Ruckeln beim Schalten

Diskutiere Ruckeln beim Schalten im Cherokee / Liberty KJ, KK Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; Hallo, hat einer von Euch schon mal das Problem gehabt, dass beim Schalten vom 3. in den 4. und 4. in 5. Gang des Automatikgetriebes wenn man...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

tomTJ

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
77
Danke
0
Standort
76437 Rastatt
Hallo,

hat einer von Euch schon mal das Problem gehabt, dass beim Schalten vom 3. in den 4. und 4. in 5. Gang des Automatikgetriebes wenn man kein Gas gibt (z.B. abschüssige Ortsstraße - dahingleiten) das Getriebe beim Gangeinlegen "schlägt" bzw. man das Gefühl hat, das Auto (Motor) hätte Aussetzer??? Gibt man dann wieder Gas, schaltet er normal und alles ist gut. Nicht wirklich schlimm, nur störend... Hatte ich bisher bei meinen 2 Cherokee noch nicht. Vielleicht hängt das ja mit dem anderen, stärkeren Motor und der anderen Getriebesoftware zusammen????

:rofl: Tom
 

superkalle

Member
Mitglied seit
01.08.2006
Beiträge
282
Danke
0
Jeep....habe ich auch gelegentlich wenn das Getriebe noch kalt ist.
 

tomTJ

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
77
Danke
0
Standort
76437 Rastatt
....und??? Gibts da eine Lösung???

:rofl: Tom
 

tomTJ

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
77
Danke
0
Standort
76437 Rastatt
Scheint wohl ein 2005/6er Problem zu sein...??? :rofl: :wave:
 

alex_k

Member
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
10
Danke
0
Erstmal ein Herzliches Hallo an Alle!!!! :p

...ich besitze seit ca. 3 Wochen einen 2005 Liberty Renegade, ich hatte vorher noch nichts mit der Marke Jeep am Hut und habe mich von einem Freund mit seinem Cherokee anstecken lassen... :D :D

zu Deinem Problem: Du hast ein defektes Getriebe, nicht mehr und nicht weniger... :motz:, bei mir trat eben dieses Verhalten nach 10 Tagen auf (tolles Gefühl mit einem gerade neu erworbenen Objekt der Begierde.... :blush: ), zuerst wurde ein Getriebe-Steuergerät ausgetauscht, weil keine neuen Motor-und Getriebeupdates mehr auf das Steuergerät geflasht werden konnten, eben weil ich Dein besagtes Problem bemängelt habe, nachdem ich ein neues Steuergerät+aktueller Software für Motor und Getriebe erhalten hatte machte das Getriebe die gleichen Fehler wie vorher: beim "Gaswegnehmen "verschluckte sich das Getriebe und schaltete nicht sofort in den nächst kleineren Gang, schlagen des Getriebes und zuletzt nach langer stop and go Fahrt auf der Autobahn im Stau und im Stadtverkehr viel zu spät schaltendes Getriebe aus dem 3 Gang in den 4 Gang provozierten somit ein überhitzen des Getriebeöls.

Fazit von Chrysler:

Problem ist bei Modellen 05/06 bekannt , ein komplett neu überarbeitetes Getriebe wird eingebaut, auf die Frage ob ich diesen Satz auch Schriftlich bekäme, ein müdes Lächeln, wenigstens ein Reparaturauftrag mit dem Vermerk das ein neues Steuergerät+Software+Getriebe eingebaut wurde konnte ich unter Protest mit der Bermerkung das ich auf mein Recht auf Wandlung/bzw. Rückgabe nach 2 misslungenen Reparaturversuchen pochen werde, rauslocken... :motz: :)

Resultat:

Der Wagen lässt sich wie nie zuvor bewegen, im normalen nicht zu schnellen Betrieb verbrauche ich jetzt 2.5 l weniger auf 100km nach Bordcomputer, der Wagen lässt sich ohne Ruckeln bewegen, die Schaltvorgänge scheinen nun mitzulernen, bei zügiger Fahrweise schaltet der Wagen zügiger hoch, beim sanften cruisen langsamer, auf der Autobahn fährt das Getriebe ab dem 4 Gang die Gänge deulich länger aus was dieses mal kein Nachteil ist!!!

Ich hoffe bei Deinem/Euren Problemen geholfen zu haben, bei mir ging natürlich alles auf Garantie, somit habe ich mich nur über die ausführliche Probefahrt meines Autohauses geärgert (Tank fast leer gefahren und nicht nachgetankt, ich aber den Leiwagen wieder vollgemacht... :smilewinkgrin: )

Grüße,

Alex!
 
isi

isi

Member
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
46
Danke
0
Standort
Hamburg
Der Wagen lässt sich wie nie zuvor bewegen, im normalen nicht zu schnellen Betrieb verbrauche ich jetzt 2.5 l weniger auf 100km nach Bordcomputer
Moin Alex,

was hat er denn vorher lt. Bordcomputer genommen?
 

alex_k

Member
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
10
Danke
0
Hi ISI,

Bei extrem spritorientierter Fahrt hat er sich so um die 11,8-12.5l genehmigt (2.8l CRD) bei zügigen Autobahnfahrten und im Stadtverkehr ab 12,5l- 14,7, unter extremer Vollast und beim Testen des Steuergeräts auch mal 15,4l, aktuell bewege ich Ihn sogar mit 9,3l - 9,6l aber eben sehr moderat....aber bei normalem Tempo hier im Bergischen Land nie weit über 10l.

Grüße,

Alex!
 

superkalle

Member
Mitglied seit
01.08.2006
Beiträge
282
Danke
0
Also wenn ich das hier so lese bin ich versucht ganz laut Schei.......e zu schreien.

So begeistert wie ich von diesem Fahrzeug und der Marke bin, muss ich langsam feststellen das Jeep alles kann....nur keine Autos bauen. Wie leidensfähig muss man eigentlich sein um so ein Fahrzeug zu fahren.

Genau .....aber auch exakt diese Symptome habe ich auch. Morgens ist bis auf das gelegentliche Schlagen alles o.k. Wenn man dann länger unterwegs ist, z.B. Autabahn oder viel Stadtverkehr wird das Getriebe immer zäher, schaltet nur noch runter wenn man das Gas bis zum Anschlag durchdrückt, der Ganze Antriebsstrang und Motor brummt und ist kraftlos weil man eigentlich ständig viel zu untertourig unterwegs ist und das Getriebe schlägt und ruckelt fast bei jeder gleichmäßigen Fahrt. Auch deine beschriebenen Verschlucker habe ich bei gleichmäßiger Fahrt und Gaswegnehmen.....der Motor nimmt leicht Gas weg wie, für einen Schaltvorgang....nur schalten tut er nicht.

Im Allmode 4x4 Modus kann man ab 80 gar nicht mehr fahrn, das ganze Fahrzeug vibriert und macht einen höllischen Lärm wenn man z.b. aus 80 herausbeschleunigt und das Getriebe schaltet nicht runter.

Also ich find das Auto immer noch Klasse.....aber langsam werd ich sauer.
6000 km und immer noch Motoraussetzer, bereits neue Bremsscheiben vorne und nun wahrscheinlich auch noch ein neues Getriebe....dabei hat das Fahrzeug noch nie so richtig was zu Ackern gehabt.

Ein Vorteil hat das ganze, wenn die Garantie mal abgelaufen ist, ist wahrscheinlich alles neu und verbessert am KJ....dann kann man ihn 10 Jahre ohne weitere Probs fahrn.

@Alex
Du hast wirklich nicht irgend was anders schriftliches außer diesen Beitrag den man dem freundlichen gleich bei der Vorstellung unter die Nase reiben kann.
Wo erhalte ich die Aussage dass dieses Problem beim 05/06ér Modell bekann sei und vor allem, dass ea zur Abhilfe ein komplett neu überarbeitetes Getriebe gibt.
Ich hab einfach keinen Bock mehr da wieder vier - fünf mal hinzufahren bevor die Sache geklärt ist.

Gruß Fundriver
 
Gipsfuss

Gipsfuss

Member
Mitglied seit
20.07.2006
Beiträge
373
Danke
0
Standort
Schorndorf BaWü
Hallo Alex
:smilewinkgrin:
Willkommen im Forum

dein Beitrag muss doch den anderen Problemfällen mut machen!

Wenn die Karre funktioniert, dann macht es einfach nur Spaß zu fahren!!
Den Spritverbrauch der "Neuen" finde ich bemerkenswert, habe den Eindruck (auch von anderen Beiträgen), der braucht echt nen Liter weniger und hat dafür noch mehr Dampf als meiner.
 
isi

isi

Member
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
46
Danke
0
Standort
Hamburg
Leicht getrübt, so könnte ich meine liebe zum Liberty beschreiben. Der 2006er (Juni 2006/CRD automatic / 5300 km) verbraucht nicht weniger als frühere Baujahre, zumindest meiner nicht. Landstraße mit 90 = 10,5 - Stadt (Hamburg) = 11,5 bis 12,2 - Highway mit 130 = 10,8. und das ganze im Flachland. Bei den Werten von Alex werde ich ganz neidisch.

Das Schaltrucken hab ich auch, tritt allerdings nicht immer auf. Am häufigsten wenn er so zwischen 30 und 35 bei wenig Gas den Gang wechselt und der Motor noch kalt ist. Auch oberhalb 85 gibt es nach dem Schaltvorgang merkliche Vibrationen, die dann bei über 90 wieder verschwinden.

DC sagt, das mit dem Verbrauch wird sich noch einpendeln, bla bla, so´n Diesel ist eh erst um 5000 eingefahren, bla, bla.

Wegen des Getriebes war ich noch nicht hin, kommt aber noch. Alex, bei welcher Werkstatt wurde dein Getriebe gemacht? Und wie hat der freundliche den Fehler zwecks Garantie-Tausch genau benannt?
 

superkalle

Member
Mitglied seit
01.08.2006
Beiträge
282
Danke
0
Ich versuch die ganze Sache ja auch immer noch mit einem zwinkernden Auge zu sehen.

Aber mal eine bescheidene Farage.....was mach daran Mut wenn man erfährt, dass bei einem Fahrzeug für 35 Riesen Liste und einer Laufleistung von unter 6000 km Getriebeprobleme bekannt und neben noch so einigen Wehwehchen überarbeitete Austauschgetriebe vorrätig sind :smilewinkgrin:

Garantie hin und her, auch wenn diverse Symptome anschließend behoben sind, nichts wird besser wenn man ständig daran rumschraubt. und das halbe Fahrzeug zerlegt.

So geil die Karre ist, habe noch nie ein Fahrzeug mit so gravierenden technischen Mängeln gefahren.
 

tomTJ

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
77
Danke
0
Standort
76437 Rastatt
Das Positive ist nur, dass es meist mit zunehmendem Alter besser wird... :smilewinkgrin: Meine Werkstatt hat jetzt gesagt, dass nach Auskunft von DC der Öl-Temperaturfühler des Getriebes und die Software gecheckt werden soll.

:blush: Tom
 

alex_k

Member
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
10
Danke
0
Hallo Allerseits!!!

...und erstmal ein Dankeschön für die Herzliche Aufnahme hier im Forum, wenn ich demnächst Zeit finde, werde ich von meinem schwarzen Renegade hier mal ein paar Fotos veröffentlichen...eigentlich sollte es ein limited werden, da aber der Händler eine Sonderversion des Renegades mit grauem Volleder (ohne Sitzheizung) und weiteren Extras auf dem Hof stehen hatte, habe ich mich auf den 2 Blick verliebt.... :motz: :D ...ausschlaggebend eben das Leder und die Grau gelackten Alus, aber das nur am Rande...

Schlimm, das mein Beitrag soviel aufsehen bekommen hat, wenn ich Ehrlich bin zweifel ich auch schon ein bisschen an der Qualität der Marke Jeep, zumal ich zuvor außer der Familienkutsche meiner Frau nur Sportwagen gefahren bin, ein riesiger Unterschied, aber eben alles zu seiner Zeit.... :) momentan sehe ich`s wie Gipsfuss und bin über meinen Spritverbrauch happy....bis ich heute morgen in mein Büro gefahren bin und die Motorleuchte anfing zu leuchten und nicht ausging.....ich schon Schweißperlen auf der Stirn, in Gedanken noch bei letzter Woche wo ich in Köln auf der Inneren Kanalstrasse, linke Spur, einen Aussetzter hatte (schön nach Feierabend im Stadtverkehr!) und der Wagen kurzzeitig nicht ansprang... :blush: aber eben kein Aussetzer oder Fehler zu bemerken....bin ich in der Mittagspause nach Gummersbach zu Laurer&Süwer gejettet um den Fehlerspeicher via obd2 Diagnosetester auslesen zu lassen. Der obd2 Tester zeigte 3 identische Fehler mit ident. Fehlernummer + lost Gateway usw., nachdem der Fehler bei DC nicht bekannt war, wurde mir der Fehlerspeicher gelöscht und seitdem ist Ruhe (man betrachte die Uhrzeit)....

@ fundriver: nein, Chrysler gibt bei Garantie in der Garantiezeit keine schriftlichen Sachen aus der Hand, man kann lediglich über die Fahrgestellnummer bei jedem (anderen) Chrysler/Jeep Händler (hab ich auch so gemacht) die Historie Deines Wagens abfragen, so kann man nachträglich feststellen was alles tatsächlich an Deinem Auto gwechselt oder/und repariert wurde!! ( Ist auch für denjenigen Interessant, der einen älteren Gebrauchten von einem anderen Händler oder Privat gekauft hat!) Die Aussage das die Schwachstelle das Getriebe ist, wird sich hinter vorgehaltener Hand erzählt, es gibt für Chrysler/Jeep Händler interne Seiten wo viele Fehler der jeweiligen Modelle gelistet sind. Wenn Du mit einer Niederlassung ein Problem hast, scheu Dich nicht woanders hinzufahren, schon bei meiner Suche nach einem Jeep konnte ich mir über diverse Händler ein Bild machen, wer Service-Orientiert arbeitet und wer nicht! Mittlerweile bin ich eben bei Lauer&Süwer, ein toller Laden mit nettem Personal, sehr Hilfsbereit und machen viele kleine Sachen als kostenlosen Service, Top :p ...das neue Getriebe habe ich bei der Werkstatt wechseln lassen wo ich den Wagen gekauft habe, alleine schon wegen dem Recht den Wagen nach 2 misslungenen Reperaturversuchen wandeln zu können....

Da ich zuerst ein neues Steuergerät mit aktueller Software zu dem alten Getriebe bekommen habe, lässt sich schwer sagen wer zuerst da war, das Huhn oder das Ei.... :motz: ...der Fehler war eben nach neuem Steuergerät+Software immer noch gravierend, im alten Getriebe wurden wohl nach öffnen des Getriebes Späne entdeckt, was über die Garantie zu einem neuem Getriebe führte. Die Kombi neues Getriebe+neues Steuergerät(keine Ahnung ob das auch überarbeitet wurde)+neueste Software über Internet DC führten zu einem neuen Fahrgefühl und dem Spritverbrauch, was das jetzt mit der Motorlampe sollte, keine Ahnung, ich werde berichten, denn ich habe mir vorgenommen bei jedem noch so kleinen Pubs innerhalb der Garantie wechselseitig bei meinen 2 Händlern (einer in der Nähe meines Wohnortes und einer in der nähe meines Büros)auf der Matte zu stehen... :smilewinkgrin:

Grüße,

Alex!
 

Effendy1100

Guest
Hallo Leute!!!


Ich bin auch neu hier und stelle mich und "Ihn" erst mal vor.

Ich wohne am Amersee, ca 40 Km südlich von München. "Er" ist ein April 2006er KJ Limited 2.8 CRD mit 2,5
inch Spacern, 265/70/17er AT Bereifung, Frontbügel + Scheinwerfern, hinten Detroit Locker 100%, vorne True Track Thorsen bis über 90% Sperrwirkung, Standheizung etc.... Jetzt ca. 14000 Km auf der Uhr.

Zum Thema: war jemand von euch schon mal mit dem Libbi in den Bergen? Ich meine Passstrassen und so.
War letztins in Kärten und bin beim ersten bergabfahren ziemlich erschrocken. Wollte das Getriebe zum bremsen zurückschalten und plötzlich fängt das ganze zum poltern und rupfen an( hat sich angefühlt wie eine brutal rupfende manuelle Kupplung) nur runtergeschaltet hat er zuerst nicht. Nachdem ich dann vor lauter schreck gebremst habe tat es auf einmal einen Knall und der niedrigere Gang war drin, die Hinterräder sind kurz gerutscht und ich habe einen Kopfnicker gemacht.
Bei den nächsten Schltversuchen war es genau das gleiche Spiel.
Hat das von euch schon mal einer gehabt?

Zum Thema Verbrauch, das was meine Verbrauchsanzeige anzeigt und was er wirklich verbraucht sind zwei ganz verschiedene Welten.
Der Bordrechner ist schon ausgetauscht worden und der Tankgeber auch, trotzdem stimmt nix.
Strecke München Hamburg laut Rechner 10,8 L/100Km tatsächlicher Verbrauch 14,6 L/100Km.
Alltags-Verbrauch laut Rechner um 10 liter tatsächlich nicht unter 12.

Die hier schon öfter beschriebenen Motoraussetzer habe ich auch.

Trotzdem macht er mir immernoch irre Spass und verblüfft mich immerwieder, was er im Gelände leisten kann!!!

Gruss vom Ammersee
 

superkalle

Member
Mitglied seit
01.08.2006
Beiträge
282
Danke
0
Danke Alex für die umfangreichen Informationen.

Ich habe meinen Händler bereits tel. informiert, er macht sich schlau und ich warte auf Rückruf.
Die Sache mit dem trägen Schalten, wenn er warmgefahren ist, schien mir so war ihm nicht unbekann.

Ich glaube nicht unbedingt dass dieses Problem gleich ein defektes Getriebe bedeutet. In deinem Fall mit den Spänen o.k. Aber mein Getriebe arbeitet ja rein mechanisch, nur schaltet es halt nicht zu den Zeitpunkten wenn es soll, kann eigenlich nur am Steuergerät bzw. der Software liegen.
Je genauer ich die Sache beobachte, glaube ich dass der ganze Spuk irgendwie mit dem Schaltpunkt des Overdrive zusammenhängt....wir werden´s sehen.

An anderer Stelle hier habe ich gelesen, dass es mitlerweile auch ein Update für das Motorsteuergerät gibt, zur Beseitigung der Aussetzer....also sollen die langsam mal was tun die Jungs.

Werde mal berichten was bei mir daraus wird.
 
Feuerrot

Feuerrot

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
272
Danke
4
Standort
Bartholomäberg / Montafon
Ein Vorteil hat das ganze, wenn die Garantie mal abgelaufen ist, ist wahrscheinlich alles neu und verbessert am KJ....dann kann man ihn 10 Jahre ohne weitere Probs fahrn.

Gruß Fundriver
Die Hoffnmung muss ich Dir leider zerstören, das geht auch nach Ablauf der Garantie weiter, nur dann zahlst Du ALLES selber.....ich weiß, wovon ich schreibe..... :blush: :)

Aber dennoch, wie wir ja immer wieder feststellen: Der KJ macht einfach RIESIG Spaß, auch wenn er ein Schrotthaufen ist...... :motz: :smilewinkgrin:
 

Andres

Member
Mitglied seit
24.07.2006
Beiträge
49
Danke
0
Standort
Hochsauerlandkreis
Hallo erstmal,

das mit dem Schrotthaufen kann ich so nicht stehen lassen :smilewinkgrin:

Bin jetzt mit meinem Dicken 35864km gefahren, und hatte bis auf eine leicht
verstellte Spur vorn, wurde sofort und kostenlos von meinem FREUNDLICHEN ohne
Voranmeldung, erledigt :blush: :motz:
Und wenn man unzufrieden ist mit seinem Fahrzeug es gibt genug andere
Hersteller. Ich war total unzufrieden mit Audi, den Vorsprung durch Technik habe ich
nirgens gesehen, habe ihn verkauft und bin mit Jeep sehr zufrieden :) :p
es grüsst
 

hape

Banned
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
781
Danke
0
ein freund hat ein problem mit einem ab und an sehr ruppig schaltendem AT-getriebe im 06er wrangler. könnte das auch an einem defekten getriebe liegen? er war schon 2 mal bei dc und die haben immer nur irgendwas an der SW gemacht und was geupdated oder so.

mfg hape.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Ruckeln beim Schalten

Ruckeln beim Schalten - Ähnliche Themen

  • Ruckeln und Stottern beim 2.2 L Diesel...beim morgendlichen Kaltstart

    Ruckeln und Stottern beim 2.2 L Diesel...beim morgendlichen Kaltstart: Guten Morgen und Hallo an Euch alle.... ich habe erneut ein Ruckeln und Stottern beim 2.2 L Diesel...beim morgendlichen Kaltstart, vernommen. es...
  • Ruckeln beim runterschalten von 2 auf 1 gang

    Ruckeln beim runterschalten von 2 auf 1 gang: Servusle, bin heute nach Feierabend ca. 100 km Überland gefahren. Automatikgetriebe schaltet soweit sehr gut ohne Ruckeln oder zucken, außer wenn...
  • Ruckeln beim Schalten vom 1. in den 2. Gang

    Ruckeln beim Schalten vom 1. in den 2. Gang: Hallo! Erstmal zur geschichte! Ich habe mir mitte Dezember letzten Jahres einen 2,7 CRD Jeep Grand Cherokee von einem Händler gekauft, er ist zwar...
  • Ruckeln beim Umschalten

    Ruckeln beim Umschalten: Ein freundliches Hallo in die Runde - und natürlich ne Frage. Mein Granny - 5.2, 98er, Prins LPG - schaltet bei ~55Grad Kühlmitteltemperatur auf...
  • Ruckeln beim automatischen Runterschalten GC

    Ruckeln beim automatischen Runterschalten GC: Hallo, habe mir am Dienstag einen GC CRD Limited MJ 2006 gekauft. 31´tsd. km gelaufen; leider ohne die Premium-Garantie, aber man kann nicht alles...
  • Ähnliche Themen

    • Ruckeln und Stottern beim 2.2 L Diesel...beim morgendlichen Kaltstart

      Ruckeln und Stottern beim 2.2 L Diesel...beim morgendlichen Kaltstart: Guten Morgen und Hallo an Euch alle.... ich habe erneut ein Ruckeln und Stottern beim 2.2 L Diesel...beim morgendlichen Kaltstart, vernommen. es...
    • Ruckeln beim runterschalten von 2 auf 1 gang

      Ruckeln beim runterschalten von 2 auf 1 gang: Servusle, bin heute nach Feierabend ca. 100 km Überland gefahren. Automatikgetriebe schaltet soweit sehr gut ohne Ruckeln oder zucken, außer wenn...
    • Ruckeln beim Schalten vom 1. in den 2. Gang

      Ruckeln beim Schalten vom 1. in den 2. Gang: Hallo! Erstmal zur geschichte! Ich habe mir mitte Dezember letzten Jahres einen 2,7 CRD Jeep Grand Cherokee von einem Händler gekauft, er ist zwar...
    • Ruckeln beim Umschalten

      Ruckeln beim Umschalten: Ein freundliches Hallo in die Runde - und natürlich ne Frage. Mein Granny - 5.2, 98er, Prins LPG - schaltet bei ~55Grad Kühlmitteltemperatur auf...
    • Ruckeln beim automatischen Runterschalten GC

      Ruckeln beim automatischen Runterschalten GC: Hallo, habe mir am Dienstag einen GC CRD Limited MJ 2006 gekauft. 31´tsd. km gelaufen; leider ohne die Premium-Garantie, aber man kann nicht alles...
    Oben