Island mit dem CherokeeXJ

Diskutiere Island mit dem CherokeeXJ im Reisen und Touren Forum im Bereich Allgemeines; Wie im Titel schon angesprochen, wollen wir nächstes Jahr mit dem eigenen XJ (der noch zu besorgen ist) eine rd. dreiwöchige Reise nach Island...
Eagles

Eagles

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
43
Danke
15
Standort
Hauptstadt
Fahrzeug
XJ 4.0, BJ 1994
Wie im Titel schon angesprochen, wollen wir nächstes Jahr mit dem eigenen XJ (der noch zu besorgen ist) eine rd. dreiwöchige Reise nach Island unternehmen. Es soll nicht nur über die Ringstraße gehen, sondern auch ein paar Trips ins Hochland beinhalten (allerdings keine (Hardcore-Pisten für Super-Jeeps).

Was sollten wir dabei beachten?
AT-Reifen sicher sinnvoll.
Leichte Höherlegung bestimmt auch.
Schnorchel vlt. ein bisschen übertrieben?

Hat jemand einschlägige Erfahrung?

Gruß
vom Adler
 
sebbekk

sebbekk

Overland Bound
Mitglied seit
10.02.2013
Beiträge
1.435
Danke
620
Standort
Essen
Fahrzeug
2007 Jeep Wrangler JK Unlimited Rubicon 3.8L
Für mich geht es in zwei Wochen zum dritten Mal mit meinem Jeep nach Island. Die gängigen Hochlandpisten kannst Du mit einem mit AT-Reifen ausgestatteten XJ bedenkenlos fahren. Dort tummeln sich auch ab und zu ein paar Dacia Duster und Suzuki Jimny.
 
Es bedarf schon etwas Erfahrung und Planung, um die anspruchsvolleren Pisten zu finden und zu fahren. In die Verlegenheit wirst Du ohne Vorkenntnisse nicht so schnell geraten. Im Zweifelsfall die Ranger bei den Hütten befragen. Es ist deren Job, Dein Fahrzeug und Deine Erfahrung einzuschätzen und mögliche Routen aufzuzeigen.
 
Das anspruchsvollste an Island sind sicher die Furten. Daher sind ein Lift, möglichst große Reifen und evtl. ein Snorkel die sinnvollsten Modifikationen. Ansonsten habe ich gerne dabei eine Schaufel, ein Druckluftkompressor, Müllsäcke und Benzintanks (im Hochland gibt es keine Tankstellen), Landkarten und ein 12V-230V Inverter für Kameras und Smart Devices. Da wir mit zwei Jeeps fahren, sind Funkgeräte eine gute Idee.
 
Dave1989

Dave1989

Fährste quer, siehste mehr...
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
1.439
Danke
1.609
Standort
dem Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited
Moin Adler,
 
schau die mal das Thema an...
 
Da steht viel schönes und nützliches drin. Mit einem fast Serien-XJ auf Island. Ich weiß nicht...
 
Schnorchel ist wahrscheinlich am wenigsten übertrieben, wenn man bei Google Island Offroad eingibt.  :wave:
 
Eagles

Eagles

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
43
Danke
15
Standort
Hauptstadt
Fahrzeug
XJ 4.0, BJ 1994
sebbekk schrieb:
... Die gängigen Hochlandpisten kannst Du mit einem mit AT-Reifen ausgestatteten XJ bedenkenlos fahren. Dort tummeln sich auch ab und zu ein paar Dacia Duster und Suzuki Jimny...
 
 
Danke für die Infos!
 
Genau das ist unser Plan. Habe Deinen ausführlichen, äußerst informativen Thread gelesen sowie mir deinen Bild-Report von 2017 angeschaut - einfach phantastisch! Als Island-Neulinge wollen wir es aber erst einmal etwas gemächlicher angehen. 
 
Wünsche Dir viel Spaß bei Deiner aktuellen Reise und freue mich schon auf Deinen Bericht.
 
Dave1989 schrieb:
 
Danke für den Link! Das hat sich gelohnt!
 
sebbekk

sebbekk

Overland Bound
Mitglied seit
10.02.2013
Beiträge
1.435
Danke
620
Standort
Essen
Fahrzeug
2007 Jeep Wrangler JK Unlimited Rubicon 3.8L
Eagles schrieb:
Wünsche Dir viel Spaß bei Deiner aktuellen Reise und freue mich schon auf Deinen Bericht.
 
Danke, und Dir auch viel Spaß bei der Umsetzung!
 
Es gibt übrigens zwei gängige Möglichkeiten, den eigenen Jeep nach Island zu bringen:
  1. MS Norröna ab Hirtshals, Dänemark (RoRo-Fähre mit Passagieren)
  2. MS Mykines ab Rotterdam, Niederlande (RoRo-Fähre ohne Passagiere)
Wenn ihr Zeit habt und die Tour zum ersten Mal macht, empfehle ich Dänemark. Zeit braucht ihr einfach, weil die Anfahrt bis an die Nordküste Dänemarks mindestens einen Tag dauert und zum anderen ist man 2,5 Tage auf See mit Zwischenstopp auf den Färöer Inseln. Also gehen hin und zurück eine Woche Transit drauf, aber der Weg ist das Ziel.
 
Wenn ihr weniger Zeit habt, dann ist Rotterdam interessant, weil es näher liegt und weil man auf der MS Mykines gar nicht mitfahren kann - nur der Jeep wird verschifft und statt die Zeit auf See zu verbringen fliegt man eine Woche später hinterher. So machen wir es dieses Mal. Aber wenn ich nochmal nach Island fahre, dann lieber wieder über Dänemark, denn das ist Kult und man trifft abgedrehte Leute und bekommt interessante - ganz andere - Fahrzeuge zu sehen.
 

wonti

Member
Mitglied seit
30.07.2015
Beiträge
223
Danke
163
Standort
Herne, NRW
Hallo,
auf jeden Fall mit der MS Norröna.
Da beginnt nämlich schon der Urlaub und wie Sebastian schon sagte, ist Kult.
 
Gruß Uwe
 
Dave1989

Dave1989

Fährste quer, siehste mehr...
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
1.439
Danke
1.609
Standort
dem Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited
Och mennö... Jetzt macht mir doch nicht alle auch noch Fernweh!  :angryfire:  :angel:
 
Eagles

Eagles

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
43
Danke
15
Standort
Hauptstadt
Fahrzeug
XJ 4.0, BJ 1994
Danke Euch beiden.

Das haben wir auch vor. Planen zudem einen Stop-over auf den Färöer. In Island soll es über Ringstraße gehen mit ein paar Abstechern ins Inland. Unterkunft vermutlich in Ferienhäusern. Smyril Line bietet z.B. so etwas an. Reisedauer insgesamt rund vier Wochen. Reisezeit: Ende Juni bis August.

Fangen gerade mit der Planung an, aber zuerst muss erst mal ein Fahrzeug her. Wie geschrieben, soll es ein ordentlicher XJ bis BJ 2020 werden, den ich kostengünstig als Youngtimer zulassen kann. Zudem ist er nicht zu voluminös und hat eine ordentliche Alltagstauglichkeit. Bei der Fahrleistung spielt der Verbrauch eine eher untergeordnete Rolle.

Sollte Euch mal was über den Weg laufen, bitte melden.

Gruß Rolf
 
Eagles

Eagles

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
43
Danke
15
Standort
Hauptstadt
Fahrzeug
XJ 4.0, BJ 1994
Eagles schrieb:
...soll es ein ordentlicher XJ bis BJ 2020 werden...
 
Muss natürlich BJ 2000 heißen. War in Gedanken schon auf der Insel...
 
  • Like
Reaktionen: Tim
sebbekk

sebbekk

Overland Bound
Mitglied seit
10.02.2013
Beiträge
1.435
Danke
620
Standort
Essen
Fahrzeug
2007 Jeep Wrangler JK Unlimited Rubicon 3.8L
Eagles schrieb:
Wünsche Dir viel Spaß bei Deiner aktuellen Reise und freue mich schon auf Deinen Bericht.
 
Danke, den Bericht wirds geben, diesmal auch mit Video (aus Sony FDR-X3000 und DJI Mavic Air).
Wir haben die Jeeps gestern nach Rotterdam gebracht und fliegen nächstes Wochenende hinterher.
 
IMG_20190102_191331.jpg
 
IMG_20190729_201510.jpg
 
IMG_20190810_161237.jpg
 
IMG_20190810_161141.jpg
 
IMG_20190809_135508.jpg
 
IMG_20190809_135443.jpg
 
IMG_20190809_135553.jpg

IMG_20190810_161237.jpg
 
Eagles

Eagles

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
43
Danke
15
Standort
Hauptstadt
Fahrzeug
XJ 4.0, BJ 1994
Rotterdam ist ja von Siegburg aus locker an einem Tag zu schaffen. Von Berlin würde es sich kaum lohnen, dann kann ich gleich mit der Fähre fahren.  ;)
 
Gute Reise und viel Spaß!
 
sebbekk

sebbekk

Overland Bound
Mitglied seit
10.02.2013
Beiträge
1.435
Danke
620
Standort
Essen
Fahrzeug
2007 Jeep Wrangler JK Unlimited Rubicon 3.8L
Ich wohne seit einiger Zeit sogar noch näher und zwar in Essen. Vielleicht melde ich das Nummernschild mal um, aber ist je keine Pflicht mehr.
 
Und ja, ich würde an Deiner Stelle sicher nach Dänemark fahren. Viel Spaß beim XJ-Kauf und den Vorbereitungen!
 
AndreasP

AndreasP

Member
Mitglied seit
17.05.2018
Beiträge
279
Danke
47
Standort
HSK
Hallo,
ich war 2008 mit dem Motorrad (BMW R1100 GS) auf Island. Auf der Kjörlur-Route bzw. zum Askja Krater hatten wir teilweise Furten mit 70cm Wassertiefe und starker Strömung. Ein Schnorchel sehe ich auf Island als Muß an. Es sein denn, Du willst Dich bei jeder zweiten Furt bergen lassen oder umkehren. Island ist toll, aber man sollte sich passend vorbereiten.
 
Eagles

Eagles

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
43
Danke
15
Standort
Hauptstadt
Fahrzeug
XJ 4.0, BJ 1994
Ist heute wohl etwas leichter zu befahren, weil:

„Das F, für Fjellvegur, hat man dieser Strecke zwar aberkannt, weil die Flüsse mittlerweile überbrückt sind...

Sollte deshalb mit einem stock XJ machbar sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
AndreasP

AndreasP

Member
Mitglied seit
17.05.2018
Beiträge
279
Danke
47
Standort
HSK
Hallo,
unsere Problempisten waren die F 907 bzw. F 905 Richtung Askja und die F88 Richtung Myvatn. Die F35 soll ja mittlerweile eine Art "Hochlandautobahn" sein. Schade... Island ist eine tolle Offroad Destination. Leider wird sie langsam von Touris in Mietwagen überrollt, die nicht offroadtauglich sind.
 
Thema:

Island mit dem CherokeeXJ

Oben