Meldung "Vierradantrieb warten" - Stellmotor? Steuergerät?

Diskutiere Meldung "Vierradantrieb warten" - Stellmotor? Steuergerät? im Grand Cherokee WK2 Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo, bei meinem Jeep Grand Cherokee 3.0 CRD Overland (WK2, 2015) - erscheint die Meldung „Vierradantrieb warten“. Anfangs nur manchmal kurz...
MephistoBS

MephistoBS

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.03.2014
Beiträge
78
Danke
16
Standort
Braunschweig
Hallo,

bei meinem Jeep Grand Cherokee 3.0 CRD Overland (WK2, 2015) - erscheint die Meldung „Vierradantrieb warten“. Anfangs nur manchmal kurz nach dem Losfahren, mal erst nach längerer Strecke, auf manchen Fahrten anfangs auch gar nicht. Inzwischen ist die Meldung praktisch permanent da, interessanterweise vor kurzem seit Wochen auf einem kurzen Stück mal wieder gar nicht.

Im Forum habe ich Hinweise für ähnliche oder gleiche Probleme gefunden: entweder war der Stellmotor defekt, oder ein Steuermodul, oder es lag an schlecht abgedichteten Elektro-Steckverbindungen. Aktuellester Thread ist "Fehler Tempomat und Allrad/Vierradantrieb".

Laut der Werkstatt liegt es am Stellmotor (für mich nicht undiskutierbar, da sie gleichzeitig eine defekte Drosselklappe als „Dieselpumpe hört sich normal an“ diagnostiert hatten, bis ich darauf hingewiesen hatte, dass das Geräusch aus dem Motorraum kommt).

Für den Austausch möchte die Werkstatt ca. 2000 € haben, gut 1.800 € für den Stellmotor, der Rest Arbeitszeit. Mit der Arbeitszeit habe ich kein Thema, den Stellmotor als Austauschset würde ich aber in den USA für ca. 600 € zzgl. Versand bekommen. Die Jeep-Werkstatt baut nur selbst bestellte Ersatzteile ein - die Freie Werkstatt mit gutem Ruf um die Ecke geht davon aus, dass sie den Stellmotor vermutlich nicht anlernen kann.

In der Hoffnung auf Antworten, meine Fragen :)

1) Die Elektro-Steckverbindungen am Motor sehen zumindest optisch gut aus (das Fahrzeit ist 6,5 Jahre alt). Mit meinem ODB2 WLAN Adapter sehe ich den Vierradantrieb-Fehler nicht. Gibt es irgendeine Möglichkeit, den Fehler „Stellmotor defekt“ andersweitig zu prüfen?

2) Um welches Steuergerät geht es? Wo befindet es sich, kennt jemand die Ersatzteilnummer?

3) Muss der Stellmotor angelernt werden? Im Service-Manual, dass ich mir in den USA bestellt hatte, steht zwar der Austausch beschrieben, aber nichts von einem Anlernvorgang. Es erscheint mir auch so, als ob anzulernende Ersatzteile in dem mir verfügbaren Service-Manual auch gar nicht beschrieben sind (der Austausch der Drosselklappe ist z.B. nicht beschrieben). Im Manual wird nur darauf hingewiesen, dass das Differential in der Neutral-Position sein muss, bevor man den neuen Motor einbaut.

Die 4) Sollte der Stellmotor aus den USA auch in Deutschland passen oder gibt es unterschiedliche Versionen (z.B. US vs. EU)?

Gruß
Michael
 

Pushkick

Member
Mitglied seit
14.11.2010
Beiträge
453
Danke
88
Standort
49° 2′ N, 10° 58′ O
Moin,

irgendwo hier gibt es die Antwort auf deine Frage - sie wird relativ häufig gestellt. Ich weiß es leider nicht aus dem Stegreif ob der Stellmotor angelernt werden muss oder nicht, wahrscheinlich ist dass auch noch MY-Abhängig. Was ich aber sagen kann ist, dass im seltensten Fall das Steuergerät defekt ist sondern meistens "nur" der Stellmotor. Wenn du alle Kontakte schon geprüft und ggf. mal gereinigt hast würde ich den Motor bestellen und nach Handbuch einbauen.

Ist ja kein Hexenwerk, der ist ja nur von außen angeflanscht. Sollte er angelernt werden müssen bei deinem MY, dann kann das der freundliche durchaus gegen eine kleine Summe übernehmen. Ich habe inzwischen für solche Arbeiten einen guten Fiat-Händler gefunden der keine Ambitionen dazu hat die Ersatzteile mit exorbitanter Marge zu verkaufen. Will sagen, wenn dein Jeep-Dandler dass nicht machen will weil du nicht bei ihm gekauft hast, fahr ins nächste Fiat-Haus, evtl. sind die hilfsbereiter. Für gewöhnlich ist die Teilenummer auf dem Motor angebracht. Der Motor ist Achs-Spezifisch und nicht Länder-Spezifisch. Glücklicherweise gibts beim WK2 nicht allzuviele Achsen bzw. Diffs.

Btw - Ich kenne deine Diagnosesoftware nicht, aber idealerweise nutzt du JScan, ist halt auf die Amis besser abgestimmt. Allerdings brauchst du hierfür nicht wirklich ein Diagnosetool da der Fehler recht offensichtlich ist.
 

rickym1

Member
Mitglied seit
03.10.2017
Beiträge
43
Danke
9
Hi,
Es gab ein Service Bulletin dazu - siehe Anhang. Ich habe seit längerem das gleiche Problem. Habe mir den Stellmotor in der Bucht besorgt und habe nächsten Monat einen Termin beim Jeep. Ich habe einen MY15. In dem Service Bulletin ist zwar die Rede von den MY14 aber es ist der gleiche Stellmotor 68214628AA. Laut der Bulletin muss das Steuergerät mit der neuesten Software programmiert werden. Ich werde Euch berichten wenn’s gemacht wird.
 

Anhänge

H4ns3n

H4ns3n

Member
Mitglied seit
07.03.2017
Beiträge
117
Danke
31
Standort
Trappenkamp
Hallo,
Genau selbe Diagnose wie bei mir. Erst sporadisch, dann permanent.
Stellmotor wurde von Jeep ausgelesen.
Es gibt für das Steuergerät ein neues Update, was diesen Fehler beheben soll. Da er damals wohl öfter kam ohne das was defekt war. Hat bei mir allerdings nichts gebracht.
Gekauft habe ich dann einen Nachbau von ebay.
Anschließend von der freien einbauen lassen und dannach zu Jeep anlernen. Alles ohne Probleme.
Nun seid Monaten Ruhe.
Für das Geld was jeep dafür verlangt ist eine Frechheit.
 
MephistoBS

MephistoBS

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.03.2014
Beiträge
78
Danke
16
Standort
Braunschweig
Kannst du mir die Teilenummer nennen? Ich würde sie gerne mit dem Ergebnis meiner Recherche abgleichen. Unter den Jeep habe ich mich noch nicht gelegt, dort steht sie evtl. auch direkt auf dem Stellmotor.

Gruß
Michael
 
GCNW17

GCNW17

Member
Mitglied seit
02.10.2020
Beiträge
43
Danke
24
Standort
Stansstad
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee Summit 3.0 5.2017
Ich hab den Stellmotor erst vor 3 Wochen gewechselt bei meinem GC 2017.
Wechseln kannst du den selber. 1 Stecker und 4 Schrauben. Kein Problem.
Mit Anlernen ist da nichts, nur austauschen und gut ist.
 
MephistoBS

MephistoBS

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.03.2014
Beiträge
78
Danke
16
Standort
Braunschweig
Ich hab den Stellmotor erst vor 3 Wochen gewechselt bei meinem GC 2017.
Wechseln kannst du den selber. 1 Stecker und 4 Schrauben. Kein Problem.
Mit Anlernen ist da nichts, nur austauschen und gut ist.
Ich habe mich heute unter den Dicken gelegt, sieht in der Tat nicht wild aus.

Laut Service Manual soll man noch eine Dichtung tauschen:

„Install a NEW shift motor o-ring seal onto the shift motor.„

War die beim Motor dabei?
 
GCNW17

GCNW17

Member
Mitglied seit
02.10.2020
Beiträge
43
Danke
24
Standort
Stansstad
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee Summit 3.0 5.2017
Ich habe mich heute unter den Dicken gelegt, sieht in der Tat nicht wild aus.

Laut Service Manual soll man noch eine Dichtung tauschen:

„Install a NEW shift motor o-ring seal onto the shift motor.„

War die beim Motor dabei?
Die Dichtung war bei meinem Motor mit dabei. Steckte schon auf der Welle.
 
MephistoBS

MephistoBS

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.03.2014
Beiträge
78
Danke
16
Standort
Braunschweig
Der Stellmotor ist in den USA bestellt, es könnte ein Weihnachtsprojekt werden ;-)

Beim Drunterliegen kamen mir die Zwischenräume bei den oberen Schrauben ziemlich eng vor. Brauche ich da irgendein Spezielwerkzeug, oder tut es die normale Knarre?
 
GCNW17

GCNW17

Member
Mitglied seit
02.10.2020
Beiträge
43
Danke
24
Standort
Stansstad
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee Summit 3.0 5.2017
Der Stellmotor ist in den USA bestellt, es könnte ein Weihnachtsprojekt werden ;-)

Beim Drunterliegen kamen mir die Zwischenräume bei den oberen Schrauben ziemlich eng vor. Brauche ich da irgendein Spezielwerkzeug, oder tut es die normale Knarre?
kleine Knarre mit Inbus und verlängerung geht wunderbar
 
MephistoBS

MephistoBS

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.03.2014
Beiträge
78
Danke
16
Standort
Braunschweig
Kurzes Update: Der bestellte Stellmotor ist gerade auf dem Weg aus den USA, schon tritt der Fehler ab und an nicht mehr auf.

In den letzten Wochen kam die Meldung „Vierradantrieb warten“ direkt nach dem Anlassen, nach bester Erinnerung schon vor dem Losfahren. Letzten Freitag kam die Meldung auf einer 35 km Fahrt nicht, seitdem ist die Meldung meistens da, aber auch nicht immer. Vor dem Freitag hatte ich unter dem Wagen gelegen und dabei auch mal gegen den Stellmotor geklopft und am Stecker gewackelt. Gelöst ist das Problem damit natürlich nicht: meine Vermutung ist, dass der Stellmotor klemmt (und auch weiter klemmen wird).
 
GCNW17

GCNW17

Member
Mitglied seit
02.10.2020
Beiträge
43
Danke
24
Standort
Stansstad
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee Summit 3.0 5.2017
Meiner klemmte kein bisschen, die Welle lies sich leicht drehen. Daher gehe ich davon aus, dass im Innern irgendwelche Kontakte oder Sensoren defekt sind. Klopften und rütteln bringt nichts
 

tomthebest

Member
Mitglied seit
06.04.2014
Beiträge
91
Danke
18
Standort
Marktoberdorf im Allgäu
Hallo zusammen, habe genau das gleiche Problem BJ17/MJ18. Sporadisch der Fehler.
Hat schon mal jemand so einen defekten Motor geöffnet? Denn ich glaube auch an einen Wackelkontakt. Wir hatten den Fahler, dann wirklich lange ohne Fehler gefahren und dann auf einem Waldweg, schwups da war wieder das Fehler Feuerwerk. Jetzt kommt der Fehler fast bei jeder Fahrt, aber nicht bei jeder.

Somit denke ich mir, wenn was defekt ist dann ganz oder gar nicht.

Jemand einen mal Zerlegt oder schon mal einen Wackler an dem Stellmotor bzw. Stecker, Kabel gehabt ?
 
GCNW17

GCNW17

Member
Mitglied seit
02.10.2020
Beiträge
43
Danke
24
Standort
Stansstad
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee Summit 3.0 5.2017
Hallo zusammen, habe genau das gleiche Problem BJ17/MJ18. Sporadisch der Fehler.
Hat schon mal jemand so einen defekten Motor geöffnet? Denn ich glaube auch an einen Wackelkontakt. Wir hatten den Fahler, dann wirklich lange ohne Fehler gefahren und dann auf einem Waldweg, schwups da war wieder das Fehler Feuerwerk. Jetzt kommt der Fehler fast bei jeder Fahrt, aber nicht bei jeder.

Somit denke ich mir, wenn was defekt ist dann ganz oder gar nicht.

Jemand einen mal Zerlegt oder schon mal einen Wackler an dem Stellmotor bzw. Stecker, Kabel gehabt ?
mein defekter Stellmotor liegt noch zuhause rum und wartet auf die Öffnung.
 

tomthebest

Member
Mitglied seit
06.04.2014
Beiträge
91
Danke
18
Standort
Marktoberdorf im Allgäu
@GCNW17 hast Du WHatsApp ? Wenn ja schreib mir doch 01XXXXXXXX

Telefonnummer bitte per PN austauschen, zum Schutz des Users Nummer editiert.
:)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
MephistoBS

MephistoBS

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.03.2014
Beiträge
78
Danke
16
Standort
Braunschweig
Kurzes Update: der Stellmotor aus den USA ist gut angekommen.

Es gab etwas Verwirrung mit UPS: In einer Email wurde wie erwartet die nötige Zollzahlung angekündigt, mit dem Hinweis, dass die Zahlung auch bei der Zustellung erfolgen kann. Das Zustelldatum lag irgendwann in der Vergangenheit, nach einem Anruf beim UPS Service kam der Hinweis, dass man besser doch online zahlt. Siehe da: einige Tage später verließ das Paket dann das UPS Lager.

Der Austausch ist wie oben schon erwähnt einfach: Stecker abziehen (an der Außenseite gibt es auf dem Elektroanschluss am Motor einen dreieckigen Höcker, über den man den Stecker kriegen muss), vier Schrauben lösen, Motor abziehen. Vorsichtig die Metallfläche reiningen und den Motor mit seinen beiden O-Ringen (die bei mir bereits auf dem Motor waren) wieder einsetzen, Schrauben anziehen (13 Nm) und Stecker aufstöpseln. Ich bin dazu auf eine Hebebühne bei einer Kfz-Selbsthilfewerkstatt gefahren, vermutlich geht es auch mit weniger Komfort über den Hilfsweg: Luftfederung in Exit-Stellung, mit dem Wagenheber hochheben, Steine unter die Räder legen, Luftfederung auf Offroad 2.

Hat es geholfen: Ich hoffe. Direkt nach dem Losfahren war der Fehler wieder da. Nach 200 m habe ich daraufhin angehalten, den Motor ausgemacht, neu gestartet, seitdem ist der Fehler weg. Mal schauen wie lange...

Zu den Kosten: Einschließlich Versand und Zoll hat mich der Motor keine 800 € gekostet, in Deutschland kostet das Teil laut meiner Werkstatt 1.800 €. Die Einbaukosten von 100-200 € hätten mich nicht gestört, 1.000 € Aufpreis für das Ersatzteil gegenüber einer Einzelbestellung wollte ich nicht akzeptieren.

Danke an alle, die mir mit ihren Antworten geholfen haben.

Nachtrag: Bild vom Stellmotor mit dem Elektroanschluss (siehe Höcker).
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Meldung "Vierradantrieb warten" - Stellmotor? Steuergerät?

Meldung "Vierradantrieb warten" - Stellmotor? Steuergerät? - Ähnliche Themen

  • Meldung im display: Memory System unavailable. Vehicle Not in Park

    Meldung im display: Memory System unavailable. Vehicle Not in Park: Hallo zusammen, obige tauchte plötzlich im Display auf, Auswirkungen waren nicht spürbar. Kann jemand mit der Meldung etwas anfangen? Viele...
  • Meldungen von GrannyGuste

    Meldungen von GrannyGuste: Frage, bezieht sich diese Meldung auf Mic? Ist das was persönliches?
  • Jl startet nicht mehr mach start stop Meldung

    Jl startet nicht mehr mach start stop Meldung: Hallo in die JL Runde. Habe seit 8 Wochen einen Jl Rubicon 2.2 Diesel mit nun 2.100 Km. Letzte Woche wurde er von meinem Händler umgebaut, 2,5“AEV...
  • Infodisplay EVIC: was heißt diese Meldung?

    Infodisplay EVIC: was heißt diese Meldung?: Moin Leute! Kann mir jemand sagen, was diese Meldung (Foto) bedeutet? Das Handbuch und die Suche hier im Forum schlauen mich nicht auf :shocked...
  • Grand Cherokee ZG ZJ Meldung "Kühlmitt Fühler" 1.0

    Grand Cherokee ZG ZJ Meldung "Kühlmitt Fühler" 1.0: Man hört immer wieder, dass der Bordcomputer mit der lästigen Meldung "Kühlmitt Fühler" auf sich aufmerksam macht, obwohl alles in Ordnung...
  • Ähnliche Themen

    Oben