Probleme gehen weiter

Diskutiere Probleme gehen weiter im Grand Cherokee ZJ, ZG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo dachte das mein dicker wieder läuft, nix ist. Fehler p0700 p0320 antriebssensor und abtriebssensor am getriebe gewechselt ...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

comdiving

Member
Threadstarter
Mitglied seit
15.06.2011
Beiträge
298
Danke
14
Standort
Stralsund
Hallo dachte das mein dicker wieder läuft, nix ist.
Fehler p0700 p0320 antriebssensor und abtriebssensor am getriebe gewechselt , kurbelwellensensor,nockenwellen sensor auch neu.
Kabel und verbindungen alle geprüft, batterie auch ok,
Springt immer wieder ins notlauf programmmit aufleuchten der motorkontrolle, die dann irgent wann wieder aus geht.
Seit gestern ist noch ne sache dazu gekommen. Einkaufen gefahren halbe stunde shopen wieder raus uf dem parkplatz rein ins auto starten und nix. Er orgelt wie immer geht aber nicht an ,bestimmt ne stunde versucht( mit pausen)NIX
Bin an späten abend wieder hin (8 stunden später) rein zündschlüssel rum und er läuft wieder.
Was mir noch aufgefallen war in der stunde auf dem parkplatz stellenweise hat er die verriegelung in der schaltkulisse nicht rausgenommen beim starten, heist zündung an und er läst sich nicht durchschalten von p auf r oder d.
Bin von natur aus nen geduldiger mensch aber was der dicke mir so alles anbietet :giveup: hab nur noch frage zeichen inne augen.
Bitte um rat von euch danke .
 
gpz500s

gpz500s

nothing in life is for free...
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
408
Danke
101
Standort
Ansbach, Mittelfranken
Fahrzeug
Grand Cherokee WK2 "Limited" Bj. 2012 - 3.0 CRD
Inwiefern beurteilst Du die Batterie als "ok" ?

Bevor Du Dir allzu grosse Sorgen machst, würde ich die Batterie gründlichst testen lassen, ob die auch wirklich zu 100% in Ordnung ist. Eine "leicht" defekte erzeugt nämlich viele verwirrende Fehler...
 

comdiving

Member
Threadstarter
Mitglied seit
15.06.2011
Beiträge
298
Danke
14
Standort
Stralsund
Batterie ist erst 4 monate alt von varta ,ladestrom mit messgerät an der lichtmaschine abgenommen 14,2 volt .
 

comdiving

Member
Threadstarter
Mitglied seit
15.06.2011
Beiträge
298
Danke
14
Standort
Stralsund
Mit durchmessen muss ich noch mal verschieben aufs wochenende,muss erst mal paar taller verdienen damit ich noch mehr teile kaufen kann :nuts: für den dicken. Ne wird erst We. was
Bin heut abend von der baustelle loß 20km gefahren wieder aussetzer und notlaufprogramm, rauf auf nen parkplatz motor aus wohlt wieder starten paar mal hintereinander nix pasiert. Zündschlüssel raus und dreh so am lenkrad und der rastet nicht ein???? Ist das zündschloss vieleicht der auslösser für den ganzen mist? Hab den bischen bockig drauf gehauen schlüssel rein und er läuft???
 
Franky1B19

Franky1B19

MOPAR or no Car !
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
2.604
Danke
28
Standort
Witten bei Dortmund
aaaahhhhh, Zündschloss.

Ganz heiße Spur.

Das hatten wir doch schon mal, oder ?
 

Jumpy

Gelöscht
Mitglied seit
13.07.2011
Beiträge
568
Danke
9
Kenne mich mit Jeep noch nicht aus, aber für mich hört sich das nach Zündschloss, defekter Batterie oder Steuergerät an.
Die Batterie kann auch kurzzeitig einen Kurzschluss verursachen, obwohl sie ziemlich neu ist.
Mein Beileid!
 

comdiving

Member
Threadstarter
Mitglied seit
15.06.2011
Beiträge
298
Danke
14
Standort
Stralsund
Hab dat wieder nicht richtig geschrieben, heist der motor springt für ne miliskunde an und gleich wieder aus.
Beim fahren wenn der fehler reinspringt(heist notlaufprogramm) ist als wenn die zündung aus ist.
Vieleicht ist da doch was mit dem zündschloß (wegfahrsperre)dadurch auch die fehler P0320 P0700 .
Wenn er die zündung unterbricht hat er ja auch kein signal mehr von den kurbelwellensensor und vom an und abtriebssensor.
Muß am wochenende erstnochmal batterie testen.
Ja bleibt nicht mehr viel zündschloß(wegfahrsperre) batterie, steuergerät oder alles zusammen :confused:
Noch nen hartes stück arbeit bis er wieder zuverlässig ist.
 

comdiving

Member
Threadstarter
Mitglied seit
15.06.2011
Beiträge
298
Danke
14
Standort
Stralsund
So eben grad aus der garage gekommen.
Steuergerät gewechselt mit probefahrt BAMM fehler wieder da :angry: .
Batterie durchgemessen 12,39V motor aus ohne verbraucher, im betrieb 13,8-13,9 mit allen verbrauchern.
Batterie beim start? war allein!
 
Ozymandias

Ozymandias

Member
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
9.233
Danke
82
12,4 - die Batterie ist völlig platt!
 

comdiving

Member
Threadstarter
Mitglied seit
15.06.2011
Beiträge
298
Danke
14
Standort
Stralsund
Na nun läuft der dicke gar nicht mehr springt nicht mehr an.
Und mit batterie platt bei 12,4 volt, mh ich weiß nicht der orgelt wie sau,minuten lang ohne langsamer zu werden.
Wenn batterie richtig voll baust den motor aus und fährst mit anlasser :rofl:
Benzin kommt aber nix funke. Kurbelwellensensor hatte ich ja auch schon gewechselt, giebt es da vieleicht ne bestimmte ein bau tiefe von dem ding wegen abstand zu impulsring.
 

AS47

Member
Mitglied seit
11.11.2010
Beiträge
492
Danke
5
Standort
Dresden
Hast Du mal die Masseverbindung von Karosse zum Motor überprüft? Nicht blos schauen, sondern Schraube ab, saubermachen und dann mit Polfett wieder festziehen. Am Motor und Karosse und Steuergerät zur Karosserie!

Hast Du den Richtigen OT- Geber drinn?

Andreas
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Probleme gehen weiter

Oben