Reparaturen/Einstellungen am Grand Cherokee ZJ Baujahr 1994

Diskutiere Reparaturen/Einstellungen am Grand Cherokee ZJ Baujahr 1994 im Grand Cherokee ZJ, ZG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo, wir (mein Sohn Carsten) haben einen gebrauchten 5,2 ltr. V8 Grand Cherokee ZJ Baujahr 1994 gekauft und suchen jemanden im Großraum...
cit-rotti

cit-rotti

Neu hier
Threadstarter
Mitglied seit
26.05.2022
Beiträge
3
Danke
1
Standort
Würzburg
Fahrzeug
Citroen C6/C5/SM/Jeep
Hallo,
wir (mein Sohn Carsten) haben einen gebrauchten 5,2 ltr. V8 Grand Cherokee ZJ Baujahr 1994 gekauft und suchen jemanden im Großraum Würzburg der uns reparaturmäßig unterstützt bzw. uns am konkreten Auto sagt was gemacht werden muss. Wir sind Hobby-Schrauber und haben bisher meist Citroen repariert und verfügen über ausreichend Werkzeug. Es wäre schön, wenn uns ein erfahrener "Schrauber" unter die Arme greift.

Gruß Wolfgang
 

Dauwing

Member
Mitglied seit
01.09.2006
Beiträge
366
Danke
45
die erste Frage, bevor man anfängt zu investieren,

die Frage abschätzen - wie ist die Substanz vom Rahmen,

also in eine Hobbywerkstatt auf eine Hebebühne,
und mit viel Licht von unten alles ausleuchten und fotographieren.

Dann mit einem Schraubenzieher bestimmte Stellen, wie vorne im Beifahrerraum, nahe am Radkasten,
dort, wo bei einer lekenden Klimaanlage der Wagen gerne durchgammelt,
das Stochern und Klopfen anfangen.

So kann man abschätzen, wo man steht.
Die Kompetenz vom Forum nutzen, denn die Sommerzeit ist kurz,
und schnell zum Punkt kommen, wo man Bescheid weiss.

Will mans bequemer haben, dann zu einem guten Tüv, der einen fotographieren lässt, und für nen grünen Schein den Wagen durchprüft.
 
v8buffke

v8buffke

Member
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
227
Danke
19
Standort
bei Laufenburg(CH),Aargau
Ich glaube dem Kollegen hat es nachdem er sich unter den Backstein gelegt hat, glatt die Sprache verschlagen...
o_O
 
cit-rotti

cit-rotti

Neu hier
Threadstarter
Mitglied seit
26.05.2022
Beiträge
3
Danke
1
Standort
Würzburg
Fahrzeug
Citroen C6/C5/SM/Jeep
Ich glaube dem Kollegen hat es nachdem er sich unter den Backstein gelegt hat, glatt die Sprache verschlagen...
o_O
.....die lustige Kiste steht seit einer Woche beim Händler, welcher uns das Auto verkauft hat, weil das A-Getriebe nicht richtig bzw. erst bei viel zu hoher Drehzahl schaltet - sowohl nach "Oben wie nach Unten". Im Hänger betrieb (ca. 2,5t) hat man manchmal den Eindruck, dass ein 1-Liter-Motor eingebaut ist. Unser früherer ML 400 CDI hat selbst mit defekten Turbo mehr Leistung gezeigt. Und mein C5 Combi 2,2 /170 PS hat bergauf mehr Power.
Auch das Lenkgetriebe saut.
Eigentlich hatte ich gehofft, dass es einen kundigen Forumsteilnehmer in der Nähe gibt, welcher uns Tipps für Wartung und Reparatur "LIVE" geben kann,
Gruß Wolfgang
 
Chrizz

Chrizz

Member
Mitglied seit
26.07.2015
Beiträge
381
Danke
69
Moin,
hattet ihr den Ölstand des Automatikgetriebes überprüft? Die Farbe sollte rot sein, Ölsorte, ein ATF+4.
Der Ölstand wird bei laufendem Motor in P oder N gemessen, am besten wenn er warm ist.
Wenn es verbrannt riecht, gar nicht gut.
Zu wenig Leistung könnte an an der Benzinpume/Filter liegen. Ich meine ab Facelift, das der Filter dabei leider im Tank ist, wie bei mir.
Rotti füll doch mal Deine Signatur aus aus, sonst muss jeder nachfragen um welche Eckdaten es geht.

Grundsätzlich würde ich , Zündkerzen, Verteilerkappe/Finger und Zündkabel erneuern, wohl auch die Zündspule.
Damit kann man sehr viel ausschließen.
Du kannst eventuell, ich weiß aber nicht ob das bei Deinem 94er geht, mit der Schlüsselmethode die Fehler ausblinken. 3x Zündung vor zurück.
 
CarstenM

CarstenM

Z wie Tsunami | Machen - einfach machen...
Mitglied seit
20.03.2019
Beiträge
3.585
Danke
4.171
Standort
Dinslaken
Fahrzeug
'97 ZJ V8 5.2
.....die lustige Kiste steht seit einer Woche beim Händler, welcher uns das Auto verkauft hat, weil das A-Getriebe nicht richtig bzw. erst bei viel zu hoher Drehzahl schaltet - sowohl nach "Oben wie nach Unten". Im Hänger betrieb (ca. 2,5t) hat man manchmal den Eindruck, dass ein 1-Liter-Motor eingebaut ist. Unser früherer ML 400 CDI hat selbst mit defekten Turbo mehr Leistung gezeigt. Und mein C5 Combi 2,2 /170 PS hat bergauf mehr Power.
Auch das Lenkgetriebe saut.
Eigentlich hatte ich gehofft, dass es einen kundigen Forumsteilnehmer in der Nähe gibt, welcher uns Tipps für Wartung und Reparatur "LIVE" geben kann,
Gruß Wolfgang
Bitte bedenkt das ein Auto von 1994 kein Neuwagen ist, der Z ist eine Diva, das Getriebe sowieso und das reagiert sehr allergisch auf falsches, zu viel oder zu wenig Öl.
Auch eine falsche Einstellung einiger Züge könnte nen Problem sein.
Zug hat er, wenn man das Getriebe richtig fährt und alles richtig eingestellt ist, ich hab mit meinem mit 1,5t Wohnwagen hinten dann in den Steigungen auf der A3 locker nen Audi mit ähnlichem Wohnwagen stehen lassen, man darf nur nicht auf den Verbrauch gucken :)

Gerne helfen wir Euch Stück für Stück, dann versteht ihr das Auto. Das geht auch ohne das jemand direkt am Auto steht.

Ich habe beim Kauf von meinem Z 2019 keine Ahnung von der Materie gehabt. Mit Hilfe des Forums hab ich mich Stück für Stück da herangearbeitet und freue mich meine Erfahrung mit dem Z gerne weiter zu geben.

Wenn man den Z in eine Werkstatt stellt, in der kein Mechaniker älter als mitte 30 ist wird das nix. Außer das man ohne Ende Geld verbrennt.
 
Zuletzt bearbeitet:
cit-rotti

cit-rotti

Neu hier
Threadstarter
Mitglied seit
26.05.2022
Beiträge
3
Danke
1
Standort
Würzburg
Fahrzeug
Citroen C6/C5/SM/Jeep
Getriebeölstand gemessen sowohl in N wie auch in P in warmen Zustand (nach ca. 25 KM Betrieb) - Stand OK
Öl ist rot - aber nicht neuwertig - und riecht nicht verbrannt.
Verteilergetriebe schwitzt etwas - Stand noch nicht gemessen.
Differenziale sehen aus wie noch niemals geöffnet - hoffentlich reißen die Schrauben beim öffnen nicht ab.
Möglicherweise stimmen die Einstellungen der Züge nicht.
In der Werkstatt sind nur ältere Mechaniker - dort werden hauptsächlich amerikanische Autos repariert.
Im Hängerbetrieb schluckt der Jeep locker 25 ltr./100 KM - mein C5 von 2007 etwa die Hälfte.
Mein Citroen-SM von 1973 (Karosserie muss restauriert werden) mit 2,7 ltr/175PS/Schaltgetriebe fuhr mit 5,5m Wohnwagen auch bergauf 120 kmh
mit weniger als 25ltr. Am Alter liegt es wohl weniger.
 
CarstenM

CarstenM

Z wie Tsunami | Machen - einfach machen...
Mitglied seit
20.03.2019
Beiträge
3.585
Danke
4.171
Standort
Dinslaken
Fahrzeug
'97 ZJ V8 5.2
Hey ich fahre den Z im Schnitt mit 19L mit Wohnwagen je nach Fahrprofil 21-23L

Hey Du hast da vorne 5.2L mit "nur" 200PS drin... das ist kein Leistungswunder auch wenn er Drehmoment hat...
 
Clonecommandercody

Clonecommandercody

Member
Mitglied seit
21.01.2018
Beiträge
1.429
Danke
1.274
Standort
Paderborn
Mit 2,5t am Haken den OD ausschalten, dann läuft der Magnum im idealeren Drehmomentbereich+Wandlerbrücke ab 60km/h. Braucht trotz höherer Drehzahl nicht mehr Sprit.

Schaltpunkte 1,2,3 hängen beim 46RH-Getriebe von der korrekten Einstellung des Drosselventilzuges (=TV-Cable) ab. 4 (Overdrive) und Wandlerbrücke wird elektronisch aktiviert.

Wenn der trotzdem keinen Hering von der Roste zieht, Lambda neu, Plenumdichtung checken, evtl. neu machen. Das Zündgeraffel, Kerzen (Champion und nix anderes) , Kabel, Spule, Verteilerkappe+Läufer neu.
Luftfilter !
Abgasanlage auf Dichtigkeit prüfen, hauptsächlich von den Krümmern bis zum Kat.
Benzindruck messen, nach Bedarf Spritpumpe/Filter/Druckregler erneuern.
Einspritzdüsen-Spritzbild testen, erneuern.
Steuerkette auf Längung überprüfen, Kompression, etc.etc.

Gut gewartet geht auch sowas:
IMG_20220705_214735_174.jpg
Durchschnitt der letzten 7800km.
Lügt ein wenig, sind nachgerechnete 13,2l SP.

P.S. wg. Differentialöl, hinten muß der Friction Modifier mit rein. Falls Schrauben abreißen, das sind UNC 5/16"-18 in 3/4" Länge.
 

tintifax

Member
Mitglied seit
12.06.2022
Beiträge
54
Danke
16
ähm darf ich mit eine kurzen Zwischenfrage quergrätschen? Braucht man für ATG Ölwechsel und Diff Ölwechsel einen zölligen Werkzeugsatz?
 
multigerd

multigerd

Member
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
1.166
Danke
643
Standort
D-31234
Nein
 
Clonecommandercody

Clonecommandercody

Member
Mitglied seit
21.01.2018
Beiträge
1.429
Danke
1.274
Standort
Paderborn
ähm darf ich mit eine kurzen Zwischenfrage quergrätschen? Braucht man für ATG Ölwechsel und Diff Ölwechsel einen zölligen Werkzeugsatz?
Eigentlich schon, die Schrauben von Differentialdeckel und Ölwanne haben 1/2" Schlüsselweite, 13mm-Nuß geht auch, vernudelt aber eher.
Vorne (Dana30) brauchst du für die Einfüllschraube eine Knarre mit 3/8"-Vierkant.

Jetzt runter vom Rasen.😉
 
Thema:

Reparaturen/Einstellungen am Grand Cherokee ZJ Baujahr 1994

Reparaturen/Einstellungen am Grand Cherokee ZJ Baujahr 1994 - Ähnliche Themen

  • Commander Spiegel abgefahren Reparatur

    Commander Spiegel abgefahren Reparatur: Nach dem ich einen Fahrradfahrer ausweichen musste hab ich mir den rechten Spiegel abgefahren ☹. Der Preis beim Freundlichen 😵. Also selbst ist...
  • Reparatur Handbuch Commander

    Reparatur Handbuch Commander: Hallo zusammen:wave: Wie der Titel sagt: Gibt es ein Reparatur-Handbuch für den Jeep Commander?
  • Diff-Reparaturen

    Diff-Reparaturen: auch wenn ich jetzt Tastemans Thread kapere... Thema Diff. Bei der jährlichen Inspektion hatte es am linken Achsrohr Bisserl geschmaddert.. flux...
  • Deutsch sprachiges Buch gesucht für Reparaturen Jeep Wrangler JK Rubicon 2,7l CRD Bj. 2011

    Deutsch sprachiges Buch gesucht für Reparaturen Jeep Wrangler JK Rubicon 2,7l CRD Bj. 2011: Finde im Internet nur eine Englische Ausführung!
  • Reparatur-Handbuch als PDF?

    Reparatur-Handbuch als PDF?: Hi, ich suche jetzt schon seit einer Weile ein Reparatur-Handbuch für den WH 2006/07 3.0 CRD, aber komme immer wieder auf irgendwelche unseriösen...
  • Ähnliche Themen

    Oben