Schrauben für Längslenker vorn unten ?

Diskutiere Schrauben für Längslenker vorn unten ? im Cherokee XJ, MJ Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; Hallo, wollte heute die LL´s tauschen, doch keine der vier Schrauben ist ohne Zerstörung rauszubekommen. :no: habe jetzt ca 1 Stunde...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

AS47

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2010
Beiträge
492
Danke
5
Standort
Dresden
Hallo,

wollte heute die LL´s tauschen, doch keine der vier Schrauben ist ohne Zerstörung rauszubekommen. :no:
habe jetzt ca 1 Stunde das WWW durchsucht um die M14x200x110 Schrauben für die LL´s zu finden. doch nur auf Ami Seiten gefunden.

Jetzt stellt sich mir folgende Frage(n)

Wo bekomme ich 4 von den Schrauben in Deutschland her, Kann ich auch metrische nehmen, und welche Festigkeitsklasse müßen die haben.

Ich denke Ihr könnt mir helfen! Ich nehme auch gerne 4 gebrauchte :xmas:

Andreas
 
Hellraiser

Hellraiser

Banned
Mitglied seit
02.01.2009
Beiträge
2.128
Danke
94
M14 ist metrisch, Feingewinde brauchst nicht. Härte ist 10.9.

:wave:
 

AS47

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2010
Beiträge
492
Danke
5
Standort
Dresden
nebenbei- arbeiten die gewindegänge schnell die buchsen auf in den LL
also würd ich nur die nehmen- die da reingehören
muss ja nicht der horrorpreis bei chrysler sein- für fast 30 eu das stk
gibts sicher beim schlachter auch für kleines gebraucht
Schlachter? sieht hier schlecht aus. Könnte ja Schaftschrauben nehmen!? Leider verzinkt nur bis 100 mm gefunden.

Andreas
 
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
18.044
Danke
1.476
Standort
16321 Bernau b.Berlin
10.9 ist in den allerseltensten Fällen verzinkt - und die M14 sind bestimmt ein zölliges Maß....

Und ich kenne keinen XJ der Excenter-Einstellschrauben an den LL der VA hat - und an der HA auch nicht......
 
Hellraiser

Hellraiser

Banned
Mitglied seit
02.01.2009
Beiträge
2.128
Danke
94
Ich kenne die Excenter auch nur von den lausigen LowPinion und TJ-Achsen.
Am XJ gibts Shims an den Rahmenbrackets. Überflüssigen Gewinde-
gänge kann man doch mit Flüssigmetall zu machen. Dann freuen sich
auch Buchsen.

:wave:
 
KingIce

KingIce

Member
Mitglied seit
18.04.2009
Beiträge
608
Danke
12
Standort
München
Entweder zum Schraubengeier in der Nähe fahren und eine Musterschraube mitbringen oder wenn Nötig halt doch zum Chrysler Händler. Dann zahlst halt einmal für die 4 Bolzen 40,- €. Die Dinger halten dann ja wieder 15 Jahre....
Btw. frag ich mich aber, wie man die nicht Zerstörungsfrei aufbekommt....bei meinem 94er hab ich die vorletztes Jahr zum ersten mal in seinem Leben aufgemacht und hätte sie sogar wieder verwenden können, hätte ich nicht präventiv neue gekauft. Wie schaut denn der Rest von deinem XJ von unten aus? :mobilephone:
 

AS47

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2010
Beiträge
492
Danke
5
Standort
Dresden
Entweder zum Schraubengeier in der Nähe fahren und eine Musterschraube mitbringen oder wenn Nötig halt doch zum Chrysler Händler. Dann zahlst halt einmal für die 4 Bolzen 40,- €. Die Dinger halten dann ja wieder 15 Jahre....
Btw. frag ich mich aber, wie man die nicht Zerstörungsfrei aufbekommt....bei meinem 94er hab ich die vorletztes Jahr zum ersten mal in seinem Leben aufgemacht und hätte sie sogar wieder verwenden können, hätte ich nicht präventiv neue gekauft. Wie schaut denn der Rest von deinem XJ von unten aus? :mobilephone:
Der XJ ist eigendlich Rostfrei! Nur Alles was Angeschraubt ist sind die Schrauben wie festgeschweist. Die Muttern gingen problemlos runter aber die Schraube sitzt bombenfest. Sind bestimmt in den Buchsen angerostet. Wenn ich die jetzt richtig warm mache, um sie zu entfernen, haben die doch nicht mehr die festigkeit. Oder? Wer hat noch eine Idee?

Andreas
 
Ozymandias

Ozymandias

Member
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
9.233
Danke
82
Warm machen?
Was willst da warm machen, den Gummiplöpp abfackeln? :rofl:

Wenn die Mutter ab ist schlägt man die Bolzen einfach raus - ZACK - und der Käs ist gebissen.

Mittem 2.Kilo Hammer mit schmackes drauf.
 

AS47

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2010
Beiträge
492
Danke
5
Standort
Dresden
Warm machen?
Was willst da warm machen, den Gummiplöpp abfackeln? :rofl:

Wenn die Mutter ab ist schlägt man die Bolzen einfach raus - ZACK - und der Käs ist gebissen.

Mittem 2.Kilo Hammer mit schmackes drauf.
Habe ich probiert! Und habe gleichzeitig gegengehalten! Nichts! Schlagschrauber nichts! Werde die wohl mit der Säbelsäge oder Flex rausoperrieren müssen.
 
Ozymandias

Ozymandias

Member
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
9.233
Danke
82
Huh, üble Sache in dem Fall.

Bis dato konnte ich noch alle rausprügeln die sich gewehrt haben, brauchte aber manchmal schon mehr als einen Anlauf.

So in wilder Wut, und geflucht wie ein Rohrspatz dabei. :rofl:
 
HUK-XJ

HUK-XJ

Member
Mitglied seit
02.08.2006
Beiträge
1.620
Danke
22
Standort
HH
Habe ich probiert! Und habe gleichzeitig gegengehalten! Nichts! Schlagschrauber nichts! Werde die wohl mit der Säbelsäge oder Flex rausoperrieren müssen.
saebelsaege kannste gleich mal aussen vorlassen bei der schraubenguete... flex mit duennen trennscheiben ist angesagt. ;)
solange die schraube sich aber nicht mit der buchse dreht und diese noch fest ist haste recht gute karten sie doch noch mit etwas gewalt, gerade vorn raus zu bekommen.
an der achsenseite sollte ein zweiarmiger abzieher auch gut ansetzbar sein, :wave:
 
KingIce

KingIce

Member
Mitglied seit
18.04.2009
Beiträge
608
Danke
12
Standort
München
Vielleicht auch erstmal versuchen den Längslenker verschieden zu ent- oder belasten. Evtl. ist einfach heftig Zug drauf und die Schraube ist ordentlich eingekeilt...da nützt alles hämmern nix!
 

Thore1988

Premium Member
Mitglied seit
09.03.2010
Beiträge
2.001
Danke
134
Standort
In der Heide
Irgendwer schrieb doch mal davon die Achse mittels Spanngurt (dürfte vlt. auch mit einem kleinen Wagenheber gehen) entsprechend "zurechtzuziehen" um den Druck vom Bolzen zu nehmen!

Damit würde ich es mal versuchen! UND natürlich einen Bolzen / Längslenker nach dem anderen tauschen!!!
 
Ozymandias

Ozymandias

Member
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
9.233
Danke
82
Auf dem Bolzen ist normal kein Druck drauf, es sei den die Achse ist krumm und verbogen.
Die oberen LLs haben leichten Zug drauf.
 

AS47

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2010
Beiträge
492
Danke
5
Standort
Dresden
Danke für Eure Tips! Besonderen Dank an Andy für die Schrauben! Wenn die da sind werde ich noch mal mein Glück versuchen, habe ja dann Reserveschrauben ;-)

Schönen Jahreswechsel Andreas
 

AS47

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2010
Beiträge
492
Danke
5
Standort
Dresden
Noch keine Zeit :a060:
 
Weissercherokee

Weissercherokee

Member
Mitglied seit
30.12.2009
Beiträge
175
Danke
0
Standort
Augsburg
Hi,

zum Thema Längslenker noch was: ich will alle demnächst wechseln, worauf sollte man achten/ wie vorgehen? Ich würde die Räder dranlassen und so versuchen die Längslenker ausbauen?

Grüße
Michael
 
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
18.044
Danke
1.476
Standort
16321 Bernau b.Berlin
Kauf dir welche vom WJ (zumindest die unteren) und wechsel' immer nur einen nach dem anderen, dann sollte nix passieren. Sicherheitshalber einen Spanngurt bereithalten um, wie Thore schon anmerkte, im Fall der Fälle die Position der Achse leicht zu korrigieren.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Schrauben für Längslenker vorn unten ?

Oben