Kardanwelle hinten yj

Diskutiere Kardanwelle hinten yj im Wrangler YJ Forum Forum im Bereich Wrangler Forum; moin zusammen, mir hats das kreuzgelenk hinten an der kardanwelle zerschmettert, und das teil das im differenzial geht ist auch hinüber...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

sunrider

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
188
Danke
0
moin zusammen,

mir hats das kreuzgelenk hinten an der kardanwelle zerschmettert, und das teil das im differenzial geht ist auch hinüber (ausgerissen) wie heißt das teil das im diff geht und an dem kreuzgelenk an der kardanwelle dran ist?
was hab ich eigentlich für eine dana original 30 oder 35?

sunrider :wave:
 
Koegi

Koegi

Wilderer
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
956
Danke
7
Standort
Lkr. TÖL
Du hast ne Dana 35 hinten.
Fachbegriff für das Teil ist Kardanflansch, obwohl das eigentlich nicht ganz richtig ist da es kein Flansch ist aber so wird es bezeichnet.
Vorsicht da gibt es zwei verschiedene Ausführungen. Also unbedingt die Gabelweite messen.
 

sunrider

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
188
Danke
0
dank dir koegi,
also brauch ich das kreuzgelenk und den kardanflansch der im differenzial drin ist. der kardanflansch ist ja ausgerissen bei mir, der verbindet mit dem kreuzgelenk dann die kw.
so ists richtig?
welche gabelweite, was wird als gabelweite bezeichnet.
:wave:
 

sunrider

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
188
Danke
0
ja die kw ist in ordnung, eben nur das kreuzgelenk und der kardanflansch sind schrott.
 
Koegi

Koegi

Wilderer
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
956
Danke
7
Standort
Lkr. TÖL
Mit der Gabelweite hab ich das Maß von der linken zur rechten Gabel gemeint. Du musst da messen wo das Kreuzgelenk drin liegt. Es wurden KGs mit 82mm und welche mit 95mm Breite verbaut wobei du wahrscheinlich das mit 82mm drin hast.
Leider kann man das nicht ganz Bj. abhängig sagen, da wurde scheinbar auch mal verbaut was gerade da war...............angeblich hatten alle YJ XJ und TJ ab 93 die großen KGs aber ich hab auch schon jüngere gesehen die die kleinen hatten und auch ältere mit den großen...................
 

sunrider

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
188
Danke
0
ok, jetzt weiß ich bestens bescheid, dank dir.
 

sunrider

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
188
Danke
0
hab die teile heute bekommen, kann mir jemand erklären wo die 4 seegeringe hinkommen? :closedeyes:
 

JeepeSchmitti

Member
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
2.070
Danke
33
Standort
Luxemburg
Du brauchst nur 2 für das Kreutzgelenk in der Welle zu Fixieren!

Die andere beiden kannst aufheben oder besser wegschmeissen... ;-)

Du weisst ja dass der Einbau des Flansches genau nach Anleitung erfolgen muss!
Also darf beim "nach" Anziehen KEIN Spiel mehr vorhanden sein! Darf aber auch nicht ZU FEST Angezogen werden!!!

Hat der Ausgang "Aluteil" Des VTG eigenlich nichts Erwischt??? (Meins war damals durch die Schläge angerissen...)
 
Koegi

Koegi

Wilderer
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
956
Danke
7
Standort
Lkr. TÖL
Hast du dir eine neue Stauchhülse mitbestellt? Die kommt zwischen hinter das Eingangslager ins Diff. Diese Hülse muss nach Rep.-Anleitung und auch nach eigener Erfahrung jedesmal erneuert werden. Die Mutter vom Kardanflansch wird dann (ich glaub mit 450nm) angezogen und dann passt Spiel und Vorspannung.
Man kann sich natürlich auch langsam vortasten bis das Lager spielfrei läuft............
Und gleich den Siri mitwechseln!
 

sunrider

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
188
Danke
0
da muss ich nochmal genauer nachgucken ob das vtg eingerissen ist, ist am schiebestück oder im vtg eigentlich auch eine dichtung, wenn ja muss ich die ja wohl auch erneuern.
das hier hab ich bekommen der flansch ist kein 6 loch oder 8 loch, so wie meistens beschrieben, sondern dieses hier, aber eben mit seegeringe
 

Anhänge

Koegi

Koegi

Wilderer
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
956
Danke
7
Standort
Lkr. TÖL
Das passt schon so. Du brauchst aber nur zwei seegerringe um das KG in der KW zu fixieren. am Flansch hast du ja die neuen Bügel.
 

Kardan06

Member
Mitglied seit
06.02.2008
Beiträge
1.160
Danke
156
Die Stauchhülse muss nur erneuert werden, wenn die alte durch einen Fehler beim Zusammenbau zerstört wurde. Macht ja auch Sinn, sonst wäre jeder Wechsel des Dichtrings eine größere Operation. Vor Ausbau des alten Flansches wird das Losbrechmoment des Kegelrads ermittelt (Drehmomentschlüssel mit sehr kleinem Meßbereich funktioniert, dazu Auto hinten aufbocken, Räder und Bremstrommeln abbauen) und nach Erneuern von Dichtring und in diesem Fall Flansch auf den alten Wert +0,5nm eingestellt. Das Erstanzugsmoment der Flanschmutter soll 270nm betragen, danach geht man in kleinen Schritten weiter vor, bis der richtige Wert erreicht ist (jeweils 6nm mehr). Wenn 470nm erreicht wurden, ohne dass die richtig Vorspannung eingestellt werden konnte, ist die Stauchhülse Schrott. Wenn das Kegelrad neu gelagert wurde, geht man auch so vor und stellt ein Losbrechmoment zwischen 2 und 5nm ein. Zwischen zu lose und zu fest beim Anziehen der Mutter liegen nur wenige Winkelgrade, also häufig kontrollieren. So steht es zumindest im WHB für den TJ beschrieben, aber Achsen und Prinzip sind ja gleich.
 
Koegi

Koegi

Wilderer
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
956
Danke
7
Standort
Lkr. TÖL
Die Stauchhülse muss nur erneuert werden, wenn die alte durch einen Fehler beim Zusammenbau zerstört wurde. Macht ja auch Sinn, sonst wäre jeder Wechsel des Dichtrings eine größere Operation.
Stimmt nicht!
Die Hülse zu wechseln ist kein Akt. Den Simmerring muss man sowieso wechseln wenn man den Flansch wechselt und dann beseht der einzige Aufwand darin das Eingangslager runter zu nehmen, die alte Hülse zu entfernen und die neue draufzustecken. Wer sich die neue Hülse spart riskiert das sich die Mutter löst. Hab ich schon gehabt und muss das nicht nochmal haben.

Grüße
 

JeepeSchmitti

Member
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
2.070
Danke
33
Standort
Luxemburg
Ich schliesse mich der Meinung von Koegi an!

Ich habe nachdem mir das mit den Bügeln ein paar mal passiert ist ein CJ Flansch gebastelt!

Die Bügel vom CJ gekauft... Die werden durch den Flansch gesteckt und hinten mit einer Mutter angeschraubt ;-)

Man muss nur die passenden Löscher durch den Flansch Bohren (Fräsen)

Diese Flansche gibt es aber auch fertig zu kaufen!

Und seitdem kein Huddel mehr! Ausser eine Kardanwelle komplett abgedreht ;-)
 

sunrider

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
188
Danke
0
Hast du dir eine neue Stauchhülse mitbestellt? Die kommt zwischen hinter das Eingangslager ins Diff. Diese Hülse muss nach Rep.-Anleitung und auch nach eigener Erfahrung jedesmal erneuert werden. Die Mutter vom Kardanflansch wird dann (ich glaub mit 450nm) angezogen und dann passt Spiel und Vorspannung.
Man kann sich natürlich auch langsam vortasten bis das Lager spielfrei läuft............
Und gleich den Siri mitwechseln!
heute gehts dran.....koegi wirklich 450nm? meinst nicht 250-270nm? ich hab nämlich keine genaue quelle auch im handbuch steht nix wie fest die kardanmuter angezogen werden soll, hab nur was von im bereich der 200-270nm im netzt gelesen, aber du schreibst ja 450nm.
 

JeepeSchmitti

Member
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
2.070
Danke
33
Standort
Luxemburg
Das ist sehr unterschiedlich! Vor allem bei den Nachbauteilen anderer Marken!!! Diese Werte Zählen nur für Chrysler (Dana-Spicer)Teile

Ziehe einfach mit 200 Nm an und dann tastest Du Dich in 15-20nm Stufen vor!

Du wirst sehen...bei 200nm hat das ganze noch gut Spiel...
 

Kardan06

Member
Mitglied seit
06.02.2008
Beiträge
1.160
Danke
156
Ein jeder kann natürlich schrauben, wie er mag, aber ich bin immer wieder froh, seinerzeit ein unbebasteltes Auto erstanden zu haben. Die Aussage, dass die Vorspannung bei Anzug der Mutter mit 450nm stimme, ist fahrlässig und daher keine Empfehlung. Ebenso hat man sich bei Jeep etwas dabei gedacht, die Anzugsschritte auf 6 (genau 6.8)nm und nicht 15-20 festzulegen. Lager sind genormt und die Einstellwerte daher herstellerunabhängig. Das Verfahren, Soll- und Grenzwerte habe ich oben beschrieben, hinzu kommt das Losbrechmoment für benutzte Lager, das zwischen 1 und 3 nm liegen soll. Es ist aber in jedem Fall vom Ursprungswert auszugehen. Bei ordenlicher Anfangsmessung vor Ausbau und Wiedereinstellung des Lochbrechmoments auf den alten Wert plus Zuschlag wird die Stauchhülse zusätzlich belastet und es löst sich dann auch nichts. Eine korrekte Einstellung setzt natürlich entsprechendes Werkzeug voraus. Dazu gehören ein Drehmomentschlüssel, der 1-5nm messen kann, einer fürs Grobe mit einer 1 1/8" Nuss (für die Mutter), der sich bei 450nm nicht verbiegt (Die Werkstatt arbeitet da mit 3/4 Zoll Vierkant, Hazet 1/2" hat auch gehalten, bei Baumarktqualität bin ich skeptisch ) und ein Haltewerkzeug zum Festhalten des Flaschs (kann man aus Flachstahl selbst bauen). Freihandschrauben erreicht vielleicht Spielfreiheit, aber nicht die korrekte Vorspannung. Wenn sich das Lager dann im Betrieb setzt, ist Schluss mit spielfrei. Wie die Lagerschalen andererseits auf zu hohe Vorspannung reagieren, bedarf sicher keiner Erklärung.
 
Koegi

Koegi

Wilderer
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
956
Danke
7
Standort
Lkr. TÖL
Bin mir bei den 450Nm wie gesagt nicht sicher und kann auch grad nicht nachschauen da ich meinen Chilton verliehen habe.
Du brauchst auf jeden Fall was Solides zum gegenhalten! Normal gibts da eine art Schlüssel der mit dem Flansch verschraubt wird und sich am Rahmen abstützt. Ich hab das mit einer großen Schraubzwinge gemacht die ich zusätzlich mit Schweißpunkten gegen das öffnen gesichert hatte. Ist aber nicht ungefährlich wg abrutschen. Zu zweit gehts gut.
 

JeepeSchmitti

Member
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
2.070
Danke
33
Standort
Luxemburg
Hier werden Aussagen gemacht!...

Eigentlich hat die einstellerei NIX mit Auto Mechanik zu tun; Sondern ganz einfach Maschinenbau!!!!

Es ist einfach! Es darf auf keinen fall Spiel geben!
Es braucht eine gewisse Vorspannung!
Aber nie im Leben zu fest anziehen! (Der Triebling muss immer noch bei Manuellem Antrieb;2-3 Umdrehungen nachlaufen!)(Bei ausgebautem Diff)

Antasten habe ich ja so Erklärt!!! Klar muss ein SCHRAUBER merken wenn "Fast kein Spiel mehr vorhanden ist!"
Und dann natürlich etwas langsamer "VORTASTEN!"

All das ist ja aber erst die halbe Miete! Dazu gehört auch noch das Druckbild und noch andere Sachen.....

Es ist wie immer! Wenn jemand schon Fragt;;; Sollte Er es einfach machen lassen!!!

Es gibt einfach zufiel Grudwissen was niemand in ein Paar Zeilen erklären kann!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Kardanwelle hinten yj

Kardanwelle hinten yj - Ähnliche Themen

  • Kardanwelle hinten

    Kardanwelle hinten: Hallo, ich bräuchte da mal einen Rat. mir ist eine hintere Kardanwelle aus einem Schlachtfahrzeug zugeflogen. (WJ 4.7 von 99) nun dachte ich...
  • Kardanwelle hinten

    Kardanwelle hinten: Hallo, nachdem ich heute das erste Mal meinen GC so richtig von unten betrachtet habe, sind noch ein paar Baustellen mehr dazu gekommen. Als...
  • Kardanwelle hinten

    Kardanwelle hinten: Moin Leute, nachdem ich vorne eine neue bekommen habe inkl. Gleichlaufgelenk/Homokineten, denke ich auch über die hintere nach - welche...
  • Biete: XJ Facelift: Kardanwelle hinten

    Biete: XJ Facelift: Kardanwelle hinten: Biete für den XJ Facelift ab MJ 97 die hintere Kardanwelle. Welle ist wie neu, sauber, lackiert. Mit 15 Monate alten Spicer Kreuzgelenken...
  • Hilfe kurzfristig - Öl von Vtg zu Kardanwelle hinten

    Hilfe kurzfristig - Öl von Vtg zu Kardanwelle hinten: Hallo, ich bin ganz neu und gerade zu einer Besichtigung. Kann mir jemand ganz schnell helfen mit einem Tipp wenn am Übergang vom VTG Richtung...
  • Ähnliche Themen

    • Kardanwelle hinten

      Kardanwelle hinten: Hallo, ich bräuchte da mal einen Rat. mir ist eine hintere Kardanwelle aus einem Schlachtfahrzeug zugeflogen. (WJ 4.7 von 99) nun dachte ich...
    • Kardanwelle hinten

      Kardanwelle hinten: Hallo, nachdem ich heute das erste Mal meinen GC so richtig von unten betrachtet habe, sind noch ein paar Baustellen mehr dazu gekommen. Als...
    • Kardanwelle hinten

      Kardanwelle hinten: Moin Leute, nachdem ich vorne eine neue bekommen habe inkl. Gleichlaufgelenk/Homokineten, denke ich auch über die hintere nach - welche...
    • Biete: XJ Facelift: Kardanwelle hinten

      Biete: XJ Facelift: Kardanwelle hinten: Biete für den XJ Facelift ab MJ 97 die hintere Kardanwelle. Welle ist wie neu, sauber, lackiert. Mit 15 Monate alten Spicer Kreuzgelenken...
    • Hilfe kurzfristig - Öl von Vtg zu Kardanwelle hinten

      Hilfe kurzfristig - Öl von Vtg zu Kardanwelle hinten: Hallo, ich bin ganz neu und gerade zu einer Besichtigung. Kann mir jemand ganz schnell helfen mit einem Tipp wenn am Übergang vom VTG Richtung...
    Oben