Hoher Entladestrom bei verriegeltem Fahrzeug

Diskutiere Hoher Entladestrom bei verriegeltem Fahrzeug im Grand Cherokee WH, WK / Commander XK Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo Leute, es geht um einen Grand Cherokee, 3.0 CRD, Bj. 2006. Meines Erachtens nennt man das Modell WH, ist der direkte Vorgänger des...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Hobo

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.11.2010
Beiträge
7
Danke
0
Hallo Leute,

es geht um einen Grand Cherokee, 3.0 CRD, Bj. 2006. Meines Erachtens nennt man das Modell WH, ist der direkte Vorgänger des jetzt Ende 2011 neu herausgekommenen Grand Cherokee.

Ich habe das unliebsame Problem, eines zu hohen Entladestroms bei abgeschalteter Zündung und zwar fließen ca. 2A. (2A Entladestrom bei einer 95Ah Batterie, das kann jeder rechnen, was da passiert)
Die Fehlersuche ist schwierig weil ich entscheidende Informationen über Sicherungen/Relais nicht habe

Ob das Problem brandneu ist, kann ich nicht genau sagen. Ich hab den Wagen seit knapp 2 Jahren, ja vor Monaten war er beim Starten schon mal sehr schwach...........und jetzt bei der kürzlichen Kälte......aber die Batterie und die Lima sind es definitiv nicht.

Kernfrage: Welcher Verbraucher hängt an welcher Sicherung/Relais.
(Das mitgelieferte Handbuch ist wenig hilfreich.)

Was habe ich also bisher getan:
  • Alle Abdeckungen Unterboden/Motor und Innenkotflügel vorn entfernt und alle Kabel auf Sicht auf „Marderbiss“ besichtigt – ohne Ergebnis.
  • Alle Sicherungen an den mir zugänglichen Verteilern nacheinander gezogen mit laufender Strommessung mit Ergebnis, dass ich:
    • Im Motorraum 4 Sicherungen gefunden habe, über die bei abgeschalteter Zündung Strom fließt (zwischen 0,1A bis 0,7A).
      Dabei natürlich auch die sog. IOD-Sicherung, die bei längerer Standzeit gezogen werden soll. Mit eingesteckter IOD fließen 2,02 A mit gezogener immer noch 1,3A. (d.h. die IOD reduziert gerade mal ca. 0,7A.)
    • Unterm Lenkrad 3 Sicherungen identifiziert über die 0,1A bis 0,6 A fließen
      (Die einzelnen Sicherungen beschreibe ich weiter unten noch einmal detailliert.)
  • Handschuhfachleuchte gecheckt - ist o.k.
  • Motorraumleuchte - keine vorhanden
  • Radio/CD-Wechsler/Navi ausgebaut: ist für ca. 0,6-0,8A verantwortlicht
  • Anhänger Steckdose demontiert, gecheckt, gereinigt mit Kontaktspray getränkt
  • Innenverkleidung hi. links demontiert, Stecker von Steuergeräten gezogen: das hinterste Module ist für ca. 0,6A verantwortlich!

Jetzt die Gretchenfrage:
Wer kann mir Info geben, welche Sicherung welche Verbraucher versorgen.
D.h. Schaltpläne, Belegungsplan Sicherungskästen etc.

P.S.: An welche Relais/Stecker/Sicherungen darf ich nicht dran gehen bei angeschlossener Bordspannung, damit mir nicht die Airbags auslösen ???


Und hier die Details (Stromangaben: Differenz zwischen gesteckter/gezogener Sicherung; Angabe in Klammern: Nennstrom):

1. Motorraum / Spannungsversorgungsmodul (das Vordere, wenn man vor dem Fahrzeug steht):
IOD-Sicherung (15A/20A) 0,7A

2. Motorraum / Spannungsversorgungsmodul (das Hintere, wenn man vor dem Fahrzeug steht) ; Sichtweise vor dem Fzg stehend – Blick zum Heck:
  • Steckplatz 3, "Heckscheibenwischer/Zündung RO" 0,1A
  • Steckplatz 8, "Ausschaltverzögerung/Zusatzverbraucher/Sitzanlage" 0,2A
  • Steckplatz13, "Anschlussklemmleiste (JB Power)" 0,5 A
3. Innenraum-Fahrerseite (Sichtweise vom Fußraum nach vorn)
Mit ein bisschen Logik und Vergleich der Sicherungsstärken, läßt sich die Steckplatznummerierung im Fußraum/Fahrerseite auch kombinieren.
Ich glaube (nicht wissen) es ist wohl so:
  • Steckplatz 1, oben li, "Tonverstärker", 0,6 A
  • Steckplatz 12, 2.Reihe,3. v.ob.,"Speichertasten/Innenbeleuchtung" 0,1A
  • Steckplatz 16, 1.Reihe, 4. v.ob, "Lenksäulenmodul/Kombiinstrument/OBD Diagnosesystem" 0,2A

Fazit bis dato:
Es gibt diesen einen eindeutigen großen Fehler nicht, der für den Stromverbrauch von 2A verantwortlicht ist.
Da gibt es sooo viele Einzelströme von so 'ner Menge Komponenten.
Hervorstechen tun jedenfalls Radio/CD/Navi und das hintere Modul.
Aber selbst ohne Radio habe ich einen Entladestrom von 1,25A mit gezogener IOD-Sicherung immer noch 0,95A - selbst das ist deutlich zu hoch.

Werde mal den Freundlichen Fragen die Fehler auszulesen und ob es Möglichkeiten gibt die gesamte Systemelektronik zu checken/updaten/neu aufspielen.

Fragen zum Schluss also weiterhin:

Hat jemand einen Plan/Liste welche Verbraucher einzeln u. genau sich hinter o.g. Steckplätzen verbergen?
 
tom58

tom58

Member
Mitglied seit
27.02.2011
Beiträge
2.560
Danke
1.713
Standort
Holland u Polen
meinst du 2 A in der stunde?? da kannst du dein auto ja nach 2 tagen ruhe nicht mehr starten, oder meinst du in 24 stunden??
 

Hobo

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.11.2010
Beiträge
7
Danke
0
Meiner ist zwar das 2008er Modell und hat zumindest ein anderes Radio, aber mich macht stutzig, dass Dein Radio und andere Dinge so viel "Ruhestrom" ziehen sollten.

Frage: Du hast schon ca. 2 Minuten nach dem Verriegeln des Fahrzeugs gewartet, bis Du diese ganzen Ströme gemessen hast? So lange dauert es nämlich und erst dann werden verschiedene Komponenten final abgeschaltet.
Nee, nne ich habe nicht nur 2 min gewartet, sondern länger. Hab das Messinstrument heut nach dran gelassen und heute morgen als erstes abgelesen (wie gesagt, Zündung aus, Schlüssel raus und verriegelt) und immer noch 1,25A abgelesen so wie sonst nach wenigen Minuten.

Kleine Episode am Rande:
Beim Freundlichen war ich auch. Wollte die Plastikclipse für die Innenkotflügel kaufen (die gehen kaputt beim Ausbau); hatte er auch da, 12 Stck für 75€!!
Haben die bei Chrysler noch alle Latten am Zaun?? Ich war so sauer :-(((( , dass ich gegangen bin ohne nach einem Systemupdate für die Elektronik zu fragen. Das mußte ich erstmal verdauen. Die Clipse habe ich dann im Zubehör gekauft f. 11€/10Stck.

Ich hab dem Elektronik-Spuk erstmal ein Riegel vorgeschoben und habe einen Batterietrennschalter im Innenraum auf der Fahrerseite eingebaut. Jetzt habe ich zwar nach Trennen und Abschließen keine Alarmanlage und Fernbedienung mehr, aber dafür springt mein Auto mit 1000% Sicherheit an, da jetzt gar kein Strom mehr fließt, noch nicht mal 1mA :)) .
Das ist aber sicher nicht die finale Lösung - gibt mir aber was Zeit und ein fahrtüchtiges Auto.

Meine Fragen haben also immer noch Gültigkeit!
 
JeepCherokeeXJ

JeepCherokeeXJ

Member
Mitglied seit
22.05.2009
Beiträge
1.284
Danke
19
Standort
72131 Ofterdingen
Hi,

Ich bin jetzt nicht Elo Spezi (ich hasse Auto Elektrik!)

Aber ich kann dir was sagen bei Chrysler bekommst du nix geschenkt :rolleyes:
Du meinst bestimmt die Plastik Blindnieten? Bei meinem DC Händler 7€ das Stück.
Hab mir dan einen Satz mit spezieller Zange wo auch andere größen (jeweils 15stc. oder so) drin sind für 60€ gekauft.

Gruß Jan
 
tom58

tom58

Member
Mitglied seit
27.02.2011
Beiträge
2.560
Danke
1.713
Standort
Holland u Polen
wenn jetzt gar kein strom mehr fließt verlierst du doch auch die einstelllungen vom bordcomputer und mygig oder nicht???
 

Hobo

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.11.2010
Beiträge
7
Danke
0
O.K., das nehm ich erstmal in Kauf, dass "lernende" Syteme ihre Daten verlieren. Was nutzen mir gespeicherte Daten, wenn das Auto nicht anspringt und fährt?
Ich verzichte gerne auf all den Schnickschnack wie Sitzmemory, Uhrzeit per GPS, gespeicherte Radiosender etc. - ich will ja nur fahren. Hauptsache die Wegfahrsperre blockiert sich nicht eines Tages.
Jeep selber sagt im Handbuch, bei längerem Stillstand - bis 21 Tage - die IOD Sicherung ziehen und ab 21 Tage die Batterie abklemmen. Insofern dürfte das Batterie abklemmen/trennen soooo schädlich auf nicht sein.

Das ich wohl oder übel zum Freundlichen muß wg. Systemcheck dachte ich mir schon und werde ich auch machen (aber die Sache mit dem Wucherpreis für die Plastikclipse hatte mir die Stimmung ganz schön verhagelt).
Wenn man so googelt - hier im Forum und woanders - sieht man, dass ich mit dem Problem ja nicht alleine stehe. .....und da sieht man auch wie gering die Chancen sind das die Werkstätten einschl. Boschdienst für viel Geld wenig oder nichts bewirken.
Da stehen die Autos 14 Tage in der Werkstatt und nichts wird gefunden. Da geht soweit, dass die Auto gewandelt werden.
Da gibt es Jeepfahrer, die montieren ein Solarpanel auf dem Dach als Lösung!!!! - auch dies ist nicht gerade mein Ding.
 
Ralf

Ralf

Member
Mitglied seit
13.12.2006
Beiträge
1.349
Danke
135
Standort
BW
Jeep selber sagt im Handbuch, bei längerem Stillstand - bis 21 Tage - die IOD Sicherung ziehen und ab 21 Tage die Batterie abklemmen. Insofern dürfte das Batterie abklemmen/trennen soooo schädlich auf nicht sein.
Sehe ich genauso.
Unsere Notebooks und Computer laufen nach 4 stromlosen Wochen ja auch noch.
Einzig die "Anlernerei" dürfte dann etwas Zeit bzw. ausgedehnte Probefahrt erfordern.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Hoher Entladestrom bei verriegeltem Fahrzeug

Hoher Entladestrom bei verriegeltem Fahrzeug - Ähnliche Themen

  • Wrangler JL / JLU Höherlegungsfedern JKS 2,5"

    Wrangler JL / JLU Höherlegungsfedern JKS 2,5": Biete ein Set (2x VA, 2x HA) Höherlegungsfedern 2,5" von JKS an. Die Federn sind absolut neuwertig und unbeschädigt. Sie wurden dieses Jahr im...
  • WJ 4.7 höher legen

    WJ 4.7 höher legen: Hallo zusammen, Nachdem ich mit Eurer Hilfe meinen Dicken wieder zum Leben erwacht habe (Dank an Konstantin) und der V8 super schnurrt, möchte...
  • Höherlegung mit H-Zulassung

    Höherlegung mit H-Zulassung: Hallo Wrangler-Enthusiasten, ich bin seit kurzem stolzer Besitzer eines YJ von 1990 mit H-Zulassung:drive:. Da aus meiner Sicht aber ein...
  • Panhard Stab bei 1,5" höherlegung schon zu kurz?

    Panhard Stab bei 1,5" höherlegung schon zu kurz?: Moin zusammen, gestern wollt' ich meine Buchse vorn im Panhard tauschen - leider ist die von Eberle gekaufte Lösung ein paar mm zu breit von der...
  • 2.7 CRD hoher Entladestrom Kriechstrom 1.8A - IOD Sicherung 8 + 15

    2.7 CRD hoher Entladestrom Kriechstrom 1.8A - IOD Sicherung 8 + 15: Hallo zusammen,   ich bin vor kurzem zu einem Jeep Grand Cherokee 2.7 CRD, Baujahr 2003, 164'km gekommen. Leider währte die Freude bisher nicht...
  • Ähnliche Themen

    • Wrangler JL / JLU Höherlegungsfedern JKS 2,5"

      Wrangler JL / JLU Höherlegungsfedern JKS 2,5": Biete ein Set (2x VA, 2x HA) Höherlegungsfedern 2,5" von JKS an. Die Federn sind absolut neuwertig und unbeschädigt. Sie wurden dieses Jahr im...
    • WJ 4.7 höher legen

      WJ 4.7 höher legen: Hallo zusammen, Nachdem ich mit Eurer Hilfe meinen Dicken wieder zum Leben erwacht habe (Dank an Konstantin) und der V8 super schnurrt, möchte...
    • Höherlegung mit H-Zulassung

      Höherlegung mit H-Zulassung: Hallo Wrangler-Enthusiasten, ich bin seit kurzem stolzer Besitzer eines YJ von 1990 mit H-Zulassung:drive:. Da aus meiner Sicht aber ein...
    • Panhard Stab bei 1,5" höherlegung schon zu kurz?

      Panhard Stab bei 1,5" höherlegung schon zu kurz?: Moin zusammen, gestern wollt' ich meine Buchse vorn im Panhard tauschen - leider ist die von Eberle gekaufte Lösung ein paar mm zu breit von der...
    • 2.7 CRD hoher Entladestrom Kriechstrom 1.8A - IOD Sicherung 8 + 15

      2.7 CRD hoher Entladestrom Kriechstrom 1.8A - IOD Sicherung 8 + 15: Hallo zusammen,   ich bin vor kurzem zu einem Jeep Grand Cherokee 2.7 CRD, Baujahr 2003, 164'km gekommen. Leider währte die Freude bisher nicht...
    Oben