Schlüssel - Elektronik defekt

Diskutiere Schlüssel - Elektronik defekt im Grand Cherokee WH, WK / Commander XK Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Bei einem meiner Schlüssel hat sich wohl die Elektronik verabschiedet. Gibt es diese einzeln oder muss man einen komplett neuen...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Abraxas

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.12.2010
Beiträge
147
Danke
5
Standort
CH
Bei einem meiner Schlüssel hat sich wohl die Elektronik verabschiedet. Gibt es diese einzeln oder muss man einen komplett neuen Schlüssel kaufen?
 
tom58

tom58

Member
Mitglied seit
27.02.2011
Beiträge
1.857
Danke
948
Standort
Mallorca
ich nehme mal an die batt ist die richtige und neu?? was heißt elektronik? funktioniert gar nichts mehr oder nur teilweise einige funktionen nicht??
 

Abraxas

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.12.2010
Beiträge
147
Danke
5
Standort
CH
Batteriewechsel war das Erste was ich gemacht habe. Der Schlüssel wurde bisher noch nie benutzt. Ich habe den Jeep erst vor ein paar Wochen gebraucht gekauft und vermute, dass er dem Vorbesitzer in eine Flüssigkeit gefallen ist. Innen ist alles mit einer dünnen hellbraunen Schicht überzogen.
 

Abraxas

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.12.2010
Beiträge
147
Danke
5
Standort
CH
Milchkaffee war auch meine erste Idee. Gereinigt habe ich die Platine soweit es ging. Ich fürchte es gab einen Kurzschluss.
 
darthalex

darthalex

Banned
Mitglied seit
01.10.2010
Beiträge
655
Danke
27
Aber die RFID Einheit müsste eigendlich trotzdem noch funktionieren. Die ist unabhängig vom Rest und Stromlos. hmm

Da wird dann wohl ein neuer Schlüssel notwendig sein.

Zur Erläuterung des Systems welches etwas modifiziert von MB kommt und da FBS3 heisst:

Es gibt so genannte Schlüsselschienen im System. Beim original FBS3 von MB sind es 8, könnte aber verändert worden sein für Jeep und co. ich gehe jetzt mal von 8 aus.
Es ist also möglich 8 Schlüssel ins System einzubinden.

Zwei möglichkeiten sind jetzt möglich einen neuen Key einzubinden.
1. eine neue Schlüsselschiene für den neuen Key
2. eine schon benutzte Schiene für den neuen Key

#1 ist (oder war bisher bei MB) die günstigere möglichkeit, weil es schneller geht.
da werden "einfach" die Schienen wo kein Key mehr vorhanden ist gesperrt und der neue recht schnell angebunden. So eine art PIN/TAN System wird auf Key und Fahrzeug kopiert und fertig.

#2 da wird der neue Schlüssel inkl. dem Codesystem angeglichen, verwendete codes gelöscht etc. so das es halt passt.

Schon bei MB musste man direkt nach der #2 Version fragen, sonst haben die automatisch die teurere verkauft.
Für mich hatte das den Unterschied von 186 zu 230 Euro gemacht, sicher nicht die Welt aber der Preis für einen Schlüssel ist eh schon eine Zumutung.

Interessant ist es jetzt ob FIAT das selber macht oder ob die mit den Übergangsautos das irgendwie anders machen.
 
JeepCherokeeXJ

JeepCherokeeXJ

Member
Mitglied seit
22.05.2009
Beiträge
1.284
Danke
19
Standort
72131 Ofterdingen
Hallo,

Ihr habt doch noch den Schlüssel mit dem Bart oder? Ab 2008 kam doch erst der Plastikschlüssel von MB oder?


Gruß Jan :D
 

Abraxas

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.12.2010
Beiträge
147
Danke
5
Standort
CH
Ja, das ist ein Schlüssel mit Bart.
 
JeepCherokeeXJ

JeepCherokeeXJ

Member
Mitglied seit
22.05.2009
Beiträge
1.284
Danke
19
Standort
72131 Ofterdingen
und das ist auch schon von MB?

MB Systeme gibts doch nur noch ohne Bart (zumindestens seit 2001. Meine E-Klasse hat den schon).

Gruß Jan :D
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Schlüssel - Elektronik defekt

Oben