Motoröltemperatur

Diskutiere Motoröltemperatur im Wrangler JL, JLU, JT Forum Forum im Bereich Wrangler Forum; Hallo, bei den heissen Temperaturen in der letzten Zeit ist mir aufgefallen, dass das Motoröl regelmäßig über 100 Grad heiss wird. Heute waren...
JWEinsteiger

JWEinsteiger

Member
Threadstarter
Mitglied seit
29.09.2019
Beiträge
197
Danke
98
Hallo,

bei den heissen Temperaturen in der letzten Zeit ist mir aufgefallen, dass
das Motoröl regelmäßig über 100 Grad heiss wird.
Heute waren es mal eben 108 Grad.
Landstrassen-Cruising mit max 90 km/h und dann etwas durch Ortschaften gekurvt.
Wenn ich dann stehen bleibe und den otor abkühlen lassen möchte im Leerlauf,
wird er meisst noch heisser.

Sowas kann doch kein Öl mitmachen, oder?

Hat da jemand Input zu?
Habt ihr das auch?
Ist fast immer bei 28+ Grad.
Stadtfahren und der kocht.
Flüssigkeiten alle voll.

Danke!

Holger
 
Steira

Steira

brute force does not get you faster anywhere!
Mitglied seit
29.03.2018
Beiträge
1.768
Danke
892
Standort
am Berg
Fahrzeug
Jeep
bis 120-125°c hätt ich bei einem modernem öl kein kopfweh.
unser hemi macht das regelmässig (106-115°c).
lebt noch immer.
 
JWEinsteiger

JWEinsteiger

Member
Threadstarter
Mitglied seit
29.09.2019
Beiträge
197
Danke
98
Oh wow. THX
Hätt ich echt nicht gedacht.
Gerade beim Turbo.
 
Tasteman

Tasteman

Member
Mitglied seit
22.01.2010
Beiträge
748
Danke
565
Standort
Norddeutschland
Bei 90 Grad hat das Öl mal eben seine Arbeitstemperatur erreicht und fühlt sich wohl, die paar Grad mehr sind wirklich noch keine Herausforderung.
Alles gut. :wave:
 
multigerd

multigerd

Member
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
273
Danke
87
Standort
Edemissen
Ich habe ja einige Jahre auf Motorprüfständen zugebracht. Die Öle machen locker 150° mit und auch mehr. Was man sich bei modernen Motoren aber vor Augen halten muss, Aluminium (Zylinderkopf) dehnt sich bei Erwärmung 4 mal so stark wie Stahl.

Auf den Prüfständen gabs daher die Anweisung, grundsätzlich max. 125° zu fahren.
Zu Versuchszwecken werden natürlich auch höhere Temperaturen gefahren. Ich sollte mal einen VR5 über Nacht mit Volllast bei 6000 1/min betreiben. Die Öltemperatur war bei 160°, er hats überlebt, über 8 Stunden.

Das Öl ist nicht der Schwachpunkt.

Gruss, Gerd
 
WillyWacker

WillyWacker

Member
Mitglied seit
10.06.2020
Beiträge
103
Danke
19
So lange kein "Alarm" angeht, kein Problem. Mein Diesel erwärmt sein Öl bei zügiger Autobahnfahrt auch bis zu 115°C. Da ist der Verschleiss beim Kaltlauf höher.
 
Eagles

Eagles

Member
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
203
Danke
117
Standort
Hauptstadt
Fahrzeug
XJ 4.0, BJ 1994
... zumal die Instrumente nur „Zeigeisen“ sind ;)
 
McDrive

McDrive

Fill
Mitglied seit
16.09.2006
Beiträge
2.847
Danke
369
Ich sollte mal einen VR5 über Nacht mit Volllast bei 6000 1/min betreiben. Die Öltemperatur war bei 160°, er hats überlebt, über 8 Stunden
wow!! das tut doch irgendwie weh! Hast du dann das Licht aus gemacht und bist nach Hause?
Ich hätte die wüstesten vorstellungen, was mich erwartet wenn ich dann morgens wieder komme..
 
multigerd

multigerd

Member
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
273
Danke
87
Standort
Edemissen
Ich hätte die wüstesten vorstellungen, was mich erwartet wenn ich dann morgens wieder komme..
Hat man dabei immer. Wäre nicht das erste mal gewesen, wo morgens das Öl von der Decke tropft, ist ein übles Geputze.

Aber zurück zum Thema.
 
Steira

Steira

brute force does not get you faster anywhere!
Mitglied seit
29.03.2018
Beiträge
1.768
Danke
892
Standort
am Berg
Fahrzeug
Jeep
die prüfstände sind eh überwacht. inkl. löschanlage und direktverbindung zur feuerwehr. hin u. wieder läuft der motor am nächsten tag halt nimma. das ist halt so. wegen eines motorschadens regt sich keiner auf. der zeitliche ausfall ist meist viel schlimmer.
 
copklaus

copklaus

Member
Mitglied seit
18.03.2019
Beiträge
457
Danke
327
Standort
Nordbrandenburg
Hin und wieder braucht Motoröl auch mehr als 100°C. Um Kondenswasser loszuwerden und Treibstoffreste.
 
Thema:

Motoröltemperatur

Werbepartner

Oben