Powerup 360er Magnum im Z

Diskutiere Powerup 360er Magnum im Z im Modification Tech Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; Nabend Gemeinde!   So, dann will ich auch mal... hate ja schon viel zu lange gedauert bis ich endlich mit den Arbeiten beginnen konnte.   Also...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
frauhansen

frauhansen

Member
Threadstarter
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
2.156
Danke
211
Standort
CH - nähe Schaffhausen
Nabend Gemeinde!
 
So, dann will ich auch mal... hate ja schon viel zu lange gedauert bis ich endlich mit den Arbeiten beginnen konnte.
 
Also dann
Zielsetzung
An sich recht einfach... Mehr Power!!
Aber mi vertretbaren Massnahmen und ohne grad so viel leistung einzuhauchen das dass dann der Rest zu arg leidet.
Also das 2" Lift für den Motor quasi :D
Ahh ja, und es sollte untenrum sein... oben heraus ist Leistung zwar nett, aber ich fahre mit dem Eimer keine Rennen!
 
Voraussetzung
Ist ein ZJ LX mit unteren 250tkm auf der Uhr. Frisst kein Oel und sonst auch alles in Schuss.
Das er noch ganz gut im Futter steht sieh in der Vorher-Leistungsmessung.
IMG_7251.jpg
 
Wahl der Waffen
Klassisch. Fächerkrümmer, frei geräumter Ansaug, und weil ich grad im Kaufrausch war... Edelbrock Zylinderköpfe mit scharfer Nocke.
siehe dazu auch hier und hier
Da ist es etwas genauer beschrieben und auch mit den Links zu den Produkten selber.
Hier noch mal die kurze Liste
- Fächerkrümmer
- 3" 100 Zellen Kat
- Dynotec 3" Klappen Topf
- Aus dem Hughes Paket
   - Edelbrock Zylinderköpfe
   - scharfe Nocke
   - grosse Ventilkammerdeckel
- Hughes BigGulp
- frei geräumte Ansaugspinne
- K&N Luftfilter mit optimiertem Dom :D
- Verstellbarer Steuerkettenantrieb
- Gesamter 3" Auspuff ab Krümmer mit V-Fange Schellen
- Ein kompletter Satz zölliges Werkzeug. Incl. Lang und Kurznuss sowie voller Satz Schlüssel.
   Ohne die lang und Kurznüsse in Zoll biste am Arsch... jeder der das mit metrisch versucht ist dem Tode geweiht!
- Oel Filter Relocation-Kit für Filter im Motorraum und Oelkühler vorn.
 
Die Mitwirkenden
Als erstes ist hier mal der Gotti zu nennen. Denn der darf sich seit Monaten meine Gedanken anhören und wird mal mehr mal weniger nicht müde mir diese soweit zu beantworten das ich selber noch nachdenken muss. Leider war er beim Umbau selber nicht erreichbar was uns wohl wenn doch einiges an Extra Arbeit erspart hätte.
Dann der Matthias, das ist der etwas fleischigere Typ auf den Bildern. Guter Freund und 300C Hemi Treiber... und der Mann weiss wie mit nem Schraubenschlüssel umgehen.
 
Der Kampf
 
Vorbereitung
Nix ohne Vorbereitung. Nach langen und vielel emails mit Gotti hatte ich dann alles beisammen.
Aber... die Nocke ist wohl nicht ganz so meine Spezifikation "unten drücken, oben wurscht" wie gedacht. Sie ist eher "unten wie bisher, oben Hölle-Hölle-Hölle". Na ja ich hatte die Wahl sie 4 Grad vor oder 4 Grad nach zu stellen, mich aber erst mal für die Normale Stellung entschieden.
Die Ansaugspinne habe ich selber leer geräumt. Dazu muss ich glaube ich nimmer viel sagen.
Säbelsäge und Dremel sind Dein Freund. Dazu ne gute Brille und ne wirklich gute Staubmaske!! Und ca. 8h Zeit.
 
Was ich auch vorbereitet hatte war die Auspuffanlage. Zumindest soweit wie ich es absehen konnte ohne das die neuen Krümmer drin sind. Also schon mal das den Bogen um die Getriebehalterung geschweisst.
Alles so gemacht das ich Sowohl Kat als auch Topf schnell mal tauschen kann gegen was anderes. V-Fange sei dank!
 
Ah, ja, und mein selbst optimierter K&N LuFi. Der hat nämlich auf der Drossel ganz schön seine Form verloren. Also musste ich mir was einfallen lassen.
IMG_7255.JPG IMG_7256.jpg
 
Der Kampf beginnt
Donnerstag
Freitag frei genommen und Donnerstag Mittag los und ab auf den Leistungsprüpfstand!
Ab an die ersten Demontagen. Also erst mal Karren hoch und alten Topf runter
Etwas frei geräumt.
 
Freitag
Noch mehr auseinader gerissen. Schrauben halbwegs nach Thema sortiert.
Ab Mittag Matthias da zum helfen.
Scheisse ist das viel Matterial!
Und verdammt... wie bekommt man den Klima-Kühler raus ohne die Leitungen zu trennen.
Hier noch mal vielen Dank an Blini der uns daran erinnerte das zum Nocken-Wellen Tausch ja der Kühler an sich nur hoch muss, aber nicht weg!
IMG_7261.jpgIMG_7264.JPG
 
Samstag
Eigentlich wollten wir am Samstag schn wieder zusammenbauen... iss aber nich... warum? Weil iss nich!
Aber die Nocke kann bald rein. Es waren Reinigungsarbeiten angesagt, denn die alten Roller waren ganz schpn verkoht da drinne.
Teilweise habe ich dann zum Montiereisen gegriffen um sie von unten etwas zu motivieren.
Was schön war... in den Zylinder war noch ganz schön der Kreuzschliff drin.
IMG_7266.jpgIMG_7309.JPGIMG_7310.JPG
Ach ja... und Samstag regnete es...IMG_7271.JPG
 
Schwierig, weil nicht vorher ins Werkstatthandbuch geschaut war das Lösen der Schwungscheibe. Da musste ich kurz improvisieren.
IMG_7268.JPG
 
IMG_7275.jpgIMG_7277.jpg
 
Beim einsetzen der Nocke leider den Fehler gemacht den Verteiler und und alles und überhaupt mal komplett voneinader unabhängig zu drehen.
Zylinder 1 auf OT... und dann das Rätzel... so wie die Nocke eingebaut werden sollte nach Buch... das war 180Grad Kurbelwelle verdreht.
Das der Amerikanter auf OT Ausstoss/Ansaug verbaut war uns vor Sonntag nicht in den Kopf zu bekommen.
 
Sonntag
Die Zielsetzung... am Sonntag brüllt der Kollege.. scheiss auf Auspuff, das hatten wir schin aufgegeben.... fast!
Aber Köpfe und Krümmer waren schon drin, seit Samstag Abend... jetzt kommt der ganze Kleinscheiss und keiner weiss mehr welche Schraube wo war.
Aber dafür kann ich jetzt aus 3m entfernung ne 1/2 Zoll von ner 5/8tel und ner 9/16tel unterscheiden. Denn viel mehr braucht man nicht im Motorraum. Davon aber zwingen kurz und Langnuss.
 
Wir haben die Nocke dann so eingebaut wie es im Handbuchsteht und einfach aktzeptiert das nicht es eben anders ist als in unseren Köpfen. Aber!!! Was wir nicht gemacht haben ist den Verteilerfinger hinten zu drehen.
Aber das war mir dann auch schon wieder wurscht nachdem ich die Ventiel zum dritten Mal einstellen durfste weil wir die Nocke dann eben noch mal gedreht haben.
Also soweit alles zusammengeklopft.. Was nicht ganz einfach ist da die Ventilkammer-Deckel auch weit grösser sind. Also die Schläusche  und Kabel nicht merh immer passen. Und auch keine Schrauben für Klipse mehr da sind.
 
Und der Alptraum... das aufsetzen der Deckel. Man kommt mit dem verschissenen Inbuss an nix ran... und wir wussten nicht wie rum??!
Beim aufsetzen der LiMa wussten wir rarum... da waren die Finger ab schon 5x gebrochen. Ein Alptraum die Schrauben hinten an der Spritzwand.
 
Aber dann das Drama
IMG_7300.JPG
Das war das Aus am Sonntag.... ab da war ich dann vollends bedient.
 
Die Woche drauf.....
Ich erst mal rum telefoniert wer Alu schweissen kann. Und grad einen gefunden.
Der mir also zwei Sicken rein geschnitten und wieder verschweisst. Beim andern Deckel waren es die Klimaleitungen hinten die im Weg waren.
 
WE drauf... Sa/So
Ich mir also an dem letzten WE noch mal aufgerafft und alles wieder halb ausseinader und zusammen.
Diesmal assen die Ventielkammerdeckel und ich habe sie vorher mit Dirko am Deckel befestigt vor dem aufsetzen.
Ahhh, wo wir grad bei Dirko sind.. Ich hab das mal grossflächig auf allen Dichtungen verteilt.
Und was trotz neuer Wasserpumpe nicht neu war, war das Rohr fpr das Heizungswasser. Das leckt jetzt freilich... DIRCO!!
 
Ach Scheisse... da war ja noch was... der Verteilerfinger... der ist ja noch 180 Grad gedreht drin... misst... ich also bei komplettem Einbau hinten die Schraube gelösst und den Verteiler angehoben und 180 Grad gedreht.
 
Noch schnell mit dem Boher ein Loch gestzt um den Oelfilter rechts an der Spritzwand zu befestigen.... abgerutscht... Kabel-Isolierung beschädigt.
 
ATG Oel grad noch neu und Wanne mit Temp-Fühler versehen...drunter und neu befüllt. MISST! Den Magneten vergessen... alles also noch mal!!
 
Sonntag dann etwas Auspuff gemacht, fertig... und dann ANLASSEN!!!!
Nix tut sich... nix... dreht aber das wars. Okay dachte ich mir.. Verteiler.
Also Frau rein gesetzt und ich wieder diese Kack Schraube gelöst. Am Verteiler gedreht... aber nix. Kein Zündfunke...und es riecht auch nicht nach Sprit aus dem Zylinder.
Diagnosestecker dran und ausgelesen.. Fehler 11.... ich gar nicht erst ns Handbuch geschaut sondern mich an meinen Einbauversuch am Oelfilter erinnert. Der ist ja nun oberhalb des Steuergerötes.
 
Isolierung gelöst... gestaunt... und Lötkolben und Schrumpfschlauch geholt :D
 
Spiel von vorn... ich knie im Motor und drehe am Verteiler und Frauchen startet. Auf einmal erwacht das Biest zum Leben.... leck mich wie GEIL!!!! Was ist mir da ein riesen Stein vom Herzen gefallen.
 
Und leck mich fett wie der Kollege jetzt brüllt.... den muss ich mirgens aus dem Ort schieben bevor ich den anlassen darf!!
 
Kurze Probefahr gemacht und festgestellt das die Anschlüsse des Motoroel-Filter Relocation-Kits nicht dicht sind... fuck... so ein Scheiss... ich heute Oel wieder raus und alles mit Dirko neu verschraub.
 
 
Alles in allem.... es war ein riesen Scheiss und es hat einen heiden Spass gemacht!!
 
Einen riesen Dank an Matthias für das mitschaffen, am Gotti fürs Fragen beantworten (auch wenn er im entscheidenden Moment nicht erreichbar war) und an die Jungens im Forum hier ohne die ich auch weit weniger wüsste als zuvor!
 
Video vom Klang folgt.
 
 
Tim

Tim

Voralpen Yeti
Mitglied seit
01.11.2006
Beiträge
5.216
Danke
2.841
Standort
Innerschwiiz, uf em Bärg
Fahrzeug
ZJ 5.9 Canada 210'000km in hellem freundlichem Schwarz
na, DEN hör ich mir aber am WE dann an!
Glückwunsch zur gelungenen OP.
 
Wann geht's wieder zum Prüfstand?
 
frauhansen

frauhansen

Member
Threadstarter
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
2.156
Danke
211
Standort
CH - nähe Schaffhausen
Erst mal muss ich ihn abstimmen lassen. Habe dazu eine gesonderes O2 Sonde verbaut um das von Gotti dann richtig einstellen zu lassen.
Morgen fahre ich dann das erste Mal etwas weiter mit ihm... immer schön alles kontrollierend... und dann sehen wir weiter.
Erst mal will ich für mich wissen das er vollgasfest ist. Und nen zweiten Oelwechsel! Es war in der Spinne trotz mehrmaligem Auswaschen noch genug Alu-Staub und auch beim Bauen kommt einiges zusammen.
Aber ich denke in diesem Monat gehs noch auf die Rolle!
 
cherokee xj

cherokee xj

high octane petrolhead
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
24.323
Danke
6.403
Fahrzeug
XJ 4.0 nonHO Limited
ZJ 5.2 Limited
ZJ 5.9 LX Canada
Hallo Gerd,
 
auch von mir Glückwunsch zur gelungenen Herz-OP :top:
 
Wenn auch mit kleinen Unwegbarkeiten, aber irgendwas ist ja immer...
 
Am Ende zählt das Ergebnis und nicht der Weg dorthin...
 
keep on cruising
 
Micha
 

AMCarsten

Member
Mitglied seit
25.07.2010
Beiträge
559
Danke
32
Standort
Bielefeld
Respekt und Anerkennung!1
 
Und schön geschrieben, wie im Leben halt.
 
 
Carsten
 
ninja

ninja

Member
Mitglied seit
06.07.2007
Beiträge
6.298
Danke
990
Standort
66540 Neunkirchen
Fahrzeug
94'er Z mit Fahrwerk, Schlappen....was man so braucht....
Geile Sache.......viel Spaß und Standfestigkeit.......wie hat sich eigentlich die Verdichtung geändert ?
 
VolvoUmteiger

VolvoUmteiger

Member
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
3.780
Danke
900
Fahrzeug
Jeep ZG 5.2 Tsi / 5.9 Clown div. Mods.
Endlich mal wieder Einer der einem ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. :Smilie048:
 
So ein Umbau auf der Straße mit Schrauber ohne Schuhe. Das ware Leben.
All die kleinen Pannen und die damit verbundenen hormonellen Schwankungen kennen wir alle zu gut, können mitfühlen.
ich drück Dir die Daumen das die Kiste hält.
 
Großes Kino, Respekt Herr Hansen. :top:
 
 
Heisseluft

Heisseluft

Lalala...
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
11.871
Danke
2.716
Fahrzeug
Nunja, einige...
Prima .
Bin schon aufs Dyno gespannt.

sending by Catapillar B15
 
Mjolnir

Mjolnir

Member
Mitglied seit
30.12.2012
Beiträge
545
Danke
46
Standort
Hünstetten
Respekt!!
 
Das find ich absolut klasse  :wave:
 

zjThor

Member
Mitglied seit
25.09.2012
Beiträge
28
Danke
6
Standort
21698
Sehr schön geschrieben, sehr schön gemacht fine fine :wow:
 
frauhansen

frauhansen

Member
Threadstarter
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
2.156
Danke
211
Standort
CH - nähe Schaffhausen
So.... heute die ersten 40km regulärer Arbeitsweg hinter mir...
Was stimmt noch nicht.
- Leerlauf passt nicht da der Luftschlauch der eigentlich zwischen Motorentlüftung und Ansaugspinne steckt ist zu kurz so das er sich grad ohne Schlauch Luft holt.
Führt dazu das er im Stand faktisch abstirbt und bei Fahrt fast 1500 u/min anliegen hat
- Auspuff ist mir etwas kurz geraten und schlgt hinten am Stabi an wenn ich im Leerlauf mit entspanntem Fahrwerk da stehe.
- Ich habe den Verdacht das die Anschlüsse am Relocation Kit des Motoroelfilters immer noch nicht dicht sind. Habe eben m Parkhaus alles noch mal mit Bremsenreiniger geduscht, heute Abend weiss ich mehr wenn ich wieder daheim bin.
- Eine kleine Undichtigkeit im Auspuff scheine ich nich zu haben. War leider durch verfrühten Zinkspray-Auftrag mitunter eine eher anstrengende Braterei. Da hab ich wohl noch ein Löchlein.
- Ich höre, gerade wenn er kalt ist, vorn etwas tickern. Klingt nach Ventiltrieb. Das muss ich mir mal genauer anhören. Vor allem wenn der Leerlauf wieder stimmt.
- Gaszug ist wohl etwas unglücklich verlegt, der geht etwas hackelig, kommt aber immer sauber zurück. Bin es halt anders gewohnt. Die ganzen Kabel liegen irgendwie anders und haben auch nimmer die gewohnten Halterungen da die Ventildeckel ja andere sind.
 
Sound ist mir auf lange Sicht denke ich zu agressiv. So bei 100 auf der Landstrasse hört man nix. Alles wie mit dem 50er SUV. Aber beim Beschleunigen ist das schon hart an NASCAR. Das ist mal so ganz nett, aber auf Dauer drehe ich glaube ich ab.
 
Leistungsmessung subjektiv!
Hmmm, untenrum irgendwie genau wie zuvor. Obenrum dreht er nun sauberer hoch, scheint aber bei 4'000 eine Delle zu haben. Scheint obenrum auch weit mehr Antritt zu haben, das kann aber auch subjektiv sein weil lauter.
 
frauhansen

frauhansen

Member
Threadstarter
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
2.156
Danke
211
Standort
CH - nähe Schaffhausen
Nachtrag: Ob sich an der Verdichtung was geändert hat kann ich nicht sagen... ich weiss es schlicht nicht. Kann mir aber nicht wirklich vorstellen warum. Kann mir nur vorstellen das die Zylinderköpfe den Brennraum verkleinern.
Ob die Kompression sich geändert hat... wer weiss...
 
blini

blini

Ohneglied
Mitglied seit
30.01.2007
Beiträge
10.452
Danke
349
Standort
graz
:top: a schäne hockn im eingebauten zustand ! :rofl:
 
frauhansen

frauhansen

Member
Threadstarter
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
2.156
Danke
211
Standort
CH - nähe Schaffhausen
Ich sehe geradde.. da fehlen ja bilder vom eingebauten Zustand... zumindest sehe ich sie nicht
 
IMG_7279.JPG
IMG_7281.JPG
 
 
blini schrieb:
:top: a schäne hockn im eingebauten zustand ! :rofl:
Den versteh ich nicht... und glaub mir... ich habs versucht :D
 
VolvoUmteiger

VolvoUmteiger

Member
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
3.780
Danke
900
Fahrzeug
Jeep ZG 5.2 Tsi / 5.9 Clown div. Mods.
Die gesamte Gemischaufbereitung sprich Einspritzdüsen und ECU sind / ist erstmal die gleiche geblieben? Sprich die Mehrleistung zieht er durch den höheren Füllgrad & Luftumsatz (Benzin/Luft) und ggf. höhere Verdichtung?  Oder läuft das dann mit dem Feintuning Gemisch per O2 Monitor durch Gotti.
 
frauhansen

frauhansen

Member
Threadstarter
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
2.156
Danke
211
Standort
CH - nähe Schaffhausen
Einspritdüsen sind idenisch. Das Bierfass ist frei geräumt. Die BugGulp sitzt oben auf.
ECU ist aktuell noch in einer Programmierung die Gotti für den original-Motor gemacht hatte. Mit Hilfe der O2 Sonde wird neu abgestimmt. Verbaut ist sie schon, nur noch nicht angeschlossen.
 
Oder kurze Antwort... ja :)
 
ninja

ninja

Member
Mitglied seit
06.07.2007
Beiträge
6.298
Danke
990
Standort
66540 Neunkirchen
Fahrzeug
94'er Z mit Fahrwerk, Schlappen....was man so braucht....
Ich hoffe daß du das Ziel "untenrum Drehmoment" erreichst.
Weil eigentlich ist alles auf, vorsichtig ausgedrückt, Drehzahl ausgelegt.
Große Drosselklappe, große Ansaugkanäle, große Ventile, scharfe Nocke etc.
Aber das wird man nach der nötigen Feinabstimmung merken.
 
frauhansen

frauhansen

Member
Threadstarter
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
2.156
Danke
211
Standort
CH - nähe Schaffhausen
Ja, schau mal genau hin wo ich da bin... die wissen immer wo was grad zu haben sein wird... :D
 
Und ob geglückt... das wird sich zeigen. Aktuell humpelt er noch im Bademantel durch den Garten der Klinik und darf mal kurz raus zum Kiosk :D
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Powerup 360er Magnum im Z

Powerup 360er Magnum im Z - Ähnliche Themen

  • Kühlwasserverlust am 360er

    Kühlwasserverlust am 360er: Hi Leute, Ich sollte ja nen neuen Thread aufmachen: Letztes Jahr auf 360 umgebaut. Verliert keinen Tropfen Öl, aber immer wieder...
  • Holley CFM 650 auf Original Spinne eines 360er

    Holley CFM 650 auf Original Spinne eines 360er: Hallo zusammen, ich will einen Holley CFM 650 street avenger auf dei ORiginal Ansaugspinne des 360er basteln. gibt es dazu einen Adapter? Ich habe...
  • CJ7 mit 360er V8

    CJ7 mit 360er V8: Hallo ich bin neu hier im Forum.   Ich hatte in jungen Jahren einen CJ7 6Zylinder. Leider musste der dem Nachwuchs weichen. Nun ist der Nachwuchs...
  • Ölleckage aus Steuergehäuse beim 360er -Help needed-

    Ölleckage aus Steuergehäuse beim 360er -Help needed-: Moin zusammen, mal wieder was Neues:   Mir, bzw. meinem 360er, drückt es linksseitig (von vorn gesehen) aus dem Steuerghäuse in Höhe der Ölpumpe...
  • Drehzahlmesseranschluss bei Umbau 360ér

    Drehzahlmesseranschluss bei Umbau 360ér: Hallo zusammen, ich bin nun endlich mit meinem 360 er auf Achse (Umbau von dem sechszylinder). Bei dem Drehzahlmesser sind wir nun in einer...
  • Ähnliche Themen

    • Kühlwasserverlust am 360er

      Kühlwasserverlust am 360er: Hi Leute, Ich sollte ja nen neuen Thread aufmachen: Letztes Jahr auf 360 umgebaut. Verliert keinen Tropfen Öl, aber immer wieder...
    • Holley CFM 650 auf Original Spinne eines 360er

      Holley CFM 650 auf Original Spinne eines 360er: Hallo zusammen, ich will einen Holley CFM 650 street avenger auf dei ORiginal Ansaugspinne des 360er basteln. gibt es dazu einen Adapter? Ich habe...
    • CJ7 mit 360er V8

      CJ7 mit 360er V8: Hallo ich bin neu hier im Forum.   Ich hatte in jungen Jahren einen CJ7 6Zylinder. Leider musste der dem Nachwuchs weichen. Nun ist der Nachwuchs...
    • Ölleckage aus Steuergehäuse beim 360er -Help needed-

      Ölleckage aus Steuergehäuse beim 360er -Help needed-: Moin zusammen, mal wieder was Neues:   Mir, bzw. meinem 360er, drückt es linksseitig (von vorn gesehen) aus dem Steuerghäuse in Höhe der Ölpumpe...
    • Drehzahlmesseranschluss bei Umbau 360ér

      Drehzahlmesseranschluss bei Umbau 360ér: Hallo zusammen, ich bin nun endlich mit meinem 360 er auf Achse (Umbau von dem sechszylinder). Bei dem Drehzahlmesser sind wir nun in einer...

    Werbepartner

    Oben