Immer noch auf der Suche und Grundsatz-Fragen zur Kaufentscheidung

Diskutiere Immer noch auf der Suche und Grundsatz-Fragen zur Kaufentscheidung im Wrangler Archiv Forum im Bereich Wrangler Forum; Guten Abend, ich bin immer noch in der "Findungsphase", nachdem mir vor 2 Wochen bei der Überlegung eines 4,2er Empfehlungen für einen 4,0HO...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
hänschen

hänschen

Member
Threadstarter
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
70
Danke
0
Standort
Region H
Guten Abend,

ich bin immer noch in der "Findungsphase", nachdem mir vor 2 Wochen bei der Überlegung eines 4,2er Empfehlungen für einen 4,0HO ausgesprochen wurden, habe ich mich ein bisschen umgesehen.

Nun habe ich den Eindruck, das der 2,5er einiges unter den Preisen des 4,0ers gehandelt wird.

Klar, die Argumente sprechen auch für den 4 Lieter, aber da ich das Auto als Zweitfahrzeug nur zum Spaß bewegen möchte, Frage ich mich, ob der "Kleine" es da nicht auch tut.

Sicher Hubraum......, kennen wir ja, aber ich muss sie bald mal im Vergleich fahren.

Doch nun zu meiner Frage:

Haltbarkeit bei den 2,5Lieter Modellen, sagen wir- Mitte Neunziger mit um die 150.000 auf der Uhr, also ein regelmäßig bewegtes Fahrzeug mit 15.000/Jahr, kann man sich da noch für interessieren oder sollte man ein "Werkstattabbo" buchen?

Ich hoffe, dieses Forum ist die richtige Plattform, um mir Erfahrungsinfos zu geben.

Danke herzlichst im Vorraus, Hänschen
 
hänschen

hänschen

Member
Threadstarter
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
70
Danke
0
Standort
Region H
So einen fänd ich ganz ansehnlich.
2,5er bei ebay

Hänschen
 

Eifeljeep

Gelöscht
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
118
Danke
0
Bin ja auch auf der Suche.......

Will meinen Jeep auch nur im Gelände nutzen und glaube das da ein 4L wegen dem hohen
Drehmoment besser ist.

Gruß
Andreas
 
hänschen

hänschen

Member
Threadstarter
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
70
Danke
0
Standort
Region H
Ich möchte nicht unbedingt Geländefahrer werden und Extreme "erfahren", sondern im Sommer mal offen cruisen, oder im Herbst mal einen verschlammten Feldweg, halt nur so zum Spaß als Freizeitspielzeug um vom Alltag abzuschalten, kommen sicher nicht mehr als 3000km/Jahr zusammen.

Hänschen
 

jeepermanu

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
3.497
Danke
9
Standort
Grevenbroich
Hallo :rofl: :wave:
Glaube mir für das was du mit dem Wagen vorhast reicht der 2,5l sicher aus.
Fahre selber den 2,5l Wrangler er ist keine Rennmaschiene Ca. 140-150kmh und ein sprinter ist er auch nicht aber zum Spass haben reichts das kannst du mir glauben :no: . Sicher ist ein 4,0 l Wrangler besser aber auch teurer :wave:
Und ich habe mal gehört das auch der 2,5l Motor 200,000 bis 250,000km halten soll. :no:


Gruss Manuel
:wave: :hmmm: :wave:
 
steelhorse

steelhorse

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
198
Danke
1
Standort
Hamburg
So einen fänd ich ganz ansehnlich.
2,5er bei ebay

Hänschen
Wenn es um ein Auto geht, besonders um einen Jeep....laß die Finger von Ebay. Speziell in der Rubrik "Fahrzeuge" laufen so viele Spinner und Betrüger rum...laß es.

Du hast dort nicht mehr als ein Bild und eine Beschreibung. Das ist alles.
Das gleiche gilt für mobile und autoscout.

Du kommst nicht drum herum, dir einen Jeep anzuschauen, probezufahren, einen Kenner mitzunehmen usw. usw., ich weiß nicht, wie oft das hier schon geschrieben wurde.

Wenn Du kein Kenner bist, wenn Du kein erfahrener Jeep-Schrauber bist, dann warte auf ein gutes Angebot von einem Händler wie Ottensmeier oder Jeep-Sievert.

Und schau mal bitte in die anderen Thread´s die aktuell zum gleichen Thema laufen

Puh....

Max
 

Jeep_

New Member
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
3
Danke
0
Hallo zusammen,

soeben habe ich mich registriert, vorher habe ich so eine Woche lang mitgelesen.
Ich möchte mich in den Kaufentscheidungs-Diskussionsfaden einklinken, da ich mich ebenfalls für einen TJ interessiere. Ob ich den Kauf wirklich realisiere steht noch nicht endgültig fest.

Bevor die Frage kommt: Ja, die anderen Beiträge habe zum Them Wrangler-Kauf habe ich bereits gelesen.

Ich möchte die Teilnehmer mit Erfahrungen bitten, mir selbige mitzuteilen.
Hier meine Situation zum Kauf eines gebrauchten Wrangler TJ:

- Baujahr ca. 97-99
- reines Zweitfahrzeug, wahrscheinlich Saisonzulassung, abgestellt in Tiefgarage
- evtl. leichter Geländeeinsatz
- Wunschmodell: Sahara, Schaltgetriebe

Ich bin noch nie (!) einen TJ gefahren, bislang immer nur drinnen gesessen. Nun müsste ich dieses vor Kauf natürlich dringend nachholen. Letzte Woche hatte ich jedoch Gelegenheit einen YJ 4.0l zu fahren, ein skurilles und auch lustiges Fahrerlebnis. :wave:

Nun beschäftigen mich noch einige Fragen:

Die Preisgestaltung auf dem Markt verwundert mich. Generell halte ich die Preise für zu hoch. Ein technisch simples Fahrzeug, das neu 20-28T€ kostet wird immer nach 8 Jahren z.B. immer noch für 11T€ angeboten.
Ebenso sind YJs noch sehr teuer.
Darüberhinaus erscheinen die Preisunterschiede enorm. Basierend auf einer Beobachtung bei www.mobile.de und www.autoscout24.de stelle ich fest, dass es auf der einen Seite 2.5er Sport-Wrangler für rund 7000€ und auf der anderen Seite Saharas mit gleichem Alter/mit gleicher Laufleistung 11-12T€ gibt.
Ist der Vierzylinder so unbeliebt? Kultauto mit geringem Angebot?

Ferner stellt sich die Frage wohin mit dem Hardtop?
Braucht man unbedingt eines?
Ist das Softtop auf der Autobahn sehr laut?
Wenn man das Softtop runterklappt, muss man vorher die Scheiben rausnehmen? Wenn ja wohin damit?
Wie leicht gelingt der Ausbau der Rückbank?
Ist die Klimaanlage notwenig? (Ich fahre sonst nur Autos mit Klimaautomatik)

Es gab wohl einige Sondermodelle im Laufe der Jahre:

60th Anniversary
Twister (lila und skurille Optik, fährt das hier jemand?:rofl: )
Black Star (?)
Silver Star (?)

Hat jemand die genauen Spezifikationen der Sondermodelle?

So, ich hoffe, Ihr könnt mir etwas weiterhelfen.

Danke im Voraus

Viele Grüße

Stefan
 

Rai_co

Member
Mitglied seit
26.08.2006
Beiträge
10
Danke
0
Standort
Coburg
Hallo zusammen,

bin neu hier und auch auf der Suche nach dem "richtige" Modell. Ich möchte einen Wohnwagen ziehen und
daher einen Allrad haben, da die Stellplätze ja auch in der freien Natur sind.
Da ich momentan eine kleinen Diesel mit 90PS und 1,4 ltr Hubraum fahre und dieser vollkommen ausreicht (200Nm) gehe ich davon aus das auch der "kleine" mit 2,4ltr (215 Nm) ausreicht.
Für hilfreiche Tips wäre ich sehr dankbar.

Rainer
 
steelhorse

steelhorse

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
198
Danke
1
Standort
Hamburg
Auch auf die Gefahr hin, mal wieder mit beiden Beinen im Fetteimer zu stehen........

Ich habe nicht gezählt, wie viele Anfragen wegen einer Kaufberatung es allein im letzten Monat gab. Mir scheint, es wird Mode, sich hier anzumelden und gleich mit einem der ersten Beiträge eine Komplettberatung abzufordern.

Und bei so manchen Fragen hat man den Eindruck, daß der Fragesteller schlicht zu bequem ist, sich selbst einmal die Mühe zu machen, sich zu informieren. Quellen gibt es schließlich genug, das Netz ist voll mit Info´s zum Thema Wrangler.

Etwas mehr Eigeninitiative und etwas weniger "die anderen machen das schon"...das halte ich für wünschenswert.

@Jeep:

Ein gepflegter Wrangler 4.0 hat nun mal einen geringen Wertverlust und auf dem Gebrauchtmarkt seinen Preis, ob einem der zu hoch erscheint ist eine ganz andere Sache.

Daß die 2,5er deutlich billiger sind, liegt daran, daß sie nicht wirklich deutlich billiger im Unterhalt sind, fast ebensoviel Sprit brauchen wie ein 4.0 und daß es inzwischen den moderneren 2,4 gibt.

Ob man ein Hardtop braucht, ist Geschmackssache, man kann auch mit dem Softtop durch den Winter kommen.

Die Frage "wohin mit dem Hardtop" war wohl nicht ernst gemeint, das mußt du doch selbst wissen, ob und wo du Platz dafür hast.

Natürlich müssen die Scheiben beim Öffnen des Softtop raus. Ein Blick auf die Reißverschlüsse beantwortet die Frage. Wo du damit bleibst, ist auch deine Sache, entweder im Keller oder hinten rein in die Kiste.

Ausbau der Rückbank ist ein Kinderspiel. Aber frag jetzt nicht, wo du mit der Rückbank bleiben sollst.

Das Softtop sorgt ab 80 km/h, spätestens ab 100 km/h dafür, daß Radio hören oder eine Unterhaltung kaum noch möglich ist.

So....

Deine Fragen nach den Sondermodellen kann man unmöglich umfassend beantworten, da mußt du dich selbst informieren, allein bei Eingabe von "Jeep Wrangler + Twister" spuckt Google seitenwweise Infos aus, zu den anderen Modellen auch.

Also, nix für ungut, aber ein bißchen selbst beschäftigen mit dem Thema Wrangler muß man sich im Vorwege schon.

Max
 

musberg

Member
Mitglied seit
02.08.2006
Beiträge
9
Danke
0
Standort
Stuttgart
@Jeep:

Ein gepflegter Wrangler 4.0 hat nun mal einen geringen Wertverlust und auf dem Gebrauchtmarkt seinen Preis, ob einem der zu hoch erscheint ist eine ganz andere Sache.
Ich bin wie Jeep_ der Meinung, dass hier gerade versucht wird, Mondpreise aufzurufen. Wie oft diese Preisvorstellungen tatsächlich durchgesetzt werden können, steht im übrigen auf einem ganz anderen Blatt. Wenn der Wertverlust tatsächlich so gering wäre, dann würde sich das m.E. auch z.B. in der Schwacke-Liste niederschlagen, was aber nicht der Fall ist.

Ich denke, nein ich hoffe, dass in den nächsten Wochen mit dem Ende der Sommersaison wieder mehr Fahrzeuge zum Verkauf angeboten werden und damit die Verkäufer von ganz allein drauf kommen, dass sie ein Fahrzeug besser zu einem fairen Preis anbieten sollten. Möchte mir nämlich selber gerne in den nächsten Wochen einen TJ zulegen...
 
hänschen

hänschen

Member
Threadstarter
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
70
Danke
0
Standort
Region H
Schade, dass mein Beitrag so einen Beigeschmack bekommen hat. Ich bin seit einigen Jahren in anderen Foren von meinem Erstfahrzeug unterwegs und bezeichne mich dort als Jemand, der Erfahrungen weiter gibt. Schade, dass es in diesem Forum aunders auszusehen scheint.

Ich habe lediglich ein paar Grundsatzfragen gestellt und das Intenet schon recht intesiv bemüht.

Da ich eigentlich nur wissen wollte, ob die Laglebigkeit eines 4Zylinders auch über die 150.000km noch gegeben ist, sehe ich das noch nicht als zu faul zum suchen an.

Schade, hier scheinen sich wohl nur "Experten" aus Selbsterfahrung zu beweihräuchern.

Hätte ich nicht erwartet, zumal es kein GTI Forum ist und hier sicher auch Leute etwas älteren Semesters aktiv sind.
 
deadman

deadman

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
2.078
Danke
27
Wenn der Wertverlust tatsächlich so gering wäre, dann würde sich das m.E. auch z.B. in der Schwacke-Liste niederschlagen, was aber nicht der Fall ist.

:rofl: :wave: :wave:

...dann wär ein 5.9er ja auch noch 15T€ wert. :hmmm:
In Wirklichkeit bekommst Du sie schon für 6T€.

Vergess, diese Listen - und geh nach dem Markt.
 
steelhorse

steelhorse

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
198
Danke
1
Standort
Hamburg
Da ich eigentlich nur wissen wollte, ob die Laglebigkeit eines 4Zylinders auch über die 150.000km noch gegeben ist, sehe ich das noch nicht als zu faul zum suchen an.

Schade, hier scheinen sich wohl nur "Experten" aus Selbsterfahrung zu beweihräuchern.
Nun bleib doch mal ganz cool.

Du mußt einfach verstehen, daß sich zu deiner Frage keine grundsätzliche Aussage machen läßt.
Wir sprechen hier nicht über einen Golf, sondern über ein Geländefahrzeug.

Wenn ein 2,5 anständig gewartet wurde, im Straßenbetrieb gefahren wurde, kein Zugfahrzeug war, dann sind Fahrleistungen von 250.000 km keine Seltenheit.

Es gibt aber auch Exemplare, die mit wesentlich weniger km auf der Uhr ausgelutscht sind.

Der Motor ist grundsätzlich nicht das Problem bei einem Wrangler, je nach Einsatz gibt es einen Haufen Teile, die Ärger machen können (oder nicht), die man bei modernen Fahrzeugen überhaupt nicht kennt.

Darum mußt du dir einen Geländewagen persönlich ansehen, dir ein Bild machen vom Zustand, ihn probefahren, hinhören, hinschauen, oft läßt der äußere Zustand und der Unterboden Rückschlüsse zu auf die Art und Weise, wie sein Vorbesitzer ihn behandelt hat und wie er eingesetzt wurde, auf der Straße oder im Gelände.

Darum sage ich, mit einem Wrangler muß man sich auseinandersetzen, entweder wird er just for fun gefahren, oder aber hart strapaziert. Grundsätzlich ist der 2,5 ein sehr robuster Motor.

Mal so ganz ohne Selbstbeweihräucherung

Max
 
steelhorse

steelhorse

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
198
Danke
1
Standort
Hamburg
Ich denke, nein ich hoffe, dass in den nächsten Wochen mit dem Ende der Sommersaison wieder mehr Fahrzeuge zum Verkauf angeboten werden und damit die Verkäufer von ganz allein drauf kommen, dass sie ein Fahrzeug besser zu einem fairen Preis anbieten sollten.
Was du völlig vergißt ist, daß 2007 ein neuer Wrangler auf den Markt kommt.

Und der schmeckt den Traditionalisten nicht so gut.

Und somit werden die Preise für gute `TJ´s und auch für anständige YJ´s richtig anziehen.

Ob Sommer oder Winter....völlig egal.

Einer der größten DC-Händler in Deutschland hat derzeit gerade mal einen gebrauchten TJ und einen Sahara (Tageszulassung) auf dem Hof stehen.

Wenn du eine GUTEN (!!!!) TJ kaufen willst, dann mußt du Marktpreise bezahlen, und die sind nicht von schlechten Eltern.....die Mühlen bekommst du natürlich billiger.

Schwacke???? Doch nicht beim Wrangler, vergiß es und informier dich mal vor Ort...Bitte!!

Max
 

musberg

Member
Mitglied seit
02.08.2006
Beiträge
9
Danke
0
Standort
Stuttgart
Ob Sommer oder Winter....völlig egal.

Einer der größten DC-Händler in Deutschland hat derzeit gerade mal einen gebrauchten TJ und einen Sahara (Tageszulassung) auf dem Hof stehen.

Wenn du eine GUTEN (!!!!) TJ kaufen willst, dann mußt du Marktpreise bezahlen, und die sind nicht von schlechten Eltern.....die Mühlen bekommst du natürlich billiger.

Schwacke???? Doch nicht beim Wrangler, vergiß es und informier dich mal vor Ort...Bitte!!

Max
Das Problem ist doch, was ist der Markt? Die DC-Händler ohne Angebot? Ebay, Autoscout, Mobile.de & Konsorten? Da hätte ich doch gerne etwas einigermaßen Unabhängiges, und das könnte schon so etwas wie Schwacke sein... Kann auch anders heißen, das ist mir wurscht. Nur ist das Angebot halt im Moment noch sehr gering und das verdirbt die Preise. Ich hoffe weiter auf den Herbst...

Wenn hier im Forum immer mal wieder ein Wagen zur Diskussion gestellt wird, dann ist sich die Gemeinde doch auch immer sehr schnell einig, dass z.B. ein 98-Wrangler je nach Erhaltung und Ausstattung bei 6 bis maximal 8 TEUR liegen kann, immerhin ist die Kiste bereits 8 Jahre alt. Wenn ich mir dann die einschlägigen Plattformen anschaue, glauben ne ganze Menge Leute, dass sie für solche Autos 50 Prozent vom Neupreis bekommen, und das noch von privat und ohne Garantie...

Im übrigen würde ich mich gerne vor Ort informieren hier im Großraum Benztown; bloß wo??? Die Kisten mit dem Stern werden hier an jeder Straßenecke wie Sauerbier angeboten, aber Jeep ist hier Mangelware, zumindest meinem Kenntnisstand nach. Vielleicht hat ja jemand einen guten Tipp...
 
Thomas K.

Thomas K.

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
912
Danke
1
Standort
Wolfsburg
Das Problem ist doch, was ist der Markt? Die DC-Händler ohne Angebot? Ebay, Autoscout, Mobile.de & Konsorten? Da hätte ich doch gerne etwas einigermaßen Unabhängiges, und das könnte schon so etwas wie Schwacke sein... Kann auch anders heißen, das ist mir wurscht. Nur ist das Angebot halt im Moment noch sehr gering und das verdirbt die Preise. Ich hoffe weiter auf den Herbst...
Du kannst aber einen Wrangler nicht mit anderen Autos vergleichen, es sein denn sie sind Stock.
Das heißt, kaum ein Wrangler sieht aus wie der andere, und hat diverse Extras und Umbauten (ohne verbastelt zu sein).
Du kannst natürlich sagen, das jedes Auto 4 Räder hat und es egal ist wie groß
oder gut die sind und du bezahlst nur Serie aber der Liebhaber denkt da anders.
Und zum Glück ist es beim Wrangler so, das die Guten weit über "Schacke" gehandelt werden.

Sollte mal einer "fertig" sein und den normalen Zeitwert nicht mehr bringen,
würde ich den auch nicht mehr kaufen wollen. Man sollte sich glaube ich nicht zu viele Hoffnungen auf
Preise unter 5 - 6 T-Euro machen.

Wer einen Guten findet, sollte ihn auch kaufen. Die wirklich Guten sind sehr rar.
Zur Begutachtung wird sich sicherlich ein Jeeper aus deiner Umgebung finden,
der die Schwachstellen des Wranglers kennt und findet. In Motor kann natürlich keiner schauen,
und eine Garantie kann das auch nicht sein.



:rofl:
 
Bonsai

Bonsai

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
312
Danke
0
hi hänschen

da gibts nur kaufen oder nicht kaufen.
die entscheidung wird dir hier keiner abnehemen können die muß du dir selbst stellen.
wenn so was schon immer höhre.
und ich hab das gefühl das viele die solche unsinnigen fragen stellen gar nicht wissen wie sich der wrangler fährt..
er ist holprich,laut säuft wie ein loch er schwankt und wankt und vieles mehr.
der wrangler ist nur nicht irgendein auto das ist kult und keine yuppi kiste.
sowas mag man oder man haßt es.
und zum anderen ein anständig gepflegter wrangler kostet halt sein geld und er ist es auch wert,ist meine meinung.
mußte ich nur mal sagen,denn ab und zu kommt man sich hier vor wie im bmw forum.
sorry

horst
 

musberg

Member
Mitglied seit
02.08.2006
Beiträge
9
Danke
0
Standort
Stuttgart
Du kannst aber einen Wrangler nicht mit anderen Autos vergleichen, es sein denn sie sind Stock.
Das heißt, kaum ein Wrangler sieht aus wie der andere, und hat diverse Extras und Umbauten (ohne verbastelt zu sein).
Du kannst natürlich sagen, das jedes Auto 4 Räder hat und es egal ist wie groß
oder gut die sind und du bezahlst nur Serie aber der Liebhaber denkt da anders.
Du sagst es, Liebhaberpreise. Und dass Extras und Umbauten Geld kosten ist auch klar. Es wird aber den Wiederverkaufswert nur marginal erhöhen, weil eben nur die allerwenigsten genau den gleichen Geschmack haben und dann auch bereit sind, dafür den entsprechenden Preis zu bezahlen.

Und zum Glück ist es beim Wrangler so, das die Guten weit über "Schacke" gehandelt werden.
Und die schlechten nicht??? :rofl:

er ist holprich,laut säuft wie ein loch er schwankt und wankt und vieles mehr.
der wrangler ist nur nicht irgendein auto das ist kult und keine yuppi kiste.
sowas mag man oder man haßt es.
und zum anderen ein anständig gepflegter wrangler kostet halt sein geld und er ist es auch wert,ist meine meinung.
mußte ich nur mal sagen,denn ab und zu kommt man sich hier vor wie im bmw forum.
Weil ich den Wrangler schon gefahren bin, werde ich meinen BMW ja auch behalten; mit dem kann ich nämlich ganz entspannt mit 150 über die Autobahn düsen und mich mit meinem Nebensitzer noch unterhalten.

Der Jeep ist just for fun, zum Angeben, zur Selbstdarstellung oder all die anderen Gründe, die bloß keiner zugibt... jetzt gehört er ja sogar zu den sparsamsten Autos, was in einem aktuellen thread hier gerade mal wieder bewiesen wird. Was man sich doch alles einreden kann :wave:
 
headranger

headranger

Alla hopp dann...
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
2.152
Danke
2
Standort
Speyer
Der Jeep ist just for fun, zum Angeben, zur Selbstdarstellung oder all die anderen Gründe, die bloß keiner zugibt... jetzt gehört er ja sogar zu den sparsamsten Autos, was in einem aktuellen thread hier gerade mal wieder bewiesen wird. Was man sich doch alles einreden kann :rofl:

Wer's nötig hat!
Ich fahre meinen Wrangler (wie vor ihm 12 andere Offroader) sowohl beruflich (als Förster) als auch privat seit 2001 rd. 20.000 km im Jahr.
Auf die Idee ihn als Angeberauto zu sehen, bin ich allerdings noch nicht gekommen.

Gruß
Hans
 
sixpack

sixpack

Sixpack
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
532
Danke
18
Standort
Bremerhaven
Zuerst sollte sich ein Frischling in Sachen Wrangler fragen,

Warum will ich gerade einen Wrangler?

Will ich Offroad oder eigentlich eher einen für die EIsdiele?

Will ich spartanisch oder eher komfortalbel?

Bin ich Schrauber oder lasse ich Schrauben?

Und jetzt die wichtigste Frage

Kann ich Ihn mir überhaupt leisten.

Der Wrangler ist nun mal kein Allerweltsauto.

Tja die Entscheidung ob YJ oder TJ ist Geschmacksache. Genauso war es ob CJ7 oder YJ. Da kann keiner richtig helfen. Ist Glaubenssache..

Bei komfortabel würde ich eher auf TJ gehen.

Verbrauch ist auch immer eine beliebte Frage. Wer Wrangler oder Ami mit V8 fahren will, sollte sich im klaren sein, sie schlucken ganz gerne. Je nach Bleifuss des Fahrers. Wenn ich das aber mit moderen SUVs wie von VW, Mercedes etc, die im Gegensatz dazu teilweise Super PLus fahren, hält es sich in Grenzen.

Glaube zwar nicht Dir weitergeholfen zu haben, aber kann einige hier verstehen bei solchen Fragen etwas gereizt wirken. Wenn ich an Fragen denken die mir schon gestellt worden sind............ :rofl:

Ach ja Schwacke DAT etc vergesse mal schnell, der Markt bestimmt und Dein Verhandlungsgeschick. Im übrigen sind viele YJ Reimporte.

Wenn ich zum Beispiel ein Fahrzeug kaufe, welches ich noch nie gehabt hatte, kaufe ich mir ein recht günstiges. Gefällt es mir dann nicht, wird es wieder verkauft. Meistens ist dann der Verlust geringer als bei einem teureren Fahrzeug.

Gruss
Sixpack
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Immer noch auf der Suche und Grundsatz-Fragen zur Kaufentscheidung

Immer noch auf der Suche und Grundsatz-Fragen zur Kaufentscheidung - Ähnliche Themen

  • Jeep Wrangler TJ steht immer noch.......Wegfahrsperre

    Jeep Wrangler TJ steht immer noch.......Wegfahrsperre: Hallo Jeepfahrer, nach Monaten melde mich erneut, da ich NIRGENDWO Hilfe bekomme.....es ist nur noch zum schreien. Die Wegfahrsperre konnte mir...
  • Vorderachse knackt immer noch...

    Vorderachse knackt immer noch...: Moin,   es regt mich momentan etwas auf dass ich das knacken der Vorderachse nicht zum schweigen bringen kann. Bin mit meinem Latein auch etwas am...
  • GC 2011 5.7 mit BRC geht manchmal im Schiebebetrieb immer noch aus

    GC 2011 5.7 mit BRC geht manchmal im Schiebebetrieb immer noch aus: Hallo   Ich hatte es zu Beginn meiner Zeit mit dem Jeep hier schon mal gepostet: im Schiebebetrieb geht er manchmal aus. Meine Frau, die den Wagen...
  • Suche immer noch Wagen

    Suche immer noch Wagen: Hallo, nachdem Ihr mir bei meinem letzten Kaufansatz (da war die Heizung defekt) die event. anfallenden Arbeiten beschrieben habt, ist dieser...
  • Immer noch am Suchen...

    Immer noch am Suchen...: Hallo, nachdem ich nun schon längere Zeit nach einem WJ Ausschau halte, ist mir jetzt wieder ein Fahrzeug im I-Net aufgefallen. WJ 4,7. Bj 2001...
  • Ähnliche Themen

    • Jeep Wrangler TJ steht immer noch.......Wegfahrsperre

      Jeep Wrangler TJ steht immer noch.......Wegfahrsperre: Hallo Jeepfahrer, nach Monaten melde mich erneut, da ich NIRGENDWO Hilfe bekomme.....es ist nur noch zum schreien. Die Wegfahrsperre konnte mir...
    • Vorderachse knackt immer noch...

      Vorderachse knackt immer noch...: Moin,   es regt mich momentan etwas auf dass ich das knacken der Vorderachse nicht zum schweigen bringen kann. Bin mit meinem Latein auch etwas am...
    • GC 2011 5.7 mit BRC geht manchmal im Schiebebetrieb immer noch aus

      GC 2011 5.7 mit BRC geht manchmal im Schiebebetrieb immer noch aus: Hallo   Ich hatte es zu Beginn meiner Zeit mit dem Jeep hier schon mal gepostet: im Schiebebetrieb geht er manchmal aus. Meine Frau, die den Wagen...
    • Suche immer noch Wagen

      Suche immer noch Wagen: Hallo, nachdem Ihr mir bei meinem letzten Kaufansatz (da war die Heizung defekt) die event. anfallenden Arbeiten beschrieben habt, ist dieser...
    • Immer noch am Suchen...

      Immer noch am Suchen...: Hallo, nachdem ich nun schon längere Zeit nach einem WJ Ausschau halte, ist mir jetzt wieder ein Fahrzeug im I-Net aufgefallen. WJ 4,7. Bj 2001...
    Oben