Schaltpläne für Scheinwerfer-Anbauten

Diskutiere Schaltpläne für Scheinwerfer-Anbauten im Elektrik Forum Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; Hier mal ein Schaltplan für ein zusätzliches Scheinwerfer-Paar... Erstmal ne Simple Ausführung, wichtig dazu ist das die Lampen NUR über den...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
littleDragon

littleDragon

Premium Member
Threadstarter
Mitglied seit
22.02.2008
Beiträge
264
Danke
0
Standort
Neumarkt, Bayern
Hier mal ein Schaltplan für ein zusätzliches Scheinwerfer-Paar...

Erstmal ne Simple Ausführung, wichtig dazu ist das die Lampen NUR über den extra einzusetzenden Schalter geschaltet werden, es besteht also KEINE Verbindung zum z.B. Fernlicht.

Was benötigt wird:
- zwei zusätzliche Scheinwerfer (logo, oder?)
- 1x Lastrelai für KFZ-Bereich (12V, 30A) (sinnvollerweise bestellt ihr euch gleich einen Relai-Sockel dazu! Das Relai direkt ohne Sockel einzubauen ist nicht sinnvoll!)
- 2x Sicherungshalter (wenn ihr mal noch mehr einbauen wollt, es gibt auch kleine Sicherungsleisten für z.B. 8 Sicherungen)
- 1x 30A Sicherung
- 1x 5A Sicherung (oder kleiner, kann gerne auch 1A oder sogar noch weniger sein - hier läuft nur der Schaltstrom des Relais)
- 0,75mm² Kabel (am besten zwei-Adrig, oder ihr legt euch gleich ein noch viel mehradriges Kabel in den Fahrerraum für weitere Schalter!, je Ader natürlich 0,75mm²) - hier wird der Schalter angeschlossen
- 4mm² Kabel (2 Adrig wäre sinnvoll, muss aber nicht sein, kommt drauf an wie ihr letztlich genau verkabelt) - hier werden die Verbraucher angeschlossen
- Batterieklemen, oder Klemmverteiler - ihr müsst ja eure Kabel an die Batterie anschließen, zumindest die + Kabel.
- ich bin ein Fan von Quetschverbindern um Kabel zu Verbinden (z.B. Relai-Sockel und Schalter-Verkabelung, Lichtverkabelung, am Sicherungskasten etc...), ihr könnt aber auch mit Lüsterklemen und / oder Lötkolben arbeiten (immer sauber Abschirmen, Schrumpfschlauch!!)
- Schrumpfschläuche in verschiedenen größen

Werkzeuge:
- Quetschverbinder-Zange (oder / und Lötkolben)
- div. Schraubenzieher (ist ja klar, auch Ratsche und Co.)
- Messgerät mit Dioden-Prüfung und 12V Gleichstrom Messung

Kurz zum Dioden-Prüfen, haltet die beiden Messleitungen zusammen, habt ihr richtig geschaltet (etwa dieses Symbol: ->|- ) dann sollte es piepen, wenn ihr ein Kabel verlegt habt könnt ihr es so noch ohne Strom Prüfen, z.B. Schalter eingebaut und Schalter auf ON (also eingeschaltet), jetzt solltet ihr die Leitung vor und nach dem Schalter durchmessen können (es würde also piepen).

Kleiner Hinweis - die Karosserie ist ja bekannter Masen immer "-" gepolt. Ihr müsst also nicht umbedingt jede Leitung an den Minus-Pol der Batterie zurückführen, ihr solltet aber beachten das z.B. eine Winde lieber direkt an die Batterie zurück geführt werden sollte, um die Verbindung zwischen Batterie (Minus Pol) und der Karosserie nicht zu überlasten! Hier läuft generell bereits ein Kabel. Normale Scheinwerfer sollten aber noch kein Problem darstellen.

Bohrt ihr neue Löcher um euren Minus-Pol an der Karosserie zu setzen (Umgangssprachlich gerne Erdung genannt) passt auf diese Punkte auf:
- kuckt zuerst wohin ihr da bohrt, es soll vorgekommen sein das jemand schon was angebohrt hat!!
- schleift die Stelle bis zum Blech blank, nicht zu groß ist klar - aber blank!
- stellt sicher das die Verbindung des Kabels / Kabelschuhs sauber mit der Karosserie verbunden ist, und sich nicht selbstständig lösen kann (sonst geht nix mehr)
- geht nach dem Einbau mit Klarlack oder ähnlichem über die Stelle damit sich kein Rost bildet, auch von unten falls möglich

- Kabel sollten immer möglichst so verlegt werden das sie sich nicht irgendwo verfangen können.
- verwendet Kabelbinder um eure Kabel zu fixieren
- im Motorraum etc. empfehlen sich sogenannte Ölflex-Leitungen, diese haben einen recht dicken Mantel, sind aber recht unempfindlich gegen Öl, Benzin etc.
- Löt- und / oder Quetschverbindunen immer auf Festigkeit prüfen, danach am besten mit Schrumpfschlauch (alternativ Isolierband) abschirmen
- es ist sinnvoll Leerrohre zu verwenden um die Kabel zu verlegen, ihr schützt die Kabel unter anderem besser vor Mardern, die Kabel sind sauberer geführt und es sieht besser aus

So - mehr fällt mir dazu grad nicht ein.... hier mal der erste simple Schaltplan


HINWEIS:
Ich übernehm keine Gewähr für die Angaben! Soll nur eine Hilfestellung sein. Und wenn jemand Fehler in dem Beitrag findet, verbessert diese bitte! Nobody is perfect.
 
Steve1968

Steve1968

Member
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
213
Danke
0
Standort
Landkreis Dachau
Hallo littleDragon,

du hast in deiner Zeichnung einen Kurzschluß gebaut!
Du musst das Relais und den dazugehörigen Schaltkontakt tauschen, dann passt es. Aber sonst ist das ein schöner Plan.
Ausserdem würde ich Schrumpfschläuche mit Kleber innen empfehlen.

Gruß Stefan
 
littleDragon

littleDragon

Premium Member
Threadstarter
Mitglied seit
22.02.2008
Beiträge
264
Danke
0
Standort
Neumarkt, Bayern
Also ein Kurzschluss wars glaub ich nicht, eher ein falsches Bild... jetzt sollte es passen...

Leider kann ich das obere Bild net löschen, kann das bitte ein Admin übernehmen?

 
Steve1968

Steve1968

Member
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
213
Danke
0
Standort
Landkreis Dachau
Hallo littleDragon,
doch schon ein Kurzer.
Wenn die 30 A Sicherung drin ist, zieht das Relais und schließt den schaltkontakt. Sobald du mit dem Schalter die Scheinwerfer einschalten willst hast du eine direkte Verbindung von + nach - über die 5 A Sicherung.
Gruß Stefan
 
littleDragon

littleDragon

Premium Member
Threadstarter
Mitglied seit
22.02.2008
Beiträge
264
Danke
0
Standort
Neumarkt, Bayern
Hi Steve,

sowas nenn ich mal lieber einen Sicherungs-Tester - so siehst das die Sicherung funktioniert hat, dumm nur das die dabei hops ging :newlaugh:

Ne, spaß beiseite, hast recht gehabt, aber das zweite Bild oben sollte doch jetzt passen, oder ist das bei mir echt schon zu lang her? (hab damit kaum mehr was zu tun)
 
Steve1968

Steve1968

Member
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
213
Danke
0
Standort
Landkreis Dachau
Hallo,
wenn die Nummern so passen (ich habs nicht im Kopf :newlaugh: ) dann passts
 
littleDragon

littleDragon

Premium Member
Threadstarter
Mitglied seit
22.02.2008
Beiträge
264
Danke
0
Standort
Neumarkt, Bayern
Lach, das mit den Nummern kenn ich...

Ich hab auch noch irgendwo nenn Zettel wo ich mir die Farben des Relai-Sockels notiert hab, weil des eigentlich ausschlaggeben ist.. die sind ja meist auch die selben... aber belassen wir es hier lieber bei den Nummern, sonst passt das mit den Farben mal net und des wär dann schlecht...

Wenn ich Lust hab mach ich mal noch einen zweiten mit Fernlicht-Schaltung, das wird ja auch sehr gerne gefragt...

Wir werden schon die häufigstens Pläne zusammenbekommen, dann ist den meisten denke ich schon viel geholfen...
 
littleDragon

littleDragon

Premium Member
Threadstarter
Mitglied seit
22.02.2008
Beiträge
264
Danke
0
Standort
Neumarkt, Bayern
So, ich hab mich noch mal hingesetzt, hier ein zweiter Schaltplan:

Unterschied zum 1.:
Hier werden die Zusatzscheinwerfer über das Fernlicht aktiviert/deaktiviert.

Hinweis aus den Vorschriften:
Werden zusätzliche Scheinwerfer für Fernlicht (E-Prüfzeichen muss drauf sein!) verbaut, so müssen diese mit einem separatem Schalter zugeschaltet werden (paarweise) und das blaue Fernlicht-Symbol im Amaturenbrett muss aktiviert werden wenn die Scheinwerfer an sind. Außerdem müssen alle Fernlicht-Scheinwerfer (also alle 4) mit einem einzigen Schalter deaktiviert werden.

Die Schaltung unten ist ein möglicher Weg, Funktionsweise nach Einbau:- ihr aktiviert den zusatz-Schalter (noch kein Licht!)
- ihr betätigt das Fernlicht (Lichthupe oder eben normal Nachts) und es leuchten alle 4 Scheinwerfer
- ihr schaltet den zusatz-Schalter ab, Original-Beleuchtung ist wieder alleine aktiv

Durch die Kopplung der zwei neuen Scheinwerfer an das Signal des Fernlichts habt ihr gleichzeitig Sichergestellt das die blaue Lampe in den Amaturen leuchtet, ein einziger Schalter (original-Schalter/Hebel) alle Lampen abschaltet etc...

Was ihr braucht:
- 2x Relais (12V, 30A) am besten wieder mit Sockeln (also auch zwei Sockel)
- 30A Sicherung und <5A Sicherung
- Stromdiebe oder ähnliches
- Quetschverbinder oder ähnliches
- Schrumpfschläuche / Isolierband
- 4mm² Kabel
- 0,75mm² Kabel
- UNBEDINGT EIN 12V Messgerät!

Vorgehensweise:
Baut am besten einen eurer Scheinwerfer aus, bzw. geht dort an die Kabel und messt einmal jeden Kontakt gegen Masse (Minus der Batterie). Dabei sollte euch jemand helfen und das Fernlicht jeweils aktivieren, deaktivieren... dort wo ihr 12V habt wenn das Fernlicht an ist und 0V wenn das Fernlicht/Lichthupe aus ist baut ihr eine Abzweigen (z.B. Stromdieb) ein und geht mit einem 0,75mm² Kabel auf den Kontakt 86 des 2. Relais, vom Kontakt 85 des selbigen geht ihr zurück auf die Batterie/Masse.

Von eurem 1. Relai aus verbindet ihr mit einem 4mm² Kabel den Kontakt 87 auf den Kontakt 30 des zweiten Relais. Den Kontakt 87 den zweiten Relais führt ihr dann zu den Scheinwerfern.

Messt bitte vorher sauber raus, prüft nochmal alles wenn ihr fertig seit, auch die Festigkeit der Kabelverbindungen etc. sowie die Isolierungen (Schrumpfschlauch/Isolierband). Kabelleerrohe sind wie oben schon erwähnt generell zu empfehlen.

Hier der Schaltplan:


Generell übernehme ich dafür keinerlei Garantie oder sonst was, jeder ist dafür selbst verantwortlich was er zusammenbaut. Wer Fehler findet, bitte melden oder gleich ausbessern, nobody is perfect ;-)
 
Steve1968

Steve1968

Member
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
213
Danke
0
Standort
Landkreis Dachau
Hallo littleDragon,

Der Plan ist super. :wave:

Ich will zwar nicht Klugsch....,
Aber um den Entladestrom bei Stillstand des Fahrzeugs zu minimieren würde ich den Schaltkontakt des 2. Relais zwischen Schalter und erstem Relais einbauen. Denn wenn der Zusatzschalter eingeschaltet ist zieht das 1.Relais, dadurch habe ich schon Stromverbrauch ohne dass eine Lampe leuchtet( auch bei Motor aus).Wenn jetzt aber der Schaltkontakt des 2. Relais dazwischen sitzt, zieht das 1. Relais erst wenn es tatsächlich gebraucht wird.
Ich weiß jetzt zwar nicht wieviele mA so ein Relais verprasst, aber auch Kleinvieh macht Mist. :newlaugh:

Gruß Stefan
 
littleDragon

littleDragon

Premium Member
Threadstarter
Mitglied seit
22.02.2008
Beiträge
264
Danke
0
Standort
Neumarkt, Bayern
Ja, hast bestimmt recht, ist sicher auch nur eine Möglichkeit von vielen das ganze auf zu bauen...

Ich selbst hab mir Kippschalter mit LED eingebaut, dadurch seh ich das immer schön ob ein Schalter an ist oder nicht... das floss in den Schaltplan aber nicht mit ein, ich wollts nicht zu kompliziert machen... hier mal ein Bild von einem der zwei Schaltpannels die ich verbaut hab:



Bei diesem Schaltpannel hab ich auch noch die Motor-Antenne meines XJ auf einen Schalter gelegt, damit diese nicht immer raus fährt nur weil der Radio (oder CD-Player) läuft, das ist teilweise gerade im Wald sehr nützlich, weil man sich die Antenne nicht kaputt macht... und die meisten Sender gehen auch ohne Antenne gut rein.. ist aber ein anderes Thema...

Verbessern kann man immer ;-) mir gings darum den Leuten die davon einfach keine Ahnung haben eine möglichst simple Anleitung zu geben
wie das ganze aussehen kann, und einfach Tipps sammeln... gerade die beiden oben geanannten Schaltpläne sind ja die am meisten gefragten...

Grüße
Florian
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Schaltpläne für Scheinwerfer-Anbauten

Werbepartner

Oben