Hutchinson Beadlock

Diskutiere Hutchinson Beadlock im Reifen und Felgen Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; Hallo Gemeinde! Scheinbar sind die 8x15 WA-0398 fürn TJ schwer bis nichtmehr zu bekommen. Alternativ hab ich gesehen dass die 8,5x17 mit...
Schebi

Schebi

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.01.2021
Beiträge
82
Danke
153
Standort
Murtal/Steiermark
Fahrzeug
TJ'06
T5'10
Hallo Gemeinde!

Scheinbar sind die 8x15 WA-0398 fürn TJ schwer bis nichtmehr zu bekommen.
Alternativ hab ich gesehen dass die 8,5x17 mit Adapterplatten am TJ schon montiert wurden.

Grundsätzlich hab ich jetzt ja 10x15 ET-43 mit 33x12,5 gekauft.
Ich möchte mir aber für die Zukunft eine Beadlockoption aufmachen.
Und am besten gleich beim TÜV mit absegnen lassen.

Gibts hierzu Erfahrungen?
In 17" gibts keinen 33x12,5 vom Cooper STT PRO. Welcher Reifen wäre da stimmig.
Bekommt man irgendwie TÜV-Gutachten für eine Vorab-Eintragung?
Sind diese Adapterplatten überhaupt zugelassen?

Vielleicht hat jemand schon mal so ein Problem gelöst und kann mir helfen.
Danke,
LG
Schebi
 
Bodo XJ

Bodo XJ

Überzeugungstäter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
12.547
Danke
6.370
Standort
86732
Fahrzeug
JEEP - was sonst?
Hm ... ich fasse mal zusammen :unsure:
Du hast Felgen gekauft im Format 10x15 ET-43.
Darauf sollen/wurden montiert 33/12.5/15

Das bedeutet über den 'Dicken Daumen' kalkuliert, dass beidseitig in der Breite ca. 12,5cm
mehr Radabdeckung notwendig ist, wie bei der original Bereifung 225/70/15.
Ich gehe mal aus, das hast Du im Griff.

Wenn das soweit technisch und juristisch gelöst ist, bleibt eine beidseitige ET-Verschiebung von
mathematisch 75,25mm.
Entsprechend sollte man den ET-Wert der Felge und den ET-Wert der SPV/Adapter abstimmen.
Das ist nur ein mathematisches Geplänkel ... :coolman:
 
Schebi

Schebi

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.01.2021
Beiträge
82
Danke
153
Standort
Murtal/Steiermark
Fahrzeug
TJ'06
T5'10
Genau wie du sagst muss die Adapterplatte auf die Hutchinson abgestimmt sein.
Also im Vorfeld muss klar sein welche Felge und welche passende Adapterplatte.
Die Frage die ich mir stelle ist eher ob ich zu einem Gutachten komme ohne diese bereits zu kaufen, und ob das jemand auf Basis der mathematischen Berechnung eintragen würde.
Hat vielleicht hier wär diese Gutachten als PDF?
Ich glaub ich muss mal meinen TÜVer anrufen.
 
Schebi

Schebi

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.01.2021
Beiträge
82
Danke
153
Standort
Murtal/Steiermark
Fahrzeug
TJ'06
T5'10
Laut Datenblatt Offset -0,26" entspricht ET +6,6.
Also genau 50mm Adapterplatten.

Hat zufällig jemand ein Gutachten der WA-0594 zur Hand?
Dann könnte ich mal die Auflagen und Anmerkungen durchsehen.
Wäre sehr nett und hilfreich.

LG
 
Steira

Steira

brute force does not get you faster anywhere!
Mitglied seit
29.03.2018
Beiträge
2.698
Danke
1.618
Standort
am Berg
Fahrzeug
Jeep
Hallo Gemeinde!

Scheinbar sind die 8x15 WA-0398 fürn TJ schwer bis nichtmehr zu bekommen.
Alternativ hab ich gesehen dass die 8,5x17 mit Adapterplatten am TJ schon montiert wurden.

Grundsätzlich hab ich jetzt ja 10x15 ET-43 mit 33x12,5 gekauft.
Ich möchte mir aber für die Zukunft eine Beadlockoption aufmachen.
Und am besten gleich beim TÜV mit absegnen lassen.

Gibts hierzu Erfahrungen?
In 17" gibts keinen 33x12,5 vom Cooper STT PRO. Welcher Reifen wäre da stimmig.
Bekommt man irgendwie TÜV-Gutachten für eine Vorab-Eintragung?
Sind diese Adapterplatten überhaupt zugelassen?

Vielleicht hat jemand schon mal so ein Problem gelöst und kann mir helfen.
Danke,
LG
Schebi
mit 33ern hast du grundsätzlich schon mal die erste baustelle eröffnet. das wird mitm typseln lustig. 8% regel!
 
Schebi

Schebi

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.01.2021
Beiträge
82
Danke
153
Standort
Murtal/Steiermark
Fahrzeug
TJ'06
T5'10
mit 33ern hast du grundsätzlich schon mal die erste baustelle eröffnet. das wird mitm typseln lustig. 8% regel!
Das versteh ich grad nicht ganz. Hab hier ein Gutachten für die Felgen die diese Dimension bescheinigen mit gewissen Auflagen die alle erfüllt werden.
Könntest du mir das mit der 8%-Regel erklären, bitte?
Gehts da um die Tachoanpassung?
 
PlayfulBird

PlayfulBird

Überlebenskünstler
Mitglied seit
06.06.2018
Beiträge
3.053
Danke
3.963
Standort
Bavaria
Fahrzeug
Grand Cherokee WH 3.0 CRD
Gladiator Rubicon JT 3.6
Abgasgutachten bei Reifengrößeänderung

AKE / § 19.3 StVZO - ARBEITSANWEISUNG
1720774510588.png

Tacho muss sowieso halt angepasst werden wenn die echte Geschwindigkeit schneller als die angezeigte ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schebi

Schebi

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.01.2021
Beiträge
82
Danke
153
Standort
Murtal/Steiermark
Fahrzeug
TJ'06
T5'10
Danke für deinen Hinweis, aber wie ist das in Österreich!?
 
Todi

Todi

Member
Mitglied seit
14.06.2020
Beiträge
2.750
Danke
6.902
Standort
Unterallgäu
Fahrzeug
JLU Rubicon 2,2 Diesel MY 2020
Danke für deinen Hinweis, aber wie ist das in Österreich!?
Du hast doch in Österreich sowieso nicht die freie Gutachterwahl sondern musst zur Prüfstelle in deinem Zulassungsbezirk… da ist es doch deutlich einfacher das mit dem Prüfer vor Ort zu besprechen um verlässliche Aussagen und eine Einschätzung zu bekommen…
 
PlayfulBird

PlayfulBird

Überlebenskünstler
Mitglied seit
06.06.2018
Beiträge
3.053
Danke
3.963
Standort
Bavaria
Fahrzeug
Grand Cherokee WH 3.0 CRD
Gladiator Rubicon JT 3.6
Bodo XJ

Bodo XJ

Überzeugungstäter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
12.547
Danke
6.370
Standort
86732
Fahrzeug
JEEP - was sonst?
genauso
Übersetzungsänderung oder Reifengrößenänderung von 8% brauchen ein Abgasgutachten
.... ich habe keine Ahnung, wie das in Österreich ist und mache mal den Schlaubischlumpf :angel:

Meine Jeeps bekommen alle größere Räder, weil es subjektiv optisch attraktiv ist.
- der 31er ist ca. 13% größer
- der 32er ist ca. 16% größer
- der 33er ist ca. 20% größer
- der 35er ist ca. 27% größer
_______
Weil ich einerseits ein bisschen die Performance meiner Jeeps erhalten will und andererseits keinen
Diskussionsbedarf mit den Gutachtern zwecks der Vorgaben des Abgasgutachtens anstrebe, bekommen
meine Jeeps einfach andere Achsübersetzungen.

Basierend auf der 3,55er Übersetzung der Standard-Achsen verkürzt man mit
- der 3,73er Achse ca. 5%
- der 4,11er Achse ca. 14%
- der 4,56er Achse ca. 23%

Basierend auf der 3,07er Übersetzung vieler TJ-Achsen verkürzt man mit
- der 3,55er Achse ca. 14%
- der 3,73er Achse ca. 18%
- der 4,11er Achse ca. 25%
- der 4,56er Achse ca. 32%

Bisher war es immer so, dass vorstehende Darstellung den Prüfern ausreichte.
Das wollte kein Prüfer ausdiskutieren.

Unabhängig von vorstehenden Zeilen - vor dem Start eines solchen Projekts habe ich mich immer mit
'meinem' Gutachter abgestimmt, damit es hinterher keine Überraschungen gibt.
Weil letztendlich gibt der Gutachter die Rahmenbedingungen vor.
Wenn ich in diesem Gespräch das Gefühl bekam, der Gutachter kann oder will meiner Argumentation
nicht folgen, habe ich mir einen anderen Gutachter gesucht.
Das nur mal als abschließender Gedanke :coolman:

<vorstehende Angaben ohne Garantie - überprüft die Angaben bitte selbst>
 
PlayfulBird

PlayfulBird

Überlebenskünstler
Mitglied seit
06.06.2018
Beiträge
3.053
Danke
3.963
Standort
Bavaria
Fahrzeug
Grand Cherokee WH 3.0 CRD
Gladiator Rubicon JT 3.6
.... ich habe keine Ahnung, wie das in Österreich ist und mache mal den Schlaubischlumpf :angel:

Meine Jeeps bekommen alle größere Räder, weil es optisch attraktiv ist.
- der 31er ist ca. 13% größer
- der 32er ist ca. 16% größer
- der 33er ist ca. 20% größer
- der 35er ist ca. 27% größer
_______
Weil ich einerseits ein bisschen die Performance meiner Jeeps erhalten will und andererseits keinen
Diskussionsbedarf mit den Gutachtern zwecks der Vorgaben des Abgasgutachtens anstrebe, bekommen
meine Jeeps einfach andere Achsübersetzungen.

Basierend auf der 3,55er Übersetzung der Standard-Achsen verkürzt man mit
- der 3,73er Achse ca. 5%
- der 4,11er Achse ca. 14%
- der 4,56er Achse ca. 23%

Basierend auf der 3,07er Übersetzung vieler TJ-Achsen verkürzt man mit
- der 3,55er Achse ca. 14%
- der 3,73er Achse ca. 18%
- der 4,11er Achse ca. 25%
- der 4,56er Achse ca. 32%

Bisher war es immer so, dass vorstehende Darstellung den Prüfern ausreichte.
Das wollte kein Prüfer ausdiskutieren.

Unabhängig von vorstehenden Zeilen - vor dem Start eines solchen Projekts habe ich mich immer mit
'meinem' Gutachter abgestimmt, damit es hinterher keine Überraschungen gibt.
Weil letztendlich gibt der Gutachter die Rahmenbedingungen vor.
Wenn sich in diesem Gespräch das Gefühl bekam, der Gutachter kann oder will meiner Argumentation
nicht folgen, habe ich mir einen anderen Gutachter gesucht.
Das nur mal als abschließender Gedanke :coolman:

<vorstehende Angaben ohne Garantie - überprüft die Angaben bitte selbst>

Absolut bei dir und sehe ich genau so.
Meist einfach wichtig die richtigen Leute finden, die auch Lust haben. Dann geht viel.
Wenn nicht, reicht ja auch oft das die Spezis wissen das schon solche Karren problemlos abgenommen wurden.
Theoretisch haben die typischen Unternehmen ja auch was in petto, wenn doch mal ein TüVler anstrengend ist. zB theoretisch ist ja ein Wagen mit der Grösse Reifen und Übersetzung gleich einem identisch aufgebauten, wenn der dann mal ein Gutachten hatte, reicht das ja oft um Zustimmung zu bekommen.
Es ist halt immer wichtig mit den Onkels einen guten Ton und Laune zu haben.
Carly und Ich tun immer auf ganz blöd und legen brav unsere Mappe mit allen Unterlagen vor, dann haben die Jungen ganz schnell keine Lust mehr und winken alles durch, auch wenn es da noch diverse Tests gäbe.
 
Steira

Steira

brute force does not get you faster anywhere!
Mitglied seit
29.03.2018
Beiträge
2.698
Danke
1.618
Standort
am Berg
Fahrzeug
Jeep
wie bereits vorher erwähnt, müsstest du ein abgasgutachten erbringen. auf einer zertifizierten rolle mit abgasmessung. wird 5 stellig kosten, und die chancen, dass du nicht durchkommst sind dirchaus gegeben.
oder du änderst die achsübersetzung, sodass du wieder die gleiche drehzahl bei der geschwindigkeit wie vor dem umbau hast. was beim tj ohnehin sinnvoll wäre.
wenn das alles regelkonform umgebaut ist, kommst um ein gutachten vom ZT kaum herum, denn die landesreg. trägt ohne gesamtgutachten vom auto mal nix ein. auch wenn du gutachten für die einzelnen komponenten hast. und dann ist da noch die 40cm regel….
 
Bodo XJ

Bodo XJ

Überzeugungstäter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
12.547
Danke
6.370
Standort
86732
Fahrzeug
JEEP - was sonst?
Absolut bei dir und sehe ich genau so.
Meist einfach wichtig die richtigen Leute finden, die auch Lust haben. Dann geht viel.
Wenn nicht, reicht ja auch oft das die Spezis wissen das schon solche Karren problemlos abgenommen wurden.
Theoretisch haben die typischen Unternehmen ja auch was in petto, wenn doch mal ein TüVler anstrengend ist. zB theoretisch ist ja ein Wagen mit der Grösse Reifen und Übersetzung gleich einem identisch aufgebauten, wenn der dann mal ein Gutachten hatte, reicht das ja oft um Zustimmung zu bekommen.
Es ist halt immer wichtig mit den Onkels einen guten Ton und Laune zu haben.
Carly und Ich tun immer auf ganz blöd und legen brav unsere Mappe mit allen Unterlagen vor, dann haben die Jungen ganz schnell keine Lust mehr und winken alles durch, auch wenn es da noch diverse Tests gäbe.
... zur Abstimmung eines Prüfungstermins war ich mit unserem XJ `01 bei der lokalen TÜV-Stelle.
Ein XJ mit Low-Budget-Lift & längeren RE-Stoßdämpfer & 7,5x16ET20 & 265/70/16 & 3.55er-Achse.
Alle notwendigen Unterlagen schön zusammengestellt in einem Ordner, vorne mit Übersicht zu den
einzelnen Trennblättern.
Der Kollege bei der TÜV-Stelle hat mich empfangen, die AT-Reifen gesehen und meinte sofort, dass
diese Reifengröße so und so nicht gehen würde (bevor er den Ordner überhaupt in der Hand hatte).
Daraufhin habe ich ihm den Ordner in die Hand gedrückt mit der Bitte, da mal einen Blick rein zu
werfen.
Der hat den Ordner aufgeschlagen, die Übersicht wahrgenommen, den Rest mal durch die Finder gleiten
lassen und mir dann den Ordner zurückgegeben. "So was machen wir so und so nicht!"
Meinen Hinweis, dass ich hier im Hause bereits 4x mit einem fast identischen Umbau legalisiert hätte
und das dieser XJ jetzt der 5. wäre hat meinen Ansprechpartner nicht weiter interessiert.
Er hat mich einfach stehen lassen ... .

Aber ich 'liebe' diese TÜV-Stelle :rail:
Zwecks üblicher HU hat uns auch schon kommuniziert, dass ich mir lieber eine andere TÜV-Stelle suchen
soll, denn sonst könnte der XJ stillgelegt werden ... die Papiere zum XJ haben nicht interessiert.
 
Thema:

Hutchinson Beadlock

Hutchinson Beadlock - Ähnliche Themen

  • Beadlock Ring nachziehen

    Beadlock Ring nachziehen: Hi, Ich fahre seit ein paar Monaten das erste Mal auf echten Beadlocks (KMC Grenade) und bin etwas verunsichert wegen dem Nachziehen des Ringes...
  • Erfahrungen mit internal Beadlocks ?

    Erfahrungen mit internal Beadlocks ?: Hallo Jeeper, hat jemand schon Erfahrungen gesammelt mit den internal Beadlocks? Gibt es ja von verschiedenen Herstellern, z.B. die hier... Das...
  • Wuchten von Beadlock Felgen

    Wuchten von Beadlock Felgen: Hallo zusammen, hat jemanden Erfahrungen bei Reifenservice dazu bereits gemacht? Ich bekomme meine KMC-Beadlocks demnächst und stehe vor der...
  • Beadlock-Felgen

    Beadlock-Felgen: Hallo zusammen, eine Frage zum Erfahrungsaustausch... Wer fährt von Euch Beadlockfelgen und was für Erfahrungen habt ihr damit gemacht im...
  • Erfahrungen Beadlock Felgen Hutchinson oder Raceline

    Erfahrungen Beadlock Felgen Hutchinson oder Raceline: Der Umbau unseres JK steht an. Bisher sind Bawarrion Coffi Felgen eingeplant. Heute habe ich Hutchinson Rock Monster und Raceline Monster gesehen...
  • Ähnliche Themen

    • Beadlock Ring nachziehen

      Beadlock Ring nachziehen: Hi, Ich fahre seit ein paar Monaten das erste Mal auf echten Beadlocks (KMC Grenade) und bin etwas verunsichert wegen dem Nachziehen des Ringes...
    • Erfahrungen mit internal Beadlocks ?

      Erfahrungen mit internal Beadlocks ?: Hallo Jeeper, hat jemand schon Erfahrungen gesammelt mit den internal Beadlocks? Gibt es ja von verschiedenen Herstellern, z.B. die hier... Das...
    • Wuchten von Beadlock Felgen

      Wuchten von Beadlock Felgen: Hallo zusammen, hat jemanden Erfahrungen bei Reifenservice dazu bereits gemacht? Ich bekomme meine KMC-Beadlocks demnächst und stehe vor der...
    • Beadlock-Felgen

      Beadlock-Felgen: Hallo zusammen, eine Frage zum Erfahrungsaustausch... Wer fährt von Euch Beadlockfelgen und was für Erfahrungen habt ihr damit gemacht im...
    • Erfahrungen Beadlock Felgen Hutchinson oder Raceline

      Erfahrungen Beadlock Felgen Hutchinson oder Raceline: Der Umbau unseres JK steht an. Bisher sind Bawarrion Coffi Felgen eingeplant. Heute habe ich Hutchinson Rock Monster und Raceline Monster gesehen...
    Oben