kaputt

Diskutiere kaputt im Grand Cherokee WH, WK / Commander XK Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Heute morgen nach 1km stinkt er nach verbranntem Öl und 2km abgestellt, er qualmt und unten tropft das Motoröl heraus. Und das nach 2tkm...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Jumpy

Gelöscht
Threadstarter
Mitglied seit
13.07.2011
Beiträge
568
Danke
9
Heute morgen nach 1km stinkt er nach verbranntem Öl und 2km abgestellt, er qualmt und unten tropft das Motoröl heraus. Und das nach 2tkm Jeep fahren. Ich könnt kotzen
 

Jumpy

Gelöscht
Threadstarter
Mitglied seit
13.07.2011
Beiträge
568
Danke
9
Meine Werkstatt meint, dass eine ZKD eigentlich nicht so schnell einen so massiven Ölverlust verursacht und tippt auf Ölleitung oder Ventildeckel.
Nun kommt der ADAC und bringt das Ding zur Werkstatt. Ich bin traurig :no:
 

Jumpy

Gelöscht
Threadstarter
Mitglied seit
13.07.2011
Beiträge
568
Danke
9
Beim auffahren auf den Abschlepper tropfte nix mehr. Kann es sein, dass mir die Kurbelgehäuseentlüfung zugefroren ist und es mir die Ventildeckeldichtung zerstört hat?
Das PCV hat mit der Kurbelgehäuseentlüfung ja nix zu tun, richtig?

Btw, was ist das für eine Metalleitung im Bild?
 

Anhänge

Jumpy

Gelöscht
Threadstarter
Mitglied seit
13.07.2011
Beiträge
568
Danke
9
Zu 90% die ZKD. Genaues weiß er erst morgen. Ohne Worte....
 

Jumpy

Gelöscht
Threadstarter
Mitglied seit
13.07.2011
Beiträge
568
Danke
9
PCV hatte ich erst 2 Wochend davor neu gemacht.
Die Werkstatt hat es heute nur geschafft den Motor unten sauber zu machen. Als sie ihn anliessen, tropfen 2-3 Öltropfen am Boden.
Laut Werkstatt kommt das Öl aber erst unterhalb von der Ventildeckeldichtung. Morgen wollen sie ihn warmlaufen lassen, um mehr zu sehen.

Jetzt habe ich mal in einer anderen Werkstatt angerufen, die nur Ami´s machen.
Der Inhaber meinte, dass es eigentlich nicht die ZKD sein kann, da beim V8 ein Wassermantel nach den Ölkanälen kommt und entweder
es läuft Kühlerwasser nach aussen oder Kühlerwasser ins Öl, bzw. Öl ins Wasser.
Dann sagte ich noch, dass ein paar Tropfen Öl am hinteren Krümmer, direkt bei der Krümmerschraube waren.
Seiner Meinung nach ist der Krümmer aber oberhalb der ZKD. Ich bekomme ein Magengeschwür, ich sags Euch.

David, los Du kennst Dich doch aus :inlove:
 

Jumpy

Gelöscht
Threadstarter
Mitglied seit
13.07.2011
Beiträge
568
Danke
9
Ich danke Dir trotzdem!

Habe nunmal das Werkstattbuch gesichtet.

Bei Öllecks kommt folgendes:


1. Dichtungen und O-Ringe.

2. Hinterer Wellendichtring der
Kurbelwelle.

3. Dichtflansch der Kurbelwelle.

4. Ölwannenflansch gerissen.


5. Dichtring des
Steuerkettendeckels beschädigt
oder falsch augerichtet.


6. Schwingungsdämpfernabe
zerkratzt oder beschädigt.


Bei Zylinderkopfdichtung kommt auch nichts mit Öl und zudem ist es im Manual auch zu lesen, dass der Wassermantel um die
Ölversorgung ist.


ZYLINDERKOPFDICHTUNG
Undichtigkeiten an der Zylinderkopfdichtung können zwischen zwei Zylindern oder zwischen Zylinder und Kühlmantel
auftreten.
Folgende Anzeichen deuten auf eine Undichtigkeit an der Zylinderkopfdichtung zwischen zwei Zylindern hin:
² Leistungseinbußen des Motors,
² Fehlzündungen,
² hoher Kraftstoffverbrauch.
Folgende Anzeichen deuten auf eine Undichtigkeit an der Zylinderkopfdichtung zwischen Zylinder und Kühlmantel
hin:
² Überhitzung des Motors;
² Kühlmittelverlust;
² Übermäßige Dampfentwicklung (weißer Rauch) aus dem Auspuff;
² Schäumen des Kühlmittels.


Ich hatte gestern noch gemerkt, dass das Flashlube recht schnell tropft. Das wird über Unterdruck nach der Drosselklappe eingesaugt. Kann das daher kommen? Was am Motor heruntergetropft ist, war aber Motoröl.

Von oben habe ich Öl nur am hinteren Krümmer gesehen und das Wärmeschutzblech wo zwischen Krümmer und Ventildeckel liegt war feucht. Kurbelwellendichtung kann es ja nicht sein wenn oben auf dem Krümmer ein paar Tropfen waren.
 
Vancouver

Vancouver

Member
Mitglied seit
19.03.2008
Beiträge
1.540
Danke
274
Standort
Nähe Stuttgart
Hallo Thomas,

kam heute morgen auch zu einem Pannenfahrzeug, aus dem zornig Motoröl oben austrat. Die Lady hatte den Ölmeßstab nicht richtig eingesteckt gehabt.
Wünsche Dir, dass es auch nur diese Ursache ist.

LG

Helmut :wave:
 

Jumpy

Gelöscht
Threadstarter
Mitglied seit
13.07.2011
Beiträge
568
Danke
9
Hallo Helmut!

Das kann ich leider ausschliessen.
 

Jumpy

Gelöscht
Threadstarter
Mitglied seit
13.07.2011
Beiträge
568
Danke
9
Ich habe es im Dodge Forum schon geschrieben (sorry, ich reagiere bei solchen Sachen leider total über).

Die Werkstatt ist sich sicher, dass es vom dem Vollidioten kommt, der meinen Wagen konserviert hat.
Er hat nämlich auch den Motor von unten eingesprüht. Das hätte sich nun gesammelt und würde nun teilweise auf die
Aufpuffanlage tropfen. Sie haben ne lange Probefahrt gemacht und der Motor würde nichts verlieren, aber die Konservierungs-Suppe läuft schon wieder.

Ich denke, dass es gestern Öl aus dem Ventildeckel gedrückt hat, weil was eingefroren war.
 

Arto

Member
Mitglied seit
28.07.2010
Beiträge
365
Danke
17
Standort
Berlin/Atlanta
also nix kaputt?

Freut mich für dich

Arto

der immer noch auf sein neues Radio wartet....
 

Jumpy

Gelöscht
Threadstarter
Mitglied seit
13.07.2011
Beiträge
568
Danke
9
Sagt die Werkstatt, ich glaube das nicht so recht.
 

Arto

Member
Mitglied seit
28.07.2010
Beiträge
365
Danke
17
Standort
Berlin/Atlanta
nun denk mal nich so negativ.......alles wird gut....hoff ich für dich...

Arto :rolleyes:
 
Vancouver

Vancouver

Member
Mitglied seit
19.03.2008
Beiträge
1.540
Danke
274
Standort
Nähe Stuttgart
..........................Ich denke, dass es gestern Öl aus dem Ventildeckel gedrückt hat, weil was eingefroren war.
Hallo Thomas,

vielleicht ist doch mehr Kondenswasser-Ölschnotter-Gemisch schon im Motor abgelagert, das durchaus durch den hohen Wasseranteil bei den momentanen Temperaturen einfrieren, und eine Leitungsverstopfung zur Folge haben kann. Wäre auch einleuchtend nach der kurzen Fahrstrecke. Die Drücke im Motor sind ab dem Start da, aber nicht die Wärme.

Wie sieht denn der Öleinfülleckel von innen aus ? Ist da innen auch Kondensschnotter dran ?

Ich würde in dem Fall die Materialkosten und die nicht all zu große Mühe für eine "Motorspülung" durch einen erneuten Öl+Filterwechsel nicht scheuen. Ich wechsle sowieso grundsätzlich alle 10 TKM. Im SL sogar jedes Frühjahr, egal wieviel "cm" der Wagen im Sommer bewegt wurde.

Gruß
Helmut
 

Jumpy

Gelöscht
Threadstarter
Mitglied seit
13.07.2011
Beiträge
568
Danke
9
Hallo Helmut!

Den Öleinfüllstutzen habe ich als erstes geöffnet. Da war minimal Kondenswasser am Deckel.
 

Jumpy

Gelöscht
Threadstarter
Mitglied seit
13.07.2011
Beiträge
568
Danke
9
So, heute war ich bei dem Amischrauber meines Vertrauens (seit heute).
Von der ZKD kommt nichts, jedenfalls was man ohne den Motor auszubauen sagen kann.
Es ist sehr schwer zu sagen was Fluidfilm und Öl ist. Was wir gefunden habe ist eine undichte Ölleitung vom ATG-Kühler.
Ich wusste ja, dass diese etwas schitzt, aber nun hing ein frischer Tropfen rötliches Öl daran und dahinter war alles feucht.
Vom Ölstand war kein Verlust zu ermitteln aber ich habe schätzungsweise nicht mehr wie 100ml Öl verloren. Ist natürlich schwer zu sagen...

Jedenfalls muss die Ölleitung erneuert werden und das wird seiner Meinung nicht billig. Diese besteht ja aus 2 Teilen Metallleitung, welche durch eine verpresste ca. 20cm lange Gummileitung verbunden sind. Natürlich könnte man die Verpressung aufflexen und einen neuen Schlauch mit Schellen montieren, aber das wäre Murks. Richtig?

Im Bild seht Ihr wo es sifft.
 

Anhänge

Gurti

Gurti

Güllefahrer
Mitglied seit
20.01.2008
Beiträge
7.757
Danke
3.162
Standort
OS -Land
Diese Clipverbinder sind murks und scheinbar bei jedem außer mir undicht.
Die meisten schneiden den Schlauch einfach ab, stecken ihn auf das Rohr und machen eine vernünftige Schelle drum.
 

Jumpy

Gelöscht
Threadstarter
Mitglied seit
13.07.2011
Beiträge
568
Danke
9
Und das hält? Mein Mechaniker meint, dass die komplette Leitung ca. 200€ kostet und die Arbeit sicherlich nochmal das gleiche.
Da muss ja einiges vorne abgebaut werden.

Ich tendiere langsam auch zum Murks :mobilephone:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

kaputt

kaputt - Ähnliche Themen

  • Ölaustritt vorne links - Simmering kaputt?

    Ölaustritt vorne links - Simmering kaputt?: Servus! Wieder mal hab ich ein Problem mit meinem Kollegen: Links vorne läuft Öl aus der Achse, was auf einen kaputten Simmering schließen...
  • Differenzial kaputt? Was nun

    Differenzial kaputt? Was nun: Moin Letztes Jahr hab ich neue Ganzjahresreifen bekommen Beim langsamen rangieren mit voll eingeschlagenen Rädern schrubbelte es. Zufall? Hab...
  • Overdrive Switch kaputt - Teilenummer gesucht

    Overdrive Switch kaputt - Teilenummer gesucht: mein Schalter für den Overdrive (O/D OFF) scheint einen Wackler zu haben. Der Knopf ist ja oben im Schalthebel. Während der Fahrt geht der...
  • Jeep Cherokee 2002 Tank kaputt und andere Probleme

    Jeep Cherokee 2002 Tank kaputt und andere Probleme: Moin liebes Forum, Bei meinem Jeep ist letztens der Tank (Tankriemen durchgerostet) runtergekommen und beschädigt worden. Ich finde online...
  • Gutachten für Reifen 31x10,5R15 auf Originalfelge (Downloadlink aus Forum kaputt)

    Gutachten für Reifen 31x10,5R15 auf Originalfelge (Downloadlink aus Forum kaputt): Hallo zusammen, ich hoffe, euch geht's gut! Ich bin gerade an meiner Höherlegung auf 3,5" mit RE und möchte in dem Zuge die Originalfelgen mit...
  • Ähnliche Themen

    Oben