Reifenfrage, kein Gelände, nur Matsch, Größen

Diskutiere Reifenfrage, kein Gelände, nur Matsch, Größen im Grand Cherokee ZJ, ZG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo, So mal wieder Reifenfrage. Gibt natürlich schon genug, hab aber nichts passendes gefunden. Auf dem Cherokee sind momentan 225/70...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

SugarRay

Member
Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2010
Beiträge
100
Danke
1
Standort
Saarland
Hallo,

So mal wieder Reifenfrage. Gibt natürlich schon genug, hab aber nichts passendes gefunden.

Auf dem Cherokee sind momentan 225/70 R15.
Ich benötige einen Reifen der gut im Matsch ist. Auch an steilen Hängen. Hab mich mit den Reifen jetzt schon festgefahren, wo ich glaub ich mit meinem Mondeo durchgekommen wäre (grobe Winterreifen). Ging nur noch kurze Übersetzung und rückwärts raus.
Schweres Gelände Felsen oder sowas kommt nicht vor.

Kann mir dazu jemand nen guten Reifen empfehlen?

Nun zur Größe.
Im Handschuhfach klebt ja ein Zettel wegen Reifendruck. Da steht 235/75 R15 mit drauf. Kann ich den draufmachen, ohne irgendwelche Eintragung?

Was benötigt man für 31x10,5 aus. Was am Auto gemacht werden muss, findet sich ja gut im Forum. Aber was braucht man für TÜV? Reifen und Felgenfreigaben?
31er sehen gut aus, sind aber auch sehr breit. Nachteil im Matsch?

Was ist mit 30x9,5? entspricht das 245 oder 235? Muss man damit auf TÜV?

Verbaut wird zusätzlich 1,75" o. 2" Spacer. SPV je nach Reifen.


Gruß Olli
 
sepple

sepple

mitJeep
Mitglied seit
06.07.2011
Beiträge
2.024
Danke
216
Standort
Schwarzwald
hi , sind ganz schön viele fragen auf einmal !!
also wenn du auch auf befestigten straßen unterwegs bist und nicht nur im matsch dann wäre ein at reifen vermutlich am geeignetsten.
ich geh jetz mal von sommerbedingungen aus,denn von schnee hast ja nix erwähnt.
andere größen wie die 225er wirst eintragen müssen wenn sie nicht schon irgendwo in deinen papieren stehn.
für die 31er wirds aufwendiger , die 30er entsprechen 235/75-15 und passen schon ohne große veränderungen.höher willst ja eh noch werden.
breiter heißt übrigens nicht unbedingt besser . . . .
 

JeepeSchmitti

Member
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
2.070
Danke
33
Standort
Luxemburg
HY
Was ist Matsch bei Dir?Schlamm oder Schnee???

Wenn Matsch Schlamm heisst... Dann brauchst Du MT !...Heisst ja auch so! Matsch terrain... :wave:

Prinzipiell ist es so dass (Legal gesehen) Jede Rad;Reifen kombination die nicht eingetragen ist ... eingetragen werden muss!

Das hängt aber sehr stark vom TÜV ab ob es geht;oder ob es Probleme gibt!

Einfach vor dem umbau mit dem Prüfer reden! (Die Penner mögen das!) meistens gibt es eine Lösung!!!!
 

SugarRay

Member
Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2010
Beiträge
100
Danke
1
Standort
Saarland
Matsch halt.. Nicht Schneematsch.. :-D

Auf Straße sind es lediglich Kurzstrecken. Dazu muss ich öfters in Wald.
Vom überwiegendenTeil der Fahrten will ich net ausgehen, weil einmal abends 20 km von zu Hause nachts steckenbleiben, reicht mir schon zum Ärgern.
Spielt Marke eine große Rolle?

D.h. also, wenn ich nur 225er eingetragen hab, spielt es keine Rolle was ich noch eintragen lasse; Kosten und Eintragungsaufwand bleiben gleich? Abgesehen von Umbauten?
Wenn jetzt 235er eingetragen wären, könnte ich dann auch 30x9,5 aufziehen oder muss dies extra aufgezeichnet sein?

Hatten letzt den Fall: es wurden Winterreifen mit Felgen gekauft. Nicht eingetragene Größe und Et passte nicht. Reifenhändler! weigerte sich die draufzuziehen. Nur Gott weiß warum er das überhaupt geprüft hat..
Autohersteller und TÜV! gaben die Aussage spielt keine Rolle, schleift ja nix!?
Kann aber sein dass Freigaben für das Auto bei den Felgen dabei waren, das weiß ich leider jetzt nicht.
 
sepple

sepple

mitJeep
Mitglied seit
06.07.2011
Beiträge
2.024
Danke
216
Standort
Schwarzwald
zitat :
Ich benötige einen Reifen der gut im Matsch ist. Auch an steilen Hängen. Hab mich mit den Reifen jetzt schon festgefahren, wo ich glaub ich mit meinem Mondeo durchgekommen wäre (grobe Winterreifen). Ging nur noch kurze Übersetzung und rückwärts raus.
????
wenn der mondeo mit winterreifen durchkommt brauchts wohl keine mt mit ihren schwächen auf teer.
davon ging ich eben erstmal aus .
genaugenommen muß man jede größe eintragen , es gibt aber reifen mit doppelkennung,oder son wisch von reifenhersteller das die größen identisch sind.
das reicht denen im normalfall
wenn kein reifenhändler mehr reifen montiert die nicht eingetragen sind wirds kompliziert. der tüff will die dinger ja auf der karre sehn !!
 
Tucson

Tucson

Premium Member
Mitglied seit
27.07.2009
Beiträge
510
Danke
10
Standort
Bern Schweiz
[sub]Wenn ich so zwischen Deinen Zeilen lese, wärst Du, wie schon ein Vorschreiber sagte, mit einem guten AT wohl nicht schlecht bedient. Hersteller? Alle bekannten Marken wohl plus/minus vergleichbar. Was bei mir auf keinen Fall draufkäme: irgendwelche fernöstliche Billigstware.[/sub]

[sub]Keep on Jeeping[/sub]
[sub]Tucson[/sub]
 

duke

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
967
Danke
2
Standort
Nordhausen
würd ihm keinen at empfehlen, wenn das dann nicht geht ist das Geschrei meist groß.
du willst in matsch-----> also MT (zB bfg, cooper, goodyear etc)
du willst automatisch mehr bauchfreiheit-----> nimm nen hohen reifen wo du den umbau ertragen kannst/willst, eingetragen muß alles werden
ABER, wenn du mit deinem mondeo weiter kommst, warum überhaupt kohle in den Jeep stecken?
 

SugarRay

Member
Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2010
Beiträge
100
Danke
1
Standort
Saarland
Das mit dem Mondeo war nur ein Gedanke, weil ich dacht kann net sein mit nem Allrad da stecken zu bleiben. Hat aber def. an Reifen gelegen. Das war ja kein wirkliches Hindernis.. :no:

Bekannter hat den Grabber A/T² und ist damit zufrieden. Weiß aber auch nicht wo er damit rumfährt..

Jemand hatte mir mal runderneuerte Geländereifen empfohlen. Was haltet ihr davon? Bezugsadresse? Find nix im Netz.
 
Tucson

Tucson

Premium Member
Mitglied seit
27.07.2009
Beiträge
510
Danke
10
Standort
Bern Schweiz
Gummis brauch ich grundsätzlich bloss 1x :jester:

Nee, im Ernst, runderneuert an den 4 Stellen, wo ein Versagen meine Lebenserwartung drastisch reduzieren kann :no: !

Keep on Jeeping
Tucson
 

JeepeSchmitti

Member
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
2.070
Danke
33
Standort
Luxemburg
KEINE RUNDERNEUERTEN!

1 Sind die runderneuerten fiel schwerer
2 Dein Granny läuft ja schon manierlich auf der Bahn;Runderneuerte hat er nicht verdient!!!
3 In meinen Augen für Dein Zweck ; KEINE AT!!! (Du willst ja durch den Schlamm!!!!)
4 Fahre schnell zum TÜV und frage was eintragbar ist!..... Dann schauen WIR welcher MT es sein soll!

Wir haben den Bf Goodrich MT auf einem Sonntags Spiel Cherokee! Den finde ich im Schlamm eigentlich ganz gut;und auf der Strasse absolut GUT FAHRBAR!!!!

Aber am Ende macht wohl jeder seine Erfahrungen.... :nacht: Mit AT Reifen! Die sind nur für Feldwege!!! Der Name sagts ja schon!!!
 
ninja

ninja

Member
Mitglied seit
06.07.2007
Beiträge
6.330
Danke
1.008
Standort
66540 Neunkirchen
Fahrzeug
94'er Z mit Fahrwerk, Schlappen....was man so braucht....
..........aber wo der Mondeo mit Winterreifen durchkommt schaffts der Granny bestimmt mit AT`s :)...................
 
sepple

sepple

mitJeep
Mitglied seit
06.07.2011
Beiträge
2.024
Danke
216
Standort
Schwarzwald
mit nem at hast eben nen allrounder.manch einer kann damit gut leben. evtl. sogar im winter.
wenns speziell werden soll ist es sinnvoll den einsatzzweck klar anzugeben .
wenn der kompromiss eindeutig richtung mt geht , ok.
aber wenn man doch auch längere strecken auf teer unterwegs ist muß man mit den nachteilen eben klarkommen.
den frontschaber zu erwähnen war wohl etwas irreführend !
 

Grizzly79

Premium Member
Mitglied seit
22.02.2010
Beiträge
1.447
Danke
40
Standort
Hillerse KR. Gifhorn
Für Feld, Wald und Forstwege reicht aus meiner Erfahrung ein AT, ausser du hast einen hohen Lehm anteil, da kleppt dir der AT zu schnell zu.

Gruß Grizzly
 

GrandFinn

Member
Mitglied seit
12.11.2008
Beiträge
193
Danke
0
Moin,
mach dir den Grabber AT2 drauf! Kann den Reifen echt immer wieder empfehlen.Überzeugt mich immer wieder auch im schweren Gelände! Bei 235/75R15 brauchste auch nichts am jeep machen.
Und wenn du im Matsch unterwegs bist oder im Tiefschnee gehe auf 1,5-1,3 Bar runter. Dann kommste fast überall durch!
Gruss Sandro
 

JeepeSchmitti

Member
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
2.070
Danke
33
Standort
Luxemburg
Der AT der im schweren Gelände noch vorwärts kommt...MUSS ERST ERFUNDEN WERDEN!

Er hat ja irgendwo geschrieben:Nur ein paar kilometer auf der Strasse und der Rest im Wald ; Schlamm; Dreck.....
Warum also ein AT???

Schreibt ihr das nur aus überzeugung?
Ich habe auf meinem Granny auch BF Goodrich At (Noch die guten mit richtiger Schneeflocke!!!)und bin sehr zufrieden!!!
Ich könnte reine Strassenreifen fahren! Aber die AT brauche ich um mit dem Tieflader aus einer feuchten Wiese wieder rauszukommen!
Ich fahre ja Trial und Freestyle... und das fast jedes Wochenende!

Aber ich würde diese Reifen niemandem empfehlen der sein Einsatzzweck so beschreibt wie in diesem Fall!

UND BITTE... KACKT NICHT MEHR AUF DIESEM MONDEO HERUM!!!
Der gute Mann hatte wahrscheinlich noch die Strassenübersetzung drin!
Mann muss wissen dass Konstruktionsbedingt im Strassenmodus die Möglichkeit besteht dass die ganze Krauf durch die Diffs auf ein einziges Rad geht!

Also einfach mal Gelände 4x4 einlegen! Und dann meckern! ;-)
 
sepple

sepple

mitJeep
Mitglied seit
06.07.2011
Beiträge
2.024
Danke
216
Standort
Schwarzwald
ich wart eigentlich immer noch auf nen komentar vom sugar ray , wie sein einsatzzweck real aussieht.
er widerspricht sich eben in seiner darstellung,oder gibt eben nicht wirklich exakt auskunft . . . .
daraus leit ich ab das er auch nicht unbedingt genau weiß worauf er sich mit welchem reifen einlässt.
warscheinlich müsste er dann ja auch nicht fragen . . . .
nix für ungut sugar . . . .wenns doch anders sein sollte dann sags einfach.
@ schmittchen : wer meckert denn ?? und stell uns bitte nicht so dar als ob wir keine ahnung hätten von wald und wiesen. . . .
zitat : "Schweres Gelände Felsen oder sowas kommt nicht vor. "
 

SugarRay

Member
Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2010
Beiträge
100
Danke
1
Standort
Saarland
Wenn ich wüsste worauf ich mich mit welchem Reifen einlasse bräucht ich nicht fragen.. :rolleyes:

Ich fahre wenig überhaupt. Ich hab ca 7km bis zur Arbeit. Dabei nie schneller wie 70-80. Ist nur ein kurzes Stück Landstraße, Rest Dorf.
Waldanteil (Waldweg) ist schwer zu schätzen, variiert auch stark. Es regnet ja auch nicht jeden Tag. Da würde ein groberer sicherlich reichen denke ich.
Es kann aber auch vorkommen, dass mal ne Strecke von 100m steilbergauf kommt (matschig, Einsinktiefe ca 5-10cm)
Dann mal noch kürzere Stücke dazwischen, wo man schon mal 20cm bis halbe Felgentiefe einsackt.
Muss noch genauer? :no:

Sind die Unterschiede zwischen At und Mt so grass?
Wollt ja keine große Diskussion hier auslösen.. :rolleyes:
 
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
18.655
Danke
1.755
Standort
16321 Bernau b.Berlin
Schreibt ihr das nur aus überzeugung?
Ich habe auf meinem Granny auch BF Goodrich At (Noch die guten mit richtiger Schneeflocke!!!)
Mann muss wissen dass Konstruktionsbedingt im Strassenmodus die Möglichkeit besteht dass die ganze Krauf durch die Diffs auf ein einziges Rad geht!
Bob, ehrlich.......... :no:

@Sugarbaby: Klingt ganz nach MT, ich hab viel Gutes vom Cooper Stt gehört.....
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Reifenfrage, kein Gelände, nur Matsch, Größen

Reifenfrage, kein Gelände, nur Matsch, Größen - Ähnliche Themen

  • Reifenfrage für GC Cherokee WKII Trailhawk

    Reifenfrage für GC Cherokee WKII Trailhawk: Servus liebe Grand Cherokee Fahrer, bin ja selten hier zu Besuch, hab nun eine Frage und zwar sind alle Reifen abgefahren und brauche neue ATs und...
  • Reifenfrage Mud Terrain

    Reifenfrage Mud Terrain: Hallo liebe Gleichgesinnte!! Möchte mir neue Mud Terrain reifen kaufen. Da ich die Dimension 285 75 17 gewählt habe, und die auch eingetragen...
  • Reifenfrage

    Reifenfrage: moin moin krieg ich 245 oder 255 oder 265 70 r17 unter die kiste? 2 Zoll höher isser schon.... dankeschön schonmal..... Enrico
  • Reifenfrage

    Reifenfrage: Moin, fahre auf meinem Granny hankock ventus st Reifen in 265/60/17. Die haben sowohl M/S symbol als auch dieSchneeflocke, aber mir scheint das...
  • Reifenfrage

    Reifenfrage: Moin, wir haben einen 2012er WK2 Overland. Aktuell sind auf Aftermarketfelgen 265/60R18 als Winterreifen drauf, diese Größe steht auch im Kfz...
  • Ähnliche Themen

    • Reifenfrage für GC Cherokee WKII Trailhawk

      Reifenfrage für GC Cherokee WKII Trailhawk: Servus liebe Grand Cherokee Fahrer, bin ja selten hier zu Besuch, hab nun eine Frage und zwar sind alle Reifen abgefahren und brauche neue ATs und...
    • Reifenfrage Mud Terrain

      Reifenfrage Mud Terrain: Hallo liebe Gleichgesinnte!! Möchte mir neue Mud Terrain reifen kaufen. Da ich die Dimension 285 75 17 gewählt habe, und die auch eingetragen...
    • Reifenfrage

      Reifenfrage: moin moin krieg ich 245 oder 255 oder 265 70 r17 unter die kiste? 2 Zoll höher isser schon.... dankeschön schonmal..... Enrico
    • Reifenfrage

      Reifenfrage: Moin, fahre auf meinem Granny hankock ventus st Reifen in 265/60/17. Die haben sowohl M/S symbol als auch dieSchneeflocke, aber mir scheint das...
    • Reifenfrage

      Reifenfrage: Moin, wir haben einen 2012er WK2 Overland. Aktuell sind auf Aftermarketfelgen 265/60R18 als Winterreifen drauf, diese Größe steht auch im Kfz...
    Oben