Ölverlust , aber woher ... Brainstorming...

Diskutiere Ölverlust , aber woher ... Brainstorming... im Grand Cherokee WH, WK / Commander XK Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo liebe Jeep-Gemeinde Unser 2006er WH 3.0CRD macht augenblicklich arge Schwierigkeiten ... Mal abgesehen von fälligen Lagerungen Querlenker VA...

benny72

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.07.2020
Beiträge
22
Danke
12
Hallo liebe Jeep-Gemeinde
Unser 2006er WH 3.0CRD macht augenblicklich arge Schwierigkeiten ... Mal abgesehen von fälligen Lagerungen Querlenker VA und hinfälligen Lagern VA-Diff. jaulte er letztens und verliert zunehmend Öl. Anfangs ging die Werkstatt davon aus, dass der Ölverlust irgendwo aus dem Bereich Fuß- oder Kopfdichtung herkommt, aber dann entdeckte diese den Ölsumpf im V der Zylinder. Hinweise erhärteten sich das die Versorgungsstrecke zum Turbolader leckt und das wiederrum stand ja auch im Einklang mit dem jaulenden Turbolader. Nun wurde ein von LUCAS überholter Turbolader von meiner Werkstatt eingebaut´und eine Motorwäsche durchgeführt. Erstmal schien alles "besser", aber nicht einwandfrei. Gelegentlich hört man wie ein "platsch, platsch, platsch, ..." und heute hinterließ meine Frau eine satte "Linie" auf der Straße (~100m). Ich vermute mal hier hat sich wieder im Betrieb das "V" entleert. Was hat die Gemeinde hier noch für Ideen aufgrund der hier beschriebenen Feststellungen? Bin da aktuell für jeglichen hilfreichen Support dankbar!!! Meine Werkstatt selbst findet es einfach nicht und bei Jeep wollte man sich dessen letztens auch nicht wirklich annehmen, da unrentabel (Lader, Lagerungen, ... stehen halt in keinem Verhältniss mehr zum Fahrzeugwert).

Alternativ kommt das Ding jetzt weg, was wiederrum schade wäre, da letztes Jahr noch hintere Längslenker gemacht wurden, Bremsen im letzten Jahr kpl. erneuert, Keilriemen vor 2 Monaten, jetzt der neue (revidierte) Turbolader und Ölwechsel ...

Was wäre denn Alternativ noch ein realistischer Wert in diesem Zustand (@208 TKm)?

Sorry, ich verzweifel gerade ein wenig und daher gehen meine Gedanken hier gerade "quer durcheinander" ...

Nochmals Danke vorab für jeden Zielführenden Input!!!
 
wjrobby

wjrobby

Member
Mitglied seit
19.07.2015
Beiträge
4.431
Danke
2.996
Standort
Sulzemoos
Gib mal in der Suche den Begriff „Ölkühler im V“ ein..
Evtl ist das dein Problem.. ?
 
MzumO

MzumO

Member
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
18
Danke
1
Standort
Schaumburg
Fahrzeug
Jeep Commander 3.0 CRD
Hallo,

bei mir war es der Ölkühler, der sitzt nämlich oben im V. Nach dem Austausch war alles gut.

VG,
Marco
 

benny72

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.07.2020
Beiträge
22
Danke
12
Vielen Dank für die schnellen Antworten!!! Aufwand nachdem Turbo gerade frisch gewechselt wurde vermutlich jetzt noch mal der selbe Zeiteinsatz ... Oder?? Schrauben in dem Bereich Turbolader dürften sicherlich nicht abreißen und die Dichtungen sollten doch bestimmt wiederzuverwenden sein da ja erst 100km alte oder wie seh ihr das?

Gibt es vielleicht irgendwo eine Zeichnung wo ich erkenne wo dieser Ölkühler genau sitzt?
 
Zuletzt bearbeitet:
MzumO

MzumO

Member
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
18
Danke
1
Standort
Schaumburg
Fahrzeug
Jeep Commander 3.0 CRD
Hallo,

Hat mich ca. 800 € gekostet. Ob der Turbo dafür wieder raus muss kann ich leider nicht sagen. Bin leider selbst kein Schrauber.

Ich habe das bei ca. 210.000 km machen lassen.

VG,
Marco
 
Roby87

Roby87

Member
Mitglied seit
14.04.2018
Beiträge
93
Danke
8
Standort
Neuss
Fahrzeug
WH 3.0CRD
Nimm mal die Motorabdeckung ab und mit einer Taschenlampe kann man am Dieselfilter vorbei auf dem Boden im V des Motors gucken. Ist es da Ölig, ist es mit großer Wahrscheinlichkeit der Ölkühler (wobei durch den Fahrtwind wird das Öl Richtung Getriebe getragen und nicht nach vorne)...
 

goodlucks

Member
Mitglied seit
11.04.2018
Beiträge
48
Danke
5
Hallo, reihe mich auch mal ein zu denjenigen, die es schon hinter sich haben. Auch ich vermute das selbige, Kosten sind da sehr variabel. Wenn man bedenkt das die Dichtung ansich nur 4-6€ kostet, ist die Instandsetzung doch sehr happig. Für 800€ habe ich es nicht bekommen da es schon sehr aufwendig ist. Dein Glück könnte sein, das kurz vorher schon mal alles gelöst wurde und hier der Zeitaufwand ein sparender Kostenfaktor ist, da nicht solange an den teilweise doch festsitzenden Schrauben herumgedoktort werden muss. Wenn du einen guten Schrauber zur Hand hast, kann man mit 800€ hinkommen, in einer Werkstatt denke ich mal nicht.
Wünsche dir denoch viel Glück bei der Instandsetzung, ohne diese das Auto wieder zu verkaufen wird sehr schwer. Bei über 200000km mit dem Defekt wird man dich schätze ich mal auf 3-4 tausend drücken, kenne ja nicht den allgemeinen Zustand des Fahrzeuges.
 
Det65

Det65

Moderator
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
12.570
Danke
4.784
Standort
Am Niederrhein
Wer nur den Dichtring wechselt macht den Ritt auf der Kanonenkugel… der Ölkühler verzieht sich und gehört mit getauscht.
 

benny72

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.07.2020
Beiträge
22
Danke
12
Definitiv wird der mitgetauscht! Den Spaß möchte ich nicht zwei mal haben 🙄
 

benny72

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.07.2020
Beiträge
22
Danke
12
Mit meinem lieben Nachbarn zusammen... Turbolader heute Abend rausgefrickelt, morgen geht's weiter und dann erfolgt die Aufstellung der Wunschliste und Bestellung der tollen Dinge 😉
Aber ganz sicher kann ich sagen: Nichts für Hobbyschrauber wenn nicht wirklich alles erdenkliche an Werkzeugen zur Verfügung steht!!! Und 800 Euro Werkstatt sind sicher nicht übertrieben, eher untertrieben wenn's offiziell läuft! Wir haben jetzt echt Glück das mein Turbo erst letzte Woche neu reingekommen ist, aber eigentlich auch traurig dass die Werkstatt nicht den Ölkühler und Dichtungen gleich als Verdächtig eingestuft und gleich mitgemacht hat... Unnötige und doppelte Arbeit jetzt!
Ölkühler bin ich mir auch zu 99,9% sicher...
 

Anhänge

Papajoe

Member
Mitglied seit
05.01.2016
Beiträge
383
Danke
91
Standort
Peine
Wenn ihr schon da unten seid wäre eine überlegung Wert das Drallklappengestänge aus Kunsstoff gegen eins aus Alu zu tauschen...
 
wjrobby

wjrobby

Member
Mitglied seit
19.07.2015
Beiträge
4.431
Danke
2.996
Standort
Sulzemoos
Hoffentlich seid Ihr euch auch sicher, dass das Öl von da her kommt.. :shocked:

Wobei; schaden kann der Tausch sicher nicht..
 

benny72

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.07.2020
Beiträge
22
Danke
12
Hoffentlich seid Ihr euch auch sicher, dass das Öl von da her kommt.. :shocked:

Wobei; schaden kann der Tausch sicher nicht..
Hoffe ich auch, aber da Turbo mit Versorgungsbrücke gewechselt wurde und die Zylinderdichtungen scheinbar auch dicht halten, erhärtet sich der V-Verdacht. Hat schon mal jemand Probleme mit den Inbusschrauben unter und um den Kühler rum gehabt? Die dürften einen direkten Zugang zum Ölfass darunter haben...
 

benny72

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.07.2020
Beiträge
22
Danke
12
So schaut's aus... Kühler ist noch von 2006 und somit wohl auch die Dichtungen 😉
Wirklich verzogen, schien er mir nicht, aber gerade die verstärkten Dichtungen können natürlich schuld sein 🤷‍♂️
 

Anhänge

benny72

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.07.2020
Beiträge
22
Danke
12
... sorry, Reihenfolge ist ein wenig durcheinander geraten...
 

bergfex

Member
Mitglied seit
06.12.2017
Beiträge
312
Danke
166
Es ist immer der Ölkühler im V..... und wenn das jemand für 800 Euronen macht stell ich ihm meinen Patienten auch sofort hin....bei uns im Ösiland legst du locker das doppelte hin.
 

benny72

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.07.2020
Beiträge
22
Danke
12
Nachdem ich das jetzt alles auseinander geruppt habe und daran denke dass der Turbo jetzt erst frisch "gelöst“ wurde und die Zeit und Fummelsarbeit für den Zusammenbau bedenke.... da sind 800 Euro echt geschenkt oder man muß schon eine befreundete Werkstatt an der Hand haben 😉
Nur Ölkühler und Dichtungssatz gibt's im Web für 200Euro, iss dann aber auch nix originales und auch sonst nix 😳
 
Thema:

Ölverlust , aber woher ... Brainstorming...

Ölverlust , aber woher ... Brainstorming... - Ähnliche Themen

  • Ölverlust an Ölablassschraube

    Ölverlust an Ölablassschraube: Nach einem Ölwechsel, bei dem auch die Ölwanne gewechselt wurde (Gewinde-Hülse in ölwanne war kaputt und dadurch die ölwanne undicht...) habe ich...
  • Jeep springt nicht an / Öldruck auf 0 / Ölverlust Simmering

    Jeep springt nicht an / Öldruck auf 0 / Ölverlust Simmering: Hallo zusammen, mich plagen seit einigen Tagen gleich mehrere Probleme am guten Xj. Angefangen hat alles mit der Automatik und dem...
  • Ölverlust an der Radnabe hinten

    Ölverlust an der Radnabe hinten: Hallo, mein KJ verliert Öl an der Radnabe hinten links. Möglicherweise handelt es sich um Differentialöl, was anderes kann ich mir nicht...
  • Ölverlust VTG zur Kardan vorn

    Ölverlust VTG zur Kardan vorn: Moin. Vielleicht könnt ihr mir was zum Ölverlust am VTG (98er/5.9) sagen. Gestern habe ich einen Fleck unterm Dicken bemerkt, druntergeschaut...
  • Ölverlust

    Ölverlust: Ist leichtes schwitzen,sprich Öl kommt bei einer Dichtung raus wo eine Abdeckung vorn Stirnseitig montiert ist normal bei einem 2017er?
  • Ähnliche Themen

    • Ölverlust an Ölablassschraube

      Ölverlust an Ölablassschraube: Nach einem Ölwechsel, bei dem auch die Ölwanne gewechselt wurde (Gewinde-Hülse in ölwanne war kaputt und dadurch die ölwanne undicht...) habe ich...
    • Jeep springt nicht an / Öldruck auf 0 / Ölverlust Simmering

      Jeep springt nicht an / Öldruck auf 0 / Ölverlust Simmering: Hallo zusammen, mich plagen seit einigen Tagen gleich mehrere Probleme am guten Xj. Angefangen hat alles mit der Automatik und dem...
    • Ölverlust an der Radnabe hinten

      Ölverlust an der Radnabe hinten: Hallo, mein KJ verliert Öl an der Radnabe hinten links. Möglicherweise handelt es sich um Differentialöl, was anderes kann ich mir nicht...
    • Ölverlust VTG zur Kardan vorn

      Ölverlust VTG zur Kardan vorn: Moin. Vielleicht könnt ihr mir was zum Ölverlust am VTG (98er/5.9) sagen. Gestern habe ich einen Fleck unterm Dicken bemerkt, druntergeschaut...
    • Ölverlust

      Ölverlust: Ist leichtes schwitzen,sprich Öl kommt bei einer Dichtung raus wo eine Abdeckung vorn Stirnseitig montiert ist normal bei einem 2017er?
    Oben