Reifendruckventile

Diskutiere Reifendruckventile im Cherokee / Liberty KJ, KK Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; Servus! Ich benötige für meinen KJ zum nächsten Frühjahr einen Satz neuer (gebrauchter) Serienfelgen. Wie funktioniert das...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Bantam

Bantam

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2011
Beiträge
41
Danke
2
Servus!

Ich benötige für meinen KJ zum nächsten Frühjahr einen Satz neuer (gebrauchter) Serienfelgen.
Wie funktioniert das mit den Reifendruckventilen?
  • wenn ich gebrauchte Felgen mit Reifendruckventilen kaufe, erkennt mein Auto dann die "fremden" Ventile?
  • wenn die Felgen keine Reifendruckventile haben, kann ich dann auch normale Ventile fahren oder meckert die Cockpitanzeige dauernd?
  • wenn ich denn neue Ventile benötige, gibt's die Reifendruckventile nur beim Jeep Händler
  • und was kosten diese?

Danke!
 
Stutz

Stutz

Member
Mitglied seit
23.03.2009
Beiträge
1.150
Danke
80
Standort
Bayern
Hi,

Chrysler/Jeep hat ab 2006 Reifendrucksensoren von Schrader verbaut. Teilweise mit Ventilschäften aus Aluminium oder Stahl. Aluminium ist nicht so gut, da die Schäfte gerne oxydieren oder auch leicht brechen.

* Sind sie mit der Herstellungsnummer 65722-67 (die, die von Jeep verbaut wurden) , dann lernen sie sich automatisch (mit dem jeweiligen Fahrzeug) an. Wenn sie es dann doch nicht von selber machen, dann braucht es dazu ein Diagnosticgerät, um den I.D.-Code zu lernen.
* Wenn die Felgen keine Drucksensoren haben, aber sie von Werk aus vorgesehen sind, dann leuchtet eine Kontrollleuchte dauerhaft - mit Piepton vorher.
* Neue Reifedruckventile gibt es bei Jeephändler oder auch in den USA, wo sie erheblich günstiger sind.
* Bei uns sind die so ungefähr bei 70 Euro pro Stück

Grüße von Otto
 

Jumpy

Gelöscht
Mitglied seit
13.07.2011
Beiträge
568
Danke
9
Also Otto, Du kennst Dich anscheinden aus.
Meine Batterien sind anscheinend schwach, weil diese Meldung laufend kommt. Die Drücke werden aber noch angezeigt.
Da ich jetzt nicht genau weiss, welche verbaut sind, wäre meine Idee das Ventil vom Reserverad auszubauen (der Reifen hat eh die falsche Grösse und ist nicht mehr dabei, da LPG), um zu sehen welche Teilenummer auf diesem steht. Gute Idee, oder eher nicht?

Thomas
 
Stutz

Stutz

Member
Mitglied seit
23.03.2009
Beiträge
1.150
Danke
80
Standort
Bayern
Hallo Thomas,

bei allen Jeeps mit TPMS-Luftdrucksensoren ist auch das Reserverad mit dabei; d.h., ist da zu wenig Luft drinnen oder das Teil defekt, dann leuchtet die Anzeige auch auf. Eine Möglichkeit, das Reifendruckproblem auf Dauer zu lösen, ist die, mit dem Diagnostic-Gerät (ich glaube, das kostet in Deutschland so um die unter 200 Euro: Ich habe es irgendwo bei einem deutschen Händler schon mal gesehen, weiß aber nicht mehr, bei wem - vielleicht auch beim Chef in der 4x4Garage) den gewünschten Luftdruck der Sensoren auf NULL einzustellen. Dann wäre es egal, ob die Reifen mit oder ohne Sensoren fahren. Allerdings ist dann auch ein gewisser Sicherheitsfaktor weg.

Nach meinen Unterlagen müsste Dein Cherokee 4,7 entweder den Sensor Nr.56029359 AA haben oder auch die Nummer 56053031 AC. Es sind ab Bj.2006 sowohl in den Commander, Grand Cherokee, Wrangler usw., die selben TPMS-Sensoren eingebaut worden. In den USA kosten solche Sensoren, weil ich sie gerade vor mir liegen habe, bei amazon nur 58.95 Dollar. (www.amazon.com/Schrader-AirAware-20013-Service-Chrysler). Allerdings liefert die amazon nicht ausserhalb der USA aus. Deshalb müßte man jemand in den Staaten bitten, die zu kaufen und dann nach Deutschland zu schicken (etwas Zoll wäre dann zu zahlen, aber von der Summe her kein großes Thema).

Die Batterien der einzelnen Sensoren sollten laut Hersteller mindestens 10 Jahre halten - sie lassen sich auch auswechseln. Nur: Dazu müssen die Reifen runter, um da dran zu kommen. Als Preisvergleich in den USA kosten 4 neue Batterien nur 1,49 Dollar.

Grüße von Otto
 

Jumpy

Gelöscht
Mitglied seit
13.07.2011
Beiträge
568
Danke
9
Danke Otto!
Bei mir kommt die Meldung "WRTNG RDRUCKFL". Was heisst das denn nun? Batterie wird alle?
Ich habe ein deutsches Modell. Die laufen doch auf einer anderen Frequenz, richtig? Mein Onkel könnte mir
aus USA die Teile ja als Geschenk zuschicken, allerdings brauche ich eben die richtige Bestell-/Teilenummer.
Meinst Du ich muss das Reserverad demontieren, oder kann mir das sonst noch Jemand sagen?

Am liebsten würde ich aber die Batterien tauschen. Ich finde unsere Wegwerfgesellschaft schrecklich.
Ist das ein grosser Akt? Ich habe keinen zweiten Radsatz. Welche Batterien sind das?

Thomas
 
Stutz

Stutz

Member
Mitglied seit
23.03.2009
Beiträge
1.150
Danke
80
Standort
Bayern
Hi Thomas,

die Sende-Frequenz der Sensoren in Europa müßte bei 433 Mhz sein.

Leider kann ich Dir nicht sagen, welche Batterien da verbaut sind. Sorry ! Möglich, daß sich das auf der Internetseite von Schrader herausfinden läßt.
Vielleicht weiß es aber auch hier jemand im Forum - evtl. bei den Wranglerleuten. Auch solltest Du mal bei Reifenhändlern nachfragen oder auch bei Jeep selber, was die so vorschlagen.

Grüße von Otto
 

Reneg8

Member
Mitglied seit
13.05.2011
Beiträge
29
Danke
0
Standort
in der Nähe von Aachen
Leider kann man die Batterien nicht wechseln. Die sind nämlich in einer Art Silikon eingekapselt.

Gruß,

Reneg8
 

Jumpy

Gelöscht
Mitglied seit
13.07.2011
Beiträge
568
Danke
9
Und aufschneiden und wieder Silikon geht nicht?
 

Reneg8

Member
Mitglied seit
13.05.2011
Beiträge
29
Danke
0
Standort
in der Nähe von Aachen
Hmm, habe das noch nie ausprobiert und weiss nicht was sich alles sonst noch unter dieser Silikonmasse versteckt. Habe aber noch vier Gebrauchte hier liegen bei Interesse (sorry, kann noch keine Anzeige schalten da dies erst mein 2. Beitrag ist....)

Gruß,

Reneg8
 

Jumpy

Gelöscht
Mitglied seit
13.07.2011
Beiträge
568
Danke
9
hi!

sind deine gebrauchten von einem deutschen modell? baujahr?
was willst du dafür?

grüsse, thomas
 

Reneg8

Member
Mitglied seit
13.05.2011
Beiträge
29
Danke
0
Standort
in der Nähe von Aachen
Hallo!

diese sind Gebraucht und kommen aus einem Winterfelgensatz für einen KK aus Deutschland. Da mein KJ keine Sensoren hat, brauche ich sie nicht. Die Teilenummer lautet 56053031AD. Für €50,- zzgl. Versandkosten kannst Du den Satz haben.

Gruß,

Reneg8
 

Jumpy

Gelöscht
Mitglied seit
13.07.2011
Beiträge
568
Danke
9
Diese laufende Meldung "WRTNG RDDRUCKFL" nervt mich total. Zudem werden alle Drücke korrekt übermittelt.
Was ist denn nun, wenn ich alle Ventile gegen ganz normale austausche? Kommt dann auch immer eine Fehlermeldung?
 
Stutz

Stutz

Member
Mitglied seit
23.03.2009
Beiträge
1.150
Danke
80
Standort
Bayern
Hallo Thomas,

normalerweise dann erst recht, da der TPMS-Empfänger einen Luftdruck mit Null feststellt und dauerhaft Alarm gibt. Die einzige Chance, die ich jetzt bei Dir sehe -vom Abkleben des Warnlichtes mal abgesehen- ist der Einsatz eines TPMS-Programmier-Sets von Schrader (gibt es bei Stahlgruber z.B.).

Das wird über den OBD-Stecker angeschlossen und Du kannst dann den Luftdruck eingeben, der Dir paßt - das kann auch Null sein. Solche Geräte haben z.B. Transportunternehmen, da hier auch die Anhänger angeschlossen sind, aber bei einem Wechsel des Anhängers einen anderen Luftdruck haben. Dann muss das auch neu justiert werden.

Möglich, daß so ein Ding zum Ausleihen ist, bzw. bei großen Reifenfirmen (Jeephändlern ?) auch vor Ort. Es muss halt zu den Schrader-Ventilen passen. Selber habe ich ja keine TPMS-Ventile und bin heilfroh, daß nicht noch etwas aufleuchtet oder piepst.

Vielleicht hat Dir das ja weitergeholfen.

Grüße von Otto
 

Jumpy

Gelöscht
Mitglied seit
13.07.2011
Beiträge
568
Danke
9
Ich habe aber irgendwo hier gelesen, dass bei keinen montierten Reifendrucksensoren der Bordcomputer keine Fehlermeldungen mehr bringt.
Das komische bei mir ist ja, dass alles korrekt angezeigt wird und trotzdem immer diese Meldung kommt. Licht leuchtet keines, aber wenn ich mir die Aussentemperatur oder den Durchschnittsberbrauch anzeigen lassen will, so kommt immer noch einigen Minuten diese Wartungsmeldung und die Anzeige springt eben um. Das nervt.
 
Stutz

Stutz

Member
Mitglied seit
23.03.2009
Beiträge
1.150
Danke
80
Standort
Bayern
Hi Thomas,

beim Grand Cherokee wurden von 2002 bis einschließlich 2004 Schrader-Sensoren verbaut. Von 2005 an bis einschließlich 2007 VDO-Sensoren - ab 2008 bis heute wieder Schraden-Sensoren.

Leider fällt mir dazu nicht mehr viel ein. Nur: Vielleicht hilft Dir die Seite von http://www.bartecautoid.com weiter. Hier ist die TPMS-Problematik besser beschrieben.

Grüße von Otto
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Reifendruckventile

Oben