Ladegerät läd nicht mehr

Diskutiere Ladegerät läd nicht mehr im Elektrik Forum Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; Hallo zusammen, ich komme gerade aus meinem dreiwöchigen Schweden-Finnlandurlaub wieder (3500 km mit XJ! ;) ) und nun läd mein Ladegerät nicht...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
nordXJ

nordXJ

Premium Member
Threadstarter
Mitglied seit
23.06.2008
Beiträge
167
Danke
1
Standort
Nest bei Bremerhaven
Hallo zusammen,

ich komme gerade aus meinem dreiwöchigen Schweden-Finnlandurlaub wieder (3500 km mit XJ! ;) ) und nun läd mein Ladegerät nicht mehr. Das mit dem Urlaub tut nichts zur Sache, ich wollte bloß auch mal etwas Neid schüren :wave:

Wenn ich mein Ladegerät an die Batterie anschließe leuchtet wie gehabt "Standby". Allerdings kann ich nun nicht mit dem "MODE"-Knopf verstellen, was ich laden will. Die vielen Ctek Besitzer wissen, was ich meine. Den Knopf kann ich drücken, er fühlt sich an und klingt wie immer, aber am Gerät tut sich nichts.
Auch wenn ich das Gerät anschließend in die Steckdose stecke tut sich nichts, es läd auch nicht. Das ist so beim Auto, beim Motorrad (um die 40Ah) und bei der Gel-Batterie im Wohnwagen (70Ah). Mache ich etwas falsch? Kennt jemand das Problem?


Grüße, Florian
 
vollmi

vollmi

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.173
Danke
2
Standort
CH TG
Das kann jetzt viel sein.

Am naheliegensten wäre das der Folienknopf (welche nicht sonderlich robust sind) das zeitliche gesegnet hat. Vielleicht durch Feuchtigkeit.

Ich würd das Teil mal auseinanderschrauben, den Folienknopf aufmachen und mit nem Stück draht brücken um zu schaun ob sich dann der Mode wechseln lässt.
Dabei kannste gleich sehen ob die Elektronik womöglich korrodiert ist.
Die C-Tek sind also recht robust was das angeht.

mfG René
 
vollmi

vollmi

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.173
Danke
2
Standort
CH TG
Hey, das Ding ist in China gebaut- Schonmal reingeguckt, ist nur ein Schaltnetzteil. Wenn ich das Kühlblech sehe, kriege ich Krätze! Noch nicht mal ein anständiger Kühlkörper. Irgendwo müssen Sie sparen bei 220 Talern.
Wieviele Elektronische Geräte kennst du denn die in Grossserie existieren und NICHT in China gebaut werden?
Die Qualität hat nicht zwangsläufig mit dem Ursprungsland zu tun.

Ausserdem ist das C-Tek sicher kein einfaches Schaltnetzeil auch wenn es von dem Elektronischen Aufbau natürlich wie eines aussieht ist die Schaltcharakteristik doch recht intelligent wie ich finde.
Ein einfacher Aufbau heisst nicht das es Schrott ist und das Kühlblech erfüllt seinen Zweck ganz klar.

Einzig der Mikrotaster unter der Folie gibt schnell mal den Geist auf. Aber da isses offenbar dasselbe Problem wie bei den Fernbedienungen von Chrylser :wave:

mfG René
 
vollmi

vollmi

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.173
Danke
2
Standort
CH TG
Geräte gibt's genug, nur kosten die dann nicht 69€, wie das 3600er ...
Und machens auch nicht besser als das CTek :wave:
Klar die Ladekurven kann man auf ein Gerät portieren mit hartvergoldeten Anschlüssen und einem ATMega Controller aber der läd dann trotzdem NUR die Batterie. ;)

Ich find das Ctek einfach und robust. Genau wie mans braucht.
 
nordXJ

nordXJ

Premium Member
Threadstarter
Mitglied seit
23.06.2008
Beiträge
167
Danke
1
Standort
Nest bei Bremerhaven
Wow, na da habe ich ja eine Diskussion losgetreten. Von unzugänglichen Sicherungen, über Ladekurven bis hin zu chinesischer Wertarbeit.

Ich werde mich morgen, wenn ich Zeit finde, mal dran machen und das Gerät aufschrauben, hilft ja nichts. Vielleicht ist es wirklich nur die Sicherung. Aber würde dann die "Standby"-LED leuchten?? Wir werden es sehen. Muss morgen wieder früh los, is Schluss mit Urlaub...


Danke für die Tipps bis hier,
Florian :wave:
 
Klingel

Klingel

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
470
Danke
0
mein erstes XS 7000 hat auch den Geist aufgegeben. Über Nacht ist es passiert :wave: , am nächsten Morgen war das Ding jedenfalls tot.
Hatte mich auch gewundert, dass ein "CTEC" kaputt geht beim normalen Laden einer Batterie ??? :hehe:
2 Jahre Garantie waren leider abgelaufen.

Habe jetzt aber seit ca 1,5 Jahren wieder ein neues am Laufen :wave: ;)
 
johnmillner

johnmillner

Member
Mitglied seit
27.07.2007
Beiträge
436
Danke
0
Standort
75015 Bretten
verünftiges ladegerät kaufen und gut is ....... hab grad eins im verkauf stehn ..... :wave:
 
vollmi

vollmi

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.173
Danke
2
Standort
CH TG
Warum sind professionelle Geräte bloß mit Lüftern versehen?
Weil Lüfter billiger sind als dann entsprechend dimensionierte Kühler welche die IP Norm noch aufrechterhalten würden :wave:

Aber eigentlich wundert es mich schon dass das Ladegerät wegen überhitzung aussteigen sollte. Eigentlich dürften solche Ladegeräte einen überhitzungsschutz haben der die Leistungsabgabe reduziert um die Temperatur zu senken.

mfG René
 
Tordi

Tordi

Member
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
2.567
Danke
7
Standort
Niederbayern
@NordXJ
Sowas hatte ich mal (und ich weiß noch wie ich solche Antworten hasse, weil dann irgendein Mumpitz kommt...)

Sowas hatte ich aber wirklich mal, als der Kontakt im Verbindungskabel nicht proper war. Also am Stecker, wo man das Zubehör, Krokoklemmen oder Zig-Anzünder oder... auf das aus dem Gerät kommende Ladekabel gesteckt wird. Warum weiß ich nicht, nachdem ich die Kontakte aufgebogen und mit Kontaktspray eingenebelt hatte ist der Fehler nie wieder gekommen.



Und für den Rest - Jungs, ihr habt nur Glück dass hier kein Mod durchguckt :wave:
 
Heisseluft

Heisseluft

Lalala...
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
11.871
Danke
2.716
Fahrzeug
Nunja, einige...
Da wir schon beim Neukauf sind...

was ich NICHT empfehlen kann:

Waeco PerfectCharge W2000


gekauft....aus der (China!!!)-Verpackung genommen und schon defekt...kein Muks... :wave:

zurück ... Reparatur...

wiederbekommen... und ... wieder nichts ... Das war noch so eingewickelt, wie ich es in die Verpackung gestopft hab.

wieder zürück

diesmal wirklich (tatsächlich) repariert....

eine Batterie 12V88Ah (wirklich leer) :hehe: ... nach 20 min mit höchstleistung erste Rauchwolken...dann ein leichtes Puffen...und stinken...wieder tot

nunja...Gerät zurück - Geld zurück


Ich lade nun noch immer mit meinem 6/12/24/48V 25A Ladegerät aus "Friedenszeiten".... :wave: China ;)


:D
 
nordXJ

nordXJ

Premium Member
Threadstarter
Mitglied seit
23.06.2008
Beiträge
167
Danke
1
Standort
Nest bei Bremerhaven
So, nun mal wieder ein Beitrag zum THEMA..... ;)

Ich bin soeben mit der Operation fertig geworden.
Habe das Ladegerät aufgeschraubt. Sieht alles prima aus, riecht auch nicht verkohlt, kein Schmutz, keine Feuchtigkeit. Den Taster habe ich gefühlvoll bewegt und mit Luft ausgepustet. Dann der kurze Test mit noch offenem Gerät. Siehe da, es geht wieder. Es war der Taster. Zwar kann ich den Modus nur verstellen, wenn ich mit spitzem Finger den Knopf auf das "M" von "MODE" drücke, aber es geht. Mal sehen, wie lange das hält. Vielleicht habe ich ja so ein paar Monate gewonnen. Der Schalter scheint wohl eine Schwachstelle zu sein an dem sonst eigentlich robusten Gerät. Jedenfalls ist es mir nie heruntergefallen und wurde auch nie in sandiger Umgebung benutzt.

Nun laden meine Wohnwagenbatterien wieder und alles ist gut.

Ich danke Euch für die Ratschläge und bin gespannt, über welche möchtegern-Promis wie Roberto wir in diesem Thread noch reden werden :huh:


Schönen Abend auf dem Sofa, zumindest hier, denn es regnet bei angenehmen sieben Grad <_<

Florian :p
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Ladegerät läd nicht mehr

Ladegerät läd nicht mehr - Ähnliche Themen

  • batterie nach Vollentladung nicht mehr mit Ladegerät ladbar

    batterie nach Vollentladung nicht mehr mit Ladegerät ladbar: habe meinen JKU 2,8 CRD mit eingeschalteter Zündung und Gebläse im Regen stehen lassen. Kontrollleuchten gingen noch, aber Anlassser sagt nix...
  • Ladegerät für EFB Start/Stop Batterien

    Ladegerät für EFB Start/Stop Batterien: Bei einem GTÜ-Bericht über versch. Ladegeräte bin ich auf das Thema aufmerksam geworden. Die neuen EFB Batterien für Autos mit Start/Stop...
  • Ladegerät

    Ladegerät: Servus Jeepfreunde,   ich hab mich heute das letzte mal über das blöde Ladegerät vom Lidl aufgeregt und das Ding in die Tonne gehauen. Habt ihr...
  • Erhaltungs-Ladegerät - Einbauort?

    Erhaltungs-Ladegerät - Einbauort?: Hallo Jeeper, ich würde mir gerne ein Erhaltungsladegerät in den Motorraum (​2012, Diesel) einbauen und eine Steckdose nach außen legen. Z. B...
  • Welches Ladegerät für CRD 200 PS

    Welches Ladegerät für CRD 200 PS: Hallo zusammen ich bräuchte einen Tipp :-) Aus eigener Blödheit habe ich es geschafft das die Batterie leer ist - jetzt suche ich für die Zukunft...
  • Ähnliche Themen

    • batterie nach Vollentladung nicht mehr mit Ladegerät ladbar

      batterie nach Vollentladung nicht mehr mit Ladegerät ladbar: habe meinen JKU 2,8 CRD mit eingeschalteter Zündung und Gebläse im Regen stehen lassen. Kontrollleuchten gingen noch, aber Anlassser sagt nix...
    • Ladegerät für EFB Start/Stop Batterien

      Ladegerät für EFB Start/Stop Batterien: Bei einem GTÜ-Bericht über versch. Ladegeräte bin ich auf das Thema aufmerksam geworden. Die neuen EFB Batterien für Autos mit Start/Stop...
    • Ladegerät

      Ladegerät: Servus Jeepfreunde,   ich hab mich heute das letzte mal über das blöde Ladegerät vom Lidl aufgeregt und das Ding in die Tonne gehauen. Habt ihr...
    • Erhaltungs-Ladegerät - Einbauort?

      Erhaltungs-Ladegerät - Einbauort?: Hallo Jeeper, ich würde mir gerne ein Erhaltungsladegerät in den Motorraum (​2012, Diesel) einbauen und eine Steckdose nach außen legen. Z. B...
    • Welches Ladegerät für CRD 200 PS

      Welches Ladegerät für CRD 200 PS: Hallo zusammen ich bräuchte einen Tipp :-) Aus eigener Blödheit habe ich es geschafft das die Batterie leer ist - jetzt suche ich für die Zukunft...

    Werbepartner

    Oben