Ist der Wrangler was für mich ????

Diskutiere Ist der Wrangler was für mich ???? im Treffpunkt Forum im Bereich Allgemeines; Hallo Ich bin neu hier optisch find ich den Wrangler ja schick , Ich such für folgenden Einsatz ein Auto: Winterbetrieb ,max 4 Personen...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Wudi

Guest
Hallo

Ich bin neu hier

optisch find ich den Wrangler ja schick ,
Ich such für folgenden Einsatz ein Auto:

Winterbetrieb ,max 4 Personen plus kleiner Hund

daily ins Geschäft 15 km einfach im Winter und schlecht Wetter

sollte 1,5 t ziehen können (Hänger - Wohnwagen)

vielleicht ab und an mal nach Frankreich bissl offroad

Schrauberfahrung hab ich (alte Daimler )

Der Wagen ist nicht für längere Autobahnstrecken weitere Urlaubsreisen etc
geplant (da muß der Zafira herhalten)

wie rostanfällig sind die Teile , welcher Motor taugt was ?
mit etwa 16 l kommt mann hin bei normaler Fahrweise?

Fragen Fragen Fragen

was sind den Alternativen dazu ?

(aber bitte keine M Klasse )
mfg
Peter
 

Roman85

Member
Mitglied seit
11.10.2011
Beiträge
67
Danke
1
Standort
München
Hallo Peter,

das was du vorhast kann man natürlich alles mit dem Wrangler machen, aber an deiner Stelle würd ich mal als Alternative über einen Jeep Cherokee XJ nachdenken.
Der hat meiner Meinung nach als Winterauto einige Vorteile. Zum einen hast du ein richtiges Dach und er ist gebraucht billiger zu bekommen. Der wichtigste Unterschied ist aber, dass du eine Allradstellung im Verteilergetriebe hast, mit dem du auch auf der Straße fahren kannst wenn mal kein Schnee liegt. Du kannst den Allrad dann also einfach immer drin haben.
Als Motor ist auf jeden Fall der 4 Liter Reihensechszylinder zu empfehlen, den es für beide Autos gibt. Meiner braucht so um die 15 Liter.
 

Stefan ZG

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
829
Danke
113
Standort
Mettmann
Vier Leute und Hund, da ist dann aber kein Platz mehr. Also ich hatte den TJ mit dem dem 6 Gang Getriebe und war sehr unzufrieden mit dem Auto. Platzangebot, naja nachher hatte ich keine Rückbank mehr drin, damit ich wenigstens in einem Schwung einkaufen konnte. Zuschaltbarer Allrad hat mich mehrmals enttäuscht, allerdings hatte ich vorher einen Z mit AT Bereifung und funktionierender TracLoc. Vielleicht war ich da etwas verwöhnt. Was aber gar nicht ging, mit nem Hänger hinten dran (ca.1,6T). Die Karre war sowas von schwach auf der Brust,das ich mich berghoch auf der BAB rechts bei den LKW´s einordnen konnte.
Für mich als Fazit, der TJ ist ein reines Spass Auto. Als Cabrio ein tolles Auto (wenn das Wetter mitspielt). Aber als Daily Driver und als Zugfahrzeug hat er mich enttäuscht.
Es gibt bestimmt wieder welche, die jetzt aufheulen, ist aber meine persönliche Meinung.
 

Ballbreaker

Member
Mitglied seit
19.04.2009
Beiträge
52
Danke
0
Standort
Weitefeld
Ich habe vorher nen SJ413 gefahren und suchte dann einen Wagen,womit ich auch mal mit mehr als 2 Personen UND Gepäck oder Werkzeug fahren konnte.
Da das Platzverhältnis im Wrangler nicht wirklich größer als im SJ war,habe ich mir einen XJ Facelift geholt - und war begeistert.
Das Platzangebot ist ausreichend ,der Kofferraum bietet trotz Reserverad noch genügen Stauraum. Der Triebstrang ist sehr robust und 1,5 Tonnen zieht er mit nem müden Lächeln.
Ich kann dir den XJ also nur wärmstens empfehlen :)
 

Joiny

Member
Mitglied seit
31.05.2009
Beiträge
228
Danke
27
Standort
oberhausen
Vielleicht war ja der unlimited als Heizöler gemeint. Den es etwas älter mit 3,8 l und 199 Ps auch als Benziner sowie neu mit 3,6l 284Ps Benziner gibt. Der Diesel sollte locker unter 16l bleiben wenn nicht jeden Tag 1,5 to Anhänger die Zugspitze hocheierst.
 

Wudi

Guest
Hallo

erstmal Danke für die Antworten
4 Leute mit Hund ist ja das maximale und nicht normale ,
ist ja der Zafira da
auch die 1,5t (wär das Womo nach Frankreich)
recht selten.
Wichtig ist zuverlässig im Winter im Alltag.
(taugt das Hardtop denn nichts ??)
im Sommer hängt schon ab und an ein ungebremster Hänger 750 kg dran.
Cabrio is nicht so wichtig (hab im Sommer was mit Stern )
wie funktioniert das denn mit Allrad ?
Normalerweise hat er Hecktrieb , dann zuschaltbar Allrad (Gelände , Schnee und Eis )
was daran schlecht ?

mfg
Peter
 

Stefan ZG

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
829
Danke
113
Standort
Mettmann
Wichtig ist zuverlässig im Winter im Alltag.
(taugt das Hardtop denn nichts ??)
Das Hardtop ist ok. Sollte man auch haben, denn mit Softtop ist der TJ etwas umständlich zu beladen. Gerade im Winter am Softtop mit den Reißverschlüssen hantieren ist nicht so toll.

wie funktioniert das denn mit Allrad ?
Normalerweise hat er Hecktrieb , dann zuschaltbar Allrad (Gelände , Schnee und Eis )
was daran schlecht ?

Schlecht sicherlich nichts, mir wurde nur gesagt, beim Wrangler muss man vorausschauend fahren. Das heißt frühzeitig den Allrad rein und nicht erst wenn man schon hängt. Ausserdem ist beim normalen Allrad (also ohne Sperren oder TracLoc) Ende, wenn zwei Reifen durchdrehen.
Für mich als Z Fahrer war es halt sehr gewöhnungsbedürftig, das man nicht so einfach überall reinfahren kann.
 

Wudi

Guest
Hallo Stefan

deine Antwort irritiert mich nun schon etwas .
Ich dachte der Wranglor ist gerade für das Gelände gemacht.
was ich auch gelesen hab , bei 15 km einfach wird der Wagen nicht warm ....
höherer Verschleiß etc..
das hat doch wenn was mit dem optimalen Öl zu tun ..
5 W40 teilsynthetisch und der müsste doch rasch warm werden

was sind denn so die technischen Unterschiede zwischen denen ab 1996 und den älteren?
oder lieber Finger weg von den alten?

eigentlich dachte Ich an einen möglichst mit Originalbereifung und Fahrwerk
oder wenn nur geringfügigen Änderungen

wie sieht es denn mit Rost aus ?
ist das ein Problem?
Motortechnisch denke ich wird es wenn der 4l Benziner

mfg
Peter
 
Hemidriver

Hemidriver

Member
Mitglied seit
02.02.2009
Beiträge
223
Danke
12
Standort
Schweiz
Im Wrangler hast du einen Zuschalt-Allrad der fürs Gelände, respektive losen Untergrund gemacht ist. Im Gelände macht gerade dem Rubicon niemand was vor.
Für die Strasse ist dieses Allradsystem aber nicht gedacht, es sei denn du fährst immer auf dichter Schneedecke.
Andere Jeeps sind deutlich bessere Winterwagen, wie etwa der Cherokee (z. B. XJ) oder der Grand Cherokee (ZJ, WJ oder WH).
Beim Granny gabs, je nach Ausstattungs und Preislage, in jeder Generation preisgekrönte permanente Allradsysteme, die sowohl auf der Strasse als auch im Gelände absolut Top sind.
 

Stefan ZG

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
829
Danke
113
Standort
Mettmann
Der Wrangler ist sicherlich für das Gelände gemacht. Nur konnte ich wahrscheinlich nicht damit umgehen. Allerdings reagieren alle Allradsysteme ohne Sperren in derselben Weise auf zwei durchdrehende Räder. Ich denke, das man mit der entsprechenden Bereifung und Fahrweise dem entgegenwirken kann. Zu den älteren Baujahren kann ich nichts sagen, da ich ja einen 2006er TJ hatte. Ich würde immer einem Grand Cherokee den Vorzug geben. Vorzugsweise mit V8. Ist allerdings als Daily Driver denkbar ungeeignet, wenn man den Spritverbrauch im Auge halten muss.
Hab gerade die ANtwort von Paul gelesen, der Rubicon hatte meinens Wissens nach von Werk aus schon Sperren drin, oder?
 

Wudi

Guest
Hallo

nun der Cherokee spricht mich jetzt nicht an , ist zu groß
auch optisch nicht der burner
aber ist ja geschmacksache.

Da wär ein Frontera Sport B von der Größe eher was
Desweiteren geh ich mal davon aus , hier hats eh nur 5-10 Tage maximal ne geschlossene Schneedecke
desweiteren weiß ich nicht wo mann legal im süddeutschen Raum ins Gelände darf ??

Also spielt die Optik sicher den deutlich größeren Aspekt wie der Nutzen
nur muß der natürlich auch passen

mfg
Peter
übrigens Benzin aus dem Grund Ihn eventuell auf Gas umzubauen
desweiteren kommt mir kein Auto mit Partikelfilter in die Garage
und Ökozonen gibts hier in Hülle und Fülle also grün ist Pflicht
 

Wudi

Guest
Hmm

warum kann ich meinen Beitrag nicht mehr editieren ?
mfg
Peter
 

BLUE TJ

Member
Mitglied seit
03.09.2006
Beiträge
58
Danke
0
Standort
71364 Winnenden
Ich fahr meinen TJ seit 2004 als Daily Driver ,der ist schon alltagstauglich wenn man paar kleine Abstriche macht.Fahre damit jeden tag ins Geschäft ca.30km am tag aber auch mal 500km am Stück AB.Seit der Gastank drin ist hab ich gar keinen ,,Kofferraum ``mehr,dann kommt das Gepäck oder was auch immer auf die Rückbank,geht alles.Bis jetzt sind so 100tkm zusammengekommen.Wir fahren auch zu dritt,2 Erwachsene,1Kind.Hinten ists nicht so der Knaller aber da sitz ich ja auch nicht :D . Im Winter Hartop ,im Sommer Softtop mit teilbaren Softtoptüren.Probs mit dem Allrad gabs bis jetzt auch nicht.

:wave: Jens
 

Wudi

Guest
Ah ok Danke

der Frontera hat ja üble Bewertungen bzgl Qualität

was mann da so liest ..

jetzt hab ich sogar ein schönen Cherokee gesehen,
den Laredo
mit dem Chromgrill hat der was ...

aber der is meim weibchen bissl groß
ich glaub ich muß die mal probefahren.
mfg
Peter
 
DIRTY-EGG

DIRTY-EGG

Rubi-Treiber
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
1.529
Danke
26
Standort
24894 Tolk / S-H
Fahrzeug
´03 TJ RUBICON
Ah ok Danke

....
ich glaub ich muß die mal probefahren.
mfg
Peter
das ist das einzig wahre, wir können dir hier viel erzählen, wenn das feeling nicht passt, dann passt das nicht...

btw, ich fahre seit 14 jahren 4,0 wrangler als daily driver und ich find´s immer noch klasse... :inlove:

wenn ich platz brauch´, nehme ich den cherokee meiner besseren hälfte... :angel:
 
Gurti

Gurti

Güllefahrer
Mitglied seit
20.01.2008
Beiträge
7.757
Danke
3.164
Standort
OS -Land
Der Cherokee ist nur dann größer als der Wrangler wenn es beim Trial um jeden mm geht, im Straßenverkehr spielt das echt keine Rolle (Breite mit Spiegeln unter 2m und runde 4,30 m lang, das fällt schon in die Golfklasse). Dafür ist auch mehr Platz drin und der permanente Allrad ist im Winter ein echter Gewinn.
Normale Anhänger (d.h. über 2 to) sind auch kein Problem im Gegensatz zum Wrangler (mit einem Klaufix kommt jeder klar ,) )
Vom fehlenden Kultzuschlag beim Anschaffungspreis mal ganz abgesehen, ein Wrangler in vergleichbarem Zustand kostet leicht mal 3 k€ mehr.
 
SandmannOffroad

SandmannOffroad

...loading...
Mitglied seit
22.05.2011
Beiträge
2.264
Danke
1.217
Standort
High Sourland Circle
Fahrzeug
ZG 5.2 `97
ZG 5.2 `96
Hi,

also obwohl ich meinen XJ liebe und auch grad mit dem Allrad-System sehr zufrieden bin,
kann ich den Wudi verstehen,

der Wrangler übt schon seinen Reiz aus finde ich.

Und auch ich würde bzw werde wenn ich meinen Dicken aus welchen Gründen auch immer irgendwann nimma fahren kann sowohl über einen "neuen" Cherokee (XJ oder ZJ),
aber auch über einen Wrangler nachdenken....

der Unlimited ist schon auch ein schöner Wagen.....

der Rubi auf jeden Fall auch ;)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Ist der Wrangler was für mich ????

Ist der Wrangler was für mich ???? - Ähnliche Themen

  • Suche Gutachten für Lampenbügel Wrangler JK

    Suche Gutachten für Lampenbügel Wrangler JK: Hallo, hat jemand ein Gutachten fur Lampenbügel -schwarz- Jeep Wrangler JK (ab 2007) (aus Stahl) inkl. Teilegutachten und kann mir aushelfen...
  • Suche Gutachten für AEV 2 Zoll Spacer für Wrangler JK 2007 - 2018

    Suche Gutachten für AEV 2 Zoll Spacer für Wrangler JK 2007 - 2018: Hallo, hat jemand ein Gutachten für AEV 2 Zoll Spacer für Wrangler JK 2007 - 2018 und kann mir aushelfen? VG Loddar77
  • Carobotor K1 Autoradio für Jeep Wrangler JK/JKU

    Carobotor K1 Autoradio für Jeep Wrangler JK/JKU: Einige haben es sicher schon mitbekommen: das K1 Autoradio von Carobotor ist jetzt (endlich) erhältlich. Es gibt viele, die darauf schon lange...
  • Bedienelement für Leuchtweitenregulierung Wrangler TJ MY97

    Bedienelement für Leuchtweitenregulierung Wrangler TJ MY97: Mahlzeit, für meine kleine Rote brauche ich das Bedienelement für die LWR, müsste die Nummer 56009640AB sein, wenn ich das richtig recherchiert...
  • Interessiere mich für den Wrangler

    Interessiere mich für den Wrangler: Hi Leute! Schon seit ein paar Jahren spiele ich immer mal wieder mit dem Gedanken mir mal einen Wrangler anzuschaffen oder mich zumindest mal...
  • Ähnliche Themen

    Oben