Renegade 1.3 T4 PLUG-IN HYBRID

Diskutiere Renegade 1.3 T4 PLUG-IN HYBRID im Renegade Forum Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; Liebe Kollegen*innen :) Die Suche habe ich schon bemüht, aber entweder falsch, oder es gibt echt noch kein Thema zum Hybrid. Gegebenenfalls...
JohannGAP

JohannGAP

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.04.2018
Beiträge
94
Danke
46
Standort
GAP
Fahrzeug
All Stock: Cherokee XJ 4,0
BJ und EZ 2000
AHK | Automat
Liebe Kollegen*innen :)

Die Suche habe ich schon bemüht, aber entweder falsch, oder es gibt echt noch kein Thema zum Hybrid.


Gegebenenfalls spielt meine Frau mit dem Gedanken, sich einen Renegade Hybrid zuzulegen, da sich ihr Farhrprofil von mehrmals monatlich einfach 140 km auf's rumbummeln in der näheren Umgebung und einmal monatlich etwas längere Strecken geändert hat und sie da gerne elektrisch unterwegs wäre, ohne extra ein E-Auto kaufen zu müssen.


Erst war der GLC im Gespräch, aber Mercedes ist doch bissl spießig und die Kiste ist auch zu groß für ihre/unsere Zwecke und vermutlich auch zu teuer.
Allrad, Benzin Hybrid, keine Spießeroptik und bezahlbar macht doch eh nur der Renegade....oder?

Jetzt zu meinen Fragen:
Hatte den von euch schon jemand zur Probefahrt? Wenn, wie ist der so?
Gibts andere Erfahrungen, Gedanken, ala logo, lang zu, oder hör bloß auf mit so einem Schmarrn weil .......


(Den "Umwelt"aspekt müssen wir bitte gerne nicht diskutieren. Das ist schon ausgekartelt.)


Vorab ein herzliches dankeschön.

Grüße, Johann
 
MadMax120963

MadMax120963

Burn rubber and eat my dust
Mitglied seit
17.08.2019
Beiträge
707
Danke
278
Standort
Altrip
Was verstehst Du unter "längerer Strecke". Wenn Du mit der Hälfte der vom Hersteller angegebenen Reichweite rein elektrisch auskommst ist es evtl. eine Überlegung wert, wobei sich das kostenmäßig wohl nie amortisiert.
 
JohannGAP

JohannGAP

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.04.2018
Beiträge
94
Danke
46
Standort
GAP
Fahrzeug
All Stock: Cherokee XJ 4,0
BJ und EZ 2000
AHK | Automat
Längere Strecken: Alle zwei Monate so um 200 km einfach.
(Kürze Strecken: Mehrmals die Woche so um 10 km einfach)

Amortisation ist unwichtig. Wir fahrren ja gerade ein Groschengrab und da kanns immer nur besser werden.
 
MadMax120963

MadMax120963

Burn rubber and eat my dust
Mitglied seit
17.08.2019
Beiträge
707
Danke
278
Standort
Altrip
Wenn Du in der Praxis 40km elektrisch schaffst, kannst Du froh sein - im Winter und bei nicht geschlichenen BAB-Fahrten auch deutlich weniger. Wenn Du dann (nach 200km) am Ziel angekommen bist, kannst Du beim Laden an der Schukosteckdose 5-6h warten, bis der Akku wieder voll ist. An einer entsprechenden Ladesäule/Wallbox schafft er das Nachladen in 2h (mit Max. 6,6kw).
Bei 40ct/kWh zahlst Du dann für 12kWh (inkl. Ladeverlusten) rund € 5,- ein echtes Schnäppchen für realistische 35-40km Reichweite :rofl:
 
Zuletzt bearbeitet:
JohannGAP

JohannGAP

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.04.2018
Beiträge
94
Danke
46
Standort
GAP
Fahrzeug
All Stock: Cherokee XJ 4,0
BJ und EZ 2000
AHK | Automat
Ich hab mich wohl missverständlich ausgedrückt. Sorry!

Die Idee ist, die täglichen Kurzstrecken hier rein elektrisch zu fahren weils Spaß machen könnte und die "Langstrecken" mit Benzin.
Laden auf und während der Langstrecke ist nicht geplant. Das machen wir daheim im Carport.

Danke :bier:
 
MadMax120963

MadMax120963

Burn rubber and eat my dust
Mitglied seit
17.08.2019
Beiträge
707
Danke
278
Standort
Altrip
Wenn das Deine Ansprüche sind, nur zu! Ich habe mich jedenfalls nach 3 Jahren vom MitsubishI Outlander PHEV aus den zuvor genannten Gründen wieder getrennt.
 
WB1

WB1

Member
Mitglied seit
29.03.2017
Beiträge
44
Danke
10
Standort
Neu Wulmstorf bei Hamburg
Fahrzeug
Renegade MY19 Limited 1.3l T-GDI 110 kW(150 PS) 4x2 DDCT6
Allrad, Benzin Hybrid, keine Spießeroptik und bezahlbar macht doch eh nur der Renegade....oder?
Hallo, ich habe den Renegade 1.3 PLUG-IN HYBRID Probe gefahren.
Fährt sich einfach toll.
Aber auch sehr teuer, laut Kostenvoranschlag auch nach Abzug der Prämien gut 10.000 Euro teurer als ein vergleichbarer Benziner.
Es gibt ja auch keine Langzeiterfahrungen.
Wenn der Verbrenner bei Kurzstrecken nur selten an geht wie ist das dann mit der Haltbarkeit?
Wenn ich die Berichte im Konkurrenz Forum anschaue, gibt es wohl auch noch ein paar "Kinderkrankheiten"
Gruß Wilfried
 

WallE92

Member
Mitglied seit
17.05.2016
Beiträge
473
Danke
127
Standort
Augsburg
@MadMax120963 : Also 0,4€ zahlt man pro kWh AC nur, wenn man sich Mühe gibt, eine derart teure Ladesäule zu suchen, oder sich gar keine Mühe gibt, eine entsprechende (meist kostenfreie) Ladekarte zu beantragen. Strom aus der Steckdose ist auch nicht so teuer (momentan zwischen 25ct und 33ct).
Ansonsten zum PHEV (PlugIn Hybrid Electric Vehicle): Für mich ist der einzige Vorteil an einem PHEV die hohe Systemleistung.
Negativ: Ich hatte einen PHEV von Kia, der die Klasse Eigenschaft hatte, bei Temperaturen unter 10°Crein elektrisch zu fahren, den Verbrenner aber trotzdem anzuschmeißen, um ihn wegen der Heizung aufzuwärmen :banghead:. Das hat - da keine Last am Motor - auch noch ewig gedauert und konnte man bei dem auch nicht ausschalten, da kein elektrischer Zusatzheizer mit an Bord war. Ich weiß aber nicht, wie das beim 4xe ist.
Hinzu kommt das Problem beim PHEV, dass durch den relativ kleinen Akku sehr viele Lade- und Entladezyklen entstehen, weshalb der Akku verhältnismäßig schnell degeneriert und du damit auch Reichweite verlierst. Das ist für mich tatsächlich der Grund, warum ich keinen PHEV KAUFEN würde.
Bei Leasing sieht die Sache schon ganz anders aus. Hier kann man mit einem PHEV momentan auch dank Förderung - vorher informieren, ob der 4xe förderfähig ist - recht viel Geld sparen und muss sich um den Akku keine Sorgen machen. Außerdem gibts momentan Wallboxen fast für Lau (Förderung), was sich für einen PlugIn und auch für die Zukunft sicher auch lohnt.
Grüße
Valentin
 
Heisseluft

Heisseluft

Lalala...
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
11.883
Danke
2.729
Fahrzeug
Nunja, einige...
Ich dachte der Hybrid Hype wäre schon durch...
 

WallE92

Member
Mitglied seit
17.05.2016
Beiträge
473
Danke
127
Standort
Augsburg
Jedem das Seine.
Fahrspaß bieten PHEVs durchaus, da die Systemleistung und das Drehmoment teilweise wirklich hoch ist - eben wie beim Renegade 4xe. Das gilt übrigens für viele PHEVs und auch BEVs. Nicht jeder braucht einen dicken V8, manche wollen es einfach nur sportlich ;-)
Ich bleibe dabei: sinnvoll nein, Fahrspaß kann durchaus vorhanden sein.
 
Thema:

Renegade 1.3 T4 PLUG-IN HYBRID

Renegade 1.3 T4 PLUG-IN HYBRID - Ähnliche Themen

  • "Auto-Hold" Funktion Renegade

    "Auto-Hold" Funktion Renegade: Hallo zusammen, meine Frau hat sich mehr oder weniger für den Renegade entschieden und möchte damit nicht nur in der Woche zur Arbeit fahren...
  • Renegade 2,4 l

    Renegade 2,4 l: Hallo ich bin schon länger in diesem Forum mit meinem Wrangler, der ist fort und nun habe ich mir etwas kleineres zugelegt. Hat hier...
  • Mein Renegade - noch unverbaut und ohne AddOns

    Mein Renegade - noch unverbaut und ohne AddOns: Moin - meine orange Bergziege macht sich bislang sehr gut im Revier. Es werden im Laufe der nächsten Zeit noch eine AHK, ein Dachträger und ein...
  • Renegade Startet erst nach mehreren Versuchen

    Renegade Startet erst nach mehreren Versuchen: Also der Renny ist neulich als es arg kalt war (-16 Grad C) erst nach mehreren Versuchen gestartet. Also kein Anlaser gehört, Strom vorhanden also...
  • Entrapplungskur Renegade

    Entrapplungskur Renegade: Hallo! Grund meiner Anmeldung (siehe Vorstellungsthread) ist die Geräuschentwicklung im Renegade. Ich mag meinen Renegade und wir sind schnell...
  • Ähnliche Themen

    • "Auto-Hold" Funktion Renegade

      "Auto-Hold" Funktion Renegade: Hallo zusammen, meine Frau hat sich mehr oder weniger für den Renegade entschieden und möchte damit nicht nur in der Woche zur Arbeit fahren...
    • Renegade 2,4 l

      Renegade 2,4 l: Hallo ich bin schon länger in diesem Forum mit meinem Wrangler, der ist fort und nun habe ich mir etwas kleineres zugelegt. Hat hier...
    • Mein Renegade - noch unverbaut und ohne AddOns

      Mein Renegade - noch unverbaut und ohne AddOns: Moin - meine orange Bergziege macht sich bislang sehr gut im Revier. Es werden im Laufe der nächsten Zeit noch eine AHK, ein Dachträger und ein...
    • Renegade Startet erst nach mehreren Versuchen

      Renegade Startet erst nach mehreren Versuchen: Also der Renny ist neulich als es arg kalt war (-16 Grad C) erst nach mehreren Versuchen gestartet. Also kein Anlaser gehört, Strom vorhanden also...
    • Entrapplungskur Renegade

      Entrapplungskur Renegade: Hallo! Grund meiner Anmeldung (siehe Vorstellungsthread) ist die Geräuschentwicklung im Renegade. Ich mag meinen Renegade und wir sind schnell...

    Werbepartner

    Oben