Jeep Cherokee KK Höherlegen

Diskutiere Jeep Cherokee KK Höherlegen im Cherokee / Liberty KJ, KK Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; Hi wollte mal paar Tipps. Ich will meinen KK höherlegen lassen. Habe da auch was gefunden Fahrwerkhöherlegung Set So ich hab aber gehört das die...
Levo-007

Levo-007

New Member
Threadstarter
Mitglied seit
09.10.2019
Beiträge
3
Danke
0
Hi
wollte mal paar Tipps. Ich will meinen KK höherlegen lassen. Habe da auch was gefunden Fahrwerkhöherlegung Set AA.jpg So ich hab aber gehört das die Achse dann eventuell einen schaden abkriegt weil dann die Achse anscheinend schräg steht. Es würden Gummiteile von der Achse kaputt gehen. Wer hat da ein bisschen Ahnung von der Materie oder kann ich das einfach so montieren.
Gruss
 
lucomp

lucomp

Member
Mitglied seit
18.04.2014
Beiträge
344
Danke
53
Hallo,

hatte mich vor längerer Zeit auch einmal mit diesen "Bausätzen" beschäftigt. Letztlich ist es daran gescheitert, dass keine TÜV-Freigabe zu bekommen war. Weiterhin hatte ich gelesen, dass die Kreuzgelenge der Kardanwellen wegen der Winkelbelastung extrem viel schneller verschleißen. Um dem entgegen zu wirken müsste man auch neue Kardanwellen montieren, die den Belastungen gewachsen sind. Habe es dann aus den Augen verloren...

Grüße,
Bernhard
 
bavarianforest

bavarianforest

Member
Mitglied seit
06.03.2014
Beiträge
79
Danke
2
Hallo und Servus
Ich habe meine Cherokee auch mit dem selben System höhergelegt. Ich fahre damit jetzt schon ca. 50.000 km und habe noch keine Probleme damit gehabt.
Wie "lucomp" schon geschrieben hat haben die Dinger keine TüV Genehmigung. Ich bin aber schon zweimal ohne Probleme durchgekommen.
Wo kein Kläger da kein Richter.
Gottseidank ist es halt bei uns im Bayr. Wald doch eher noch etwas einfacher (vielleicht).
Falls man das Auto mal verkaufen möchte, kann man davon ausgehen dass man sie wieder ausbauen muss.
Viele Grüße
 
Levo-007

Levo-007

New Member
Threadstarter
Mitglied seit
09.10.2019
Beiträge
3
Danke
0
Ok danke für die schnelle Antworten
 
lucomp

lucomp

Member
Mitglied seit
18.04.2014
Beiträge
344
Danke
53
Hallo und Servus
Ich habe meine Cherokee auch mit dem selben System höhergelegt. Ich fahre damit jetzt schon ca. 50.000 km und habe noch keine Probleme damit gehabt.
Wie "lucomp" schon geschrieben hat haben die Dinger keine TüV Genehmigung. Ich bin aber schon zweimal ohne Probleme durchgekommen.
Wo kein Kläger da kein Richter.
Gottseidank ist es halt bei uns im Bayr. Wald doch eher noch etwas einfacher (vielleicht).
Falls man das Auto mal verkaufen möchte, kann man davon ausgehen dass man sie wieder ausbauen muss.
Viele Grüße
Der TÜV hat Dich zwar durchgelassen, aber nicht weil die Höherlegung dadurch genehmigt wurde, sondern nur weil der Prüfer es nicht bemerkt hat. Das hat auch nichts mit dem Bayrischen Wald zu tun, das ist ganz einfach so, weil der Prüfer einen Geländewagen sieht und 5cm Höherlegung nicht weiters auffallen. Anders sieht das Ganze allerdings aus, wenn nach einem eventuellen Unfall ein Gutachter feststellt, dass das Fahrzeug keine Betriebserlaubnis hat. Das wird teuer und die Versicherungen werden eventuelle Zahlungen verweigern. Ganz zu schweigen davon, wenn auch noch Personenschäden dazu kommen. Das ist kein Kavaliersdelikt mehr und wird in D rigoros geahndet.

Grüße,
Bernhard
 
Thema:

Jeep Cherokee KK Höherlegen

Oben