Klimaanlage spinnt! - GC 3,0 - MY2017

Diskutiere Klimaanlage spinnt! - GC 3,0 - MY2017 im Grand Cherokee WL (WK2) Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Die Klimaanlage in meinem GC springt zwischenzeitlich immer wieder selbständig an - ohne erkennbare Logik, auch schon nach sehr kurzer Fahrzeit...

NightEagle2017

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.05.2017
Beiträge
13
Danke
0
Standort
Osnabrück
Die Klimaanlage in meinem GC springt zwischenzeitlich immer wieder selbständig an - ohne erkennbare Logik, auch schon nach sehr kurzer Fahrzeit von nur 2-3 km! Die Kontrollleuchte ist dann aber stets aus, man sieht also nicht, dass die Klimaanlage in Betrieb ist. Sie sorgt dann nicht nur für einen unangenehm kühlen Luftstrom, sondern seit ca. 1 Jahr auch für üblen Geruch. Das passiert sowohl im manuellen Modus als auch im Automatik-Modus der Klimaanlage. Die Temperatureinstellung steht bei mir normalerweise zwischen 17 und 22°C. Das Gebläse läuft i.d.R. auf Stufe 2 oder 3.
 
Bei der 1. Inspektion (im Sommer 2018) hatte ich das Problem mit der von selbst angehenden Klimaanlage schon reklamiert. Daraufhin wurde die Klimaanlage dann „neu angelernt“. Das hat aber leider rein gar nichts gebracht. Der Händler hatte auch Kontakt zu FCA aufgebaut. Von dort kamen zwar äußerst bemerkenswerte Aussagen (Das selbständige Einschalten der Klimaanlage soll den Fahrer vor dem Einschlafen auf US-Highways bewahren!) aber keine konkreten Lösungsansätze. Der Händler konnte mir dann auch nicht mehr weiterhelfen, da hab ich wohl Pech gehabt!
 

Das Problem mit unangenehmer Geruchsbildung aus der Lüftung habe ich erstmalig nach einem Jahr kurz nach der Durchführung der 1. Inspektion festgestellt und ebenfalls umgehend reklamiert. Daraufhin wurde beim Händler der Pollenfilter erneut getauscht. Der unangenehme Geruch war dann für ca. 4 Wochen nahezu weg, wurde dann wieder etwas stärker, blieb dann über den Winter hinweg etwa auf gleichbleibendem Niveau trat aber wesentlich seltener auf (vermutlich weil die Klimaanlage nur selten lief). Seitdem es wieder wärmer wurde, ist der modrige Geruch wieder deutlich und auch sehr oft wahrnehmbar. Der Geruch deutet auf Verkeimung hin. Möglicherweise kann da ja eine Desinfektion (mit Ozon) für Abhilfe sorgen.
 

Ich fahre jetzt also mit einem Auto aus dem Premium-Segment durch die Gegend, bei dem die Klimaanlage immer wieder von allein angeht und das dann im Innenraum muffig stinkt. Bei meinem Mercedes ML 350, den ich zuvor jahrelang unter exakt den gleichen Bedingungen wie den GC fuhr, hatte ich solche Probleme nicht!
 

Was kann dazu führen, dass es bereits nach etwa 1 Jahr Betriebszeit zu einer Verkeimung der Lüftungsanlage kommt? Was kann der Auslöser dafür sein, dass sich die Klimaanlage immer wieder selbständig einschaltet? Fragen über Fragen, beim Händler und bei FCA komme ich leider nicht weiter – wer hat eine Idee, was da helfen könnte?
 
lowrhinebuddy

lowrhinebuddy

Member
Mitglied seit
12.06.2017
Beiträge
320
Danke
239
Standort
Mönchengladbach
NightEagle2017 schrieb:
Die Klimaanlage in meinem GC springt zwischenzeitlich immer wieder selbständig an - ohne erkennbare Logik, auch schon nach sehr kurzer Fahrzeit von nur 2-3 km! Die Kontrollleuchte ist dann aber stets aus, man sieht also nicht, dass die Klimaanlage in Betrieb ist. Sie sorgt dann nicht nur für einen unangenehm kühlen Luftstrom, sondern seit ca. 1 Jahr auch für üblen Geruch. Das passiert sowohl im manuellen Modus als auch im Automatik-Modus der Klimaanlage. Die Temperatureinstellung steht bei mir normalerweise zwischen 17 und 22°C. Das Gebläse läuft i.d.R. auf Stufe 2 oder 3.
 
Das Problem mit unangenehmer Geruchsbildung aus der Lüftung habe ich erstmalig nach einem Jahr kurz nach der Durchführung der 1. Inspektion festgestellt und ebenfalls umgehend reklamiert. Daraufhin wurde beim Händler der Pollenfilter erneut getauscht. Der unangenehme Geruch war dann für ca. 4 Wochen nahezu weg, wurde dann wieder etwas stärker, blieb dann über den Winter hinweg etwa auf gleichbleibendem Niveau trat aber wesentlich seltener auf (vermutlich weil die Klimaanlage nur selten lief). Seitdem es wieder wärmer wurde, ist der modrige Geruch wieder deutlich und auch sehr oft wahrnehmbar. Der Geruch deutet auf Verkeimung hin. Möglicherweise kann da ja eine Desinfektion (mit Ozon) für Abhilfe sorgen.
 
Könnte es sein, dass die Lüftungseinstellung auf Defrost/Windschutzscheibe steht? Dann die AC immer
 
Die Geruchsbildung kann binnen weniger Wochen entstehen, wenn die AC nicht oder nur selten verwendet wird, bzw. im Winter vom KFZ deaktiviert wird (ausser bei Defrost-Stellung, da läuft die AC auch im Winter). Gegen den Geruch hilft nur entkeimen mit Chemie oder Ozon. Gab´s hier schon einen ausführlichen Thread zu.
 

JJL

Member
Mitglied seit
29.11.2016
Beiträge
1.042
Danke
561
NightEagle2017 schrieb:
 
 
Was kann dazu führen, dass es bereits nach etwa 1 Jahr Betriebszeit zu einer Verkeimung der Lüftungsanlage kommt? Was kann der Auslöser dafür sein, dass sich die Klimaanlage immer wieder selbständig einschaltet? Fragen über Fragen, beim Händler und bei FCA komme ich leider nicht weiter – wer hat eine Idee, was da helfen könnte?
 Das ist einfache Physik/Biologie
. Dein Gebläse zieht das ganze Jahr Luft inklusive Staub, Pollen, Keime und co an. Der Schmodder setzt sich mit der Zeit im Gehäuse ab. Wenn die Klima läuft entsteht Kondenswasser. 
Ein wunderbares Feuchtbiotop entsteht. Das führt dann zu dem Geruch. Natürlich riecht es im WInter weniger.....das kalte Wetter verträgt dein Biotop nicht ganz so gut. Wenn es wieder wärmer wird, wächst dein Urwald wieder fröhlich vor sich hin mit seiner ganz persönlichen Duftnote
 
Lösung : ein paar Minuten vor dem Ziel, Klima aus, Lüftung aber weiter laufen lassen, damit das Kondenswasser verdunsten kann. 
Der Geruch liegt also nicht am Fahrzeug (ob Premium oder nicht) sondern am Benutzer ;)
 
Mein Vorredner hat dir ja schon die Erklärung zu dem anderen "Problem" genannt.
Wenn der Drehregler auf dem Scheibensymbol steht, läuft die Klima immer mit. Wenn die von dir eingestellte Temperatur dann überschritten wird, kühlt die Klima wieder runter.
Lösung : Drehregler auf Fussraum bzw Lüftungsdüsen Richtung Insassen stellen.
So ist es auch beim Wrangler und co.
 
Dass dem Händler das nicht bekannt ist.....
 
 
 

NightEagle2017

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.05.2017
Beiträge
13
Danke
0
Standort
Osnabrück
lowrhinebuddy schrieb:
 
Könnte es sein, dass die Lüftungseinstellung auf Defrost/Windschutzscheibe steht? Dann die AC immer
 
Die Geruchsbildung kann binnen weniger Wochen entstehen, wenn die AC nicht oder nur selten verwendet wird, bzw. im Winter vom KFZ deaktiviert wird (ausser bei Defrost-Stellung, da läuft die AC auch im Winter). Gegen den Geruch hilft nur entkeimen mit Chemie oder Ozon. Gab´s hier schon einen ausführlichen Thread zu.
 

So einfach ist es leider nicht. Nein, das Phänomen mit der AC, die von alleine läuft, entsteht auch dann, wenn die Einstellung der Düsen nicht auf die Winschutzscheibe gestellt wird. Jetzt bei den hohen Temperaturen stömt die Luft eigentlich immer nur aus den Ausströmern in der Instrumententafel und im Fußraum aus.
Aber es ist schon interessant, dass bei der Einstellung "Defrost" grundsätzlich die AC anspringt - egal wie warm oder wie kalt es ist. Das hatte ich bislang so noch nicht festgestellt.
 
lowrhinebuddy

lowrhinebuddy

Member
Mitglied seit
12.06.2017
Beiträge
320
Danke
239
Standort
Mönchengladbach
NightEagle2017 schrieb:
Aber es ist schon interessant, dass bei der Einstellung "Defrost" grundsätzlich die AC anspringt - egal wie warm oder wie kalt es ist. Das hatte ich bislang so noch nicht festgestellt.
 
Das ist so geregelt, um die feuchte Luft zu binden und so das Beschlagen der (Front-)Schreiben zu minimieren bzw. zu verhindern.
 

NightEagle2017

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.05.2017
Beiträge
13
Danke
0
Standort
Osnabrück
JJL schrieb:
 Das ist einfache Physik/Biologie
. Dein Gebläse zieht das ganze Jahr Luft inklusive Staub, Pollen, Keime und co an. Der Schmodder setzt sich mit der Zeit im Gehäuse ab. Wenn die Klima läuft entsteht Kondenswasser. 
Ein wunderbares Feuchtbiotop entsteht. Das führt dann zu dem Geruch. Natürlich riecht es im WInter weniger.....das kalte Wetter verträgt dein Biotop nicht ganz so gut. Wenn es wieder wärmer wird, wächst dein Urwald wieder fröhlich vor sich hin mit seiner ganz persönlichen Duftnote
 
Lösung : ein paar Minuten vor dem Ziel, Klima aus, Lüftung aber weiter laufen lassen, damit das Kondenswasser verdunsten kann. 
Der Geruch liegt also nicht am Fahrzeug (ob Premium oder nicht) sondern am Benutzer ;)
 
Mein Vorredner hat dir ja schon die Erklärung zu dem anderen "Problem" genannt.
Wenn der Drehregler auf dem Scheibensymbol steht, läuft die Klima immer mit. Wenn die von dir eingestellte Temperatur dann überschritten wird, kühlt die Klima wieder runter.
Lösung : Drehregler auf Fussraum bzw Lüftungsdüsen Richtung Insassen stellen.
So ist es auch beim Wrangler und co.
 
Dass dem Händler das nicht bekannt ist.....
 
 
Das ist alles plausibel, was Du schreibst. Das Grundproblem ist aber wohl, dass die AC unkontrolliert arbeitet. Wenn das Ding läuft, ohne dass ich es will, kann ich auch nicht 5 min vor Fahrtende die AC abstellen. Prinzipiell nutze ich die AC relativ wenig und ich fahre viel Kurzstrecke. Das war aber auch bei meinem ML schon so. Da ich da in 6 Jahren kein Probleme mit einer Verkeimung der Lüftung hatte, sollte das beim GC eigentlich auch nicht passieren.
Kann es sein, dass da irgendein Ablauf für das Kondenswasser verstopft ist? Auch das sollte man in der Fachwerkstatt doch wohl überprüfen können, oder?
 
Die Unwissenheit betrifft hier nicht nur den einen Händler. Wie gesagt wurde das Problem auch schon bei FCA gemeldet und ein zweiter Händler wollte mir auch nur den Wechsel des Kühlmittels für teuer Geld aufschwatzen!
 

NightEagle2017

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.05.2017
Beiträge
13
Danke
0
Standort
Osnabrück
lowrhinebuddy schrieb:
 
Das ist so geregelt, um die feuchte Luft zu binden und so das Beschlagen der (Front-)Schreiben zu minimieren bzw. zu verhindern.
Da scheint Jeep wohl eine eigene Logik zu haben? Bei sehr feuchten Witterungsbedingungen ok, sehr verständlich.
Aber bei trockenem, warmen Wetter macht es doch keinen Sinn, dass die AC ständig (und ohne, dass es durch die Kontrollleuchte angezeigt wird) mitläuft, nur weil man die Luft auf die Scheibe gerichtet hat. Da kommt es dann nach längerer Bedüsung der Scheibe mit sehr kalter Luft gerade durch die AC direkt an den Luftauslässen zu Kondensatbiildung auf der Scheibe!
 
tom58

tom58

Member
Mitglied seit
27.02.2011
Beiträge
1.660
Danke
697
Standort
Mallorca
Ablaufendes Kondenswasser kannst Du unter dem Auto sehen.
 
lowrhinebuddy

lowrhinebuddy

Member
Mitglied seit
12.06.2017
Beiträge
320
Danke
239
Standort
Mönchengladbach
Das Kühlmittel hat damit schon mal gar nix zu schaffen - ob solcher Aussagen kann man nur das müde Haupt schütteln! Die Geruchsbelästigung ist vom Grundsatz her zumindest mal nicht zur Gänze unnormal, auch wenn man dem mit verschiedenen Mitteln und/oder Verhaltensweisen entgegenwirken kann. Was aber alles nüscht bringt, wenn die AC an- und ausgeht, wie sie gerade lustig ist.
 
Ich würde das mal in die elektronische Ecke stellen und daher das übliche Granny-Problem aufrufen: Batterie ist voll? Wenn ich mal ansehe, was die Kisten alles an Fehlern auswerfen, nur die der Akku runter ist, würde mich das auch nicht wundern.
 
lowrhinebuddy

lowrhinebuddy

Member
Mitglied seit
12.06.2017
Beiträge
320
Danke
239
Standort
Mönchengladbach
NightEagle2017 schrieb:
Da kommt es dann nach längerer Bedüsung der Scheibe mit sehr kalter Luft gerade durch die AC direkt an den Luftauslässen zu Kondensatbiildung auf der Scheibe!
 
Die Temp. muss ja nicht zwingend auf TK-Niveau stehen.
 

NightEagle2017

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.05.2017
Beiträge
13
Danke
0
Standort
Osnabrück
lowrhinebuddy schrieb:
Ich würde das mal in die elektronische Ecke stellen und daher das übliche Granny-Problem aufrufen: Batterie ist voll? Wenn ich mal ansehe, was die Kisten alles an Fehlern auswerfen, nur die der Akku runter ist, würde mich das auch nicht wundern.
Das es sich dabei um ein Elektronik-Problem handelt, vermute ich auch, vielleicht ein defekter Sensor oder Schalter - keine Ahnung, was da so alles verbaut ist.
In der Werkstatt hat man natürlich den Fehlerspeicher ausgelesen aber nichts gefunden. Was man unter "neu Anlernen der Klimaanlage" zu verstehen hat, konnte man mir auch nicht genau sagen. Jedenfalls hat man auch wohl überprüft, ob alle Klappen richtig öffen und schließen. Resultat: keine Auffälligkeiten - alles ok!
Mit der Elektrik im Allgemeinen gab es bei dem Wagen bislang keine Auffälligkeiten. Es funktioniert eigentlich alles tadellos (bis auf das recht üble Lauf-Geräusch beim automatischen Schließen der Heckplappe!)
 
Zauberfee

Zauberfee

Member
Mitglied seit
17.01.2019
Beiträge
214
Danke
45
Standort
Saarland/Grossrosseln

chillie

Member
Mitglied seit
03.03.2014
Beiträge
90
Danke
8
Standort
Süddeutschland
Ist wirklich so wie schon gesagt, sobald Drehregler auf einem Scheibensymbol steht läuft die Klima bei Bedarf mit, zeigt das aber nicht an. Einzige Abhilfe ist Regler auf Fussraum u. Insassen stellen und nur wenn die Scheibe anfängt zu beschlagen was aber bei mir nur im Winter ab u zu vorkommt Regler auf Scheibensymbol. Hatte anfangs auch immer mal wieder leichte Geruchsbelästigung seither aber absolut alles ok. War übrigens ein Tip von meiner Werkstatt.
Gruß
 
wjrobby

wjrobby

Member
Mitglied seit
19.07.2015
Beiträge
2.591
Danke
1.240
Standort
Sulzemoos
Zauberfee schrieb:
Zum desinfizieren nehme ich dieses.
https://www.hygi.de/sonax-klimapowercleaner-100-ml---spruehdose-green-lemon-pd-81359?mcid=5&gclid=CjwKCAjwmtDpBRAQEiwAC6lm4--DfqY9Ie5dxwLLntO_iv99G7EB0X09_px-m3Kdzla548n4rajNwxoCLlAQAvD_BwE

Einfach Klima laufen lassen, Türen zu und die Dose aktivieren. Danach noch 5 Minuten laufen lassen und der Geruch ist weg.

Bei mir läuft die Klima auch wenn der regler auf Scheibe und Scheibe /Füsse steht.
Hallo auch alle zusammen..

Die Klimaanlage macht genau das, wofür und wie sie gebaut ist..

Solange der Regler steht wie oben schon erwähnt, läuft die im Hintergrund mit.

Warum:
Um die Luft zu entfeuchten.
Das würde von Jeep so vorgesehen und so umgesetzt.
War aber schon zu ZJ-Zeiten so; hat sich bis heute nicht geändert.

Natürlich läuft die Klima im ausgeschalteten es Zustand nicht die ganze Zeit mit; da koppelt der kompressor immer wieder ein und aus,
Anderst herum, wenn eingeschaltet, bleibt der kompressor eingekuppelt.

Wenn deine Klima jetzt zum stinken beginnt, würde ich persönlich mal die Filter für den Innenraum und die Trocknerpatrone der Klima wechseln/wechseln lassen; dann sollte das Problem erledigt sein.

Zur Aussage des Händlers sag ich besser nix.. :banghead:

Gruß Robert.
 

NightEagle2017

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.05.2017
Beiträge
13
Danke
0
Standort
Osnabrück
wjrobby schrieb:
Solange der Regler steht wie oben schon erwähnt (also auf die Windschutzscheibe gerichtet), läuft die im Hintergrund mit.

Warum:
Um die Luft zu entfeuchten.
Das würde von Jeep so vorgesehen und so umgesetzt.
War aber schon zu ZJ-Zeiten so; hat sich bis heute nicht geändert.

Natürlich läuft die Klima im ausgeschalteten es Zustand nicht die ganze Zeit mit; da koppelt der kompressor immer wieder ein und aus,
Anderst herum, wenn eingeschaltet, bleibt der kompressor eingekuppelt.
Wie bekommt die Klimaanlage denn den Impuls für "An" oder "Aus"? Ist da ein Hygrometer (oder ein sonstiger Feuchte-Sensor) verbaut, um die Luftfeuchtigkeit zu messen?
Warum geht die Kontrollleuchte dann nicht mit an, um den Status "An" zu dokumentieren? Im Automatik-Modus würde ich das ja alles noch verstehen. Aber wenn man die Klimaanlage im manuellen Modus betreibt, ist das schon sehr komisch, dass die Klimaanlage dann doch noch sporadisch automatisch anspringt. In der Bedienungsanleitung habe ich auch keine Hinweise zu diesem Verhalten gefunden.
 
Wenn das bei Jeep schon ganz lange so ist, finde ich es beschämend, dass das bei 2 Händlern und bei FCA nicht bekannt ist!
 
Zauberfee

Zauberfee

Member
Mitglied seit
17.01.2019
Beiträge
214
Danke
45
Standort
Saarland/Grossrosseln
Da ich noch nicht lange Jeep fahre ist mir das anfangs auch aufgefallen das die Klima bei defrost stellung läuft obwohl sie nicht einigeschaltet ist. Danach hatte ich etwas gegoogelt und mehrere Beiträge bzw threads gefunden in denen das beschrieben wurde. Also ist es so ok.
Es wird über einen feuchtigkeitssensor gemessen.
 
wjrobby

wjrobby

Member
Mitglied seit
19.07.2015
Beiträge
2.591
Danke
1.240
Standort
Sulzemoos
Wie es bei neueren Modellen genau ist, kann ich dir leider nicht sagen.

Beim WJ ist eine Fliehkraftkupplung verbaut die alle paar Umdrehungen anzieht und etwas später wieder löst.

Ganz deutlich im standgas bei offener Motorhaube zu hören; ist in regelmäßigen Abständen ein Klack und kurz darauf wieder Klack..

Warum das bei FCA und Beteiligten Händlern nicht bekannt ist??
Sorry.

Leider ist der sogenannte Glaspalast nicht immer die beste Anlaufstelle; da wäre u. U. ein alteingesessener Jeephändler die bessere Wahl..
 
guzzi97

guzzi97

Member
Mitglied seit
25.04.2017
Beiträge
1.337
Danke
316
Standort
Münster / NRW
..hmm,
also, ich hatte bisher das "Gefühl", wenn "Klima" aus dann aus :)
 
Ich mache AC (den Kompressor) ja ca. 5min vor abstellen des KFZs aus, damit der Trockenr genügend Zeit hat, die Restfeuchte "abzutransportieren"
So kann dann gar keine "Schimmelbildung" entstehen..
 
Ich sehe, Du kommst aus Osnabrück..
Daher, wie wärs wenn Du mal den Jeep Händler aus Rheine (Jeep Holländer)  kontaktierst ?
Die sind sehr, sehr Fit in Sachen Jeep und das schons seit über 30-Jahren !
Daher, mal dort vorbeifahren ?
 
Grüße
 

NightEagle2017

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.05.2017
Beiträge
13
Danke
0
Standort
Osnabrück
guzzi97 schrieb:
..hmm,
also, ich hatte bisher das "Gefühl", wenn "Klima" aus dann aus :)
 
Ich mache AC (den Kompressor) ja ca. 5min vor abstellen des KFZs aus, damit der Trockenr genügend Zeit hat, die Restfeuchte "abzutransportieren"
So kann dann gar keine "Schimmelbildung" entstehen..
 
Ich sehe, Du kommst aus Osnabrück..
Daher, wie wärs wenn Du mal den Jeep Händler aus Rheine (Jeep Holländer)  kontaktierst ?
Die sind sehr, sehr Fit in Sachen Jeep und das schons seit über 30-Jahren !
Daher, mal dort vorbeifahren ?
 
Grüße
Wenn "Klima" aus dann aus! - Ich wünschte, es wäre so, denn genau so sollte sein. Ich mag es nicht, wenn irgendwelche Automatismen zur Entmündigung führen und ungewollt die Kontrolle übernehmen. Die dusselige Start-Stop-Automatik lässt sich ja wenigstens noch abschalten.
Das Auto soll das machen, was ich will und wenn ich AC will, dann stelle ich sie an und zwar nur dann. Und wenn die AC läuft, dann signalisiert eine Kontrollleuchte, dass die AC an ist. So stelle ich mir das vor.
 
Danke für den Tipp mit Auto Holländer. Da werde ich mal fragen und hoffentlich kompetente Aussagen bekommen. Bei 30 Jahre Erfahrung sollte es wohl möglich sein, mein Problem eindeutig zu klären.
 

Granny66

New Member
Mitglied seit
19.08.2019
Beiträge
1
Danke
0
Hallo NightEagle
 
Ich habe das selbe Problem mit der Klima Ein- und Ausschaltung mit meinem Summit 2018! Da ich den GC erst seit ein paar (heissen) Wochen habe, ist mir das bis jetzt nicht aufgefallen. Zur Zeit brauche ich keine Klimaanlage und da ist es schon sehr störend, wenn bei 17 Grad Aussentemp. immer wieder kalte Luft angeblasen wird - trotz manueller Regelung.
 
Leider habe ich (und mein Händler) auch keine Lösung gefunden. Um Tips wäre ich sehr dankbar. 
 
Gruss
Remo
 
 
Thema:

Klimaanlage spinnt! - GC 3,0 - MY2017

Werbepartner

Oben