Jeep WH 3.0CRD Check Sensor - Wartung Allradantrieb

Diskutiere Jeep WH 3.0CRD Check Sensor - Wartung Allradantrieb im Grand Cherokee WH, WK / Commander XK Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo Leute, ich habe hier im Forum gelesen, dass schon einige den gleichen Fehler hatten wie ich derzeit. Da ich nichts richtig passendes...

iltis

Member
Threadstarter
Mitglied seit
02.01.2015
Beiträge
11
Danke
0
Hallo Leute,

ich habe hier im Forum gelesen, dass schon einige den gleichen Fehler hatten wie ich derzeit. Da ich nichts richtig passendes gefunden habe und ich auch noch ein Paar Fragen habe, eröffne ich das Thema hier nochmal. Da ich nicht sonderlich erfahren in der Nutzung von Foren bin, hoffe ich , dass es O.K. ist.

Hier zu meinem Problem. Ich habe die oben beschrieben Fehlermeldung des Öfteren bei meinem Jepp. Das Problem ist aber, dass der Wagen dann ausgeht und einfach stehen bleibt. Wenn ich dann eine Zeit warte, kann ich Ihn wieder starten und schaffe es dann auch im Regelfall aus eigener Kraft nach Hause. Nun scheint es sich aber zu verschlimmern. Ich kann den Wagen nur noch durch mehrmaliges versuchen überhaupt starten. (Immer die gleiche Meldung). Ich habe schon eine neue Lichtmaschine verbaut und eine neue Batterie, weil ich gelesen habe, dass die Wagen empfindlich sind, was den Strom angeht. Die Geländeuntersetzung kann ich übrigens problemlos einlegen.

Nun zu ein Paar Fragen von mir.

1. Kann ein defekter ABS Sensor (Das Problem hatten wohl einige hier) das Problem auch dann auslösen, wenn ich garnicht erst starten kann?

2. Kann mir jemand ein gutes Gerät oder Software mit Adapter empfehlen, mit dem ich die Steuergeräte auslesen kann? Ich hätte gerne etwas womit ich evtl auch umprogrammierungen vornehmen kann. (Mein wagen hupt nämlich immer einmal kurz wenn man Ihn verriegelt. Das macht er seit er zum Fehlerlöschen beim Händler war. Das würde ich gerne wieder ändern)
Ich würde damit auch gerne die Sotwärestände auslesen können um zu sehen ob ich schon das Update habe oder nicht.
Zum Händler fahren und auslesen lassen, kannich ja nicht da iuch immer unterwegs stehen bleibe.

Ich würde dann als nächstes mal alles auslesen und dann ggf ABS Sensor tauschen und die Kabel für die Aktuatoren überprüfen.

Hat noch jemand Ideen wie ich am cleversten vorgehen kann.? Bin für alle Tipps und erfahrungen dankbar.

Danke im Voraus
 
LB56

LB56

Member
Mitglied seit
13.01.2014
Beiträge
116
Danke
24
Standort
45257 Essen
JScan App

Grüße Ralf
 

Papajoe

Member
Mitglied seit
05.01.2016
Beiträge
225
Danke
33
Standort
Peine
Wartung Allrad behebe ich bei mir immer indem ich Sicherung NR 25 rausnehme kurz starte und untersetzung einschalte, dann Wagen aus und Sicherung wieder einsetzen, bei mir geht allerdings der Wagen nicht aus..... aber versuchs doch mal....
 
Dreamland

Dreamland

Member
Mitglied seit
10.02.2015
Beiträge
1.369
Danke
357
Standort
Kiel
Sinnvollste Sache, Fehler codes auslesen. Das der Wagen ausgeht bzw stehen bleibt, habe ich noch gar nicht hier gelesen. Jedenfalls nicht mit abs sensor oder Wartung allrad.
 

iltis

Member
Threadstarter
Mitglied seit
02.01.2015
Beiträge
11
Danke
0
Hallo,

danke schonmal bis hierhin. Ich werde mir jetzt mal die JScan App mit Adapter holen und auslesen. Ich werde weiter berichten....
 
Gerd

Gerd

Member
Mitglied seit
22.12.2006
Beiträge
1.562
Danke
570
Hallo,

danke schonmal bis hierhin. Ich werde mir jetzt mal die JScan App mit Adapter holen und auslesen. Ich werde weiter berichten....
das Hupen beim abschließen müsstest du mit der App auch ausschalten können. .
 

iltis

Member
Threadstarter
Mitglied seit
02.01.2015
Beiträge
11
Danke
0
Hallo,

hier nochmal ein kleiner Nachtrag. Jetzt kann ich das Auto gar nicht mehre starten. Die korrekte Fehlermeldung ist "Messgeräte überprüfen - Wartung Allradantrieb" . Vielleicht hilt diese Info weiter. Wenn einer ne Idee hat, was ich probieren kann bis der App-Dongle da ist und ich den Fehlerspeicher auslesen kann - gerne.

p.s. ich habe einen Icarsoft 810 für Mercedes. Mit dem kann ich immerhin den Motor auslesen. Da steht im Fehlerspeicher aber nix drin. ABS Getriebe oder sonstiges kann das Gerät aber nicht auslesen.
 
Det65

Det65

Moderator
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
9.951
Danke
3.171
Standort
46519 Alpen
Mit Messgeräte überprüfen sind die Anzeigen im Cluster gemeint, kann es sein das du eine schwache Batterie hast??
 
Dreamland

Dreamland

Member
Mitglied seit
10.02.2015
Beiträge
1.369
Danke
357
Standort
Kiel
Was heisst denn Du kannst ihn nicht starten? Was passiert denn genau?
Gehen die Kontrolllampen an? Drehst Du den Schlüssel gehen die dann aus bzw werden dunkel?
Dreht der Anlasser?
Klackt der Anlasser?
 

iltis

Member
Threadstarter
Mitglied seit
02.01.2015
Beiträge
11
Danke
0
Die Batterie ist ganz neu. 1 Tag alt. Die Batterie, die ich jetzt verdachtshalber gewechselt habe war auch erst 1 Jahr alt. Ich hab die auch zum Testen immer voll aufgeladen. Also ich denke Batterie kann man ausschließen. Die Lichtmaschine auch. Die habe ich vor 2 Wochen neu eingebaut. Ich habe mir für den Fehler zu finden extra einen Batteriecomputer mit Messshunt eingebaut. Daher bin ich mir ganz sicher dass die neue Lima funktioniert. Ich habe zwar auch gelegentlich das Problem, dass sich nachts irgendwas aktiviert und dann 0,5 Ampere zieht, aber nicht immer.

Man dreht den Schlüssel rum und der Anlasser dreht nicht. Es kommt dann die besagte Meldung. Wenn man dann etwas wartet und es nochmal probiert, geht er ganz normal an und mann kann los fahren. Spätestens nachdem mann dann den Motor aus gemacht hat und neu startet. (Zum Beispiel nach dem Einkaufen auf dem Parkplatz) kann man noch ein Paar Meter fahren und er geht mit besagter Meldung einfach aus und bleibt stehen. Dann das gleiche Spiel von vorn. Bissl warten 2- 3 mal probieren und er fährt wieder. Der Anlasser ist übrigens noch kein halbes Jahr alt. Der Alte war kaputt und wurde ersetzt. Ebenfalls das Zündschloss (nach Rückruf) und diese elektronik, die hinterm Zündschloss verbaut ist. Hat auch alles ne Zeitlang gut funktioniert. Da der Motor dann ja ausgeht, gehen auch alle Lampen, wie als wenn man die Zündung an macht an.


Übringens, bevor ich das hier gerade geschrieben habe, habe ich nochmal versucht den Wagen zu starten. Jetzt ging es wieder problemlos. Ohne Fehlermeldung:banghead:.
 
Dreamland

Dreamland

Member
Mitglied seit
10.02.2015
Beiträge
1.369
Danke
357
Standort
Kiel
Gab doch einen Recall Zündschloss. Wurde der gemacht?
 
Dreamland

Dreamland

Member
Mitglied seit
10.02.2015
Beiträge
1.369
Danke
357
Standort
Kiel
Sorry wollte Zündschloss erwähnen, hatte überlesen dass es auch getauscht wurde
 
tom58

tom58

Member
Mitglied seit
27.02.2011
Beiträge
2.012
Danke
1.126
Standort
Mallorca
Ich glaube Du hast ein Problem mit dem PCM. Prüf da mal die Anschlüsse
 
OldTom

OldTom

Member
Mitglied seit
07.09.2015
Beiträge
1.521
Danke
992
Standort
MZ
Zündschloss! +1
 

iltis

Member
Threadstarter
Mitglied seit
02.01.2015
Beiträge
11
Danke
0
Danke für die Antworten,
ich schaue morgen mal nach dem PCM. Das ist das kleine Steuergerät vor den Sicherungskästen oder?
Ist das für die Wegfahrserre zuständig?
 
OldTom

OldTom

Member
Mitglied seit
07.09.2015
Beiträge
1.521
Danke
992
Standort
MZ
PCM steht für Powertrain Control Module. Es ist das Motorsteuergerät. Das PCM sitzt unter dem Batteriehalter. Das Steuergerät vor dem Sicherungskasten ist das FCM (Front Control Module). Ich glaube, dass keines der beiden Steuergerät mit deinem Fehler zu tun hat.
 

iltis

Member
Threadstarter
Mitglied seit
02.01.2015
Beiträge
11
Danke
0
Hallo, hier ein kleines Update,

habe gestern den Dongle bekommen, um mit Jscan arbeiten zu können. Danke für den Tipp, das ist echt gut. Habe einen Fehler gefunden, der auf die Kommunikation zum Allrad-Steuergerät deutet. Ich gehe dem mal nach und melde mich dann wieder mit einem Update.
 
OldTom

OldTom

Member
Mitglied seit
07.09.2015
Beiträge
1.521
Danke
992
Standort
MZ
Das Steuergerät für den Allradantrieb ist das FDC (Final Drive Control Module). Es befindet sich unter der Rückbank.
 
Ivo76

Ivo76

Member
Mitglied seit
13.07.2016
Beiträge
1.087
Danke
806
Standort
Schweiz
Bei mir lag es am FDCM. Hatte zuvor ohne Erfolg den Aktuator am HA-Diff getauscht incl. Kabel (die Ohm-Messung des selben war nicht in Ordnung).
Danach den Stellmotor vom VTG.
Erst der Ersatz des FDCM brachte dann Erfolg. Die bereits getauschten beiden ersten Komponenten blieben aber an Bord.

Der freundliche wiegt die Teile übrigens mit Gold auf, hab deshalb alles von Rockauto bezogen. Zum programmieren des FDCM musste der Dicke dann doch zum Chromfassaden-Händler. Er knirschte etwas mit den Zähnen...spielte dann die erforderliche Software dennoch auf‘s FDCM. 🙋🏼‍♂️
 
Thema:

Jeep WH 3.0CRD Check Sensor - Wartung Allradantrieb

Werbepartner

Oben