Problem mit Radioantenne und Audiosignal vom VES zu Aftermarket Radio

Diskutiere Problem mit Radioantenne und Audiosignal vom VES zu Aftermarket Radio im Grand Cherokee WH, WK / Commander XK Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hi Jeep-Gemeinde, mein altes Navi Gerät vom Typ REJ hat den Geist aufgegeben, daher musste ein neues her. Aftermarketgeräte gibts ja viele, habe...
HighCommander

HighCommander

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.12.2015
Beiträge
716
Danke
115
Standort
Franken
Hi Jeep-Gemeinde,

mein altes Navi Gerät vom Typ REJ hat den Geist aufgegeben, daher musste ein neues her. Aftermarketgeräte gibts ja viele, habe ein für mich passendes gefunden, gekauft und eingebaut. Passt perfekt ohne zusätzliche Plastikabdeckungen usw. CAN Bus Adapter ist auch dabei. Ist zwar ein Android Gerät, aber naja. Geht alles gut, bis auf 2 Problemchen.

1. Der Radioempfang ist ok, aber das RDS spinnt. Dafür habe ich 2 Theorien. Kann das Antennenkabel vom Commander einfach an das neue Gerät angeschlossen werden (mit Adapter natürlich) oder braucht man nen Antennenverstärker? Wenn ja, kann jemand was empfehlen? Zweite Theorie ist, die Radio-App ist einfach Schrott. Hat hier jemand Erfahrung und kann was empfehlen?

2. Beim REJ gab es einen Eingang auf der Rückseite für die Audiosignale vom VES. Wenn ich da Audio abgreife und an den AUX des Neuen Gerätes anschließe, kommt nur Störsignal. Vom eigentlichen Audio hört man nix (ganz leise im Rauschen kommt was). Gibt es ne Möglichkeit, wo man das Audio des VES abgreifen (eventuell verstärken) kann, um es auf “Line-Pegel“ zu bringen? Hat hier jemand Erfahrung mit den VES Signalen?

Grüße und Danke schon mal,
—André
 
Det65

Det65

Jetzt erst recht
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
9.411
Danke
2.892
Standort
46519 Alpen
Du brauchst eine Phantomeinspeisung. Die Antenne braucht Strom vom Radio! Bei meinem Avic kann ich das im Menü einstellen!
 
Zuletzt bearbeitet:
guzzi97

guzzi97

Member
Mitglied seit
25.04.2017
Beiträge
1.381
Danke
332
Standort
Münster / NRW
Hi,
der Antenneverstärker bekommt keinen Strom.
Daher, wie der Det65 schreibt, benötigst Du einen Antennen-Stecker mit Phantomsoannung, dann sollte auch das "RDS "wieder funktionieren.
Bzgl. "AUX", das geht nur, wenn da auch wirklich "AUX" steht.
I.d.R. funktionieren die "AUX" Eingänge nur für Geräte die einen internen Verstärker haben..wie z.b. die Ipod's.
Andere Geräte wie Handy, keine Chance..da hört mann fast nix, da der Ausgang keinen Verstärker hat !

Grüße
 
HighCommander

HighCommander

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.12.2015
Beiträge
716
Danke
115
Standort
Franken
Das mit dem „AUX“ Signal ist klar. Aber wenn die Signale des VES am Stecker mit „AUX“ beschriftet sind, gehe ich davon aus, dass da auch die entsprechenden Pegel anliegen. Siehe Bild anbei.

1578051208703.jpeg
 
HighCommander

HighCommander

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.12.2015
Beiträge
716
Danke
115
Standort
Franken
Genauer geht es um die Pins 4, 5 und 7 - 10. Alles wo DVD dran steht.
 
guzzi97

guzzi97

Member
Mitglied seit
25.04.2017
Beiträge
1.381
Danke
332
Standort
Münster / NRW
..ebend, "DVD" und nicht Handy :)

Also, der AUX Anschluss ist hier für den CD/DVD Wechsler, diese haben auch einen entspr. internen Audioverstärker.
Würde da nur "AUX" stehen, dann würde es evtl. gehen, aber so...never ever..

Grüße
 
HighCommander

HighCommander

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.12.2015
Beiträge
716
Danke
115
Standort
Franken
Für mich war immer AUX Out bzw. In = Line-Pegel.
Scheinbar ist der AUX out beim VES DVD Player ohne Verstärker. Das Originalradio REJ verarbeitet die Signale und schickt sie an den Verstärker im Heck.
Fazit: wäre mich nach einem Audio-Vorverstärker umschauen und einbauen. In der Hoffnung, dass es dann geht.
 
guzzi97

guzzi97

Member
Mitglied seit
25.04.2017
Beiträge
1.381
Danke
332
Standort
Münster / NRW
Einige wenige Radios haben einen eigenen/ zusätzlichen AUX Anschluss....
dieser hier ist aber nur für den CD-Wechlser und diese gehen definitv nicht für ext. Audioquellen.

Aber, es gibt lösungen, wie z.b. die von Yatour, die ich gerne verwende..
Das "Ding" schließt mann an den CD-Wechlseranschluss an, dann Strom und schon kann mann
USB, Aux und SD-Karte nutzen.
Nachteil, die Titel werden dann als CD01 bis CD10 (oder mehr, je nachdem wie die Wechlsersteuerung im Gerät integriert ist.
Bei Pioneer kann man einen Cd-Wechsler mit bis zu 50-CDs verbauen :) :) )
Dennoch Vorteil: ich kann am Radio oder mit der LFB, die Titel hin-und her springen, etc.
Schließt mann ein ext. Gerät, z.b. das Handy an, dann wird die Titel nur am Handy geteuert.....

Grüße
 
HighCommander

HighCommander

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.12.2015
Beiträge
716
Danke
115
Standort
Franken
Die Fernsteuerung über das Lenkrad funktioniert ohne Probleme. Auch Apple CarPlay voll integriert, alles Bestens.
Bild vom DVD Player des VES kommt auch über den AUX rein, nur eben nicht die Audiosignale.
Werde mal etwas schmökern.

G
A
 
Rubi42

Rubi42

Member
Mitglied seit
16.09.2019
Beiträge
348
Danke
171
Standort
Olten
Fahrzeug
Wrangler JK '07 2.8 CRD Rubicon
Einige wenige Radios haben einen eigenen/ zusätzlichen AUX Anschluss....
dieser hier ist aber nur für den CD-Wechlser und diese gehen definitv nicht für ext. Audioquellen.
Warum geht das nicht?
Solange es ein analoges Signal ist, sehe ich keinen Grund, warum das nicht gehen sollte. Dem neuen Radio ist es egal, wo das Signal herkommt.

Es ist umgekehrt, ein Handy hat an der Jack Buchse einen Verstärker, ein DVD-Player hat keinen Verstärker am Ausgang. Das Handy braucht einen Verstärker, damit die Niederohmigen Kopfhörer funktionieren.

Ja, es ist nicht ideal den Kopfhörerausgang vom Handy als AUX Quelle zu verwenden, ich habe jedoch noch nie erlebt, dass das trotz falscher Impedanz nicht funktioniert hätte. Und das habe ich bestimmt schon an über 30 verschiedenen Geräten gemacht. Von der Boombox über den Aktivmonitor über Autoradios und HiFi-Anlagen.

Rauschen mit nur gaaanz leiser Musik im Hintergrund klingt für mich nach Übersprechen von einem anderen Kanal.
Ist das Radio auch wirklich auf dem Kanal, wo es das Signal vom benutzten Eingang abspielt?
Ich würde zuerst mal z.B. mit einer Boombox schauen, ob vom VES brauchbares Signal kommt. Wenn ja, würd ich mit dem Handy Signal auf den Eingang des neuen Radios geben. So müsstest Du den Fehler eingrenzen können.
 
Rubi42

Rubi42

Member
Mitglied seit
16.09.2019
Beiträge
348
Danke
171
Standort
Olten
Fahrzeug
Wrangler JK '07 2.8 CRD Rubicon
Warum geht das nicht?
Solange es ein analoges Signal ist, sehe ich keinen Grund, warum das nicht gehen sollte. Dem neuen Radio ist es egal, wo das Signal herkommt.
Möglicherweise kann ich meine Frage selbst beantworten. Wenn das ein AUX Ausgang am Radio sein sollte, dann gehts natürlich nicht.
Daher würde es dem Thread helfen, wenn wir uns etwas präziser ausdrücken würden. Also nicht einfach nur AUX oder Line Signal, sondern auch ob es sich um eine Quelle und Ein- oder Ausgang handelt ;)
 
HighCommander

HighCommander

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.12.2015
Beiträge
716
Danke
115
Standort
Franken
Es geht um die AUX EINGÄNGE der Headunit. Es gibt 3 Eingänge welche wie folgt beschriftet sind:

AUX Video IN (Chinch gelb)
AUX Audio R IN (Chinch rot)
AUX Audio L IN (Chinch weiß)

Der Original-DVD Player des VES hat die Belegung wie in Post #4 abgebildet. Mit dem Original Navi, Typ REJ, funktioniert es einwandfrei. Will heißen, wenn ich auf „DVD“ umschalte, kommt auch der Sound der DVD über die Lautsprecher. Das Bild kommt nur auf dem Klappdisplay hinten.

Habe dafür einen Videoverteilerverstärker installiert um das Videosignal an o.g. Klappdisplay und am neuen Navi zu haben. Funktioniert auch ohne Probleme. wenn das neue Gerät auf “AUX“ geschaltet wird, kommt das Bild. An den LSP ist nix zu hören, weil derzeit noch nichts angeschlossen ist.

Habe bisher die AUX Leitungen direkt am DVD Player an in Post #4 genannten Pins abgenommen und an die AUX Eingänge geschaltet (zunächst provisorisch). Nachdem die Signale nur als z.B. „LEFT AUDIO AUX“ gekennzeichnet sind, ist es ein Ratespiel, welches Signal gegenüber welchem Gemeinsamen zu nehmen ist.

Ein AUX Signal von z.B. einem DVD Player im Haus hat ja Das Signal von z.B. „Audio R“ an der Seele und die zugehörige Signalmasse auf dem Schirm liegen. Gleiches gilt für Audio R und Video. Die Impedanz der AUX (Line) Anschlüsse ist 10kOhm.

Habe dazu bisher auch noch keine vernünftige Beschreibung gefunden, um die Signale richtig anzuschließen. Vielleicht muss auch noch ein kleiner Verstärker dazwischen.

G
A
 
Rubi42

Rubi42

Member
Mitglied seit
16.09.2019
Beiträge
348
Danke
171
Standort
Olten
Fahrzeug
Wrangler JK '07 2.8 CRD Rubicon
Alles klar, dann war mein 1. Beitrag schon richtig, sehe keinen Grund, warum das nicht funktionieren sollte.

Du hast recht, so ganz eindeutig ist die Steckerbelegung nicht beschriftet.
Pin 5 ist die gemeinsame Masse für alle DVD Audiosignale.
Nun hast Du je 2x Links und Rechts, ich vermute, dass vom DVD Player bereits ein Front / Real Signal kommt. Wenn das stimmt, brauchst also (vorerst) nur je 1x Links/Rechts plus die gemeinsame Masse.
Wenn es so verdrahtet immer noch nicht funzt, drehe ich meine Empfehlung um: Mal mit einer Quelle wo sicher was rauskommt (Handy) auf die AUX Eingänge am Radio, um das Radio zu testen und danach mit einem aktiven Lautsprecher die Signale vom DVD-Player prüfen.
Wenn Du keinen aktiven Lautsprecher hast, kannst Du für den Test auch Dein Autoradio nehmen, nachdem Du die Funktion mit einer zuverlässigen Quelle überprüft hast.

Ob Du einen Verstärker benötigst, siehst Du, wenn alles läuft und die Musik zu leise ist. Denke ich allerdings nicht.
 
HighCommander

HighCommander

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.12.2015
Beiträge
716
Danke
115
Standort
Franken
So, hab heute nochmal paar Tests gemacht. Hatte zwar wenig Zeit, aber trotzdem ein kurzes Update:

Das Antennenproblem scheint ein Problem des Geräts zu sein. Habe mit und ohne Phantomspannung die Antenne getestet, anderen Antennenadapter verwendet, schließlich eine alte FM-Stabantenne probiert. Das Problem bleibt immer gleich: Empfang ist super, das RDS zeigt nur Müll. Ab und an kann man dann den Sendernamen sehen, wird aber auch nach wenigen Sekunden wieder durch seltsame Sonderzeichen ersetzt. Der interne RDS Decoder hat vermutlich einen weg. Also muss ich den Kasten einschicken.

Jetzt zum AUX Eingang. Habe aus dem Keller einen handelsüblichen DVD Player genommen und die 3 Chinch-Kabel angeschlossen. Funzt einwandfrei. Beim Anschluss des VES ist das Video ok, aber der Ton total leise. Wenn ich die Lautstärke richtig weit aufdrehe, höre ich irgendwann das Brummen des Verstärkers. Wenn das Audiosignal den richtigen Pegel hätte, wären mir dabei vermutlich die Ohren weggeflogen. Werde die Woche mal ein Oszi mitbringen und die Pegel messen.

to be continued....

G
A
 
HighCommander

HighCommander

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.12.2015
Beiträge
716
Danke
115
Standort
Franken
so, kurzes Update:
Das Gerät wurde vom Lieferanten getauscht. Der RDS Fehler ist immer noch da. Scheint also irgendwas mit der Antenne im Wagen zu sein. Beim alten Radio ging das RDS einwandfrei. Empfang ist übrigens top!

Wegen der Audiogeschichte werde ich erstmal nach nem vernünftigen „Vorverstärker“ schauen.

to be continued...

G
A
 
Det65

Det65

Jetzt erst recht
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
9.411
Danke
2.892
Standort
46519 Alpen
wie war das noch mit Spannung an die Antenne geben?? Da hast du nicht drauf geantwortet ....
 
HighCommander

HighCommander

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.12.2015
Beiträge
716
Danke
115
Standort
Franken
wie war das noch mit Spannung an die Antenne geben?? Da hast du nicht drauf geantwortet ....
Das habe ich auch probiert. In den Einstellungen meines Gerätes gibt es eine Option „Spannung für Antenne“. Die habe ich erst aus gehabt, später eingeschaltet. Kein Unterschied. Dann einen Antennenverstärker dazwischen geschaltet, an +12V angeschlossen, aber such da: kein Unterschied.
Vielleicht ist der Verstärker auch defekt. Werde mal einen anderen besorgen.

G
A
 
guzzi97

guzzi97

Member
Mitglied seit
25.04.2017
Beiträge
1.381
Danke
332
Standort
Münster / NRW
Hi,
Du musst eine "Phantomeinspeisung" nutzen....einfach so 12V dran halten, iss nich...
Denn, die 12V gehen über das Antennenkabel zum Verstärker.. !
Dann sollte RDS wieder gehen.
Ansonsten, kanns auch einfach am China-Gerät und der schlechten Programierung liegen, denn, das hatte mein "Test" China-Gerät auch.
Nach dem dritten Gerät habe ich mich für ein Markengerät etnschieden, und siehe da, hier ging alles auf Anhieb.
 
HighCommander

HighCommander

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.12.2015
Beiträge
716
Danke
115
Standort
Franken
Hi,
Du musst eine "Phantomeinspeisung" nutzen....einfach so 12V dran halten, iss nich...
Denn, die 12V gehen über das Antennenkabel zum Verstärker.. !
Dann sollte RDS wieder gehen.
Ansonsten, kanns auch einfach am China-Gerät und der schlechten Programierung liegen, denn, das hatte mein "Test" China-Gerät auch.
Nach dem dritten Gerät habe ich mich für ein Markengerät etnschieden, und siehe da, hier ging alles auf Anhieb.
Schon klar, das die 12V eine Phantomspannung sind. Das Radio hat, wie schon geschrieben, eine Funktion in den Einstellungen, womit man die Phantomspannung ein- oder ausschalten kann. Heißt aber auch nur, dass eine Gleichspannung auf die Leitung geschaltet wird. Das ist in der elektronischen Signalübertragung nicht unüblich und dient der Reduzierung von Störungen. Diese Einstellung bringt aber nichts. Und, falls die Fragt kommt: ja, die Phantomspannung ist auch am Antennenausgang messbar.

Die Programmierung der Radio App ist tatsächlich Müll. Der Empfang der Radiosender ist komischerweise völlig in Ordnung.

Einen Versuch geb ich dem Teil noch.

G
A
 
guzzi97

guzzi97

Member
Mitglied seit
25.04.2017
Beiträge
1.381
Danke
332
Standort
Münster / NRW
..vlt. funktioniert dieses "Feature" mit der Phantomeinspeisung beim Radio einfach nicht..
Ist halt einfach nur ein "Button" ohne Funktion..
 
Thema:

Problem mit Radioantenne und Audiosignal vom VES zu Aftermarket Radio

Oben