MJ will wieder auf die Straße

Diskutiere MJ will wieder auf die Straße im Cherokee XJ, MJ Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; Ich glaub ich muß mich da ernsthaft entschuldigen; dein Verweis auf den Fernlichtschalter hat mich jetzt echt verunsichert. Womöglich hast Du...
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
19.184
Danke
2.045
Standort
16321 Bernau b.Berlin
Ich glaub ich muß mich da ernsthaft entschuldigen; dein Verweis auf den Fernlichtschalter hat mich jetzt echt verunsichert. Womöglich hast Du Recht, der ZAS wird einfach nur angeschraubt......
 
Comanche 88

Comanche 88

Member
Threadstarter
Mitglied seit
30.10.2022
Beiträge
47
Danke
22
Standort
Vaihingen/Enz
Fahrzeug
Comanche 4.0l 4x4
Ich hab den alten ja noch nicht abgebaut und schau mir das dann ganz genau an.

Im Moment baue ich mir ein 1:1 Modell von der Heckstoßstange. Da wird der Prüfer aber gucken, wenn ich das zur Besprechung mitbringe. Aber primär geht es mir um den ersten optischen Eindruck, ob ich das wie entworfen auch umsetzen kann/will. Wenns mir dann taugt, mal zum Prüfer fahren und vorsichtig vorsprechen mit den ganzen Anliegen:
Stoßfänger vorne ARB mit Winde: wird wohl abgelehnt, OME 60052 Stossdämpfer: sind auch für Serienhöhe zugelassen, sollten also nach meinem Wissensstand eintragungsfrei sein. Höherlegung? Hat er, glaube ich. Welche? Keine Ahnung: Das könnte noch teuer werden. Achsen: vorne suche ich derzeit nach einer gebrauchten ohne die Vakuumsteuerung des Freilaufes: denke ist keine Erwähnung wert. Hinten die Dana 44 gab es auch im Heavy Duty Paket: dürfte eingetragen werden und somit auch etwas höhere Nutzlast. Und dann eben noch die Eigenbau Heckstoßstange: ich gehe davon aus, daß ich da durchaus positiv gestimmt sein kann.

Morgen geht's weiter.
 
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
19.184
Danke
2.045
Standort
16321 Bernau b.Berlin
Bin mal auf Bildersuche gegangen; ich hab mich wohl doch nicht geirrt. Der ZAS ist so befestigt wie der Fernlichtschalter und kann ebenso eingestellt werden.
Wenn Du den Schalter aber nur mit dem Kabelbaum verbindest und nicht mit dem Betätigungsgestänge sollte der auch nicht das Problem sein.....
 
Comanche 88

Comanche 88

Member
Threadstarter
Mitglied seit
30.10.2022
Beiträge
47
Danke
22
Standort
Vaihingen/Enz
Fahrzeug
Comanche 4.0l 4x4
Heute war ich beim TÜV wegen meiner (Eigenbau-)Heckstoßstange und anderen organisatorischen Dingen.
Also der Prüfer war gänzlich angetan vom Entwurf.
Wird also so gemacht und gut. Hier mal noch ein Bild vom Fahrzeug mit meinem Anschauungsmodell aus diversen Abwasserrohren, Pappe und Klebeband. Aber man sieht schon, wo die Reise hingeht. Endrohre natürlich beidseits angebracht. Da habe ich gespart und nur eine Seite dargestellt. Kennzeichenbeleuchtung bin ich noch am tüfteln bzw. suchen.

Und ja, das Teil war gerade bis gestern Abend. Heute morgen dann doch sehr verdreht/verzogen. Abwasserrohr ist halt nicht für aufschneiden gemacht.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
ninja

ninja

Member
Mitglied seit
06.07.2007
Beiträge
6.526
Danke
1.222
Standort
66540 Neunkirchen
Fahrzeug
94'er Z mit Fahrwerk, Schlappen....was man so braucht....
Es ist ja Geschmackssache und du gibst dir ja viel Mühe, aber irgendwie paßt das Runde nicht so zum Eckigen.........
 
Comanche 88

Comanche 88

Member
Threadstarter
Mitglied seit
30.10.2022
Beiträge
47
Danke
22
Standort
Vaihingen/Enz
Fahrzeug
Comanche 4.0l 4x4
Ja. Die Enden li und re bin ich noch am überlegen. Das passt wirklich nicht so recht. Deckel würde ja sowieso noch draufkommen und ein großer Radius auf die Abschlusskante. Das entschärft die Sache nochmals etwas.
Eventuell mache ich an das Modell jeweils außen noch die gleiche Schräge wie zum Kennzeichen hin. Dann müsste es ziemlich an die Karosse hinhauen. Mal sehen.
 
Comanche 88

Comanche 88

Member
Threadstarter
Mitglied seit
30.10.2022
Beiträge
47
Danke
22
Standort
Vaihingen/Enz
Fahrzeug
Comanche 4.0l 4x4
Aktuelles aus der Garage:
Der hintere Stossfänger ist jetzt soweit fertig -zumindest im CAD.
Die Enden werden nach erster Anpassung am Fahrzeug noch abgeschrägt, wie am Modell.
Zusätzliche Verlegung der Abgasanlage auf die linken Endrohre wird nicht gemacht.
Zu aufwändig. Aber Endrohrattrappen kommen trotzdem dran, da diese dann das Leuchtengehäuse für Rückfahr- und Nebelschlussleuchte werden. Im Screenshot angedeutet.
Das Kennzeichen ist 15° gekippt und gibt so einen Spalt unter die Heckklappe frei. Dort wird mit einem Winkel die Kennzeichenbeleuchtung an der Pritsche angebracht. So kann auch ohne die Heckklappe gefahren werden(Netz oder Gitter). Wird zwar beim Öffnen der Heckklappe eng beim schwenken, das Modell aus Pappe sagt aber: "Das geht".

Beim Thema "Motor geht nicht mehr aus" bin ich noch auf der Suche. Vorbesitzer hat wohl schon getauscht:
- Zündschalter
- Verschiedene Relais
- Oberes Teil vom Zündsteuergerät(sieht jedenfalls sehr neu aus)
- Hauptrelais
Der Zündschalter an der Lenksäule ist zwar nicht getauscht, wenn ich den neuen anschließe, hatte dieser aber das gleiche Verhalten gezeigt. Lässt sich ja manuell schalten und auch der Motor starten. Hatte das mit kleinem Schraubenzieher geschaltet.
Die Schaltung für die Sperrung/Freigabe des Lenkradschlosses bei Automatikhebel PRND... geht auch.
Was auffällt ist, daß wenn ich das Kabel mit dem 3fachen Stecker vom Zündsteuergerät abziehen, die Schaltung anders reagiert. Leider kann man so den Motor nicht starten. Denke aber hier wird sich die Suche konzentrieren. Zur Vorsicht schraube ich aber noch die Verkleidung der Lenksäule ab um eventuellen Kurzschluss zu suchen.
 

Anhänge

Comanche 88

Comanche 88

Member
Threadstarter
Mitglied seit
30.10.2022
Beiträge
47
Danke
22
Standort
Vaihingen/Enz
Fahrzeug
Comanche 4.0l 4x4
Ganz vergessen: Warum Kurzschluss suchen?
Wenn ich die Batterie anklemme, schalten alle Relais wie gesagt sofort durch, bei Zündschlüssel OFF. Können se ja mal machen... Aber die Lichtmaschine gibt dann einen leisen, elektrischen Pfeifton von sich. Das glaube ich sollte eher nicht so sein, egal ob Zündschalter oder anderes defekt. Habe ich noch nie bei einem meiner Fahrzeuge so gehört. Kann ich die LM auf Kurzschluss prüfen?
 
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
19.184
Danke
2.045
Standort
16321 Bernau b.Berlin
Klemm sie doch einfach mal ab. Ich hab aber grad keine richtige Idee wie die Lima für dieses Verhalten sorgen kann....
 
blob

blob

Macht doch was ihr wollt!
Mitglied seit
02.07.2015
Beiträge
634
Danke
517
Standort
14943
Fahrzeug
Jeep Renegade Longitude 1.4 Multiair 140 PS Schalter
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
19.184
Danke
2.045
Standort
16321 Bernau b.Berlin
Ja klar, als Erklärung für das Pfeifen.....aber nicht dafür das der Hobel nicht abzuschalten ist.
 
Comanche 88

Comanche 88

Member
Threadstarter
Mitglied seit
30.10.2022
Beiträge
47
Danke
22
Standort
Vaihingen/Enz
Fahrzeug
Comanche 4.0l 4x4
Ich habe mir für Samstag einen Helfer dazugeholt.
Vielleicht findet sich da dann des Rätsels Lösung. Bin selber gespannt.
Bis dahin suche ich eben mit meinen bescheidenen Kenntnissen in Fahrzeugelektrik weiter. Soll ja auch Zufallstreffer im Leben geben.
 
Comanche 88

Comanche 88

Member
Threadstarter
Mitglied seit
30.10.2022
Beiträge
47
Danke
22
Standort
Vaihingen/Enz
Fahrzeug
Comanche 4.0l 4x4
Kann mir jemand sagen, für was dieser Stecker mit dem roten Kabel vorgesehen ist?
Kabel kommt vom Hauptrelaisverteiler mit Dauerplus.
Läuft teils mit einem orangen und einem
recht dicken schwarzen in einem Strang.
Kann keinen freien Platz dafür finden. Ausser der, an der Zündspule, an dem er angesteckt war. Aber genau das ist wohl der Fehler den alle Vorbesitzer gesucht haben. Elektrik zerpflücken, Relais und Zündspule neu wegen falsch gestecktem Kabel? Echt jetzt? Sollte es so einfach sein?
Ziehe ich ihn ab, läuft der Comanche brav, wie er soll: Alles aus, Zündung ein, Start und wieder abstellen. Alles gut. Im Schaltplan ist nämlich nicht die Rede von Rotem Kabel an Zündspule. Aber es gehört zweifelsfrei zum Originalkabelbaum.
Die roten Dauerplus an Fuelrelais usw sind alle da, wo sie hingehören. Kann mir nur vorstellen, daß es ein Stecker ist, der in anderer Ausstattungsvariante gebraucht wird.

Naja, ich fang dann mal an zusammenzubauen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Thema:

MJ will wieder auf die Straße

MJ will wieder auf die Straße - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Geländewagen mit guten tagtauglichen Fähigkeiten auf normalen Straßen

    Kaufberatung Geländewagen mit guten tagtauglichen Fähigkeiten auf normalen Straßen: Hallo zusammen, Ich möchte mir einen Geländewagen besorgen, der auch aber guten Fähigkeiten beweist auf “normalen” Straßen und im Stau. Z. B...
  • Einer Neuer auf dem Weg runter von der Straße

    Einer Neuer auf dem Weg runter von der Straße: Hi, mich hat der Jeep Wrangler irgendwie in seinen Bann gezogen und auf der Suche nach Informationen, Pro und Contra Punkten bin ich dann hier...
  • Fahrwerk fürs Overlanding/Straße/Offroad- Ist das BP51 erste Wahl?

    Fahrwerk fürs Overlanding/Straße/Offroad- Ist das BP51 erste Wahl?: Guten Morgen zusammen, Mein JKU Rubi 2017 ist voll und nach dem Umbau schwer geworden und ich möchte wieder die Bodenfreiheit anpassen, die Kiste...
  • Wurde ja auch Zeit - die Straßen in der Schweiz sollen breiter werden.

    Wurde ja auch Zeit - die Straßen in der Schweiz sollen breiter werden.: Moin in die Runde.  Gerade auf SPON gefunden: ...
  • Dämpferkomfort für die Straße

    Dämpferkomfort für die Straße: Da ich 99.x Prozent mit meinem Sahara Diesel auf Asphalt genieße, suche ich Stoßdämpfer die fein ansprechen, also auch bei kurzen Stößen wie z.B...
  • Ähnliche Themen

    Oben