Reklamation Renegade Probleme mit Werkstatt

Diskutiere Reklamation Renegade Probleme mit Werkstatt im Renegade Forum Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; Moin zusammen, ich bin noch ganz neu hier und benötige mal Tipps und gute Ratschläge. Ich habe mir im Februar meinen Renegade 80th Anniversary...

coloradi264

New Member
Threadstarter
Mitglied seit
04.08.2021
Beiträge
1
Danke
0
Moin zusammen,

ich bin noch ganz neu hier und benötige mal Tipps und gute Ratschläge.

Ich habe mir im Februar meinen Renegade 80th Anniversary (Benziner, Automatik, 150PS, vollausgestattet) als Neuwagen gekauft. Wir haben mittlerweile knapp 12.000km miteinander verbracht und es tun sich immer mehr Katastrophen auf. Der Wagen ist seit 14 Tagen in der Werkstatt, wo ich ihn auch gekauft habe und es tut sich nix.

Folgende Mängel sollte behoben werden:
Klärung Mehrverbrauch - aktuell knapp 9 Liter auf 100km kombiniert als Kleinwagen, wusste gar nicht, dass sowas geht...(satte 3 Liter mehr als angegeben, obwohl ich nur über Land&5km Autobahn fahre, nie voll beladen und immer alleine)
konstantes Pfeifen der Klimaautomatik sobald nur halb geöffnet
Zierleisten lösen sich von der Tür und Seitenverkleidung
Bremsen quietschen nach Start morgens bei den ersten Bremsintervallen
Wagen fährt unkonstant, ruckelt als wenn er absäuft
zieht extrem nach rechts, obwohl keine Kollision oder sowas passiert ist
Sitz Beifahrer quietscht, wenn man über Huckel fährt

Im ersten Gespräch mit der Werkstatt sagte mir der dort zuständige Leiter, dass das ja an sich keine Mängel sind und die das flott beheben würden. Als ich ihm z.B. sagte, dass der Wagen so extrem auf gerade Strecke ohne Gefälle nach rechts zieht, meinte er, das läge an meinen Ganzjahresreifen - die die Werkstatt bei Kauf übrigens selbst aufgezogen hat(habe die mitfinanziert, Wagen hat ja eigentlich nur Sommerreifen. Die Sommerreifen habe ich auch nicht mitbekommen bei Kauf, die wurden einfach intern verrechnet, obwohl ich die ursprünglich gekauft hab). Auf diesen Hinweis meinerseits meinte er dann mit Zwinkern, dass ich ja bestimmt mal 'frauentypisch' mit einem Bordstein kollidiert bin. Kann gar nicht in Worte fassen, wie frech ich das fand.
Jedenfalls letzte Woche telefoniert und er meinte, der Techniker in Frankfurt liest die Werte vom Jeep zwecks Spritverbrauch aus, aber liegt seiner Meinung nach an einem Sensor. Alles klar, der Sensor an der Tankstelle vermutlich oder der an meinem Taschenrechner...Der Werkstattleiter meinte dann auch, das Pfeifen der Klima wäre ihm nicht aufgefallen. Habe dann gesagt, dass der Ersatzwagen den ich bekommen habe (Compass, übrigens auch 9,7 Liter auf 100km statt angegeben 6,1 Liter) auch pfeift und er meinte dann, dass das wohl normal ist und ich das so hinnehmen muss. Ich schalte dann bei hochsommerlichen Temperaturen mit Kleinkind im Auto ab sofort die Klima aus, alles klar.
Habe dann heute nach 14 Tagen nochmal nachgehakt und mein Wagen wird lt. Aussage der Werkstatt wohl noch so lange dort bleiben, bis alle Zierleisten getauscht sind. Der Techniker liest in Frankfurt wohl auch immer noch die Benzinwerte aus, seit 10 Tagen inzwischen.
Weiß nicht mehr, ob ich lachen oder weinen soll aber der Renegade war echt nicht günstig. Hatte bereits beim Verkäufer eine Rückabwicklung angefragt aufgrund des hohen Spritverbrauchs, aber die schweigen sich einfach tot und reagieren nicht darauf.

Daher nun meine Frage, soll ich Jeep selbst mal kontaktieren oder bringt das erfahrungsgemäß nichts? Ich habe schon einige Autos gefahren, aber irgendwie scheinen die mich bei dem Jeep Händler auch grundsätzlich nicht für voll zu nehmen. Bei Kauf wurden mir auch zwei kostenlose Inspektionen seitens Jeep zugesagt und ein Willkommenspaket oder so ähnlich und bis heute nichts passiert.

Lieben Dank!
 
Leberwurstbrot

Leberwurstbrot

Member
Mitglied seit
25.10.2016
Beiträge
346
Danke
135
Standort
Aachen
Also wenn Du wirklich das Gefühl hast das sie dich nicht für „voll“ nehmen, würde ich die Reklamation schriftlich einreichen. Und zwar im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung, bedeutet Nacherfüllung in Form von beseitigen der Mängel, oder Wandlung des Kaufvertrages. Das Ganze mit angemessener Fristsetzung.

Vielleicht hilft aber auch noch ein freundliches Gespräch mit der Werkstatt.
 
Heisseluft

Heisseluft

Lalala...
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
12.203
Danke
2.980
Fahrzeug
Nunja, einige...
Bevor du die Kanone lädst, suche nochmals das das Gespräch... einseitiges ziehen kann leicht durch eine Achsvermessung behoben werden, das Pfeifen wird leider stand der Technik bei einem Fiat 500 sein.
Verbrauch...tja...da solltest du einmal 100km BAB konstant 100 fahren, dann Mal auslitern...
die Fahrweise und evtl. Zusatzausstattung können den Verbrauch erheblich beeinflussen...
Rucken sollte er sicher nicht...
 

Blueblack

Member
Mitglied seit
18.10.2020
Beiträge
17
Danke
8
Fahrzeug
Jeep Renegade Limited 1.3 MY20
HD FLSTC MY 2009
Hallo @coloradi264 ,
mein Renegade mit identischer Motorisierung verbraucht im Schnitt 8,03 l/100 km bei Stadt/Land/AB ( mit ACC 115 km/h),
daß man die Werte aus dem Prospekt vergessen kann ist doch weitgehend klar, weder NEFZ noch WLTP sagen ehrliche Werte aus, ich habe übrigens auch Allwetterreifen drauf (Michelin CrossClimate 225/55 R18), ein Pfeifen der Klima habe ich nicht, was meinst Du mit “halbgeöffnet“ ? bei mir hatte sich eine Radlaufleiste gelöst wurde auf Garantie anstandslos ersetzt, die kostenlose Inspektion ist doch erst in 3000 km fällig, was soll da bisher passiert sein ? zu den Sommerreifen kann ich nix sagen, vlt. sind die intern verrechnet worden mit den Allwetter ?
 
CarstenM

CarstenM

Z wie Tsunami - Arbeitskreis „Lagerfeuer“
Mitglied seit
20.03.2019
Beiträge
2.372
Danke
2.209
Standort
Dinslaken
Fahrzeug
'97 ZJ V8 5.2
Hmmmm man kauft nen Jeep, der bekanntlich nicht den besten CW-Wert hat (Auch wenn der Renegade schon extrem rund ist) - Und wundert sich dann über den Verbrauch?

Es ist immer die Frage wie man am Ende des Tages denen gegenüber auftritt die einem die Probleme aus der Welt schaffen sollen, denn die Werkstätten haben nun mal nichts mit der Produktion des Fahrzeuges zu tun. Genauso wie ein Steuerbeamter mit dem Steuergesetzen. Da hilft es nichts die Kollegen direkt zu kritisieren.

Wie auch immer Heisseluft hat es ja schon passend kommentiert. Du hast einen Fiat-500 mit Jeep-Logo. Würdest Du Dich über eine nicht ganz lautlose Klimaanlage bei dem Auto wundern?

Solange der Jeep klappert pfeift und rappelt weiss ich das die Teile alle funktionieren.
Wenn die Klima ruhig ist mache ich mir Sorgen.. genausp wie um alle anderen bewegten Teile :)

NUun gut, zwischen den beiden liegen 23 Jahre :)
 
WB1

WB1

Member
Mitglied seit
29.03.2017
Beiträge
52
Danke
14
Standort
Neu Wulmstorf bei Hamburg
Fahrzeug
Renegade MY19 Limited 1.3l T-GDI 110 kW(150 PS) 4x2 DDCT6
Hallo,
Zu deiner Frage, Jeep selbst mal kontaktieren oder bringt das erfahrungsgemäß nichts?
Also der Jeep-Kundenservices ist so schlecht gar nicht, habe da auch schon angerufen und gute Erfahrungen gemacht. Die nehmen deine Mängel auf und kontaktieren auch schon mal deine Werkstatt.
Wenn's nicht hilft kostet es zumindest nichts.
Spritverbrauch bei meinem liegt bei 8-9 Liter auf Kurzstrecke
Also sind deine 9 Liter noch halbwegs normal, aber ruckeln darf er nicht.
Die restlichen Mängel müssen auf Garantie behoben werden und wenn die Werkstatt das nicht schafft ist der Anruf beim Jeep-Kundenservices eigentlich der erste Weg.
Die Fiat 500 Sprüche solltest du ignorieren.:hehe:
Gruß Wilfried
 

Wuchtbrumme

Member
Mitglied seit
23.05.2013
Beiträge
1.172
Danke
260
Standort
Hessen, Deutschland
Ruckeln ist leider bei heutigen "modernen" Benzinern weit verbreitet. Bedingt durch elektronische Regelvorgänge. Ein gewisses Mass muss man halt hinnehmen können.
Bei meinem 1,5 L neuen Passat ist das leider auch so. Anfangs hat er richtig gebockt im kalten Zustand. Das wurde dann zum Glück durch ein Softwareupdate sehr gebessert. Vielleicht gibt es da bei dir auch noch Möglichkeiten.
 
CarstenM

CarstenM

Z wie Tsunami - Arbeitskreis „Lagerfeuer“
Mitglied seit
20.03.2019
Beiträge
2.372
Danke
2.209
Standort
Dinslaken
Fahrzeug
'97 ZJ V8 5.2
Der Fiat 500 Vergleich ist nicht böse gemeint. Ich bin den Renegade auch schon ne Zeit lang gefahren.

Fakt ist das immer mehr auf Modulbauweise zurückgegriffen wird im Sinne der Produktionsoptimierung. Das kann positiv und auch negativ sein.
Durch die vielen Verkäufe der Marke Jeep ist es leider insgesamt nicht besser geworden.

Das gilt aber grundsätzlich für (fast) alle Marken. Siehe VW/Audi/Skoda.

Ich denke das ist nun auch genug OT. Die Kollegen haben ja schon gute Tipps zum weiteren Vorgehen geschildert! Bin gespannt auf Deine Rückmeldung!
 
Thema:

Reklamation Renegade Probleme mit Werkstatt

Reklamation Renegade Probleme mit Werkstatt - Ähnliche Themen

  • Renegade Trailhawk Mai 2019 AdBlue ausfall

    Renegade Trailhawk Mai 2019 AdBlue ausfall: Hallo an alle Renegate Trailhawk Besitzer mit einem Euro 6d temp Diesel, habt ihr auch Fehlermeldungen im AdBlue System mit der netten...
  • Radar Renegade AT-5

    Radar Renegade AT-5: Hallo zusammen, mein ursprünglicher Plan, auf meine Serienfelgen den Nokian Rotiiva AT+ 275/70R18 zu fahren, musste ja leider verworfen werden...
  • Renegade Qualität und Probleme nach 1 Jahr

    Renegade Qualität und Probleme nach 1 Jahr: Ich möchte Mal ein Fazit nach 1 Jahr ziehen. Renegade S 140ps Diesel Was nicht geht : hinten keine Fussmatten, im Motorraum über dem Kotflügel...
  • RockAuto-Reklamation

    RockAuto-Reklamation: Hallo Jeeper,ich bestellte bei RA einen Satz Sperren für Radmuttern zu einem Preis von 10.77€ Versand 23.25€ Tax 6.46€ Wegen...
  • Jeep-Kauf, Reklamation, Anspruch auf Gewährleistung

    Jeep-Kauf, Reklamation, Anspruch auf Gewährleistung: Hallo, ich habe einen XJ Bj. 97 gekauft. Habe einen KD machen lassen und das Differential wurde abgedichtet (von einem Meisterbetrieb). Auf der...
  • Ähnliche Themen

    • Renegade Trailhawk Mai 2019 AdBlue ausfall

      Renegade Trailhawk Mai 2019 AdBlue ausfall: Hallo an alle Renegate Trailhawk Besitzer mit einem Euro 6d temp Diesel, habt ihr auch Fehlermeldungen im AdBlue System mit der netten...
    • Radar Renegade AT-5

      Radar Renegade AT-5: Hallo zusammen, mein ursprünglicher Plan, auf meine Serienfelgen den Nokian Rotiiva AT+ 275/70R18 zu fahren, musste ja leider verworfen werden...
    • Renegade Qualität und Probleme nach 1 Jahr

      Renegade Qualität und Probleme nach 1 Jahr: Ich möchte Mal ein Fazit nach 1 Jahr ziehen. Renegade S 140ps Diesel Was nicht geht : hinten keine Fussmatten, im Motorraum über dem Kotflügel...
    • RockAuto-Reklamation

      RockAuto-Reklamation: Hallo Jeeper,ich bestellte bei RA einen Satz Sperren für Radmuttern zu einem Preis von 10.77€ Versand 23.25€ Tax 6.46€ Wegen...
    • Jeep-Kauf, Reklamation, Anspruch auf Gewährleistung

      Jeep-Kauf, Reklamation, Anspruch auf Gewährleistung: Hallo, ich habe einen XJ Bj. 97 gekauft. Habe einen KD machen lassen und das Differential wurde abgedichtet (von einem Meisterbetrieb). Auf der...
    Oben