Ladespannung zu hoch

Diskutiere Ladespannung zu hoch im Grand Cherokee WH, WK / Commander XK Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Ich verstehe diese China-Abneigung überhaupt nicht. Alle Consumer-Electronic-und IT-Produkte und zahlreiche Fahrzeugkomponenten kommen aus China...

Fuessener

Guest
Muddlich schrieb:
Knapp 400 und dann aus China.Das ist mir zu heikel.Hat jemand von euch icarsoft?
Ich verstehe diese China-Abneigung überhaupt nicht. Alle Consumer-Electronic-und IT-Produkte und zahlreiche Fahrzeugkomponenten kommen aus China. Wird es besser, wenn Apple, IBM oder Philips drauf steht?
 
highway62

highway62

Member
Mitglied seit
20.12.2013
Beiträge
202
Danke
34
Standort
Erzgebirge aber gebürtiger Niedersachse
Muddlich schrieb:
Ok,ich suche was, womit man mehr als nur die Motorfehlercodes lesen und löschen kann. So Rdk anlernen und sämtliche andere Stg. im Fahrzeug auszulesen wäre top.Idealerweise bei mehreren Fahrzeugtypen anwendbar.Laptop vorhanden,würde ich einer Handy-Version auch vorziehen.
 
Geh mal auf die Seite www.my-obd.de ,dann den Reiter icarsoft,  da wirst Du fündig.
 
LG
Martin
 
 
guzzi97

guzzi97

Member
Mitglied seit
25.04.2017
Beiträge
1.401
Danke
337
Standort
Münster / NRW
Tja,
wer viel mist, mist viel mist :D :D
 
 
Wegen OBD, alternativ auch mal bei https://electronic-fuchs.de/
vorbeischauen.
Der bietet auch OBD Adapter & Software (z.b. AlfaOBD) speziell für die FCA Fahrzeuge.
Selbstverständlich kannste mit den OBD-Adaptern auch andere Fahrzeuge auslesen..
 
Hier wäre dann Scanmaster od. Carista interessant..Damit kann mann wenigstens bei allen KFZ den F-Speicehr auslesen und löschen !
Und alles, für "Lau" ;)
 

Muddlich

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.09.2008
Beiträge
127
Danke
10
Standort
südl. Leipzig
Klar wird alles irgendwie in China/Fernost gebaut,aber das Teil wird von dort versendet und keine richtige Anleitung und Unterstützung,das meinte ich damit.
 

Fuessener

Guest
Muddlich schrieb:
Klar wird alles irgendwie in China/Fernost gebaut,aber das Teil wird von dort versendet und keine richtige Anleitung und Unterstützung,das meinte ich damit.
Da stellt sich mir die Frage, woher Du dann weißt, wie Du was ermitteln und erfahren und einstellen kannst. So ganz ohne KnowHow geht das nämlich auch nicht. Erfahrungsgemäß sind die Foren voll von so simplen Fragen, wie: was bedeutet "P0113" oder die Meldung "intake air temperature" oder, oder, oder . . .

. . . Wie vorhin von Det beschrieben, arbeiten Profis damit. Amateure legen eher Funktionen still, so, wie sie die Turbodichtung gerne verhunzen.

Man liest dann hier davon . . .
 

Muddlich

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.09.2008
Beiträge
127
Danke
10
Standort
südl. Leipzig
Verstehe nicht,was du meinst. Klar sollte man man mit einem Tester etc. umgehen können, aber wenn ich schon von vornherein nicht genau weiss,was das Ding kann oder nicht kann,dann sind mir 400 zum ausprobieren einfach zuviel.Bei dem icarsoft hab ich da schon paar Infos.Deshalb frag ich ja,wer was empfehlen kann
 

Fuessener

Guest
Du hast es nicht verstanden. Ein Tester oder OBD2-Scanner beinhaltet keine(!) Reparaturanleitung. Daher haben die Servicebetriebe eines Herstellers umfangreiche (Online-)Unterlagen und werden entsprechend geschult. Sorry, ich muss immer Lachen, wenn jemand meint mit einem "Tester" ist alles getan. Dieses Instrument unterstützt die erforderliche Kompetenz.

Dein Computer hat auch alles an Bord um Einstellungen, Änderungen und Service zu machen. Wieviel Prozent der Nutzer können das wohl? Vermutlich aufgerundet ein Prozent. Hier ist es nicht viel anders.
 

Muddlich

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.09.2008
Beiträge
127
Danke
10
Standort
südl. Leipzig
Was soll der Mist, meinste ich bin gelernter Frisuer und will mal fix mit einem Tester durch einen Fingerclic mein Auto reparieren oder was?
 

Fuessener

Guest
Muddlich schrieb:
Was soll der Mist, meinste ich bin gelernter Frisuer und will mal fix mit einem Tester durch einen Fingerclic mein Auto reparieren oder was?
Die Vorgeschichte zeigt, dass Du zumindest in Sachen Elektrotechnik ausbaufähige Kenntnisse hast, sonst hättest Du in einer Referenzmessung den Fehler hier auf Deiner Seite festgestellt und nicht allerlei komplexe Maßnahmen angeleiert.

Dann wissen alle, die schon länger hier sind, dass sogar die Jeep-Händler oft gewaltige Defizite haben. Legendär war die Fehlersuche beim Problem im Software Update des FDCM. Da hat sich Jeep weltweit blamiert. Such mal nach "Wartung Allrad". Das war der Klassiker.

Kauf ein Gerät nach Deinen Vorstellungen, frag dann aber nicht nach der Meinung anderer. Sorry für meinen Klartext.
 

Muddlich

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.09.2008
Beiträge
127
Danke
10
Standort
südl. Leipzig
Es ist keine Schande,mal einen Fehler zu begehen.Außerdem hab ich das defekte Meßinstrument schlussendlich gefunden und konnte mir helfen.Und nur darauf kommts an.Schön,dass aber bei dir immer alles auf Anhieb gelingt.
Das Thema kann hier meinerseits geschlossen werden.
 
Det65

Det65

Moderator
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
9.963
Danke
3.182
Standort
46519 Alpen
Da das Problem ja gelöst ist kommt dann hier der Deckel drauf.....
 
Dave1989

Dave1989

Never run a changing system...
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
2.025
Danke
2.150
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited
Auf Userwunsch wieder geöffnet. :smile:
 
Thema:

Ladespannung zu hoch

Werbepartner

Oben