thema:

Seilwinde HINWEIS zum Gebrauch

Seilwinde HINWEIS zum Gebrauch - Ähnliche Themen

  • Welches Trennrelais für Seilwinde - z.B. Smittybillt X20 Gen3 12K

    Welches Trennrelais für Seilwinde - z.B. Smittybillt X20 Gen3 12K: Hallo, so - mein JKU bekommt bald eine Winde installiert. Diese hier -> X20 Gen3 12k <-. Mit der Werkstatt habe ich abgesprochen, dass ich das...
  • Seilwinde geht nicht mehr, es klackt nur das Relais

    Seilwinde geht nicht mehr, es klackt nur das Relais: Hallo liebe Community, ich bin neu im Forum und hoffe auf eine Hilfe zu meinem Problem. Wir besitzen einen JK aus 2017 welchen wir neu gekauft...
  • Seilwinde

    Seilwinde: Hallo hat schon jemand mal eine seilwinde beim cherokee KJ diesel 2,5 2004 montiert ?
  • Seilwinde

    Seilwinde: Ich hab vor kurzem hier im Forum einen Beitrag über eine optionale Seilwinde gesehen, für vorne und hinten einsetzbar...Jeep Commander 5,7 2008...
  • Jeep Willys MB (1943), Seilwinden Platte

    Jeep Willys MB (1943), Seilwinden Platte: Guten Tag, ich besitze einen Jeep Willys MB (1943) ich habe diesen auf 12V umgerüstet, hat hier jemand eine Bezugsquelle für eine...
  • Ähnliche Themen

    • Welches Trennrelais für Seilwinde - z.B. Smittybillt X20 Gen3 12K

      Welches Trennrelais für Seilwinde - z.B. Smittybillt X20 Gen3 12K: Hallo, so - mein JKU bekommt bald eine Winde installiert. Diese hier -> X20 Gen3 12k <-. Mit der Werkstatt habe ich abgesprochen, dass ich das...
    • Seilwinde geht nicht mehr, es klackt nur das Relais

      Seilwinde geht nicht mehr, es klackt nur das Relais: Hallo liebe Community, ich bin neu im Forum und hoffe auf eine Hilfe zu meinem Problem. Wir besitzen einen JK aus 2017 welchen wir neu gekauft...
    • Seilwinde

      Seilwinde: Hallo hat schon jemand mal eine seilwinde beim cherokee KJ diesel 2,5 2004 montiert ?
    • Seilwinde

      Seilwinde: Ich hab vor kurzem hier im Forum einen Beitrag über eine optionale Seilwinde gesehen, für vorne und hinten einsetzbar...Jeep Commander 5,7 2008...
    • Jeep Willys MB (1943), Seilwinden Platte

      Jeep Willys MB (1943), Seilwinden Platte: Guten Tag, ich besitze einen Jeep Willys MB (1943) ich habe diesen auf 12V umgerüstet, hat hier jemand eine Bezugsquelle für eine...
    Oben