Ich willeinen Cherokee kaufen und weiss nicht welchen

Diskutiere Ich willeinen Cherokee kaufen und weiss nicht welchen im Cherokee XJ, MJ Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; HalloJeeper, Ich bin derzeit auf der Suche nach einem Cherokee so um das Baujahr 97 herum. Leider habe ich bisher wenig Info gefunden welcher für...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

FestusJE

Member
Threadstarter
Mitglied seit
22.07.2006
Beiträge
12
Danke
0
Standort
Bovenden
HalloJeeper,

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem Cherokee so um das Baujahr 97 herum.
Leider habe ich bisher wenig Info gefunden welcher für mich tatsächlicg geeignet ist. Daher hier mal ein Paar Fragen.

1. Ich schwanke zwischen 2,5 TD und 4,0 L Benziner. Den Benziner kenne ich von einemBekannten.
- gibt es den 4,0 auch mit Schaltgetriebe ??? bzw. wie Störungsanfällig ist die Automatik ?
- ich habe hier schon einiges über Thermische Probleme beim Diesel gelesen, wie dramatisch ist das eigentlich ???

- welche Verbrauchsdaten sind bei beiden Motoren realistisch ???

- Welche Laufleistungen sind realistisch,und wieviel darf so ein Motörchen gelaufen haben beim Kauf ???

- Auch interessieren mich natürlich die Steuern und die VErsicherungssituation.

Es wäre super wenn ihr mir da mal ein wenig weiterhelfen könntet

Gruß Matthias
 
carlsson

carlsson

Member
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
862
Danke
0
Standort
Holzkirchen
hallo, ich versuche es mal, kann allerdings nur beim benziner helfen:
schaltgetriebe gibts beim 4.0- habe es selber und kaum probs
steuer fürn 4.0 ohne €2 beläuft sich auf fast 650€ im jahr
vom motor her top, zieht gut und ist haltbar- km um zu kaufen von 0-180tsd- sollte aber dann gepflegt sein.
wobei das mit den km. immer ansichtssache ist, manche kaufen auch welche mit 250tsd. und mehr
versicherung ist immer unterschiedlich, je nach anbieter.
und verbrauche: meiner braucht auf der autobahn bei 150 14,5 liter, im gelände oder in der stadt kommste über 17.
beim diesel kenne ich vom forum her nur probleme mit den köpfen, die gerne reißen(renault-diesel)

hoffe grob geholfen zu haben.
gruß
felix
 
cherokee xj

cherokee xj

high octane petrolhead
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
24.000
Danke
6.036
Fahrzeug
XJ 4.0 nonHO Limited
ZJ 5.2 Limited
ZJ 5.9 LX Canada
Hallo Matthias,

nun, wie du vielleicht gesehen hast, ist unser Forum letzte Woche einem Hackerangriff zum Opfer gefallen und sämtliche Threads, auch zu diesem Thema sind unwiderbringlich verloren gegangen. :wave:

Welchen Indianer du dir jetzt kaufst, mußt du letztendlich selbst entscheiden. Jedenfalls sind es vom Fahrspass her zwie völlig verschiedene Fahrzeuge. :wave:

Ich kann an dieser Stelle auch nur für den Benziner sprechen, der einfach meiner Meinung nach das Fahrzeug ist, was einfach mehr Spass macht :wave:
Was den Motor angeht, wirst du da sicher weniger Probleme haben, als beim Diesel VM. Laufleistungen jenseits der 100 TKM stellen an für sich kein Problem dar, beim Diesel schon eher durch die thermischen Probleme, die diese Variante mit sich bringt.

4.0 XJ mit Schaltgetriebe sind eher selten, die meisten sind mit Automatik was auch durchaus seine Vorteile
hat. Sei es nun im Gelände oder beim gemütlichen Cruisen in der City oder über Land.Zum Thema Verbrauch kann man nur sagen, daß dieser durchaus unterschiedlich sein kann. Zum einen hängt es natürlich davon ab, wie nervös dein rechter Fuß ist, zum anderen natürlich auch massgeblich davon, wo du wohnst. In bergigen Regionen, wie z.B. bei mir in der Umgebung verbrauchst du natürlich mehr, als auf dem platten Land. Unterm Strich kann man aber sagen, daß man mit 12-15 Liter rechnen muß, obschon es hier einige gibt, die einfach nicht unter 18 Liter kommen, egal, wie und wo Sie fahren.

Steuerlich betrachtet kannst du das Fahrzeug mit einem KLR oder Vorkat nachrüsten, Kosten hierfür liegen so um die 300 Euro. Dann bezahlst du anstatt 15.13 Euro / 100ccm um die 7.00 Euro / 100ccm. Versicherungstechnisch gibt es sicher regionale Unterschiede und hängt natürlich auch von deiner SF ab.
Ich zahle im 1/4 Jahr Für Haftpflicht und TK bei 40% um die 150.00 Euros.

Gruß

Micha :shocked:
 
micha 4.0

micha 4.0

Premium Member
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
318
Danke
0
Standort
Stuttgart / Württ.
Hallo,

kann mich da auch nur anschließen. Fahr selber nen 88er 4.0. Hab nen KLR drin und bin somit Euro 2, d.h. ich zahl 294,- Euro Steuer. Hab das Teil mal günstig bei ebay geschossen.

Versicherung sind bei mir bei 55% ca 450,- pro Jahr inc. Teilkasko...

Zum Sprit: brauch ich grad so um die 15 - 16 Liter. Kann aber auch mehr werden. Liegt halt an dem verd... ;) rechten Fuß. Hab ihn aber noch nie über die 20 Liter bekommen... :wave:

Ansonsten ein absolut robustes Auto ( Motor, Automat, Getriebe, etc. ). Soll welche mit über 350 tkm auf der Uhr geben. Und das Automatikgetriebe kannst normal locker für 2 Autoleben nehmen... :)

Und wenn ich dran denke, was für mein Bj. alles an Bord ist: Leder, Klima, Tempomat, Automat,... :shocked:

Also ich würd mir den 4.o sofort wieder kaufen. bzw geb meinen eh nimmer her... :) :wave: :wave:
 
blackbeauty

blackbeauty

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
414
Danke
41
Standort
bei Lüneburg
...und zur Not kannste ihn noch auf Gasbetrieb umrüsten. Da gibt es beim Diesel leider keine Alternative :shocked:
 
Silko3

Silko3

Member
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
1.322
Danke
2
Standort
S L F / Thüringen
hallo, ich versuche es mal, kann allerdings nur beim benziner helfenbeim diesel kenne ich vom forum her nur probleme mit den köpfen, die gerne reißen(renault-diesel)

felix

:shocked: felix.....er hats vom 2.5 td.......das ist KEIN renault. :wave:

meiner isse renault und isse 2.1 td und hat trotz seiner 215 tkm keine probleme mitten motor! :wave:

also mathias.....der 2.5 td isse italiener.

soll von alfa sein,hab ich gehöhrt,ohne garantie...

also,der hat 4 einzelne köpfe und der letzte ist unter der windschutzscheibe.
von daher bekommt der von oben keine luft und da er von der kühlung auch der letzte ist,geht der gerne hops wenn mann nicht aufpasst.

das problem kommt daher,das ein warmer motor nach abschaltung etwas nachwärmt.und dabei kann es zum kochen des wasser führen und der druck sammelt sich dann in den köpfen.da der letzte schlecht belüftet ist,geht der dann zuerst hops.

also,wenn der motor warm ist und du ihn vorm abstelln noch nachlaufen läst,kannste bedenkenlos über 300 tkm mit fahren.

wenn du ihn immer gleich abstellst,kann es sein,das du nach 100 km 2x neue köpfe drauf hast.

das mit dem nachwärmen habe ich auch bei meinem WG.
bei der fahrt war er noch bei 100 crad.dann ne pinkelpause....ich muste ihn abstellen,leider.
2 min später war er bei 115 grad.....bis 120 grad isser zugelassen.....war auch eng!
 
TDiesler

TDiesler

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
1.059
Danke
0
Die Diesel sind wenn du ihn schonend fährst langlebig.
Wenn, dann kauf dir einen, wo schon neue Köpfe verbaut sind.
Verbrauch bei meinem so bis 10-11l ( Sommer/Klimabetrieb), bis 12l ( Winter )
Benziner: ab 13l aufwärts

Kauf Dir nen Diesel, da haste im Winter keine Startprobleme, ist auch so eine Benzinerkrankheit.
Immer das ganze Verteilergedöns, Zündkabel etc. erneuern ist auch ganz schön nervig :shocked:

So, jetzt hab ich mal gegen die Benziner gelästert :wave:

:wave: Andy
 
carlsson

carlsson

Member
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
862
Danke
0
Standort
Holzkirchen
@silko:
IM SORRY :shocked: hatte das 2,5 glatt überlesen.
hast natürlich recht
 
cherokee xj

cherokee xj

high octane petrolhead
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
24.000
Danke
6.036
Fahrzeug
XJ 4.0 nonHO Limited
ZJ 5.2 Limited
ZJ 5.9 LX Canada
Und zum Thema Nachlaufkühlung beim Diesel schau dir mal den Umbau von Kurtla an:

Nachlaufkühlung VM

:shocked:

Micha
 
micha 4.0

micha 4.0

Premium Member
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
318
Danke
0
Standort
Stuttgart / Württ.
... segeln is au ned schlecht. :shocked: :wave: :wave:

ach und anschnallen tu ich mich beim losrollen. Aber jetzt is gut, pax... :wave:
 
TDiesler

TDiesler

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
1.059
Danke
0
Tja, die Diesler sind an der Macht :wave:

Am billigsten wär die Lösung Benziner der schon umgerüstet ist auf Gas :wave:
Das findest aber kaum, da man Ihn ja dann behalten will.

Gruß Andy :shocked:
 
Silko3

Silko3

Member
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
1.322
Danke
2
Standort
S L F / Thüringen
ich weis zwar nicht,wie das bei dem 2.5 td iss....

aber mein 2.1 läuft mit heizöl,rapsöl von aldi und halt diesel.selbst überlagerten benzin--der riecht dann so süßlich--hab ich letzten winter aus versehn mit reingeschüttet.danach hatte ich halt keine pommesbude mehr hinten raus sondern son undefinirbares etwas an geruch.


aber....dafür ist nun der dieselfilter zu. :shocked:

welch ein glück das ich im winter bei ebay einen für 7€ geschossen hab. :wave:

ich mag die diesel,da mann beim anfahren eine ungehäure kraft schon bei standgas hat.
ich hab erst vor kurzem den C5 meines bruders ausem graben gezogen mit standgas....da war die kiste mal wieder tot,wie halt jeden monat...ps,das war schon mit dem WG....beim xj wars nur der dukato,den ich vollbeladen angezogen hatte....

ps...kleiner tipp,leg dir ein abschleppseil rein.ich hab das schon sehr oft benötigt.aber es muß schon 3,5t aushalten.die anderen werden immer sehr schnell kurz durch die vielen knoten. :wave:
 
blackbeauty

blackbeauty

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
414
Danke
41
Standort
bei Lüneburg
Für PÖL und Biodiesel gibt es keine Freigabe :wave: . Wenn du das tanken willst, viel Spass. Der Dieselfilter ist ja nicht das Problem, sondern die anderen Kraftstoffberührten Teile. Und die Steuerersparnis ist demnächst auch weg. Mit einer kostspieligen Umbaumaßnahme solls gehen, aber bis die sich bezahlt macht :shocked:
Von der Leistung (DREHMOMENT nicht Pferdestärke!) sind zwischen dem 4,0 Benziner und dem 2,5 Diesel "nur" 10 Nm Unterschied. (Wobei sich diese 10 Nm wohl wie 100 Nm anfühlen müssen, wenn man der 4,0 ltr.-Fraktion glauben darf....)
 

Cherokeedriver

Member
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
12
Danke
0
Standort
Nürnberg
Hallo zusammen,
ich würde Dir ganz klar zum Diesel raten. Ich fahre einen 1998er 2,5 Liter Turbodiesel, Laufleistung 152000 km, ohne dass bis jetzt irgendetwas an den Zylinderköpfen gewesen wäre.
Probleme haben die Cherokees hauptsächlichn mit der Elektrik. Da hatte ich schon öfter Ärger.
Über den Verbrauch kann ich nur sagen: Ich fahre meinen Diesel mit Reifen der Größe 33x10,5/15 und Ersatzrad auf dem Dach. Wenn man ihn sachte fährt braucht er ca. 11,5 Liter. Bei zügigerer Gangart geht es dann auch mit 14,5 Litern(es geht auch mit 9,5 Litern mit Tempo 80 auf der Autobahn hinter einem LKW her).
Ich würde an Deiner Stelle auch bedenken, dass der Dieselmotor einen viel höheren Wirkungsgrad als ein Benziner hat und somit deutlich weniger verbraucht.(Benziner ca. 25% - Diesel 40%)
Fürs Gelände musst Du den Cherokee sowieso aufbocken und da ist dann der Unterschied zwischen Benziner und Diesel eh fast nicht mehr festzustellen.

Grüße aus dem sonnigen Mittelfranken
Thomas
 

FestusJE

Member
Threadstarter
Mitglied seit
22.07.2006
Beiträge
12
Danke
0
Standort
Bovenden
Hallo Leute,

schonmal vorab den besten Dank für die vielen ergiebigen Antworten.

vielleicht hier nochmal kurz den Einsatzrahmen des Cherokees bei mir.
Ich brauche den Wagen um mit einem Pferdeanhänger, und einem dazugehörigen Wasserwagen die Weiden in einem bergigen Waldgebiet zu erreichen. Weiterhin soll er mir beim Holz holen aus dem Wald behilflich sein, wobei er auch hier nur den Anhänger ziehen soll. Naja und zu guter letzt ein bis zweimal im Jahr mit dem Wohnwagen in den Urlaub. Echter Offroadeinsatz ist daher wohl unwarscheinlich.
Bisher erledige ich das mit einem Renault Espace, der ist nur besonders beim Holz holen und aufgrund der geringen Bodenfreihet und dem Frontantrieb im Wald und auf den Wiesen schnell an seiner Grenze
Gruß Matthias
 
SK Kölsch

SK Kölsch

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
687
Danke
0
Standort
Köln-Pochz
Hallo Matthias,

wenns Dir weiterhilft noch ein paar Kostenfakten zu meinem 98er XJ 4.0L Benziner:
Saisonkennzeichen Köln 03-10:
Steuer Euro2; 197€
Versicherung inkl. Teilkasko: 55%, jährliche Zahlung, Wohneigentum des Vaters, keine Garage, 9tkm/J für 309€


hat 153 TKM gelaufen und Automatik und Motor laufen gut. Habe hier und da meine Problemchen mit dem HA-Differential (bitte nicht hauen, Joachim) und der Kreuzgelenke.... habe aber noch zu wenig Zeit und KM mit ihm verbracht um etwas hilfreiches über die Zuverlässigkeit und Robustheit sagen zu können.

Aber auch bei mir soll der Cherokee ab und zu mal den WoWa ziehen. Vorteil: Heckantrieb!!!! Und der kann ja auch ordentlich ziehen. Garantiert mehr als dein Franzose. 3,25 sind auf jeden Fall drin. Für den Trailerbetrieb aber bitte keine 3-türige Variante nehmen... allein wegen des Holzes wird die für dich nicht in Frage kommen.... aber auch beim WoWa-Zug fährt man damit sicherer... wegen des längeren Radstandes.
 

Tarrega

Member
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
14
Danke
0
Ich hab neulich wo gelesen, dass der Erfolg des Cherokees mit dem Einsatz des
4.0L Motors begann.
Da kann ich nur sagen, joh, des glaub ich gern :shocked:

Man braucht ja nur mal die Beschleunigungswerte anzuschauen, da hat man doch sofort Lust
auf den Benziner. Als Zuckerle gibts dann noch einen guten Sound und sozusagen auch Freude am Fahren.

Also, willst was gscheits, nimm en Benziner.



Gruß, Tarrega
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Ich willeinen Cherokee kaufen und weiss nicht welchen

Ich willeinen Cherokee kaufen und weiss nicht welchen - Ähnliche Themen

  • Jeep Grand Cherokee ZG 5.2l Endeavor

    Jeep Grand Cherokee ZG 5.2l Endeavor: Moin liebe Gemeinde, wies der Teufel will, muss ich mich auf Grund familiärer und allgemeiner Lebensumstände von meinem gerade erst erstandenen...
  • Automatikgetriebeöl Grand Cherokee WH CRD 2007

    Automatikgetriebeöl Grand Cherokee WH CRD 2007: Hallo Zusammen, Ich möchte bei meinem 2007er WH CRD 4x4 (Quadra-Drive II) das Getriebeöl wechseln! Lt. Info´s sollte da Fuchs ATF 4134 rein. Auf...
  • Suche: Grand Cherokee WJ Benziner

    Suche: Grand Cherokee WJ Benziner: Hallo zusammen Ich suche im Auftrag einen gepflegten Jeep Grand Cherokee WJ. Der Jeep muss TÜV und sollte nicht zu viel KM haben. Bitte keinen...
  • Einbauort Hupe bei Cherokee xj

    Einbauort Hupe bei Cherokee xj: Wer kann mir sagen wo das Relais der Hupe verbaut ist? Sie hat plötzlich in der Nacht dauergehupt, Batterie musste abgeklemmt werden, Sicherung...
  • Hallgeber tauschen Cherokee XJ

    Hallgeber tauschen Cherokee XJ: Hallo, Weiß hier jemand zufällig ob ich für das ersetzen des Hallgebrs an meinem Cherokee XJ bj:94 den kompletten Zündverteiler ausbauen muss?
  • Ähnliche Themen

    • Jeep Grand Cherokee ZG 5.2l Endeavor

      Jeep Grand Cherokee ZG 5.2l Endeavor: Moin liebe Gemeinde, wies der Teufel will, muss ich mich auf Grund familiärer und allgemeiner Lebensumstände von meinem gerade erst erstandenen...
    • Automatikgetriebeöl Grand Cherokee WH CRD 2007

      Automatikgetriebeöl Grand Cherokee WH CRD 2007: Hallo Zusammen, Ich möchte bei meinem 2007er WH CRD 4x4 (Quadra-Drive II) das Getriebeöl wechseln! Lt. Info´s sollte da Fuchs ATF 4134 rein. Auf...
    • Suche: Grand Cherokee WJ Benziner

      Suche: Grand Cherokee WJ Benziner: Hallo zusammen Ich suche im Auftrag einen gepflegten Jeep Grand Cherokee WJ. Der Jeep muss TÜV und sollte nicht zu viel KM haben. Bitte keinen...
    • Einbauort Hupe bei Cherokee xj

      Einbauort Hupe bei Cherokee xj: Wer kann mir sagen wo das Relais der Hupe verbaut ist? Sie hat plötzlich in der Nacht dauergehupt, Batterie musste abgeklemmt werden, Sicherung...
    • Hallgeber tauschen Cherokee XJ

      Hallgeber tauschen Cherokee XJ: Hallo, Weiß hier jemand zufällig ob ich für das ersetzen des Hallgebrs an meinem Cherokee XJ bj:94 den kompletten Zündverteiler ausbauen muss?
    Oben