Mein Bendix hat sich verabschiedet...

Diskutiere Mein Bendix hat sich verabschiedet... im Cherokee XJ, MJ Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; Nabend, ich hätte nicht gedacht, dass mich das Thema so schnell einholt. Ganze drei Tage war mein Xj jetzt angemeldet und heute sind die zwei...
Phucked

Phucked

Member
Threadstarter
Mitglied seit
23.09.2021
Beiträge
26
Danke
11
Nabend,
ich hätte nicht gedacht, dass mich das Thema so schnell einholt. Ganze drei Tage war mein Xj jetzt angemeldet und heute sind die zwei Lämpchen angesprungen und nach ein paar Bremsungen war die Unterstützung komplett weg. :banghead:
Ich habe bisher noch nicht viel überprüfen können, aber ich höre keine Pumpe laufen (das habe ich vorher allerdings auch nie) und mein Ausgleichsbehälter ist beim Aufschrauben übergelaufen.
Ich habe jetzt schon einiges im Forum gelesen und den Link zur englischsprachigen Beschreibung des Abs gefunden. Ein bisschen widersprüchlich ist nach meiner Recherche die Verfügbarkeit der Pumpe beim Händler zwecks Garantie. Wenn die Option besteht, würde ich die natürlich nutzen.
Die bei mir verbaute Kugel scheint nicht sehr alt zu sein, könnte aber darauf hinweisen, dass die Pumpe in der Vergangenheit viel arbeiten musste.
In einem Thread habe ich gelesen, dass es Unterlagen zwecks der Garantie existieren. Hat die wer und würde mir die zu Verfügung stellen?
 
joda

joda

Member
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
1.401
Danke
786
Standort
im schönen Schleswig - Holstein
Fahrzeug
91er XJ Limited 4.0 HO
Hallo Phuked,

Unterlagen brauchst du erst einmal nicht wirklich.
Miss mal bitte, ob Strom an der Pumpe ankommt ( Sicherung?). Wenn da Saft ankommt, such Dir eine (echte) Jeep Werkstatt und schildere denen Dein Dilemma. Die wissen dann was zu tun ist.
Paar Infos habe ich hier aus dem Forum seinerzeit über das System bekommen, wenn Du die möchtest, PN...
 
Phucked

Phucked

Member
Threadstarter
Mitglied seit
23.09.2021
Beiträge
26
Danke
11
Moin joda,
an die Pumpe gehen vier Kabel, das dickere von den beiden roten geht auf den E- Motor und da liegen bei nicht laufendem Motor 11,6 Volt an, beim Ziehen der 2A Sicherung dann nicht mehr, sollte also passen.
Wir haben hier nen Jeep Händler, mal sehen ob der Bescheid weiß und ne Pumpe an Land ziehen kann.
Auf der jetzigen Pumpe steht übrigens was von 1998, ich denke die ist also irgendwann schonmal neu gekommen.
Schick mir gerne alles was du hast!
 
Phucked

Phucked

Member
Threadstarter
Mitglied seit
23.09.2021
Beiträge
26
Danke
11
Relais ist nun auch überprüft, das arbeitet.
Masse hat der Motor auch...
 
Zuletzt bearbeitet:
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
18.685
Danke
1.774
Standort
16321 Bernau b.Berlin
an die Pumpe gehen vier Kabel, das dickere von den beiden roten geht auf den E- Motor und da liegen bei nicht laufendem Motor 11,6 Volt an, beim Ziehen der 2A Sicherung dann nicht mehr, sollte also passen.
Für mich passt da was nicht. 2A ist eine Absicherung für einen Steuerkreis (Was für eine Kfz-Sicherung ist das überhaupt? Wirklich 2A? Nicht 20?), dafür wäre ein Klingeldraht locker ausreichend.
 
Phucked

Phucked

Member
Threadstarter
Mitglied seit
23.09.2021
Beiträge
26
Danke
11
Für mich passt da was nicht. 2A ist eine Absicherung für einen Steuerkreis (Was für eine Kfz-Sicherung ist das überhaupt? Wirklich 2A? Nicht 20?), dafür wäre ein Klingeldraht locker ausreichend.
Ich denke, dass wird auch die Sicherung vom Steuergerät sein. :confused: Fakt ist Spannung und Masse liegen am E-Motor an und er dreht nicht.
Ich hab mit Jeep telefoniert, ich muss allerdings leider bis Dienstag warten bis der Mitarbeiter wieder da ist, der die alten Rückrufaktionen einsehen kann. :closedeyes:
 
Phucked

Phucked

Member
Threadstarter
Mitglied seit
23.09.2021
Beiträge
26
Danke
11
Kleines Update:
Der Recall würde nochmal durchgeführt werden, wenn die Pumpe denn lieferbar wäre, ist sie aber nicht.
Ich schaue mir die Pumpe nun selbst einmal genauer an, ansonsten muss das Bendix wohl weichen.
 
Phucked

Phucked

Member
Threadstarter
Mitglied seit
23.09.2021
Beiträge
26
Danke
11
So, nun hab ich den E-Motor der Pumpe mal abgeschraubt.
Zu meinem Erstaunen hat das Ende des Rotors, durch einen Dichtungsring abgedichtet, direkten Kontakt zur Bremsflüssigkeit. Man öffnet das Hydrauliksystem also, wenn man den Rotor aus dem Gehäuse zieht. Innerhalb des Gehäuses hat sich extrem viel Abrieb der Kohlen befunden, eventuell war die Abdichtung sogar leicht undicht, genau untersucht habe ich den Schmodder aber nicht, weil ich mich erst auf den Rotor konzentriert habe.
Die Kohlen, die auf dem Kollektor saßen, waren komplett hinüber und eine ist beim rausziehen des Rotors zerbröselt. Der Kollektor selbst ist auch extrem verschlissen. Die einzelnen Wicklungen haben zueinander keinen Widerstand , sprich sind durchgebrannt. Einmal also das volle Programm. Neue Kohlen zu verbauen und den Kollektor zu überarbeiten, hätte vielleicht noch Sinn gemacht, den Rotor neu zu wickeln aber wahrscheinlich nicht, da ich das nicht selbst kann und wahrscheinlich sehr teuer ist. Ich informiere mich da mal.

Ich dachte ich zeige meine "Entdeckungen" mal, vielleicht hilft es in Zukunft ja jemandem weiter.
IMG_20211027_174404.jpg
 
Phucked

Phucked

Member
Threadstarter
Mitglied seit
23.09.2021
Beiträge
26
Danke
11
IMG_20211027_174356.jpgIMG_20211027_174412.jpg
 
Dave1989

Dave1989

Prinzessin Lada
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
4.656
Danke
5.323
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited Automatik
Sieht typisch nach Druckspeicher undicht aus. Pumpe läuft zu viel und begeht dadurch Selbstmord. Ist nicht für Dauerlauf ausgelegt. Maximal eine Minute, dann 2 Minuten abkühlen....
 
Phucked

Phucked

Member
Threadstarter
Mitglied seit
23.09.2021
Beiträge
26
Danke
11
Sieht typisch nach Druckspeicher undicht aus. Pumpe läuft zu viel und begeht dadurch Selbstmord. Ist nicht für Dauerlauf ausgelegt. Maximal eine Minute, dann 2 Minuten abkühlen....
Der Druckspeicher sieht neu aus und die Pumpe habe ich nie sehr lange laufen hören, ich schätze sie hat sich am alten defekten Druckspeicher abgearbeitet.
 
joda

joda

Member
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
1.401
Danke
786
Standort
im schönen Schleswig - Holstein
Fahrzeug
91er XJ Limited 4.0 HO
// Man öffnet das Hydrauliksystem also, wenn man den Rotor aus dem Gehäuse zieht. //
Bist Du sicher?
Kann ja wenn überhaupt nur der Niederdruck - Kreis sein.
Denn der O Ring dürfte da nicht sonderlich Druckfest sein?

Auf jeden fall echt i.A. das Ding.
:(
Evtl Kannst Du in Voyager oder R19 Kreisen noch fündig werden.
Die hatten auch das unsägliche Bendix 9 drin...

viel Glück!
 
Phucked

Phucked

Member
Threadstarter
Mitglied seit
23.09.2021
Beiträge
26
Danke
11
Bist Du sicher?
Kann ja wenn überhaupt nur der Niederdruck - Kreis sein.
Denn der O Ring dürfte da nicht sonderlich Druckfest sein?

Auf jeden fall echt i.A. das Ding.
:(
Evtl Kannst Du in Voyager oder R19 Kreisen noch fündig werden.
Die hatten auch das unsägliche Bendix 9 drin...

viel Glück!
Also ich habe gestern leicht aufs Bremspedal gedrückt, während jemand ins Gehäuse reingeschaut hat und die Bremsflüssigkeit hat sind zumindest wohl bewegt. Ich versuche jetzt erstmal ne Pumpe mit intaktem Rotor zu bekommen, ich denke wenn man auf die Kohlen/ den Kollektor achtet kann eine solche Pumpe auch lange leben.

Glück kann ich gebrauchen, danke!
 
Phucked

Phucked

Member
Threadstarter
Mitglied seit
23.09.2021
Beiträge
26
Danke
11
Noch mal ein kleines Update:

Ich habe nun aus einer gebrauchen Pumpe, bei der der E-Motor lief und meiner Pumpe, bei der dieser kaputt war, eine gebaut und nun läufts erstmal wieder. :biggrin:
Vertrauen darin, dass das jetzt sehr lange halten wird, hab ich allerdings nicht :/
Jedes Mal wenn die Pumpe anspringt frage ich mich, wann sie wohl den Geist aufgeben wird. Scheiß Bendix.
 
raik

raik

Rostphobiker
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
3.555
Danke
3.066
Standort
Bad Tölz
Fahrzeug
ZG 5.9
TJ 4.0
Also ich kann nix gegen Bendix sagen. Arbeitet sowohl in meinem 5.9er, wie auch im TJ zuverlässig.
 
Thema:

Mein Bendix hat sich verabschiedet...

Mein Bendix hat sich verabschiedet... - Ähnliche Themen

  • Allgemeine Info / Warnung bei Zusatzverkabelung am JL / Hauptkabelstrang beschädigt

    Allgemeine Info / Warnung bei Zusatzverkabelung am JL / Hauptkabelstrang beschädigt: Hi Leute, eigentlich gehört es ins Elektrikforum... allerdings ist das ein JL spezifisches Problem, was wir jetzt schon 2x hatten: Worum geht...
  • Jeep Wrangler YJ 4.0 L V6 nach * Jahren Standzeit wieder starten Meinungen

    Jeep Wrangler YJ 4.0 L V6 nach * Jahren Standzeit wieder starten Meinungen: Hallo zusammen, ich bin ein völliger Neuling im Themenbereich Jeep weshalb ich auf eure Hilfe hoffe. Und zwar hab ich einen Jeep Wrangler YJ...
  • JL / Allgemein: Störgeräusche CB Funk bei Betrieb Zusatzscheinwerfer

    JL / Allgemein: Störgeräusche CB Funk bei Betrieb Zusatzscheinwerfer: Hi Leute, ich wende mich heute mal an euch, da mein Wissen im Thema CB Funk rudimentär ist, und sich meine Kollegen aus der Werkstatt damit auch...
  • XJ 4.0 Mod.98 [2WD] .... mein mobiles Ersatzteillager?

    XJ 4.0 Mod.98 [2WD] .... mein mobiles Ersatzteillager?: Hallo Community, warum man einen XJ als 2WD kauft ... erschließt sich mir nicht so ganz. Damit meine ich als Neuwagen :coolman: Wir haben uns für...
  • War Heute bei DC wegen meinem Bendix

    War Heute bei DC wegen meinem Bendix: Hi Leute Habe Heute meinen Indianer zu DC gebracht wegen meinem Bendixbremssystem Ihr kennt das Problem ja :angel: :bye: Diagnose =...
  • Ähnliche Themen

    Oben