JL mit 3.6

Diskutiere JL mit 3.6 im Wrangler JL, JLU, JT Forum Forum im Bereich Wrangler Forum; Die 6 Monate habe ich Blick... Um das Fahrzeug steuerfrei zu kriegen, müssen wir es mind 6 Monate im Besitz haben und auch eine gewisse Zahl an...

Graf - Spee

Member
Mitglied seit
12.01.2022
Beiträge
18
Danke
14
Die 6 Monate habe ich Blick...

Um das Fahrzeug steuerfrei zu kriegen, müssen wir es mind 6 Monate im Besitz haben und auch eine gewisse Zahl an Meilen fahren. D
 
Norsfyr

Norsfyr

Grizzly 4x4
Mitglied seit
03.11.2014
Beiträge
923
Danke
713
Standort
Ammersbek
Fahrzeug
JLU Rubicon
V8 würde ich mir gut überlegen, V8 Motoren sind schwer und heiss.. + wird der so schon ganz gut verbrauchen, mit anhänger wage ich mir das gar nicht vorzustellen. ;)
 
Todi

Todi

Member
Mitglied seit
14.06.2020
Beiträge
1.096
Danke
1.923
Standort
Unterallgäu
Fahrzeug
JLU Rubicon 2,2 Diesel MY 2020
V8 würde ich mir gut überlegen, V8 Motoren sind schwer und heiss.. + wird der so schon ganz gut verbrauchen, mit anhänger wage ich mir das gar nicht vorzustellen. ;)
Sagt der, der zukünftig mit einem wahren "Effizienzwunder" die Kontinente bereisen will... :p

PS. keine Sorge, Björn... ich habe deinen "versteckten" Humor schon verstanden... ;)
 
Todi

Todi

Member
Mitglied seit
14.06.2020
Beiträge
1.096
Danke
1.923
Standort
Unterallgäu
Fahrzeug
JLU Rubicon 2,2 Diesel MY 2020
Naja, keine Ahnung wie groß der Tank beim V8er ist, aber beim J76 sind es 130l. ;-)
Der Serientank beim 392 hat 81l... aber für eine "handvoll" Dollar mehr, gibt's von "Long Ranger" einen 70l Zusatztank (der vom 3.6er passt auch beim 392). Auf die "paar Scheine" kommt's doch dann auch nicht mehr an... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
pixelbrain

pixelbrain

digital native | early adaptor
Mitglied seit
14.06.2014
Beiträge
2.079
Danke
1.759
Standort
Brandenburg an der Havel & West Sacramento, CA
Fahrzeug
Jeep Wrangler JK
Moin,

Der 2dr mit 3.6L und grosser Anhänger funktioniert. Auf der Autobahn bleibst du aber definitiv auf der LKw Spur ;-) das Ding zottelt ordentlich am kurzen Wrangler.

Normale Anhänger sind dagegen kein Problem.
 

Anhänge

Graf - Spee

Member
Mitglied seit
12.01.2022
Beiträge
18
Danke
14
Danke Pixelbrain. Dann lasse ich es lieber mit dem 2 Door. Mein Gespann ist zu schwer...

Gibt's noch ein paar Meinungen zum Eco Diesel?

Meine Möglichkeiten sind jetzt wie folgt, alles 4 door:
- Rubicon Bj 2020 , 3,6 V6, Automatik, mit ca 5800 Meilen, für 58 K ( gibt es nur bis Bj 2020 mit Automatik und ohne Etorque)
- Rubicon Bj 2021, neu mit Eco Diesel für ca. 68K
- Und der 392

Ich tendiere dazu einen der beiden erst genannten jetzt zu kaufen und die Entscheidung bzgl des 392 zu vertagen. Vorteil, ich muss jetzt nicht so viel investieren und der 392 wäre bei Rückkehr nach D neuer mit weniger Meilen.

Natürlich sind die Steuern hoch für den Diesel und bei geringer Nutzung gleicht sich das nicht aus, vielleicht kommt man auch nicht in die ein oder andere Großstadt wegen grüner Zone usw., aber ist der Motor nicht deutlich besser? ( 10 K mehr für ein neues Fahrzeug mit evtl besserem Motor?)

Wäre der EcoDiesel gefragt/ beliebt in D?

Danke für Eure Meinungen, das hilft mir sehr!
 

Graf - Spee

Member
Mitglied seit
12.01.2022
Beiträge
18
Danke
14
wieviel wiegt denn Dein Gespann, Pixelbrain?
 
R2B2

R2B2

Member
Mitglied seit
13.09.2019
Beiträge
190
Danke
173
Standort
40724 Hilden
Fahrzeug
Jeep Wrangler JL 3.6 Pentastar Rubicon
@ Graf-Spee
Mich würde Deine Abneigung zum 3.6 mit Etorque interessieren, lt. den Medien/Foren in den USA soll das System top funktionieren.
Ich fahre den kurzen mit der Spezifikation noch nicht sehr lange, aber es ist mir, beim Anfahren sowie auf Langstrecke ein positiver Effekt aufgefallen. Der Spritverbrauch ist im Stadtverkehr zum 2.0 L Turbo nur um 2 Litter auf 100 mehr und auf Langstrecke-Autobahn schaffe ich es auf 11 Liter.
was ich für den 3.6 schon eine ordentliche Verbesserung finde.
Im übrigen wurden in o.g. Medien/Foren, Stimmen laut die behaupten das der 3.0 Diesel im Anhänger Zugbetrieb unter normaler Last schnell zu heiß wird und dadurch die Leistung immens abfällt.
 

Graf - Spee

Member
Mitglied seit
12.01.2022
Beiträge
18
Danke
14
Ich habe eigentlich gar nichts gegen den Etorque, bin ich sogar schon Probe gefahren und kann einen guten Deal machen, neu für 63500,- beim Dealer um die Ecke inkl Xtreme Recon.

Traute mich bisher nicht dieses Fahrzeug mit nach D zu bringen, wenn es den Motor dort gar nicht gibt und auch nicht geben wird.
Gut, den EcoDiesel gibt es auch nicht, aber da denke ich, den wird auch mein Mechaniker um die Ecke schon reparieren können. Ersatzteile gibt es für den Diesel sogar online.

Wenn ihr mir sagt, der Etorque ist für Service / Reparaturen in D kein Problem , dann kommt der auch in Frage.
 
PlayfulBird

PlayfulBird

Member
Mitglied seit
06.06.2018
Beiträge
890
Danke
894
Standort
Bavaria
Fahrzeug
Grand Cherokee WH 3.0 CRD
Gladiator Rubicon JT 3.6
Diesel (ist doch der Eco Diesel oder irre ich mich da?) gibt es hier in D im Gladiator
Habe aber auch schon mal gelesen und auf YT (ich weiss schrecklich) gesehen das ab und an die Eco Diesel wie @R2B2 beschrieben dann Probleme haben.

Der 3.6er ist eigentlich nicht so kompliziert wie manch andere und am Ende gibt es schon ein paar Pentastars hier in D, also irgendwen findet man sicher der die kennt.

Etorque scheint es auch ein paar in D zu geben. Gerade mal geschaut. Scheint auch ein Exot zu sein :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Graf - Spee

Member
Mitglied seit
12.01.2022
Beiträge
18
Danke
14
eben, deshalb... Ich möchte etwas kaufen, dass einen guten Wiederverkauf sichert und da ist der Etorque als Exot evtl. nicht das Richtige... Trotz Extreme Recon Package.

Und ja, ich meinte den EcoDiesel
 
PlayfulBird

PlayfulBird

Member
Mitglied seit
06.06.2018
Beiträge
890
Danke
894
Standort
Bavaria
Fahrzeug
Grand Cherokee WH 3.0 CRD
Gladiator Rubicon JT 3.6
Ich war mir jetzt nicht ganz sicher ob der Diesel der hier im Gladiator verbaut ist auch der Eco Diesel ist, aber ich meine ja. (komm mir gerade schön blöd vor das ich das nicht weiß)

Bin morgen nochmal beim Importeur und werde mal nachfragen was deren Erfahrung mit Etorque ist in Deutschland und ob die meinen ob es dafür spezielle Kompetenz braucht und diese hier gibt.
 
PlayfulBird

PlayfulBird

Member
Mitglied seit
06.06.2018
Beiträge
890
Danke
894
Standort
Bavaria
Fahrzeug
Grand Cherokee WH 3.0 CRD
Gladiator Rubicon JT 3.6
Der 392 ist ja auch sehr speziell und den kriegt man hier von was man so liest verkauft. Haben ja auch einen am Stammtisch Live sehen dürfen :) Aber so wie alle sagen, halte den Markt in der USA auch im Auge. Das kann schnell gehen und dann gibt es den auch nimmer.
 

Graf - Spee

Member
Mitglied seit
12.01.2022
Beiträge
18
Danke
14
Danke Playfulbird
 
tom28865

tom28865

Member
Mitglied seit
26.08.2009
Beiträge
1.305
Danke
1.141
Standort
Bremen und umzu
Moin,
der 3.0l EcoDiesel ist ja "im Prinzip" der V6 3.0 CRD den ich im Grand Cherokee fahre.
Ich hatte bei seiner Vorstellung für den Gladiator vor Jahren mal einen amerikanischen Artikel gelesen in dem es hieß, man hätte "ca. 70% "verändert um ihn an den Gladiator anzupassen. Kann stimmen, oder auch nicht. Marketing-Sprech eben.
Das einiges verbessert wurde wäre ja logisch (Lernkurve), trotzdem gilt natürlich: moderne Diesel sind hochkomplex, teuer bei Reparaturen, sehr wählerisch was Öl angeht usw.
Dagegen ist der 3.6 V6 Benziner eher ein millionenfach verbauter Brot-und-Butter "lowtech" Motor, der sollte bei etwas Pflege laangeee halten.

Aus meinen wiederholten Erfahrungen im USA/CAD-Urlaub mit dem GC 3.6 Benziner ...komfortabel/leise aber ohne jeglichen "bumms" und auch beim Cruisen nie wirklich unter 10l/100 km zu bekommen. Mein hiesiger 3.0 CRD bei entspannter DE-Fahrt BAB Tempo 125 kmh um die 8.4 l Diesel und 1050 km Reichweite. Ja, das Diesel-Drehmoment versaut etwas...Umstieg wenn dann nur auf V8.

Stöbere mal in YT im TFL-offroad channel. Da hat sich einer der Moderatoren privat ganz bewusst einen ganz einfachen JL geholt....

 
PlayfulBird

PlayfulBird

Member
Mitglied seit
06.06.2018
Beiträge
890
Danke
894
Standort
Bavaria
Fahrzeug
Grand Cherokee WH 3.0 CRD
Gladiator Rubicon JT 3.6
Es wollte keiner so richtig auf den Etorque eingehen. Weder bei der Jeep Werkstatt noch direkt auf dem Hof des Importeurs (gehört alles zusammen). Wäre ein gutes solides System aber nicht interessant für den Eigentümer. Verkauft wird gut, aber auch im Moment scheinen die Preise im Amiland hoch zu sein und das Angebot schmaler als gewohnt. ... vieles lohnt sich nicht, angeblich.

Halte die Ohren gespitzt ob da nich was anderes bei rauskommt, bin kommende Woche noch bei ORZ in München und auch bei einer anderen sehr sehr guten Jeep Werke. Mal schauen was die sagen.

Sry das da nicht mehr bei raus kam.

Wenn deine Überlegung wirklich Richtung 392 kurz vorm Zurückkommen geht, denke Ich sind alle Optionen solide und du solltest einfach dich reinsetzen und mal fahren und nach dem Bauchgefühl das holen was gut anfühlt und Spass macht. Jeep muss man auch wollen.
 
Thema:

JL mit 3.6

Oben