Probleme nach ATG-Revision noch da

Diskutiere Probleme nach ATG-Revision noch da im Grand Cherokee ZJ, ZG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo vor der Revision durch mopar.pl, hatte mein ATG nicht mehr sauber geschalten. Gestern habe ich das frisch revidierte ATG eingebaut und...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
BlackZJ

BlackZJ

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
671
Danke
0
Standort
ZH (CH)
Hallo

vor der Revision durch mopar.pl, hatte mein ATG nicht mehr sauber geschalten. Gestern habe ich das frisch revidierte ATG eingebaut und musste bei der Probefahrt feststellen, dass es immer noch gleich schlecht schaltet. (Und jetzt schaltet es plötzlich sehr spät :a060: )

Was sehr oft passiert ist, dass er beim Beschleunigen normal vom 1. in den 2. schaltet, aber dann sofort gleich in den dritten. Also in etwa so -> 1.........2.3

Oder er schaltet wie oben beschrieben sauber in den 2. aber in den 3. schaltet er wie wenn man bei einem Manuellen Getriebe währen des Schaltvorganges das Gas nicht los lässt.

Kann es sein, dass es da ein Steuergerät gibt, dass spinnen könnte? Oder was könnte es noch sein?

Gruss
Mat
 
dhr

dhr

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.046
Danke
0
Standort
65817 Eppstein
Oelstand richtig bzw. richtig gemessen ? Weiterhin TV-Kabel - damit stellt man nicht nur den Kick-Down ein - ueberpruefen.
 
BlackZJ

BlackZJ

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
671
Danke
0
Standort
ZH (CH)
Aha, was kann denn das TV-Kabel noch? Und wie stellt man das ein? Oder soll da lieber ein Fachmann ran?
 
dhr

dhr

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.046
Danke
0
Standort
65817 Eppstein
Die korrekte Einstellung des Drosselventil-Seilzugs ist fuer einen einwandfreien Getriebebetrieb extrem
wichtig. Über diesen Seilzug wird das Drosselventil betaetigt, das die Schaltpunkte, die Schaltqualitaet und
die Ansprechempfindlichkeit bei Teillast-Rueckschaltungensteuert.
Wenn der Seilzug zu locker eingestellt ist, kann dies zu verfruehten Schaltungen und Schlupf zwischen
den Schaltvorgaengen fuehren. Wenn der Seilzug zu straff eingestellt ist, kann dies zu verzoegerten
Schaltungen und einer uebermaeßigen Ansprechempfindlichkeit bei Teillast-Rueckschaltungen fuehren.
Die korrekte Einstellung des Gangwahlzugs ist wichtig, weil ueber diesen Seilzug der Wahlschieber
betaetigt wird. Eine falsche Einstellung fuehrt zu Kriechen in Leerlaufstellung, vorzeitigem Kupplungsverschleiß und verzoegertem Einruecken oder dazu, daß der Motor in Park- oder Leerlaufstellung nicht startet.
Die korrekte Funktion des Park/Leerlauf-Sicherheitsschalters ermoeglicht eine schnelle Kontrolle der
Gangwahlzug-Einstellung.

Einstellung des Drosselventil-Seilzugs pruefen
(1) Zuendung ausschalten.
(2) Ansaugluftfilter ausbauen.
(3) Pruefen, ob sich der Hebel am Drosselklappengehaeuse in Leerlaufstellung befindet. Anschließend
pruefen, ob sich der Drosselhebel am Getriebe ebenfalls in Leerlaufstellung (vorderste Stellung) befindet.
(4) Seilzug am Befestigungszapfen des Hebels/Drosselklappengehaeuse aushaengen.
(5) Die Lage des Seilzugnippels gegenueber dem Befestigungsbolzen am Drosselklappengehaeuse pruefen:
- Seilzugnippel und Befestigungsbolzen muessen sich genau gegenueberliegen. Eine Abweichung von 1
mm (0,039 Zoll) in jeder Richtung ist zulaessig.

Drosselventil-Seilzug einstellen
(1) Zuendung ausschalten.
(2) Falls notwendig, den Ansaugluftfilter ausbauen.
(3) Seilzugnippel von Befestigungsbolzen loesen. Den Seilzug vorsichtig aushaengen, nicht hebeln oder ziehen.
(4) Pruefen, ob sich der Drosselhebel am Getriebe in Leerlaufstellung (vorderste Stellung) befindet.
Anschließend sicherstellen, daß sich der Hebel am Drosselklappengehaeuse in Leerlaufstellung befindet.
(5) Ein kleiner Schraubendreher unter der Lippe des Befestigungsclips hebeln und Befestigungsclip
enfernen.
(6) Seilzugnippel auf gleiche Hoehe mit dem Befestigungsbolzen bringen (1 mm (0,039 Zoll).
(7) Befestigungsclip am Seilzuggehaeuse montieren.
(8) Einstellung des Seilzugs pruefen. Der Drosselhebel am Getriebe und der Hebel am Drosselklappengehaeuse muessen sich gleichzeitig bewegen.
 
BlackZJ

BlackZJ

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
671
Danke
0
Standort
ZH (CH)
Danke!
Das wer ich alles mal durchchecken.

Mat
 
dhr

dhr

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.046
Danke
0
Standort
65817 Eppstein
und vergiss das Oel nicht !! Wenn Du nicht weist wie es geht - fragen
 
BlackZJ

BlackZJ

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
671
Danke
0
Standort
ZH (CH)
das Öl ist im N und laufenden Motor, minim über "MAX" macht das was aus?
 
annatom

annatom

It´s fucking great to be alive (Frank Zappa)
Mitglied seit
20.07.2006
Beiträge
3.285
Danke
7
Standort
Hagnau am Bodensee
...also ich durfte hier im Forum lernen, lieber ein bißchen zu wenig Öl als zuviel. Das soll tödlich sein, wg. Ölverschäumung, dadurch Luftaufnahme mit folgender Überhitzung.

Die beschriebenen Mängel klingen mir aber zu massiv. Somit glaub ich fast nicht daran, daß das bißchen zuviel an Öl ursächlich ist.

Trotzdem, ich würde mir einer Reduzierung der Ölmenge beginnen und dies auf alle Fälle auszuschließen.

Ist überhaupt das richtige Öl eingefüllt ?

Wurde der Abscheider im Getriebe beim letzten Ölwechsel ebenso erneuert ?
 
BlackZJ

BlackZJ

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
671
Danke
0
Standort
ZH (CH)
@annatom:
Das Getriebe wurde vor kurzem von mopar.pl überholt. Was darin ersetzt wurde kann ich nicht sagen. Das Öl, welches ich verwende, ist das ATF+4 direkt von Chrysler.

Es ist bei dem neuen Öl auch nicht einfach zu sehen, wo der "Strich" ist. Es ist ja sehr durchsichtig.

Na dann werd ich mal "saugen".... :a060:

Mat
 
annatom

annatom

It´s fucking great to be alive (Frank Zappa)
Mitglied seit
20.07.2006
Beiträge
3.285
Danke
7
Standort
Hagnau am Bodensee
... verschluck Dich aber nicht :a060: :a060:
 
dhr

dhr

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.046
Danke
0
Standort
65817 Eppstein
die Beschreibung oben zum Messen stimmt, aber vorher den Wagen warm fahren - selbst bei diesen Temperaturen mind. 20km besser 50km. Du wirst Dich wundern, welchen Unterschied das macht. Zuviel Oel ist schaedlich, auch wenn es nur ein wenig ist.
 
BlackZJ

BlackZJ

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
671
Danke
0
Standort
ZH (CH)
es ist rot, aber doch sehr transparent.

Bei einer Probefahrt, sind mir heute noch so viele Dinge aufgefallen, die bei einem frisch instandgesetzten Getriebe nicht sein dürfen, dass ich nun einen Termin mit einer Garage ausgemacht habe. Ich vermute, dass das Ganze wieder auf eine negative Story über mopar.pl hinaus läuft...

Gruss
Mat
 

Dauwing

Member
Mitglied seit
01.09.2006
Beiträge
239
Danke
5
Nachtrag :

Mopar Man verwendet Dextron (III) fürs ATG,
also danach gleich Ölwechsel machen.
 
annatom

annatom

It´s fucking great to be alive (Frank Zappa)
Mitglied seit
20.07.2006
Beiträge
3.285
Danke
7
Standort
Hagnau am Bodensee
... oh Mann, Dexron III - so ne Sch...... :hehe:

:p
:cry:

:hmmm:
:nuts:
:yes:
 
deadman

deadman

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
2.078
Danke
27
Woher weisst Du das?
 

Dauwing

Member
Mitglied seit
01.09.2006
Beiträge
239
Danke
5
sagte Herr Brien zum Servicemann von Chrysler Celle, als ich daneben stand,
dafür ist jetzt das Richtige drinn.
 
BlackZJ

BlackZJ

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
671
Danke
0
Standort
ZH (CH)
Das ist wohl nicht das einzige, was der Herr falsch macht. Ich habe das revidierte Getriebe vom Brien auseinander geschraubt. Sogar ich als Leihe, konnte erkennen, dass da nichts revidiert wurde. Alle Lager waren im A...sch!!

Der Herr Brien ist für mich sowieso gestorben!!! :jester: :top:

Wäre da nicht unser davidbengurion, würde mein dicker heute noch in der Garage vor sich hin tropfen...

Aber ich habe was fürs Leben dazu gelernt. Wenn wieder was am ATG ist, gehe ich zum Profi um die Ecke. Dort kostet der Spass zwar ein paar EUR mehr, aber dafür gehe ich einmal da hin und dann läufts.

Mat
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Probleme nach ATG-Revision noch da

Probleme nach ATG-Revision noch da - Ähnliche Themen

  • Automatik Getriebe ZF8 - Schaltprobleme nach Getriebespülung

    Automatik Getriebe ZF8 - Schaltprobleme nach Getriebespülung: Hallo zusammen, ich habe mein Getriebe spülen lassen (neue Ölwanne mit Filter und neues Getriebeöl). Grand Cherokee 3L CDR WK2 BJ. 2015 mit...
  • Jeep GC MY2019 Limited S nach 2 Wochen und 2000KM Probleme

    Jeep GC MY2019 Limited S nach 2 Wochen und 2000KM Probleme: Hallo zusammen   Habe meinen ersten GC vor 2 Wochen neu beim Händler abgeholt. Das Auto ist wirklich der Hammer und hatte riesigen Spass mit all...
  • JL Overland Diesel Probleme nach 270 km

    JL Overland Diesel Probleme nach 270 km: Hallo Leute, gestern konnte ich endlich meinen JL beim Händler abholen. Ich hatte mich wahnsinnig gefreut auf das Auto. Nach einem kurzen Gespräch...
  • Jeep JK Rubicon, Probleme nach Höherlegung ?

    Jeep JK Rubicon, Probleme nach Höherlegung ?: Moin moin, ich möchte meine jeep Wrangler JK Rubicon um 3,5 Zoll  höherlegen ,meine Frage an die Experten . Gibt es bei dieser höherlegung...
  • WK2 Bj. 2013 Probleme mit Getriebe nach Motorumbau

    WK2 Bj. 2013 Probleme mit Getriebe nach Motorumbau: Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich habe letztes Jahr einen grand cherokee 3,0 crd gekauft. Top zufrieden mit dem Auto bis auf einmal der Motor...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben